Kann man ein Outing rückgängig machen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Wenn sich jemand in der Pubertät mitten in der sexuell noch unsicheren Phase voreilig als schwul/lesbisch outet, glaubt ihr, dass man es noch rückgängig machen kann? Würde das jemand abnehmen?
 

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
einfach öffentlich mit dem anderen geschlecht vögeln. das könnte die glaubwürdigkeit unterstreichen
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sicher geht das. Die Frage ist aber, warum man das tun sollte.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Naja ein Stück weit kann man das sicher zurück nehmen. Man kann sich ja durchaus auf eine pubertäre Orientierungsphase "raus reden" (vielleicht ist es ja auch gar keine Ausrede). Aber zu Verwirrung dürfte es so oder so führen, und es gäbe sicher noch irgendwelche Menschen, die insgeheim oder offen Zweifel hätten.
Was allerdings problemlos möglich sein sollte, ist, sich von homo auf bi "umzuouten".
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Sicher geht das. Die Frage ist aber, warum man das tun sollte.
Wenn man sich voreilig geoutet hat.

Ich habe mich mit etwa 15 als schwul geoutet. Weil ich mir ganz sicher war und weil das meiner ""Praxis" überein stimmte.
Alle haben mir das abgenommen, in der Schule war ich ohnehin die "Tunte", sogar "Fickstute" wurde ich genannt. Sogar die Mam glaubte mir. Sie nahm mich in die Arme und sagte: "Ich hab dich genau so lieb". Ich war nach meinem Outing erleichtert.

Nur der Pa war skeptisch. Er sagte, dass ich das in dem Alter noch gar nicht definitiv wissen könne. (Es war nicht Angst davor keine Enkelkinder zu bekommen, denn ich habe vier Geschwister:grin:)

Mit 17 verliebte ich mich in ein Mädchen. Dabei blieb es. Mein Outing habe ich natürlich nicht offiziell zurück genommen, wieso auch, ich war ja Niemandem Rechenschaft schuldig. Ich nenne mich übrigens bis heute nicht "Hetero". Ich bin was ich bin :jaa:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Outing habe ich natürlich nicht offiziell zurück genommen, wieso auch, ich war ja Niemandem Rechenschaft schuldig. Ich nenne mich übrigens bis heute nicht "Hetero". Ich bin was ich bin :jaa:

Das meinte ich - kann den anderen relativ egal sein, von daher fragte ich mich, warum man das machen sollte. Die, welche es was angeht, werden das merken, den Rest hat es nicht zu interessieren.

Ich denke da nur dran: Was ein Aufwand, jedem das klar zu machen, ohne, dass das irgendeinen Nutzen hätte... ;-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren