kann mich nicht verlieben, gefühlskalt

Benutzer108513  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo an alle,

kurz zu meiner Person:
Ich bin 19 1/2 Jahre alt, weiblich, zielstrebig, Freundeskreis fast nur Jungs, gerade in Ausbildung + Nebenjob, schaue dem Leben zukünftig entgegen, sprich ich möchte mich nach meiner Ausbildung zur Meisterin weiterbilden lassen damit ich später gutes Einkommen verdiene, eine höhere Position in einer Firma einnehmen, möchte viel in Urlaub fahren/fliegen was von der Welt sehen, bisschen Luxus leisten können, meiner Mutter finanziell entgegenkommen/helfen...ja das sind so meine Ziele.

Nun ich bin seit ca. 3, 5 Jahren single und eigentlich auch nicht unglücklich darüber,
ich komme mit allem selbstständig zurecht, auch ohne Partner.

Meine letzte Beziehung verlief eher problematisch, also nicht so gut. Viel Stress, es raubte mir meine letzten Nerven, ich kam mir eingengt vor, hatte keine Freihheiten mehr die ich als Single schon habe, zudem hatte er mich mit seiner Ex betrogen, was mich sehr verletzte, darauf hin hatte ich die Beziehung auch dann beendet.

Mein Denken über Männern hat sich seitdem so entwickelt dass ich alle als schwanzgesteuerte Wesen finde und alle nur auf das eine aus sind, wenn mich einer fragt ob ich Lust habe nen Film anzuschauen da denk ich mir der will mich doch eh nur ins Bett kriegen. Mir fällt es sehr schwer mich auf was neues einzulassen, mir kommt es auch so vor als wie wenn ich mich nicht mehr verlieben könne, da ich einfach nichts mehr von Liebe (Kribbeln im Bauch, die Nähe zu jemanden, jemanden zu vermissen, ect.) empfinde/fühle wie wenn ich gefühlskalt bin als wäre mein Herz aus Stein. Ich bin auch lieber alleine als mit jemanden zusammen (Zeit verbingen), von dem ich weiß dass er etwas für mich empfindet weil er natürlich versucht mir näher zu kommen. Vor kurzer Zeit haben mir drei Männer ihre Liebe gestanden, ich stand nur sprachlos da, kam mir richtig blöd vor weil die reden sich den Mund fusslig, erwarten was von mir und ich steh da und bring den Mund nicht auf weil ich nicht weiß was ich dazu sagen soll. Ich ziehe mich eher zurück, blocke und versuche den Kontakt etwas zu verringern wenn ich mit Liebesgeständnissen kontaktiert werde, ich rede auch nicht sehr gerne darüber.

Ich habe in den 3,5 Jahren einige Jungs kennengelernt, die ernsthaftes Interesse an mir hatten/haben. Ich stelle auch nicht wirklich zu hohe Ansprüche....Aussehen ist Geschmacksache, Charakter spielt da eher eine größere Rolle. Es gibt auch momentan jemanden der entspricht meiner Vorstellungen die ich mir von einem Mann wünsche, ich kaufe es ihm auch ab dass er es wirklich ernst mit mir meint und nicht nur auf das eine aus ist nur irgendwie springt bei mir der Funke nicht über, ich fühle halt irgendwie nichts.... ich frage mich ständig "An was liegt das, dass ich mich einfach nicht mehr verlieben kann?"

Ich sehe viele Pärchen, die so glücklich zusammen aussehen dass ich mir denke, sowas möchte ich eigentlich auch, auch wenn ich momentan auch so ohne Parnter glücklich bin. Aber dann frage ich mich wieder, was will ich mit einer Beziehung oder mit einem Mann, in der/für den ich nichts fühle? Dann "verarsche" ich ihn ja nur oder? Und das will ich nicht, ich möchte das ja auch nicht, dass mich jemand ausnutzt.

Ich weiß ich bin noch sehr jung, hab noch das ganze Leben vor mir nur ich zerbreche mir die letzte Zeit oft darüber den Kopf warum ich mich nicht mehr verliebe und 3,5 Jahre, in der ich viele neue Bekanntschaften darunter auch Männer kennengelernt habe, sind für mich doch schon eine lange Zeit. Zudem werde ich mit Fragen bombadiert wie z. B. "wie geht es nun weiter mit uns? wie stellst du dir das weiterhin vor? wann bekomme ich endlich mal eine Antwort? wie lange solle ich noch auf dich warten? Lohnt es sich noch zu kämpfen?...", die mich mit der Zeit einfach nur noch nerven wenn jeden Tag immer von neuem damit angefangen wird und mich unter Druck setzen. Wenn ich meine Antwort dann gesagt habe, dann wird aber totzdem nicht locker gelassen... Mir tut es auch Leid jemanden, der mich liebt, einen "Korb" geben zu müssen, da meine Gefühle nicht wie seine entsprechen. Ich kann mich hineinversetzen und kann mir vorstellen wie man sich wohl fühlen muss wenn man zurückgewiesen wird...

Naja vielleicht gibt es hier welche die der Art betroffen sind oder es waren und können mir ihre Erfahrungen erzählen und Hilfe, Tipps geben. Bin dankbar über jeden Eintrag.

Danke schon mal.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Du kommst mir keinesfalls gefühlskalt vor. Du hast eben ein Problem damit, Männer ohne Vorurteile zu betrachten !

Ich denke auch, dass du dich nicht bereit fühlst für etwas neues. Du solltest das klar und deutlich kommunizieren.
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Gefühlskalt sein ist was anderes, sprach die Expertin. ^^

Mir kommt es eher so vor als würdest du den Männern einfach nicht mehr vertrauen. Aber ich hätte eine frage: Wenn du doch nicht mal mit ihnen ins Kino gehen kannst, wie gehst du dann mit deinen Freunden um?

Lass einfach alles auf dich zukommen und wenn du den richtigen findest wirst du nicht widerstehen können ja zu sagen, denn der richtige würde kämpfen.
 

Benutzer149590  (21)

Benutzer gesperrt

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier

Ja das ist aber ganz schlecht Gewählt da Beispiel, so nach dem Motto:" Alle mänenr sind blöd such dir einen Autisten bei dem musst du nach Terminplan nach Sex fragen!"

Ja ich bin auch Apsergerautist und da schwingt eine Funken Ironie und Selbstgeissellung mit !

Aber gut , ich verstehe deinen Einwand gut , dass es auch andere Männer gibt, nur könnte das die TE in den falschen Hals bekommen , wenn sie den Thrade liest.
 

Benutzer108513  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich kann schon mit dennen ins Kino gehen, ich habe eher ein Problem damit wenn danach gefragt wird ob man zuhause bei ihm oder bei mir was machen will wie z. B. Film schauen. Ich habe es meistens so erlebt dass er dann meine Nähe sucht, meine Hand nimmt, sich an mich rankuschelt und drückt, und das nervt mich und engt mich ein, da finde ich es angenehmer einfach nur im Wohnzimmer zu sitzen, jeder hat seinen Platz und schaut gemütlich den Film ohne dass an mir rumgefummelt wird. Außerhalb von zuhause sage ich schon eher zu weil man dort nicht so ingensiv die Nähe zu mir aufbauen kann.
Bei normalen Freunden also Kumpels, von dennen ich weiss die haben nur eine freundschaftliche Basis zu mir oder sind vielleicht sogar vergeben, habe ich keine Hemmungen und denke auch nicht darüber nach was wohl seine Absichten sind.
Mit dennen kann ich normal umgehen wie es andere wsl mit ihren Freunden auch machen.

Ich glaube es liegt an meiner letzten Beziehung dass ich seitdem so negativ über die Männer denke..
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Ich habe es meistens so erlebt dass er dann meine Nähe sucht, meine Hand nimmt, sich an mich rankuschelt und drückt, und das nervt mich und engt mich ein, da finde ich es angenehmer einfach nur im Wohnzimmer zu sitzen, jeder hat seinen Platz und schaut gemütlich den Film ohne dass an mir rumgefummelt wird. Außerhalb von zuhause sage ich schon eher zu weil man dort nicht so ingensiv die Nähe zu mir aufbauen kann.
Also, ich habe eine Anzahl weiblicher Bekannter, die ich wirklich gut leiden kann. Trotzdem würde es mich irritieren, wenn die beim Kaffeekränzchen zuhause plötzlich meine körperliche Nähe suchen sollten. Insofern kann ich dich beruhigen: die beschriebenen Zärtlichkeiten sind nur statthaft, wenn beide das wollen.
Ansonsten finde ich gar nicht, dass du so negativ über Männer schreibst. Nur beziehungsmässig bist du vielleicht ein bisschen eingerostet. Und es war eben noch nicht der Richtige dabei.
 

Benutzer149590  (21)

Benutzer gesperrt
Also ich kann schon mit dennen ins Kino gehen, ich habe eher ein Problem damit wenn danach gefragt wird ob man zuhause bei ihm oder bei mir was machen will wie z. B. Film schauen. Ich habe es meistens so erlebt dass er dann meine Nähe sucht, meine Hand nimmt, sich an mich rankuschelt und drückt, und das nervt mich und engt mich ein,

Das ist aber das normale Flirtverhalten. So bauen Männer nun mal eine Beziehung auf. Wie soll das sonst gehen? Sollen die sagen "Hallo, ich find dich geil. Ich würde gerne heute abend mit dir Sex haben wollen? Magst du auch?" oder wie.

Da ist das schrittweise herantasten (eben so, wie du es willst) das sinnvollere. Männer machen das schrittweise eben so weit, wie du es zulässt. Wenn du sagst "Bitte finger nicht noch mehr an mir herum" sehen vernünftige Männer das (schweren Herzens) ein.

Der von mir zitierte User versucht das ja auch so und auch er sieht das wenn auch schweren Herzens ein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren