Kauft Ihr Lebensmittel mit abgelaufenem MHD?

G

Benutzer

Gast
Ich achte ehrlich gesagt kaum auf das MHD. Nur darauf, dass ich einmal geöffnete Sachen zügig verbrauche.
 

Benutzer167764 

Öfters im Forum
Im Asia-Shop gab es mal abgelaufene Heinz Baked Beans-Dosen zum Preis der Billigmarke, die ich verwende.

Die waren aus mehreren, hauptsächlich aber zwei Fertigungsschüben (wie lautet das französische Fremdwort dafür, bitte?), jeweils ca. drei und sechs Monate abgelaufen. Bei zweien von 14 hatte ich nicht so viel Freude. Damals habe ich aber verbeulte Dosen noch nicht beachtet und weiß deswegen nicht, ob es da einen Zusammenhang gegeben hat.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich achte ehrlich gesagt kaum auf das MHD.
Bei Konserven isses nicht wirklich dramatisch - die sind teilweise noch Jahre nach "Ablauf" in Ordnung. An frischer Ware sollte man aber schon beim Kaufen und dann auch zuhause einen Blick drauf werfen...
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Bei Konserven isses nicht wirklich dramatisch - die sind teilweise noch Jahre nach "Ablauf" in Ordnung. An frischer Ware sollte man aber schon beim Kaufen und dann auch zuhause einen Blick drauf werfen...

Du meinst Obst und Gemüse? Das verbrauche ich eigentlich immer in maximal 2 Tagen. Natürlich guck ich da dann hin, ob ein Produkt nicht schon in meiner Hand zerfällt :grin:
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Habe die Vermutung, dass das Supermärkte auch gar nicht dürfen - abgelaufene Sachen verkaufen.
Solang es sich ums "MHD" handelt, spricht kein Gesetz dagegen. Beim Verzehrsdatum/Verbrauchsdatum, das hauptsächlich auf leicht verderblicher Frischware (Fleisch, Fisch, etc) zu finden ist, ist dieses Datum bindend für den Verkäufer. Diese muß bei Ablauf des Datums aussortiert und vernichtet werden.
Das MHD gibt nur an, ab welchem Zeitpunkt Änderungen der Konsistenz und des Geschmackes des Artikels zu erwarten sind.
Nicht ob es dann ungeniessbar ist.
Konserven kann man dieses Datum leicht ansehen: Wölbt sich der Deckel-Finger weg!-Lebensgefahr!

Ich kaufe regelmäßig Lebensmittel die das MHD erreicht haben, kurz davor sind oder es leicht überschritten haben. Bei unserem Feinkost-Outlet gibt es da immer wunderbare Angebote, die die Leute gerne misachten, weil sie MHD und VD verwechseln.
Manche Sachen sind ja auch noch Jahre nach Ablauf des MHDs einwandfrei (luftdicht verpackter Schinken z.b. hält sich durch das Räuchern/pökeln noch sehr lange...solang er nicht geöffnet wird)
Protein/Müsliriegel auch, durch die Kombination Verpackung, niedrige Feuchtigkeit, hoher Zuckeranteil...die kannste auch nach Jahren abgelaufenen MHDs geniessen.
Beim VD bin ich vorsichtiger, je nach Ware.
Die Geschäfte sehen aber, daß sie Ware kurz vor erreichen des MHDs abstossen....weil es sich halt schlechter verkauft und der Ruf der Läden vermeintlich leiden könnte.

Anekdote am Rande: Alle verpackten Lebensmittel müssen ein MHD aufweisen, auch wenn es bei einigen Lebensmitteln reichlich sinnfrei ist. Mineralwasser, Salz, Trockennudeln z.B.
Oder die berühmten amerikanischen Twinkies.
Die hat man auch schon mal aus ehemaligen Bunkern der Weltkriegszeit herausgeholt und probiert.....keine Veränderung.
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Die hat man auch schon mal aus ehemaligen Bunkern der Weltkriegszeit herausgeholt und probiert.....keine Veränderung.
Ich habe bei der Bundeswehr bei Manöver Übungen oft Lebensmittel aus den 60ern und 70ern gegessen.
Bekannt waren Cevapcici und diese Kekse.
Echte Bremsklötze und in Milch aufgeweicht haben die sich in der Masse vervielfältigt. :grin:
EPA ( Einmannpackung ) hießen die.
War gut zu essen und Probleme gab es nie.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Ich habe bei der Bundeswehr bei Manöver Übungen oft Lebensmittel aus den 60ern und 70ern gegessen.
Bekannt waren Cevapcici und diese Kekse.
Echte Bremsklötze und in Milch aufgeweicht haben die sich in der Masse vervielfältigt. :grin:
EPA ( Einmannpackung ) hießen die.
War gut zu essen und Probleme gab es nie.
Na ja....diese schock-gefriergetrockneten Sachen wie Outdoor-Proviant und solche Militärrationen werden ja auch dafür gefertigt, um in den abwegigsten Situationen haltbar zu bleiben (hohe/niedrige Temperaturen, feuchte Umgebung, raues Soldatenleben).
Ob die allerdings schmecken...oder bekömmlich sind, ist zweitrangig.
Früher waren auch MRE's (das amerikanische Pendant zur EPA) bekannt dafür für Verstopfung zu sorgen. Heute entsprechen die zwar immer noch keiner Nouvelle Cuisine, aber deutlich besser sind die schon geworden.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich kaufe sie nicht, esse sie aber, wenn ich sie zu Hause habe. Gewürze, Tütensuppen oder dergleichen oft noch Jahre später^^.
 

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
Nur Rindfleisch. Das wird besser, je länger es drüber ist und noch keine Luftblase sichtbar ist. Muss halt im Vakuum sein.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Ich bin wohl eine der Ausnahmen, wenn man nach dem Thread hier geht... nein, ich würde keine
Lebensmittel mit abgelaufenem MHD kaufen und ich bin auch daheim meist sehr rigoros. (Kurz vorher kaufe ich aber schon, wenn ich weiß, dass ich es noch bald verwende.)
Das hat zwei Gründe - erstens fällt es mir schwer, abglaufene Lebensmittel zu erkennen, ich bewundere alle Leute, die das können. (Außer es ist offensichtlich Schimmel drauf, das seh sogar ich :grin: ) Zweitens habe ich einen verdammt empfindlichen Bauch, bei dem schon Kleinigkeiten zu Problemen führen können, da gehe ich kein bewusstes Risiko ein - das eben besteht wegen erstens.

Klar gibts Ausnahmen - Gewürze zB verwende ich auch nach dem Ablauf. Bei Milch, Joghurt, Wurst u.ä. bin ich aber sehr vorsichtig. Ein Tag drüber, okay, ab zwei oder drei prüfe ich schon sehr genau und gebe es entweder im Zweifel meinem Mann oder werfe es leider weg. Mein Mann hat zum Glück weniger Probleme und ist da auch risikofreudiger :grin:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin wohl eine der Ausnahmen, wenn man nach dem Thread hier geht... nein, ich würde keine
Lebensmittel mit abgelaufenem MHD kaufen und ich bin auch daheim meist sehr rigoros. (Kurz vorher kaufe ich aber schon, wenn ich weiß, dass ich es noch bald verwende.)
Das hat zwei Gründe - erstens fällt es mir schwer, abglaufene Lebensmittel zu erkennen, ich bewundere alle Leute, die das können. (Außer es ist offensichtlich Schimmel drauf, das seh sogar ich :grin: ) Zweitens habe ich einen verdammt empfindlichen Bauch, bei dem schon Kleinigkeiten zu Problemen führen können, da gehe ich kein bewusstes Risiko ein - das eben besteht wegen erstens.

Klar gibts Ausnahmen - Gewürze zB verwende ich auch nach dem Ablauf. Bei Milch, Joghurt, Wurst u.ä. bin ich aber sehr vorsichtig. Ein Tag drüber, okay, ab zwei oder drei prüfe ich schon sehr genau und gebe es entweder im Zweifel meinem Mann oder werfe es leider weg. Mein Mann hat zum Glück weniger Probleme und ist da auch risikofreudiger :grin:
Aber wie erkennst du innerhalb des MHD denn, ob ein Lebensmittel gut oder schlecht ist ?
Das MHD garantiert dir ja nicht das das Lebensmittel noch gut ist. (Du könntest es nur Umtauschen in der Zeit)
Aber das passiert bei unsauberer Verarbeitung ja auch so immer mal und klar man sieht das sofort und eindeutig.
Du musst ja eigentlich so oder so SICHER selbst erkennen können, ob was gut oder nicht ist.:zwinker:

Es ist ja auch im Gespräch, dass MHD ganz abzuschaffen, bei vielen Lebensmitteln ist es auch schon weggefallen in den letzten Jahren und das wird vermutlich immer mehr.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Nein, meine Mum hat mir das von klein auf so dermaßen eingeimpft, dass ich unbedingt darauf achten muss, sodass ich definitiv die Finger davon lasse, und das wohl auch immer so bleiben wird.
Objektiv gesehen hast du vollkommen Recht, dass das MHD lediglich ein Richtwert ist, aber ja, mit diesen Argumenten kam ich da noch nie weiter.
Abgesehen davon: Wenn ich die Wahl habe, ist mir eine möglichst frische Ware natürlich auch lieber, das ist auch klar :zwinker:
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ich kaufe ohne Probleme Produkte, die abgelaufen sind bzw in den nächsten Tagen ablaufen. Meine Mutter hat mich in meiner Kindheit mit Horrorgeschichten zum Thema Essen verängstigt. Inzwischen verlasse ich mich beim Essen auf meine Sinne und bin von Ihnen nie betrogen worden.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Aber wie erkennst du innerhalb des MHD denn, ob ein Lebensmittel gut oder schlecht ist ?
Das MHD garantiert dir ja nicht das das Lebensmittel noch gut ist. (Du könntest es nur Umtauschen in der Zeit)
Aber das passiert bei unsauberer Verarbeitung ja auch so immer mal und klar man sieht das sofort und eindeutig.
Du musst ja eigentlich so oder so SICHER selbst erkennen können, ob was gut oder nicht ist.:zwinker:

Kann ich einfach nicht :zwinker: Ich würds ja gerne können, aber ich kanns einfach nicht.
Aber innerhalb des MHDs ist die Chance, dass etwas noch gut ist, einfach wesentlich höher. Sonst könnte ich ja gar nichts mit Sicherheit essen, irgendwo müssen die Gedanken halt aufhören :zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Kann ich einfach nicht :zwinker: Ich würds ja gerne können, aber ich kanns einfach nicht.
Aber innerhalb des MHDs ist die Chance, dass etwas noch gut ist, einfach wesentlich höher. Sonst könnte ich ja gar nichts mit Sicherheit essen, irgendwo müssen die Gedank
Wäre es eine Option für dich auf diese Lebensmittel komplett zu verzichten deren Qualität du nicht beurteilen kannst?
Du bist ja von diesem Lebensmittel entfremdet und vielleicht sind sie dann einfach nichts für dich?
Oder du kannst das beschaffen und kochen jemanden überlassen, der das beurteillen kann?

Man kann das natürlich auch leicht lernen. Man sollte eh so viel wie möglich wissen, was man isst und trinkt und wie es entsteht und wechselwirkt mit anderen Lebensmitteln (auch für den Fall das man mal Kinder versirgt) , dass ist ja etwas was Spaß macht und interessant ist und gerade wenn man empfindlich reagiert das vielleicht schell und einfach abstellen könnte.:zwinker:
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Mache ich öfters. Mir ist nicht klar, warum dieses Datum so falsch verstanden wird. Viele Lebensmittel können bei vollständiger Verpackung aus vielerlei Gründen nicht verderben.
Bei Fleisch oder Fisch ist das etwas anderes, aber auch alle anderen Frischwaren kontrolliere ich schon genauer.
Sonst verlasse ich mich eben auch nach dem Kauf auf die Sensorik. Wenn es seltsam richt, ausschaut oder schmeckt, werfe ich es eben weg.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Lollypoppy Lollypoppy Nun ja, dann könnte ich wohl gar nichts mehr essen außer Brot :zwinker: Ich kann das einfach nicht beurteilen... Ich finde das nun nicht so unnormal, dass man was nicht kann :grin: Andere können dafür nicht hören, wann man beim Auto schalten soll oder so...
Natürlich kann man das alles lernen :smile: Aber dann bräuchte ich jemanden neben mir, der mir immer sagt, ob das jetzt gut oder schlecht ist, und da weiß ich nicht, wo ich diesen Jemand hernehmen soll...? Und sorry, aber mir macht das keinen Spaß :grin: Essen an sich macht mir schon keinen Spaß, ich beschäftige mich nur äußert ungern noch mehr mit dem Thema :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
es gibt sachen, da bin ich mittlerweile vorsichtig: z.b. geräucherter schinken in würfeln hat auch nur ein mindesthaltbarkeitsdatum, aber wenn die packung schon kurz vorm explodieren ist.. nein danke. genau bei mozarella.

insgesamt aber... geht mir das am allerwertesten vorbei, solange mein geschmacks- und geruchsnerven sagen "geht klar" tut es das auch.
etwas vorsichtiger bin ich während erkältungen, wo ich mich auf die nicht verlassen kann, zumindest bei halbwegs frischer ware... bei nudeln oder reis oder mehl gilt nach wie vor: mir egal.

und - sollte ich jemals wieder auf partnersuche sein, dann wird ein großes kriterium sein: er macht sich wegen mindesthaltbarkeitsdatum nicht ins hemd. bei meinem kerl akzeptiere ichs halt, er ist wie er ist, aber mir geht sowas so unendlich auf die nerven... oh, wow, das müsli hat seit drei tagen sein mindesthaltbarkeitsdatum überschritten, das esse ich nicht mehr! - wtf?!? -.-

dafür zähle ich halt auch zu den menschen, die alles, was nicht geruchsdicht verpackt ist, erstmal beschnüffeln... und das hat mich schon vor diversen fehlkäufen bewahrt. und, ja, ich probiere auch ne milch bevor ich sie verkoche und schlage ein ei in einer extraschale auf, denn dieses "garantierte mhd" bedeutet doch auch nur, dass ich mein geld zurück kriege wenns anders ist und ich das nachweisen kann - nicht, dass die ware einwandfrei ist.

insofern verstehe ich nicht, wie man darauf vertrauen kann, wenn man sich selber nicht zutraut die qualität der ware zu beurteilen. da kann man sich auch ne tolle und verdammt teure versicherung andrehen lassen, nur, weil der vertreter überzeugend sagt, dass man die braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren