Katzenallergie... Einbildung... oder sonst was?

Benutzer85549 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Leute,

bin zu faul zum Arzt zu gehn und frag mal interessehalber hier nach.

Was sind eigentlich die Anzeichen einer Katzenallergie?

Habe meine eigene Wohnung in Innsbruck fahre aber an den Wochenenden meistens nach Hause. Mein Kater pennt dann immer mit mir im Bett... am liebsten quer übers Gesicht :zwinker:
Wenn ich dann am Morgen aufwach, habe ich einen total kratzigen Hals - muss andauern husten - und bin total verschnupft. Unter der Woche wenn ich bei mir in Innsbruck schlafe hab ich das nicht.

An der Raumfeuchtigkeit kanns nich liegen, da ich schon einen Luftbefeuchter ausprobiert habe - das allerdings auch nicht geholfen hat.

Kann mir jemand nen Tipp geben oder Rat?

Wenn ich eine Katzenallergie habe/bekommen würde... wäre mein Leben ziemlich im Arsch (nicht ganz so ernst nehmen) denn ohne meinen Kater wäre ich schon verdammt traurig.

Noch nen schönen Abend,
Tamara
 
R

Benutzer

Gast
Also ich habe eine extrem starke Katzenallergie (meistens ist man nicht gegen das Haar sondern gegen den Speichel allergisch) und die äußert sich bei mir in stark tränenden, rotwerdenden und extrem juckenden Augen, zugeschwollener Nase und Husten, dazu teilweise auch rote Pusteln.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Dr. Wiki sagt:
Symptome sind ein allergischer Schnupfen mit Niesen, Nesselsucht (stark juckender Hautausschlag mit Quaddelbildung), gerötete Augen sowie ein Anschwellen und starkes Jucken von Kratzverletzungen.

Falls die Katzenhaarallergie ignoriert wird, besteht die Gefahr eines allergischen Asthmas. Man geht davon aus, dass es bei jedem dritten unbehandelten Allergiker im Lauf der Zeit zu einem sogenannten „Etagenwechsel“ kommt, bei dem sich zuerst eine Überempfindlichk

Ich kriege dazu noch bronchiale Atembeschwerden, würde dir den Weg zum Arzt also dringend anraten.
 

Benutzer92159 

Öfters im Forum
Das klingt schon nach ner beginnenden Katzenspeichelallergie...

was kannst du tun... nunja... geh zum Arzt und lass dich testen, nicht dass du ne Zimmerpflanze hast, die dir zu schaffen macht... Schimmel könnte auch der Auslöser sein...
Weiterhin ist der Konsum von Milchprodukten ein Multiplikator für die Entstehung und den Erhalt von Allergien jeder art...
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Ich denke, wenn dein Kater unter der Woche immer auf deinem Bett schläft, sammeln sich da viele Haare. Ich sehe das an den Lieblingsplätzen meiner Katzen, wenn ich die in Ruhe lasse und nicht absauge sammeln sich da schon viele Haare. Ich empfehl dir einfach mal eine Tagesdecke für das Bett, das habe ich für meins auch. Ich könnte mir vorstellen das du nachts die Haare einatmest, die sich im Laufe der Woche da so sammeln und du deswegen das Kratzen hast. Ich hatte als Kind starke Allergien, auch bei Tieren und bei mir hat sich das eher mit juckenden und tränenden Augen bemerkbar gemacht.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Hi,

ich versteh nur zu gut, wie du dich fühlst. Habe selbst 2 Katzen trotz einer leichte Katzenallergie (allerdings auf meine fast gar nicht, ich schlafe mit der einen jede nacht Kopf an Kopf und habe keine Probleme) leichtem Asthma und Neurodermitis.

Ich würde es erstmal vom Arzt abklären lassen und einen Test auf Hausstaub, deine Katze (der Katzentest vom Arzt kann positiv sein auch wenn du auf deine spezielle Katze gar nicht allergisch bist) und evtl. auch mal dein Zimmer +Bett überprüfen ob da was sein kann. Ich hatte zB. einen extrem starken Neurodermitisschub wegen eines falschen Kopfkissens, als ich bei meinen Eltern zu Besuch war. Steht ein Katzenklo im Zimmer? Evtl hast du ein Problem mit der Einstreu.

Sollte es wirklich dann sein, dass es der Kater ist, kannst du ja über eine Desensibilisierung nachdenken. Evtl. hilft dir erstmal bis alles abgeklärt ist auch Cetrizin. Bekommst du so in der Apotheke. Ein Freund nahm das im Sommer täglich bis er mit der Desensibilisierung angefangen hat, da Pollen leider nicht vermeidbar sind.

Ich drücke dir echt die Daumen, dass du die Ursache findest und es nicht dein Kater ist.
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Bei mir fängt die Nase erst an zu jucken, danach verstopft sie wie bei einer Erkältung. Nach ein paar Jahren kamen dann noch Atemprobleme hinzu, dass ich bei tiefen Atemzügen so ein merkwürdiges Gefühl in der Brust hatte, schwer zu beschreiben...
In der Anfangszeit der Allergie hatte ich mal bei einer Freundin übernachtet und mit einer Decke voller Katzenhaare geschlafen. Da war ich am nächten Tag total platt, hatte gerötete Augen und rote Punkte im Gesicht.

Letztlich zeigt sich die Allergie wohl bei jedem anders, aber es klingt eigentlich shcon nach Anzeichen einer Allergie.... Du solltest lieber zum Arzt gehen!
 
R

Benutzer

Gast
Ansonsten kann man die Tiere ja wenigstens aus dem Schlafzimmer raushalten, damit sich der Körper nachts erholen kann.
 

Benutzer85549 

Verbringt hier viel Zeit
so hab mir jetzt nen termin an der klinik besorgt um mich mal durchchecken zu lassen...
hoffe dass meine befürchtung nich wahr wird.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Weiterhin ist der Konsum von Milchprodukten ein Multiplikator für die Entstehung und den Erhalt von Allergien jeder art...
Ist das jetzt nur so ein Einwurf oder gibts dafür auch Studien/eine Begründung?
 

Benutzer102880 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wusste ich noch gar nicht das Milch was mit der Entstehung einer Allergie zu tun hat ?! Und ich hab bei weitem genug von dem Mist....

@ Threadstarter Das klingt für mich sehr nach einer allergischen Reaktion die du da hast da wäre ich vorsichtig
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren