Katze und die lieben Nachbarn

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
hach und was ich auch noch machen würde: den tierschutz vorbeischicken!!
 

Benutzer30650 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ein normales Gespräch nichts mehr bringt, besteht noch die Möglichkeit, einen Mediator zu konsultieren. Ein unbeteiligter Dritter versucht, ein "friedliches" Übereinkommen hinzukriegen, mit dem beide zufrieden sind. Wichtigste Voraussetzung ist allerdings, dass beide Parteien freiwillig am Verfahren Teilnehmen.

Hier kannst du dich ja mal informieren, ob das etwas für dich wäre:
http://www.viemediation.at/01mediation/mediationsverfahren.html

Vielleicht ist hier jemand in deiner Umgebung dabei:
http://www.wennzweisichstreiten.de/Mediatoren.htm

Ansonsten bliebe wohl nur noch der Gang zum Anwalt, wobei ich das in dem Fall eigentlich nicht für sonderlich praktikabel halten würde (Nachweise für Angriffe auf die Katze?), aber da will ich mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
 

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Boah..da könnte ich ja auch platzen, wenn ich sowas lese. Ich glaube,ich würde irgendwann auf die Nachbarin losgehen , wenn sie meiner Katze was tun würde..

Der Vorschlag mit dem Schiedsmann ist mir auch in den Kopf gekommen. Das wäre vielleicht eine Möglichkeit, die erste Möglichlichkeit. Danach eben zum Anwalt. So gehts ja nun nicht.

Ansonsten der Vorschlag mit dem Tierschutzverein fänd ich gar nicht schlecht. Vielleicht können die helfen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren