katastrophaler Männermangel

S

Benutzer

Gast
ach quatsch. es ist nur so, dass die guten maenner alle schon nicht mehr auf dem markt zu haben sind. die, wie es ein zeitgenoessischer forumsphilosoph ausdrueckte, "ladenhueter" sind halt alle nix :-D oh girl that's too damn bad... ;-)
 
G

Benutzer

Gast
Hm geht mir so ähnlich, aber ich habe noch kein Patentrezept für so ein Problem. Das Hauptproblem bei mir ist auch: Ich kenne genug interessante Typen aber die stehen dann halt nicht auf mich oder wohnen am Arsch der Welt oder sind sonst irgendwie "fehlerhaft"....

Ich jedenfalls werde einfach mal abwarten. Es kann nicht sein, dass es keinen gibt, der zu mir passt.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Das ist auf dem Mist vom SPIEGEL gewachsen, nicht auf meinem
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Im ersten Semester sind meine Freundin und ich in München immer in der TU Mensa essen gegangen weil wir die Typen in unserem Studiengang so blöd fanden :grin:

Außerdem hab ich ein ausgesprochenes Männerhobby, da fliegen sie einem links und rechts vor die Füße. :zwinker:

Du kannst ja auch deinen Musikgeschmack wechseln (Richtung Metal,Reggae, Rockabilly oder Hip Hop - Männer über Männer):cool1:

Parteien sind auch immer gut! Oder wenn du auf engagierte Typen stehst: Greenpeace o.ä.
Um Männer zu finden musst du dich unter sie begeben. :zwinker:
 

Benutzer54643 

Verbringt hier viel Zeit
Hab' ich irgendwie auch dieses Problem, es geht um "Frauenmangel".

Zu wählerisch bin ich mit Sicherheit net, aber man (frau) sagt immer dass ich zu "brav" wär...:cry:

...das ist eingetlich der einzige Grund, den ich immer zu hören bekomm (aber deshalb gleich zum "Schwein" werden?? -nee):angryfire



ogelique ich bin mit einem "seltenen" Problem gesegnet.
Irgendwie habe ich heute ewig mit meiner Mutter diskutiert über Männer, zukünftige Schwiegersöhne usw. (ihr wißt ja, man sollte in meinem Alter schon langsam an seine Zukunft denken, bla-bla).

Prinzipiell fände ich es ja auch schön, DEN Mann in meinem Leben zu haben.
Nur gibt es irgendwie keine Männer.
Ehrlich, ich wüßte gar nicht, WEN ich überhaupt auch nur in Betracht ziehen könnte. In meinem Bekanntenkreis gibt es kaum Männer. Und wenn, dann ist da entweder schon was gelaufen oder ich habe dankend abgelehnt oder es ist beidseitig kein Interesse vorhanden.
Beim Weggehen lerne ich schon seit Eeeeewigkeiten keine gescheiten Männer kennen - sogar so, dass ich bereits seit 1 Jahr keine Nummer mehr rausgerückt habe.
In meinem Studiengang liegt der Männeranteil bei etwa 10% und da sieht es ähnlich aus wie beim Bekanntenkreis.
Internet habe ich auch schon alles Mögliche ausprobiert und ständig nur Nieten erlebt.

Irgendwie ist es eine komplette Sackgasse.
Habe absolut Null Ahnung, was ich tun könnte, bin vollkommen ratlos. Ich hatte so eine Situation echt noch nie, dass ich noch nicht einmal ein einziges geeignetes "Objekt" in meiner Umgebung hatte.

Habe ich zu hohe Erwartungen?
Sollte ich umziehen? Noch öfter weggehen? Irgendwas Verrücktes machen?

...beim Weggehen lerne ich keine gescheiten Männer kennen
...seit 1 Jahr keine Nummer mehr rausgerückt
...ständig nur Nieten
"Habe ich zu hohe Erwartungen" fragst Du.
Ja, ich glaub schon, wenn ich das so lese!!
Wieviel Zeit nimmst du dir denn, wenn du mal einen näher kennen lernst? Oder fallen alle schon beim "ersten Eindruck" durch dein Raster?
Ich *klugscheiß* sag' mal, du solltest dir mehr Zeit nehmen, mal jemanden genauer kennen zu lernen und auf den "Ersten Eindruck" pfeiffen :!_alt:

glashaus Hm geht mir so ähnlich, aber ich habe noch kein Patentrezept für so ein Problem. Das Hauptproblem bei mir ist auch: Ich kenne genug interessante Typen aber die stehen dann halt nicht auf mich oder wohnen am Arsch der Welt oder sind sonst irgendwie "fehlerhaft"....

Ich jedenfalls werde einfach mal abwarten. Es kann nicht sein, dass es keinen gibt, der zu mir passt

...die stehen dann halt nicht auf mich...
Das kann ich eigentlich garnicht verstehen :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker:

...oder sind sonst irgendwie "fehlerhaft"...
Kannst du da n' bissel mehr ins Detail gehen, wo fängt bei dir "fehlerhaft" an ??

----

Insgesamt hab' ich das Gefühl, dass Mädels einfach n' bissel zu wählerisch sind und sich nicht die Zeit nehmen, jemand richtig kennen zu lernen, und gleich wegen Kleineigkeiten und oberflächlichen Dingen einen Korb verteilen, z.b.:

...er hat sich heute nicht rasiert...
...seine Nase ist 1cm zu lang...
...seine Augen- Haar- Hautfarbe oder was auch immer gefällt mir nicht...
...er fährt das falsche Auto...
...seine Bettwäsche hat das falsche Muster...
...seine Klamotten gefallen mir nicht...
...ogott, dieser Haarschnitt...
usw...usw...

Sicherlich sollte "frau" ihre Ansprüche nicht herunterschrauben, aber solche Dinge (die man dazu noch leicht ändern könnte) gleich als K.O.-Kriterium verwenden??:mad:

Also jetzt bitte nicht in den falschen Hals bekommen: es gibt auch genug Männer die so sind...

...davon abgesehen sind Frauen natürlich das "Beste", was und Männern "passieren" kann:verknall_alt: ... aber leider passierts halt zu selten...
(klingt vllt n' bissel abgedroschen, aber 's stimmt!!)
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
aber wenn man als Mann fürchten muß nach dem ersten Abend mit dir wo man nervös ist und einen Fehler macht in den Tiefen des Internets bekannt gemacht zu werden ist das nicht sehr einladend.

cant take the heat ?
denk doch auch mal an uns ... ihre fans wenn sich nicht mehr maenner opfen und sich ihr gegenueber pfeifig verhalten was soll dann aus uns werden ?

Im ersten Semester sind meine Freundin und ich in München immer in der TU Mensa essen gegangen

das ist es ! glaub das machen hier mitlerweile mehrere ... anders ist diese bedenklich hohe frauenquote an der techfak nicht zu erklaeren

Um Männer zu finden musst du dich unter sie begeben. :zwinker:

behalt deine anzueglichkeiten fuer dich das ist ein serioeser thread ^^
 
H

Benutzer

Gast
Ihr könnt nur darauf hoffen und warten bis einer von den netten typen seine freundin stehen lässt weil sie mist gebaut hat:grin:
Außer ihr stellt jemand an der seine freundin verführt:link_alt:

schertz nur:smile:
 

Benutzer13006  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, dass die meisten Männer einfach Angst vor ner fähigen (ich vermeide es, das Wort intelligent zu benutzen, da es dazu ja unterschiedliche Auffassungen gibt) Frau haben.

Ich fühle mich auch immer irgendwie nen bisschen unwohl, wenn ich merke, dass ne Frau mehr drauf hat als ich.

Kommt aber nur sehr selten vor. An unserer FH jedenfalls nur bei den Professorinnen :smile:

Wie dem auch sei, ich hab mit meiner bescheidenen Lebenserfahrung feststellen dürfen, dass die kompetenten Frauen meist Single sind, eben weil die wissen was sie wollen und auch mal Kontra geben, wenn ihnen was nicht passt.

Ich erinnere mich da an Tochter von Chef, die war 2 Jahre älter als ich und auch ein brillianter Kopf, jedenfalls war sie äußerst launisch und wenn ihr was auf den Zeiger ging, dann sagte die das auch.

Jedenfalls haben vor ihr viele Männer den Schwanz eingezogen bzw. waren merkbar von ihr beeindruckt, womit sie den Stempel "Unerreichbar" bekommen hat.

Mmmh, sollte man jetzt die Ansprüche senken?

Keine gute Idee finde ich. Wenn man allerdings partou nichts findet, sollte man doch mal drüber nachdenken.

Ich war früher immer auf dem Trip, dass ne Frau für mich hübsch und intelligent gleichzeitig sein soll.

Nur gibt es sowas anscheinend nicht, so dass man Kompromisse machen muss.

Frauen die ich hübsch finde, sind meist nicht die Hellsten und die Hellsten legen nicht so wert auf ihr Aussehen.

Außerdem haben die meisten Frauen sowieso Macken und wenn es die Cellulite ist, mit der sich alle ab ca. 22 rumplagen.

Ich bin mal durch die Disco gegangen und hab mir mal die superhypermegageilen Gogos genauer angeguckt.

Jedenfalls findet man bei denen, wenn man genau hinguckt auch Orangenhaut, nur sind halt alle von deren Bewegungen geblendet...

Zweitens ist das Aussehen doch eigentlich eh völlig wumpe, weil wenn ich mit der Frau nicht reden kann, nützt mir das geilste Aussehen nichts.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es den perfekten Partner eh nicht gibt.

Viele laufen ja mit ner Traumvorstellung rum, dass sie ihren Prinz Charming sehen, heiraten, Kinder kriegen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich werden. (Mann wie Frau wohlgemerkt)

Da kann ich nur sagen:

WACHT ENDLICH AUF!

So ist es nicht.

Es ist eher wahrscheinlich, dass ihr nen Partner findet, mit dem ihr ABSCHNITTSWEISE glücklich werden könnt.

Zweitens halten "Vernunftehen" länger als "Liebesehen" (kommt von unserem VWL Prof.) Und wenn man mal durch die Gegend guckt, dann wird man herausfinden, dass die meisten Ehen im 4.ten
Jahr auseinander gehen.

Weil das genau der Zeitpunkt ist, in dem ne Beziehung entsteht, und nen Kind nach der Zeugung aus dem Gröbsten raus ist.

Menschen entwickeln sich ja eh weiter, und es ist utopisch zu glauben, dass man sein ganzes Leben mit dem selben Partner auf dem selben Level bleibt.

Das war früher vllt. so aber heutzutage gilt das eben nicht mehr, da Frau und Mann unabhängiger voneinander werden.

Wenn Frau ihr eigenes Geld verdient, dann kann die doch viel eher sagen: "Leck mich doch am Arsch, ich bin weg!"

Früher war Frau Hausfrau und sonst nichts, wenn die also ihren Mann verlassen wollte, dann hatte die mal ganz arge Probleme ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Heute ist das für gut ausgebildete Frauen doch kein Problem mehr.

Was ist also die Lösung all unserer Probleme, egal ob Arbeitslosigkeit, Kindermangel, Partnersuche?

Frau an den Herd :-D

Kinder werden auch keine mehr geboren, weil deren Oppurtunitätskosten zu hoch sind, weil wenn Frau Kinder erziehen muss, kann sie nichts verdienen.

Wahrscheinlich kommt gleich wieder nen Aufschrei der Frauen, aber denkt mal in ner ruhigen Minute über das Thema nach.

Welche selbstbewusste Frau lässt sich denn zu nem Heimchen degradieren?

Zuhause bleiben und Kindererziehen, wenn man Geld verdienen könnte? Nen Kindermädchen einstellen? Nee, zu teuer, also gar keine Kinder.

Und dadurch haben wir die Probleme, wie wir sie jetzt haben.

So, da ich nun genug Öl ins Feuer gegossen habe, hör ich mal auf.

(PS: Wollte meine Theorie immer schon mal hier im Forum posten...)
 

Benutzer42442  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finds immer etwas komisch wenn es heißt, er sollte möglichst das Aussehen von Schwarzenegger und das Hirn von Einstein haben- bedauerlicherweise gibt es aber mehr Männer, die das Aussehen von Einstein und das Hirn von Schwarzenegger haben...

Mal im Ernst:
Klar hat man irgendwo Vorstellungen, aber für mich (und das mein ich ernst) zählt Ausstrahlung immer noch sehr viel mehr. Logisch, auch ich hab schon manche Mädels auf der Uni oder so getroffen, da denkste äußerlich: wow! Aber irgendwann kriegt man mit, daß die charakterlich, von ihren Einstellungen oder so total "hässlich" sind. Und was bringt mir das bei einer schönen Schale? Null. Find ich zumindest.

Aber ich find es auch irgendwo arm, wenn ich auf der Suche nach einem Partner "Kompromisse" machen muss... Entweder ich hab eine Vorstellung wie sie/ er sein soll oder nicht. Wer eben eine hohe Erwartung hat, soll das dann auch durchziehen und nicht meckern, daß er keinen kriegt. Weil sonst werden irgendwelche "Kompromisse" gemacht bei der Partnersuche und dann passt eben irgendwann einer so "halbwegs", aber wenns dann mal kriselt und Probleme gibt, dann kommts ganz schnell..."du warst ja eh nur ein Kompromiss" und tschüss. Also entweder aus wirklicher Liebe- egal auf welchem Anspruchsniveau- oder garnicht. Bitte keine falschen Kompromisse.
Und diejenigen, die meinen einem Menschen/Beziehung willen "Kompromisse" machen zu müssen, damit er/ sie passt, sollten überlegen ob sie eben auf Dauer die richtigen Einstellungen zu Menschen haben, die eben nicht immer perfekt sind. Klingt etwas widersprüchig, ist es aber nicht: Klar muss man in Beziehungen Kompromisse machen und klar ist kein Partner perfekt, aber wenn ich schon von Anfang mit der Einstellung reingeh: Meine große Liebe find ich eh nicht, ich muß eh einen Kompromiß machen- wie geht der dann auf zukünftige Partner zu?

ein nachdenklicher Sunny...
 

Benutzer24761 

Verbringt hier viel Zeit
Tja, also hier herrscht auch akuter Frauenmangel in meinem Umfeld.

Vielleicht liegt es ja auch daran das so langsam alles eher seine eingefahren Bahnen geht, der Bekannten und Freundeskreis bleibt größtenteils gleich und man findet dadurch auch nicht den richtigen Partner. Im Job/Studium sieht es ähnlich aus, also bleibt nur noch die "freie Wildbahn" und da ist die Ausbeute irgendwie etwas mager...
Vom Internet wollen wir erst garnicht reden, was für Pleiten ich da schon erlebt habe. :zwinker:

Ich habe auch gewisse Erwartungen, aber die sind jetzt auch nicht unermesslich hoch. Das sind einfach so grundsätzliche charakterliche Dinge und vom Optischen her muss es natürlich auch irgendwie passen. Die gesamte Ausstrahlung sollte stimmen bevor man sich halbherzig in irgendetwas reinstürzt.

Achja, und ich habe das Gefühl das die (richtigen) Frauen eher bindungsunwillig sind und viele wirklich nur für den kurzen oberflächlichen Spaß offen sind. Ich weiß, das klingt jetzt sehr verallgemeinert, kann man umgedreht über die Männer bestimmt genauso sagen. Aber das sehe ich so aus meiner Sichtweise.
 

Benutzer18981  (35)

Benutzer gesperrt
Außerdem haben die meisten Frauen sowieso Macken und wenn es die Cellulite ist, mit der sich alle ab ca. 22 rumplagen.

Ich bin mal durch die Disco gegangen und hab mir mal die superhypermegageilen Gogos genauer angeguckt.

Jedenfalls findet man bei denen, wenn man genau hinguckt auch Orangenhaut, nur sind halt alle von deren Bewegungen geblendet...

Gibt es nichts wichtigeres als Orangenhaut? Ich hab ehrlichgesagt noch nie drauf geschaut ob eine Orangenhaut hat.
Wenn sie schlank ist reicht das für mich, auf Orangenhaut gepfiffen

Viele laufen ja mit ner Traumvorstellung rum, dass sie ihren Prinz Charming sehen, heiraten, Kinder kriegen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich werden. (Mann wie Frau wohlgemerkt)

Da kann ich nur sagen:

WACHT ENDLICH AUF!

So ist es nicht.

Es ist eher wahrscheinlich, dass ihr nen Partner findet, mit dem ihr ABSCHNITTSWEISE glücklich werden könnt.

Du predigst jungen Leuten hier ein Lotterleben anstatt anständigen Werten. Und so ein Lotterleben das sie dann wahrscheinlich auch noch kopieren.
 
H

Benutzer

Gast
Ich achte hauptsächlich nur auf innere werte:

kolesterinspiegel, zuckergehalt, menge der eitrozyten, anzahl leukozyten........:grin:

ich bin der meinung wenns dir mit jemand gut geht und man nicht esthetisch abgeneigt ist dann ist es der richtige partner eine schöne zeit zu verbringen. einfache erklärung aber mehr kann ich nicht sagen und gibt es glaub ich auch nicht. man weis nie wer auf dir zukommen wird
 

Benutzer52775 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe jetzt nicht alles durchgelesen, das wäre mir dann auch zuviel gewesen. Nur frage ich mich wo dein Problem ist? Wenn ich auf Partys gehe und nach Frauen ausschau halte dann sehe ich immer mehr Männer als Frauen(sehe ich eher als Männerproblem an).
Geh doch einfach mal in eine andere Richtung auf Partys unternimm was neues wo du noch nicht warst, dann wirst du auch neue Leute kennenlernen. Wenn du immer das selbe machst hast du meistens auch nur mit den selben leuten zu tun ect.

Schreib dir mal auf was die Wichtig an Männern ist, warum es "nie" klappt und ob evtl. es auch zum teil an dir liegen könnte? FRag es dich einfach mal, aber sei ehrlich zu dir.
 
T

Benutzer

Gast
man sollte erstmal hervorheben, dass MÄNNERmangel nicht gleichzusetzen ist mit Mangel an männlichen Wesen...sondern an Männern.

Die Threaderstellerin sagt ja auch selber, dass sie beim weggehen keine gescheiten Männer trifft. Und ich bin mal so unverfroren und sage, dass ich genau weiss, was sie damit meint.

Es fehlt an Männern, die sich nicht wie bekloppt einschleimen, sobald die Frau wegen irgendnem Mist anfängt, rumzuzicken. Die nicht ihren Schwanz einziehen und sich andauernd unterordnen, damit die Angebetete ja nicht was schlechtes über einen denkt.

Es fehlt an Männern, die zufrieden sind mit sich selbst sind, die wissen, dass ihr Charakter und ihre Persönlichkeit einen Wertgewinn für die Frau ist. Männer, die stolz genug sind, dies auch zu zeigen.

Es fehlt an Männern, die nicht jede dahergelaufende Frau als potentielle Freundin akzeptieren würden, nur um mal wieder Sex zu haben.

Ich will hier nicht die fünftausendste Macho-Diskussion aufkommen lassen, ich red hier von echten, selbstbewussten Männern und nicht von aufgeblasenen Machos.

Es gibt ein Lied, das heisst: "Where are all the Cowboys gone".

Tja es gibt kaum noch Cowboys mehr und wenn, dann sind sie schwul oder verweichlicht ("Waaah...ein Pferd, ne davor hab ich Angst") :zwinker:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Es gibt auch kaum noch Vieh-Tracks in Deutschland (gab es die hier jemals?), somit braucht man auch keine Cowboys ... oder?
 
T

Benutzer

Gast
Es gibt auch kaum noch Vieh-Tracks in Deutschland (gab es die hier jemals?), somit braucht man auch keine Cowboys ... oder?
Also wenn du auf einen bildlichen Vergleich mit Logik antwortest, die sich nur auf das Bild bezieht und nicht auf die eigentliche Kernaussage, dann hast du recht.
 

Benutzer13006  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Gibt es nichts wichtigeres als Orangenhaut? Ich hab ehrlichgesagt noch nie drauf geschaut ob eine Orangenhaut hat.
Wenn sie schlank ist reicht das für mich, auf Orangenhaut gepfiffen

Wenn du meinen Post mal richtig gelesen hättest, dann könntest du dem entnehmen, "dass Aussehen völlig wumpe" ist


Du predigst jungen Leuten hier ein Lotterleben anstatt anständigen Werten. Und so ein Lotterleben das sie dann wahrscheinlich auch noch kopieren.

Bla, bla, bla.

Du glaubst also auch noch an die ewige Liebe oder was?

Jetzt mal nen ganz blödes Beispiel; Warum gehen denn Beziehungen unter 16 Jährigen in die Brüche?

Eben weil man sich weiterentwickelt (hoffe ich doch....), und zwar meistens unterschiedlich stark.

Ich hab im Bekanntenkreis nen Pärchen, er 21, sie 16.

Zur Zeit sind die noch hochglücklich miteinander, aber ich kann dir zu 100% sagen, dass sie ihn irgendwann, spätestens mit 18/19 in den Wind schießen wird.

Woher ich das weiß?

Weil sie ihr Abi macht und sehr wahrscheinlich studieren geht, und er auf immer und ewig der Chemikant bleiben wird.

Zur Zeit ist er ihr noch voraus, was Lebenserfahrung etc. angeht, ist ja auch kein Kunststück bei 5 Jahren Altersunterschied.

Aber sie wird ihn irgendwann überholen und sich dann fragen: "Was will ich mit dem Kerl?"

Genauso kann das mit höherem Alter auch noch passieren, dass man sich auseinanderlebt.

Ich kenne auch Leute, die sich nach 12 Jahren Ehe geschieden haben.

Tja,ist zwar nicht schön, besonders nicht für die Kinder, aber was nützt es ne kaputte Beziehung nur wegen den Kindern aufrechtzuerhalten und sich dabei selber kaputt zu machen?

Klar ist es einfacher vor den Problemen wegzulaufen aber wenn man jetzt alles probiert hat und man kriegt den sturen Hund (stellvertretend für Mann und Frau) einfach nicht geändert, dann muss man eben die Konsequenzen ziehen.

@ Topic:

Und wie andere schon festgestellt haben, kann es auch daran liegen, dass die gescheiten Männer schon weg sind und nur noch so verweichlichte Memmen, die nicht wissen, woher sie kommen und wohin sie gehen.

Besonders im Alter von 20-23 gibt es da haufenweise von.

Aber ein guter Tropfen brauch halt seine Zeit zum Reifen, wenn er dann mit 28 weiß, wohin ihn sein Weg führt, ist doch auch in Ordnung...

Für dich vllt. nicht für andere schon.

Ich zähle mich auch mal zu den Halbmemmen. Bis 19 wusste ich noch, wohin mein Weg mich führen sollte.

Jetzt bin ich kurz vorm Diplom und merke, dass dieses Studium mal voll für die Tonne ist. Jetzt steh ich quasi wieder bei 0, nur ab nächstes Jahr mit Diplom.

Toll nicht?

So geht es nicht nur mir, sondern noch zig anderen Leuten in meinem Alter.

Muss man halt mit leben.

Aber ich habe gehört, dass man mit 25 weiß ob man da richtig ist, wo man ist.

Kann auch mit 28 sein oder 30 oder.....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren