Kaputte Zähne!

Benutzer103128  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr lieben,

ich bin total verzweifelt und hoffe, ihr könnt mir viell. etwas helfen.
Also… alles fing damit an, dass ich vor 2 Wochen bei meiner Zahnärztin zur Kontrolle war. Ich habe mir nichts groß dabei gedacht, da bisher noch nie irgendwas bei mir gemacht werden musste und ich nicht mal eine Zahnspange brauchte. War alles immer sehr harmlos.
Nachdem sie dieses Mal meine Zähne untersucht hatte, teilte sie mir mit, dass ich Karies habe – und zwar ziemlich viel! Sie sagt, sie muss an 6 Zähnen bohren!

Ich bin total schockiert und verzweifelt. Ich wollte immer gute Zähne haben und dachte auch immer, dass ich gut genug putze. Klar, wenn ich mitten in der Nacht von einer Party komme, vergess ich es schonmal, aber bisher hat es doch immer gereicht! Und jetzt habe ich direkt so viel Karies… Ich fühl mich total schlecht, dass ich meine Zähne so vergammeln lassen habe. Ich war immer so stolz darauf nicht wie einige Freundinnen andauernd Löcher zu haben und nun das!

Die Zahnärztin hat mich dann erstmal nach Hause geschickt und mir 4 neue Termin gegeben zum Bohren! Außerdem hat sie mir gesagt ich soll mir überlegen, was für Füllungen in haben will. Welche in der Farbe der Zähne oder so graue aus Amalgam. Sie sagte für die weißen Füllungen müsste ich 300 - 400 € selber bezahlen! Das kann ich mir auf keinen Fall leisten! Ich habe auch mit meiner Mutter darüber gesprochen, aber sie hat gesagt, sie sieht das nicht ein so viel Geld dafür zu bezahlen, dass ich nicht genug geputzt habe! Außerdem meint sie, dass die Amalgamfüllungen doch reichen würden.

Ich find die Vorstellung, so hässliche, dunkle Füllungen in meinem Mund zu haben aber total furchtbar! Ich habe mir meine Zähne mal genau angesehen und ich denke, dass einige Löcher unten sind (da sind die Zähne so braun in den Furchen, das ist dann doch Karies, oder?) Wenn da so Füllungen drin sind, kann die ja jeder sehen!

Ich weiß echt noch nicht, was ich machen soll, aber ich muss am Freitag wieder hin um das erste Loch bohren zu lassen! Tut das eigentlich weh? Ich habe da schon so einige Stories gehört… und glaube die Zahnärztin hat gesagt eine Löcher wären schon ziemlich tief… Oh Gott! Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben und mir sagen was ich machen soll. Vielen Dank schonmal!

Eine verzweifelte Annika
 

Benutzer37399 

Benutzer gesperrt
Warst du immer bei der gleichen Zahnärztin? In welchen Abständen warst du zur Kontrolle? Denn sechs Löcher auf einmal finde selbst ich viel.

Abgesehen davon, dass ich mir niemals im Leben Amalgam-Füllungen machen lassen würde - in meiner Zahnarztpraxis werden die entfernt und nicht eingesetzt - fällt es meistens nicht mal auf. Welche Zähne sind denn betroffen? Ich habe im halben Mund Goldinlays, aber beim Sprechen sieht man nicht super viel davon.

Tut es weh? Wenn die Betäubung gut platziert ist, merkst du nur kurz die Nadel. Kein angenehmes Gefühl, aber vom Stuhl springen muss man davon eigentlich nicht. Viel schlimmer finde ich die Geräusche beim Bohren.
 
M

Benutzer

Gast
Hallo Annika,

also ich kann hier vielleicht ein bisschen aus eigener Erfahrung berichten. Ich war nach 12 Jahren das erste Mal wieder beim Zahnarzt und bei mir mussten 11 Zähne gerichtet werden. Inzwischen hab ich schon 9 fertig, diesen Freitag kommen die letzten 2.

Bezüglich der Schmerzen beim Bohren: Ich lasse mir da immer eine Betäubung setzen. Da merkt man maximal einen kleinen Pieks und hat dann aber für den Rest der Behandlung Ruhe.

Ich habe mich auch gegen Amalgam-Füllungen entschieden. Allerdings kommt es auch auf die Größe der Löcher an. Bei kleineren hat meine Zahnärztin Kunststoff als Füllmaterial verwendet (Kostenpunkt ca. 30€ pro Zahn). Bei den größeren musste eben Porzellan her und das war wirklich teuer.

Ich hatte wirklich sehr viel Angst vorm Bohren, aber es ist absolut nicht schlimm und selbst bei den "schlimmen" Zähnen waren 2 Füllungen nach 20min fertig. :smile:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Die Füllungen sieht kein Schwein. :grin: Ich hab welche, mein Freund auch. Und du wirst ja wohl nicht durch die Gegend rennen und jeden deinen offenen Mund zeigen oder? :ratlos:

Wie ernährst du dich denn so? Das hängt ja auch damit zusammen wieviel und ob überhuapt man Karies hat. :zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich finds irgendwie seltsam, dass du dir solche Gedanken darum machst, dass DU ja jetzt betroffen bist aber doch immer so stolz warst, dass du kein Karies hast.
Das kann jeder bekommen, auch wenn man gut putzt. Deshalb finde ich es von deiner Mutter auch nicht wirklich nett, dass sie sagt, sie würde nicht bezahlen weil du selbst Schuld bist. Was soll das denn bitte? Finde ich total unverschämt...

Ansonsten bin ich da etwas zwiegespalten, ich war im Dezember auch beim ZA und der sagte, ich hätte an 4 Zähnen (oder so) Karies, der entfernt werden müsste. Da ich bei dem Arzt aber nicht zufrieden war, weil ich ein totaler Angstpatient bin, bin ich zu einem anderen ZA.
Der hat komischerweise NICHTS gefunden, alles in Ordnung! Also da frag ich mich auch....Ich hoffe einfach mal, dass das stimmt :zwinker:

Amalgam würde ich mir übrigens niemals einsetzen lassen. Ich hab gar nicht gewusst, dass das überhaupt noch erlaubt ist? :ratlos:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Hey!

Etwas ähnliches hatte ich vor zwei Jahren auch: Die ganze Zeit hatte ich keine Löcher (nur als Kind), dann habe ich umzugsbedingt den Zahnarzt gewechelt, der hat meinen Kiefer geröntgt und dabei jede Menge Zahnzwischenraumkaries zutage gefördert :ratlos:. Es mussten dann auch sechs Löcher gefüllt werden und der Spaß hat mich 500€ gekostet, aber ich konnte glücklicherweise in Raten abbezahlen. In der Regel bietet ein kompetenter Zahnarzt so etwas an, also frag ruhig mal nach :smile:. Was die Amalgamfüllungen anbelangt: Die würde ich auf keinen Fall nehmen, da sie im Verdacht stehen, giftig zu sein. Mein Zahnarzt macht solche Füllungen gar nicht mehr.

Ich hab übrigens auch immer gut geputzt und meine Zähne gepflegt, das hat nicht ausschließlich etwas mit der Zahnhygiene zu tun (obgleich diese natürlich wichtig ist). Entscheidend dafür, ob du Karies kriegst oder nicht, ist vor allem die Bakterienzusammensetzung im Speichel. Meist kriegt man schon als Kind von den Eltern karösen Speichel über das Ablutschen des Schnullers oder Küsschen und den kriegt man dann leider nicht mehr los. Gerade, wenn du anfällig für Karies bist, solltest du also wirklich darauf achten, deine Zähne 2-3x täglich zu putzen, täglich Zahnseide zu verwenden und vor allen Dingen Limonaden und Säfte meiden. Gerade letztere sind unglaublich schlecht für den Zahnschmelz, da sie sowohl viel Zucker als auch viel Säure enthalten. Wenn du aber mal wirklich Lust auf Saft o.ä. hast, dann trink gleich Wasser (oder noch besser Milch) zum Neutralisieren hinterher. Und immer eine halbe Stunde nach dem Essen warten, bis du putzt, sonst schrubbst du dir den Zahnschmelz ab. Zwischendrin, wenn man nicht zum Putzen kommt, sind Zahnpflegekaugummis auch eine gute Sache: die neutralisieren Kariesbakterien und sorgen für mechanische Entfernung der Speisereste.
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Ich würde die empfehlen, die zahnfarbenen Füllungen zu nehmen, dann sieht man nämlich gar nichts. Viele Zahnärzte bieten auch Finanzierungsmöglichkeiten an, also Zahlung in Raten. Frage doch mal danach. Da du vermutlich kein festes Einkommen hast, kann man es ja vielleicht doch über deine Mam abwickeln, nur dass du ihr eben die Raten zahlst. Auf Dauer empfiehlt sich sicher auch eine Zusatzversicherung für Zahngeschichten. Auch wenn es jetzt erst mal ein Schock für dich ist, sei froh, dass es nun entdeckt wurde und du nicht sowas schlimmes wie eine Wurzelbehandlung ertragen musst. :zwinker: Falls du keine Zahnseide benutzt, ist dies auch sehr ratsam, um Karies zu verhindern. Drück dir die Daumen für die Behandlung.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Also bevor du die gute Dame an sechs Zähnen herumwerkeln lässt und für die Füllungen 300-400 Euro auf den Tisch legst, hol dir lieber noch mal eine zweite Meinung ein. Ich zumindest würde mich absichern wollen, ob diese Aktion wirklich notwendig ist, bei dem hohen Eigenanteil ... abgesehen davon finde ich es auch nicht unbedingt vertrauenserweckend, dass sie dir Amalgam-Füllungen einsetzen will.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Amalgam würde ich mir übrigens niemals einsetzen lassen. Ich hab gar nicht gewusst, dass das überhaupt noch erlaubt ist? :ratlos:
bis ende dieses jahres noch in deutschland. die zahnärzte versuchen ihr füllmaterial unter die leute zu bringen... ich hab mich deswegen auch mit meinem letzten zahnarzt lauthals gezofft und bin dann aus der praxis geflogen :grin:
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Eine zweite Meinung würde ich auch auf jeden Fall einholen, wenn es Dich so relativ plötzlich mit so vielen Löchern erwischt hat.
Und mach Dir nicht solche Vorwürfe - Du hast Deine Zähne doch gut gepflegt. Für Karies spielen eben auch andere Faktoren eine Rolle, das wurde ja schon geschrieben.
Amalgam wird schon noch nach wie vor verwendet, und es gibt leider viele Leute, die sich nichts anderes leisten können. Amalgam würde ich aber auf keinen Fall mehr für die Füllungen haben wollen, vor allem aus gesundheitlichen Aspekten, aber auch aus ästhetischen. Ich habe nur noch oben (uralte - ein Musterbeispiel für die Dauerhaftigkeit von Plomben) welche aus Amalgam. Eine helle Füllung ist viel, viel schöner und natürlicher. Vor allem unten fallen sie schon mal auf, wenn sie dunkel sind. Und wenn Du bisher noch gar keine Füllung hast, würde Dich so ein dunkles Amalgam wahrscheinlich total unglücklich machen.
Sprich doch nochmal mit Deiner Mutter und/oder der Zahnärztin wegen Ratenzahlung. Mein ZA z.b. bietet das auch an. Aber achte nicht nur auf den Preis - die billigste helle Füllung nützt Dir nichts, wenn sie Dir dauernd rausfällt und ersetzt werden muss.
Braune Furchen müssen übrigens nicht Karies bedeuten, das können auch nur Verfärbungen sein. Habe ich auch.
Im übrigen geht nichts über eine ordentliche Betäubungsspritze, dann klappt's auch mit dem Bohren.
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Amalgam ist eine Legierung aus Quecksilber. Würde mir nie und nimmer ein "Thermometer" in den Mund pflanzen lassen ;-)
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
löcher sind nur die sichtbare auswirkung der eigentlichen ursache und die füllungen bekämpfen die ursache nicht.

du solltest ergänzend auf jeden fall einen kariesbakterientest machen lassen. dann kann man nämlich auch die ursache des karies behandeln durch entsprechende medikamentengabe. wenn plötzlich so viele löcher auf einmal auftauchen kann es trotz bester hygiene sein, das sich dein bakterienstatus geändert hat im mund und den sollte man auch in den griff bekommen.
 

Benutzer99630  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Etwas ähnliches hatte ich vor zwei Jahren auch: Die ganze Zeit hatte ich keine Löcher (nur als Kind), dann habe ich umzugsbedingt den Zahnarzt gewechelt, der hat meinen Kiefer geröntgt und dabei jede Menge Zahnzwischenraumkaries zutage gefördert :ratlos:.

Ganz ähnlich ging es mir vor drei Jahren - Karies tatsächlich im Zahninneren und von außen gar nicht zu sehen, nur im Röntgenbild. (Wie dieser 'Innenkaries' entsteht weiß ich leider nicht.)
Vorher wurde mir bei der Kontrolle auch immer gesagt, meine Zähne wären super - bis dann einer abgebrochen ist, weil er drinnen total kariös war. :frown:

Dann folgten viele Besuche beim Zahnarzt (insgesamt sechs Zähne). Ich habe an den großen 'Baustellen' Goldinlays, kleinere Füllungen aus Kunststoff - auch wenn das teurer ist, Amalgam würde ich nicht nehmen.
Meine einzige Amalgamfüllung hab ich auch tauschen lassen. Amalgam ist hässlich, fühlt sich eklig an, wenn man mit der Zunge drankommt, und gesundheitsfördernd ist es ja wohl auch nicht (wird nicht umsonst verboten).
Wie schon jemand schrieb, vielleicht kannst du Ratenzahlung vereinbaren? Oder mal mit der Versicherung reden? Auf jeden Fall deiner Mutter erklären, dass es auch mit noch so gutem Putzen zu Karies kommen kann!

Übrigens ist jetzt alles tip top und nach der Großsanierung bin ich komplett kariesfrei! :smile:
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
das mit dem amalgam würde ich mir sehr genau überlegen. noch ginge es vielleicht. aber es kann auch sein, dass du in ein paar jahren oder jahrzehnten eine golkrone oder goldinlays brauchst... und das verträgt sich nicht... es entsteht über den speichel eine art kriechstrom... viele klagen über komischen geschmack.
noch dazu kommt, dass amalgam irgendwas vom quecksilber ist, das als schwermetall giftig ist.
nimm lieber kunststoff oder keramik.

trotz allem würde ich erstmal zu einem anderen zahnarzt gehen und mir das von ihm bestätigen lassen bzw vielleicht auch nicht.
ich hatte mal einen bericht im fernsehen gesehen, wo sie eine junge frau mit top zähnen zu zahnärten geschickt hatten. die hälfte davon wollten ihr sagen, dass sie karies hat und bohren und füllen. dafür bekommen sie geld von der krankenkasse und dann natürlich auch von ihr, wenn man kein amalgam möchte. alles andere muss man ja leider selbst bezahlen.

wenn es wirklich so ist, dann würde ich an deiner stelle die kosten in kauf nehmen und mir kein amalgam machen lassen. die meisten zahnärzte bieten in der tat ratenzahlung an. dann lieber mit 10-20 eus (oder wie du es dir leisten kannst) abzahlen (wenn deine mum das ausschließt).
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte schon immer viel Karies, selbst damals in den Milchzähnen. Ich glaube, keiner meiner Zähne ist unbehandelt. Zwar putze ich zwischen 2 und 4 mal täglich, aber ich trinke halt auch nahezu durchgehend süße Getränke und nasche viel. Da ist das nicht überraschend.

Vorne, wo es umsonst war, habe ich Kunststofffüllungen, hinten überall Amalgam. Ich sehe darin kein Problem, weder in der Optik noch in der Gesundheit. Mir guckt, außer dem Zahnarzt, niemand so genau in den Mund und ich mache kein Geheimnis aus meinen schlechten Zähnen. Es hat auch noch niemand gesagt: "Oh Gott, du hast ja Amalgam-Füllungen, wie schrecklich!" :grin:

Es ging bei den Füllungen nicht mal ums Geld. Hätte ich drum gebeten, hätten meine Eltern sicher überall Kunststoff bezahlt. Ich persönlich finde das aber völlig unnötig.

Zur Freude meines Zahnarztes gab's dann mit 17 auch noch ein Zungenpiercing, welches sicher sein übriges zur Gesundheit der Zähne beiträgt. :tongue:
 

Benutzer31817  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich war seid vielen Jahren nicht mehr beim Zahnarzt und fürchte ehrlich gesagt schlimmes :cry:

Zahlen die Kassen denn bei Azubis auch nicht mehr beim Zahnersatz? Bin Azubi und habe echt kein Geld über! Aber Amalgam-Füllungen kommen für mich nicht in Frage :frown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren