karrierefrau oder "dummchen"

Benutzer17588 

Verbringt hier viel Zeit
was ist euch lieber ...eine intelligente frau die bereit für eine karriere ist, oder lieber eine etwas bodenständig frau...die weniger intelligent ist? :smile:
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Gibt es nicht auch unintelligente Karrierefrauen und "bodenständige" Frauen, die recht intelligent sind?
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
bodenstänige intelligene gibts, aber das andere kann ich mir schwer vorstellen. :zwinker:

Ich bevorzuge die Karrierefrau. :smile:
 

Benutzer107243 

Sorgt für Gesprächsstoff
weniger intilligent ist mir eig lieber solange sie nicht so dumm ist ^^ ihr herz am rechten fleck hat und immer für mich da ist :smile2: das kann eine karierrefrau denke ich nicht immer für mich sein...
 

Benutzer17588 

Verbringt hier viel Zeit
Gibt es nicht auch unintelligente Karrierefrauen und "bodenständige" Frauen, die recht intelligent sind?

ja klar gibt es bodenständige intelligente frauen...aber ich mein halt das krasse gegenteil...
ich mein es gibt doch sicher männer...die angst vor frauen haben, die für sich selbst sorgen können und eventuell intelligeneter sind, als einem das lieb ist...:grin:...
verstehste? :grin:
 
K

Benutzer

Gast
Die Mischung machts doch. Ich halte nicht viel von krassen Gegenteilen. Denn daß man dann lieber den Karrieretyp nimmt als einen Dummkopf, ist doch klar.

Ich strebe auch keine Karriere an. Ich gehe zwar arbeiten, aber eben als Verkäuferin, und damit bin ich super glücklich. Mein Freund verdient eh genug, und zusammen wird es locker reichen (auch später mit Kindern).

Und ich bin keinesfalls dumm :zwinker:
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum immer so ein Gegensatz aus Intelligenz, Cleverness usw. und wie du es nennst Bodenständigkeit gemacht wird.. Ich finde, auch hochintelligente und/oder im Beruf erfolgreiche Frauen dürfen gerne bodenständig sein.

Aber zu deiner Frage: Ich brauche unbedingt eine kluge Frau an meiner Seite, käme überhaupt nicht mit dem Gefühl zurecht, dass sie geistig nicht gleichwertig mit mir ist bzw. micht nicht auch intelektuell stimulieren kann. Karriere kann sie deswegen gerne machen, muss sie aber nicht.

Off-Topic:
Jake Sullys Methode hat natürlich aus was..
 

Benutzer105121 

Benutzer gesperrt
Sie muss klug sein, aber auf keinen Fall besserwisserisch. Die Frauen haben sowieso immer das Bedürfniss sich in den Mittelpunkt zu stellen, dass nervt gerade bei Karrierefrauen ungemein... :zwinker:.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Intelligent ja - ist nicht nur gern gesehen sondern funktioniert auch sonst eher schlecht (habs zweimal "probiert", aber beide Male ist es grandios gescheitert), aber eine karrieregeile Frau will ich auch nicht.
Also liegt die ANtwort zwischen den beiden vorgegebenen, mit Tendenz zur intelligenten Karrierefrau.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Was könnte bodenständiger sein als die Fähigkeit, das Geld für deine Wohnung, deine eigene Garderobe und deine Kinder verdienen zu können? *verwundert guck*

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:03 -----------

ich mein es gibt doch sicher männer...die angst vor frauen haben, die für sich selbst sorgen können und eventuell intelligeneter sind, als einem das lieb ist...:grin:...
verstehste? :grin:

Tja... Kommt auch immer ein bisschen darauf an, wie du das dann verkaufst :zwinker:. Bist du intelligent genug, mit dem Mann nicht in einen Wettbewerb zu treten, wer "besser", "stärker" und "erfolgreicher" ist? Bist du als starke Frau stark genug, um dich zu trauen, bei deinem Mann auch mal zu sagen: "Ich kann grad nicht mehr und brauch deine starke Schulter"? Bist du selbstsicher genug, um nicht ständig erzählen zu müssen, wie stark und selbstsicher du doch bist?

Dann kriegst du nen vernünftigen Mann ab, der Respekt vor dir hat und auch deinen Respekt verdient :zwinker:.

Wenn eine starke und intelligente Frau dagegen unsicher ist, ihre Eigenschaften für "unweiblich" hält und glaubt, dass Männer sie deswegen nicht wollen... Dass ein "richtiger" Mann am Ende gar einer ist, der sie wieder an ihre "Weiblichkeit" und ihren "biologisch-natürlichen" Platz verweist... Dann wirst du ewig Single bleiben oder von einem Unglück ins Nächste schlittern.

Ich habe beides erlebt, sowohl selbst wie auch bei anderen Frauen :zwinker:. Und ab dem Moment, in dem man sagen kann: Meine Stärke und Intelligenz sind genauso ein Teil von mir wie meine Titten, meine Libido, meine Unordnung, mein Humor und meine Freude am Tanzen, und alles macht mich zu einer wertvollen Frau - ab dem Moment wirkt man auf die Männer attraktiv, die was taugen. Es sind nicht unbedingt dir großen Macher, zu denen man "in jeder Hinsicht aufsehen kann", sondern eben Männer, die genauso normal und vernünftig und doch irgendwie außergewöhnlich sind wie man selbst.

Und von denen kann man sich dann den besten aussuchen :zwinker:.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Das war ironisch gemeint. Ich hab kein Problem mit intelligentem Widerspruch. Sturheit mag ich nicht und auch keine Leute, die sich für besonders intelligent halten, aber das ist ja eher ne Persönlichkeitsfrage.

Ja, die Sache mit den Ironie-Tags :zwinker:. Für mich klang sie deutlich durch, aber ich hör auch immer gern das, was ich hören will.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dummheit und Karrieregeilheit sind zwei Eigenschaften, die ich überhaupt nicht leiden kann.

Intelligente Frauen schrecken mich nicht ab. - Ganz im Gegenteil: Ich finde sie oft wegen ihrer Intelligenz äußerst attraktiv.
Aber eine karrieregeile Frau wäre für mich nichts, da ich nach dem Motto "Ich lebe nicht, um zu arbeiten, sondern ich arbeite, um zu leben", lebe und dieses Leben gerne mit meiner Partnerin teilen würde.
Weiterhin passt mein Wunsch nach einer harmonischen Familie, in der die Kinder auch was von beiden Elternteilen haben, nicht zu übertriebener Karrieregeilheit.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
dann doch besser die Karrierefrau ;-)
Die kann dann ja auch trotzdem den Haushalt schmeißen etc.
Beides ist aber sicher nicht ideal, ein Mix aus beiden dagegen schon!
Eine intelligente und bodenständige Frau wäre auch nicht zu verachten *gg*
Sowas solls auch geben!
 

Benutzer53036  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte eine intelligente Karrierefrau, mit der man aber auch Pferde stehlen und daheim rumblödeln kann. :grin: Unter Karrierefrau verstehe ich aber auch keine Karrieregeilheit...eine Frau sollte, wie auch der Mann, Ziele in seinem Leben haben...so auch im Beruf. Und da macht es für mich keinen Unterschied ob das Ziel oberes Management in einem internationalen Konzern, Haubenköchin, Stylistin oder was weiß ich ist. Arbeit sollte (theoretisch) Spaß machen (klar gibt es schlechte/stressige Tage)...aber einen Partner der dauernd genervt und angefressen von der Arbeit nach Hause kommt, das brauch ich nicht. Und das sage ich, obwohl ich noch nicht mal wirklich ne richtige Beziehung hatte. :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren