Kann Liebe neu entflammen

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
@Kiddo
ich danke Dir wirklich sehr, das es Solches noch gibt wie bei Euch ist schon das Glück auf Erden! Ich freue mich sehr, dass es das noch gibt und wünsche Euch Beiden dass es für immer so bleibt :smile:
Ich werde die Distanz beibehalten, was Anderes kann ich sowieso nicht mehr tun und vielleicht habe ich auch soviel Glück wie Du, ich schätze, Du warst besoffen vor Glück, als Ihr dann wieder zusammen kamt!

Leider habe ich aber gestern eine Mail an Sie geschrieben, in der ich ihr sagte, dass ich um 00:00 Uhr zu meinem Geburtstag auf der Brücke im Park sein werde und Sie soll nur kommen, wenn Sie ein Gefühl erfüllt, als wäre es unser erstes Treffen. Sonst soll Sie mich nicht an diesem Tag anrufen und auch an keinem Anderen mehr, damit ich sie in dieser Nacht für immer vergessen kann.
Hätte wohl lieber nicht wieder den Kontakt gesucht, aber ab nun schwöre ich es mir, lasse ich es bleiben. Ich werde zwar auf dieser Brücke sein und auf ein Wunder hoffen- aber wenn es nicht eintritt melde ich mich nie wieder bei Ihr.
 
G

Benutzer

Gast
Oh Mann,

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
Lass dem ganzen doch etwas Zeit. Warum nicht erstmal Freunde sein, bevor sich die Gefühle vertiefen. Du klammerst noch genauso wie zuvor. Wenn das der Trennungsgrund war, so hast du dich eben NICHT verändert, warum sollte sie dann zu dir zurückkommen.

Beziehungen kann man kitten, das weiß ich auch aus eigener Erfahrung, allerdings nur wenn die Betroffenn bereit sind an sich zu arbeiten und das Schema, was schließlich zum Ende der Beziehung führte aufbrechen. Davon bist du -tut mir leid - noch Lichtjahre entfernt.
 

Benutzer34580 

Verbringt hier viel Zeit
hallo ivo!

erstmal vielen dank für deine glückwünsche! ja, ich war besoffen vor glück und bin es immer noch!

jedoch hat es nur geklappt, weil ich ihn losgelassen habe! und ich ihn seitdem nicht mehr einenge und mich und mein leben vor allem nicht mehr von ihm abhängig mache!!!! versuch mal von dieser dramatik wegzukommen!

du hast sie jetzt nur wieder unter druck gesetzt, wie soll sie bitte merken, dass du dich verändert hast???? (hast du auch gar nicht!)

schließ erst mal damit ab, selbst wenn ihr jetzt doch gleich wieder zusammen kommen solltet, werdet ihr nach ein paar wochen wieder vor dem aus stehen!

denn um was neues zu beginnen, muss das alte erst abgeschlossen sein und beide müssen aus den fehlern der vergangenheit wirklich gelernt haben!! und dazu gehört bei dir, dass du lernst alleine deinen weg zu gehen, unabhängig und selbstbewusst zu sein!!!

lg, kiddo

p.s. lass das mit der brücke sein!!!!!!!!!
 
S

Benutzer

Gast
ivo schrieb:
danke...glaubt ihr eigentlich, dass man nach Jahren ohne Kontakt wieder zusammenkommen kann? Das man halt Vieles durchprobiert und erst nach sehr langer Zeit die Entscheidung für Jemanden trifft, der weit in der Vergangenheit "liegt"? Ich denke, was mich angeht, wäre das möglich. Ist sowas Jemandem von Euch schon passiert?


Mir ist sowas schon passiert... Ich habe meinen Ex und wieder Freund über alles geliebt, aber er hat sich von mir getrennt. Nach etwa 8Monaten bin ich mit einem anderen zusammengekommen obwohl ich meinen Ex noch immer hinterhergetrauert habe. Dann war ich nen halbes Jahr mit dem zusammen. Und schließlich bin ich zum Glück doch wieder mit meiner großen Liebe zusammengekommen. Ich denke also es geht schon: Nur zu viele Jahre sollten es nicht sein. Warte erst mal ab vielleicht seit ihr in 1-2 Jahren auch wieder ein paar. Und mach dir keine Sorgen!!!!: Natürlich vermisst sie dich!! Gerade wenn du dich nicht meldest (das ist auch sehr gut von dir*lob*), immerhin seit ihr 6 Jahre ein Paar gewesen. Und ständig wird sie etwas an dich errinnern. Und wenn du immer so lieb zu ihr warst, wer weiß ob sie nicht dann alle mit dir vergleicht(das wird sie bestimmt) und vielleicht(!) erkennt sie dann auch was sie an dir hatte.
Aber melde dich für die nächsten Monate auf keinen Fall bei ihr!!!
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
ok, danke Euch Leute, ich werde hören auf das, was Ihr sagt.
Und wenn ich mich DOCH bei Ihr melden sollte, schreibe ich es hier nieder und möchte von Euch zur S** gemacht werden, wie ich es verdiene! :grin:
Aber ich schätze, ich werde durchhalten. Es klappt in letzter Zeit auch immer besser, am Anfang habe ich Sie sofort angerufen, wenn ich etwas Alk getrunken hatte- denn Alk hebt jedes Vorhaben auf, hehe. Naja, aber mittlerweile ist es dann immer seltener geworden und ab jetzt ist dann Schluß damit. Mein Stolz hält mich nun auf Distanz.
 
G

Benutzer

Gast
Ok, nochmal, Kiddo hat das eigendlich schon wunderbar ausgedrückt, leider hast du offensichtlich immer noch nicht verstanden, was eigendlich gemeint ist.

Loslassen , wirklich innerlich loslassen heißt NICHT dem anderen hinterherzurennen aber auch NICHT sein Ego zu verarzten, indem man den anderen total ignoriert und damit hofft ihn zu verletzen oder in sonst einer Weise zu manipulieren.

Wirklich losgelassen hast du erst, wenn du es schaffst, daß dein Glück, dein Wohlbefinden nicht mehr von dieser Person abhängt. Wenn du es geschafft hast, dich von der Vorstellung zu lösen, daß du diesen Menschen brauchst um glücklich zu sein. Erst dann kannst du deine Freundin wirklich lieben, denn erst dann liebst du sie als den Menschen der sie ist und nicht als dein Egopflaster und deine Glücksdroge.
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
@Geraldine

Nicht bös gemeint- aber irgendwie redest Du sehr abstrakt, wie eine Maschiene. Ich meine, klar, das was Du sagst ist das ZIEL, ich muss loslassen. Aber das geht nicht auf Knopfdruck und per Entscheidung, denn Liebe kannst Du nicht einfach abstellen. Deshalb greift man zu bestimmten Mitteln- und Jeder braucht halt Andere- um erstmal eine künstliche Distanz zu schaffen. Mit der zeit kommt man dann dahin, wo man hin will. Vielleicht hast Du noch nie richtig geliebt und denkst, man kann einfach schwupdiwup entscheiden, nicht mehr an Jemandem zu hängen?? Ne, da muss erstmal leider gewaltsam gegen sich vorgegangen werden ( ob durch Stolz, Distanz, bei einigen vielleicht sogar Haß...), ist doch sonnenklar, oder...?Oder wie sonst soll ich loslassen, außer gewaltsam
 
K

Benutzer

Gast
Kurz und knapp - Nein.

Aus einer Freundschaft kann liebe werden, aber aus liebe niemals Freundschaft.

Finde den Spruch ganz passend..


Einmal getrennt gehts meistens/immer nicht gut.
 

Benutzer31959 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube daran, dass, wenn es zwischen zwei Menschen die große Liebe ist, sie irgendwann, irgendwo und irgendwie zusammenfinden. Wenn die gefühle bei deiner Exfreundin nun verschwunden sind, heißt das nicht, dass sie nie wieder erwachen können. Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Ex. Meine Liebe war selbstverständlich für ihn und diesen Fehler werde ich auch nie wieder begehen. Ein ganzes Jahr nach unserer Trennung habe ich immer fest daran geglaubt, dass wir irgendwann wieder zusammenkommen. Und dann, als es so weit hätte sein können, habe ich gemerkt, dass ich das gar nicht mehr will. Vielleicht wird es dir ja auch so gehen.

Warte auf jedenfall, bis sie sich meldet und bis dahin lebe dein Leben. Vielleicht genügt dir die Überzeugung im Hinterkopf, dass ihr irgendwann wieder zusammenkommt. Wenn es wahre Liebe sein sollte, wird das passieren, wenn nicht, dann eben nicht.
 
G

Benutzer

Gast
Lieber Ivo,

letzter Versuch. Was ich meine ist, daß du wieder lernen mußt, daß Glück in deinem Leben nicht abhängig von einer bestimmten Person ist. Mit anderen Worten lerne wieder dich selbst glücklich zu machen.

Das wirst du aber nicht erreichen, wenn du dich total von dieser Person distanzierst, besonders wenn du dabei hoffst, sie dadurch zum Einlenken zu bewegen, weil ihr vielleicht aufgeht, daß sie dich doch vermisst. Worauf ich hinaus will ist, daß du dich nicht abkapselst, weil du meinst es ist gut für dich, sondern weil du versuchst sie zu manipulieren und damit bist du noch genauso abhängig wie zuvor.

Ok, etwas konkreter, behalte den Kontakt, freundschaftlich, nicht zu sehr klammern, einfach locker auch wenns schwer fällt. Und vor allen Dingen zeig ihr, daß du unabhängig von ihr bist, daß du auch so ein glücklicher Mensch bist. Du sprichst davon dich weiterentwickelt zu haben, das ist doch schon mal ein guter Anfang. Bleib dabei, treff Leute, such dir ein neues Hobby, etc..

Liebe kann man sich nicht einfach aus dem Leibe reißen, aber - tut mir leid- du willst besitzen um jeden Preis. DAS ist für mich nicht wirklich lieben können. Das ist nicht böse gemeint, aber wenn wir den Partner darauf reduzieren, daß seine einzige Funktion ist, daß wir uns gut fühlen, dann degradieren wir ihn zu einer Sache, wir lieben nicht die Person, sondern das Gefühl, welches die Person uns vermittelt. Ja, ist nun wieder sehr abstrakt, aber netter läßt sich das nicht ausdrücken.

Viel Glück!
 

Benutzer32618 

Verbringt hier viel Zeit
ivo schrieb:
Hallo.

Meine Beziehung ist nach knapp 6 Jahren zu Ende gegangen - gestern wurden es 6 Monate seit der Trennung.
Sie war die Frau, mit der ich alt werden wollte, sie ist in meinem Herzen unsterblich- das weiß sie auch.
Es war für uns Beide die Liebe unseres Lebens - und gerade sowas ist ja meistens zum Scheitern verurteilt, da viel zu viele Erwartungen drin stecken, die eine Illusion darstellen. Nun, leider nur für Sie. Denn ich habe nie aufgehört sie zu lieben und ich bin jetzt nicht in diesem verliebten Zustand, weil wir getrennt sind. Nein, es war schon immer so und es ist so. Sie verließ mich, weil ihre Gefühle nicht mehr ausreichten. Ich habe Fehler gemacht, weil Sie meine erste Frau war- sie hatte schon 5 Beziehungen vor mir. Ich hätte die Fehler lieber bei einer Anderen gemacht. Tja meine Fehler- ich habe mich zu sehr auf Sie fixiert, war immer für sie da, habe immer bei allem geholfen, war Ihr zu sicher- so habe ich jedes Interesse und jede Magie Stück für Stück verpuffen lassen. Zusätlich zu dem, habe ich mich selbst nicht mehr entwickelt, war durch die Liebe in einen Zufriedenheitszustand versetzt worden, der meine anderen Ambitionen killte. Sie hingegen hat sich dauern entwickelt- ich meine im Bezug auf Arbeit, Uni, Freundeskreis. Bin da also selbst schuld. Zum besseren Verständnis: das ist nicht so, weil ich besonders blöd, häßlich, oder assozial war- sondern weil ich zu zufrieden war. Denn ich bin eigentlich gerade das Gegenteil - jemand, der vielen Frauen gefallen würde. Mein Äußeres bzw. mein Geistiges ist also nicht das Problem gewesen- sondern nur die Tatsache, dass ich keine Ziele mehr verfolgte, keine mehr mit ihr besprochen habe, sondern nur zufrieden und verblendet genossen habe.

Tja, und so traf es mich wie ein Blitz, vor 6 Monaten. Sofort nach der Trennung hat sie auch gleich mit Ihrem besten Freund eine 2-wöchige Romanze gehabt - es waren sicher einpaar Frühlingsgefühle, die ihr die Trennung von mir erleichterten. Ich war leider zu dieser Zeit total kindisch drauf und habe dauernd nur versucht, mit Ihr wieder Kontakt zu finden und zusammen zu kommen. Heiratsantrag inbegriffen. Sie war gerührt, aber sie hatte nunmal keine Gefühle.
Tja, ich habe meine Fehler schnell erkannt und habe mich komplett geändert- ich danke Ihr sogar für die Trennung, sie hat mir die Augen geöffnet. Sie sieht nun auch, dass ich das geworden bin, was sie immer wollte- sie WILL MICH LIEBEN...Aber sie weiß nicht wie...Sie möchte es, sie glaubt sogar, etwas wäre mit ihr selbst nicht in Ordnung...Wir haben es jetzt nochmal 2 Wochen versucht- es war wundervoll. Nur leider sagt sie, seien Ihre Gefühle nicht stark genung.
Deshalb habe ich nun komplett den Kontakt abgebrochen und habe Ihr gesagt, dass ich nie mehr mit Ihr sprechen werde, weil sie ein Risiko für mich darstellt, jemals eine andere Frau lieben zu lernen. Was ja auch so ist. Aber eigentlich, will ich nur meinen letzten Fehler gut machen - und der ist, die Sicherheit bei ihr auszulöschen, dass ich ihr sicher bin. Ich sehe dies als meine letzte Chance.
Wenn ich was übersehe oder ihr mir anders helfen könnt, so würde ich mich freuen, wenn ihr mir was ratet. Ich bin übrigens 26, also geht es hier nicht um Teenieschwärmerei, auch wenn sie meine erste Liebe ist.

Danke

Willkommen im Club! So ähnlich war es bei mir auch, ich war mir absolut sicher, sehr sehr zufrieden und habe es genossen. Allerdings habe ich dabei nicht meinen Antrieb, meine Ziele verloren, sondern das Feuer, dass einen für den Partner interessant macht. Ich habe im Prinzip zuwenig Ecken und Kanten gehabt, sie zu sehr auf Händen getragen und zuwenig Kontra gegeben. Dadurch fühlte sie sich wahrscheinlich nicht mehr herausgefordert und begehrt. Ich denke, es ist etwas wahres dran, man muss als Mann auch etwas Arsch, etwas Alpha sein, um auf Dauer interessant zu bleiben. In diesen jungen Jahren, also Anfang 20, wird bedingungslose, rückhaltlose und komplette Liebe for free einfach nicht so benötigt/geschätzt, wie sie es verdient hätte. Ich denke, dass kommt später noch, so ab 30. Durch meine zu starke 'Softie'-Einstellung hat sie schlicht kein Gefühl der 'Eroberung', des Reizes empfunden und die Gefühle liessen nach, bzw. schwankten zu stark für eine dauerhafte Bindung. :cry:

Tja, was kannst Du jetzt tun? Gute Frage, im Prinzip muss ich lrx4u und Kiddo und kaworu recht geben, ich denke, dass einzige was Du tun kannst ist Flagge zeigen! Soll heissen, leb Dein Leben weiter, kümmer Dich weiter um ich und Deine Ziele und lass Zeit vergehen. Lehn den Kontakt zu ihr nicht ab, wenn sie ihn aufbaut und sei ihr gegenüber offen und aufgeschlossen, bleib aber selbst passiv, sie hat Dich schliesslich verlassen. Wenn sie genug empfindet, meldet sie sich vielleicht mal direkt bei Dir, oder holt anders Informationen ein, die ihr vielleicht zeigen, dass ihr Glück da ist, wo sie es schon fast nicht mehr vermutet hätte. Der große Vorteil dabei ist aber, dass Zeit vergeht und Du dadurch vielleicht über sie wegkommst, Dich neu verliebst, oder aber alleine durch Deine neuen Perspektiven ein 'Gewinner' wirst, wenn vielleicht auch nicht auf emotionaler Ebene. Trotzdem kommt dabei etwas Gutes für Dich dabei heraus und wenn es 'nur' Erfolg ist und auch das ist ja schon mal etwas.
Bei mir war es ganz ähnlich, nur war bei mir sehr viel hin-und-her über die Jahre dabei, also mal ging was und mal nicht. Trotzdem hat die Trennung (die letzte und endgültige ging von mir aus), nur das Beste in mir erweckt, mich wieder aktiviert und aus meinem behäbigen Verhalten herausgeholt. Bei mir kam es dann dadurch auch dazu, dass ich plötzlich auch durch ein neu-gewonnenes ICH-Gefühl die Beziehung/Freundschaft hinterfragt habe und plötzlich zum zweiten Mal aufgewacht bin, als ich nach Jahren erkannte, dass sie gar nicht das ist, was ich wollte und sie mir auch nie annähernd geben können wird, was ich brauche. Du siehst, es kann auch so etwa dabei herauskommen, wenn man die Dinge umkrempelt und durch eine Trennung genötigt wird, Selbstreflektion anzuwenden. Heute bin ich mir sicher, dass mir nichts besseres hätte passieren können.

Ich wünsche Dir trotzdem viel Glück!

Deus Ex Machina
 
I

Benutzer

Gast
Ich denke, das du der Frau mit all deinen Taten schon viel zu sehr gezeigt hast, wie sehr du sie liebst. Du bist leider genau aus diesem Grund nicht mehr interessant genug fuer sie. Wenn ein Mann sich fuer mich so klein macht, dann ist er wohl nicht stark und selbstbewusst genug, denn viele Frauen suchen schon evolutionstechnisch nach einem starken Mann mit starken Genen.
Ist alles nur meine subjektive Sichtweise.

mfg ius

P.S. das mit der e-mail und dem Treffen fand ich sehr albern.
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
@Ius

naja, das mit der Genetik ist auf keinen Fall der Grund. Ich bin physisch der stärkste Mensch den ich kenne :tongue: Bin Hobby-Sprinter und drücke mal neben bei 170kg auf der Bank, mache 75 Klimmzüge. Wenn Du Dir mal die TOP-Sprinter im TV ansiehst- so sehe ich selbst auch aus. Wenn Sie mit mir in einer dunklen Gasse ist, braucht Sie niemals Angst zu haben. Vor gemeinsamen Freunden behauptet Sie immernoch, dass ich rein von Äußeren immernoch ihr Traummann bin.
In der Schule hatte ich Mathe und Physik LK und habe auch Olympiaden gewonnen- das Sieger-Gen ist mir also sowohl körperlich als auch geistig angeboren. Habe also mit dem von Dir beschriebenen Schlappschwanz Nichts am Hut- außer, das ich halt eine Periode von 3 Jahren hatte, wo ich selbst die Orientierung verloren hatte- kann ja Jedem im Leben passieren, oder? Ist keine Entschuldigung, aber genausowenig kann ich mir deswegen zu viele Vorwürfe machen- denn ich habe meine Linie wieder gefunden.

Wollte hier nicht irgendwie angeben, aber ich denke, ich mache das sonst nicht oft - und ab und zu SOLLTE ich das wohl, denn ich habe hart dafür an mir gearbeitet. Normalerweise sind Menschen wie ich total selbstverliebt und erwarten nur etwas von den Anderen- ich hingegen habe Ihr fast Alles gegeben. Fast, weil ich halt in diesen letzten 3 schwarzen Jahren Nichts für meine Entwicklung getan habe.
 

Benutzer34580 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, lieber Ivo, du sagst es doch selbst: Physisch bist du ein starker Mensch... Aber psychisch?? Du hast für sie dein eigenes Leben, dein Ich aufgegeben... Keine Frau auf der ganzen Welt will so einen Mann!!!! (Das gilt natürlich auch umgekehrt!)
Du verwechselst da selbstaufgebende Abhängigkeit mit Liebe!
So ein Verhalten ist vielleicht auf eine Weise ganz schmeichelhaft, aber irgendwann ekelt dich so jmd schon fast an!
Frauen wollen starke (eben nicht nur körperlich), unabhängige Männer, die zwar auf sie eingehen, aber bestimmt nicht ihr ganzes Leben auf sie ausrichten!

P.S. Geraldine, du sprichst mir aus der Seele!
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
Klar, das habe ich ja verstanden und bin voll Eurer Meinung. Wenn mir meine Freundin jahrelang auf der Pelle gewesen wäre und nicht so ein kleiner Vamp, wie si es ist- hätte ich BESTIMMT ebenfalls nach einiger Zeit keine Gefühle mehr gehabt. Ich kapiere das doch, Leute :bier:
Aber manchmal weiß man Sachen und beachtet Sie trotzdem nicht- und deshalb finde ich solche Foren wie dieses hier sehr nützlich, sie geben einem Kraft und erinnern Einen an selbstverständliche Dinge.
 

Benutzer34580 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, bin mir da, wenn ich deine letzten Posts so durchlese, aber nicht so sicher, ob du wirklich verstanden hast um was es eigentlich geht, aber ich hoffe es für dich!
Wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft und mehr Selbstachtung!
Wär cool, wenn du in ein paar Wochen den Stand der Dinge mal posten würdest!
LG, Kiddo
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
Klar, mache ich!
Schätze in paar Wochen habe ich geheiratet, die erste Million verdient und habe die Ex dann überwunden :zwinker:

Ne, ich werde mir wohl jetzt erstmal n Mädel anlachen gehen, ne schöne Zeit verbringen und dann sieht man weiter. Hab keinen Bock mehr in jeder Freien Minute an meine Ex zu denken.

LG
ivo
 

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
OK Leute, es gibt eine neue Entwicklung.

Gestern hat Sie mich angerufen- hat Sie schon seit nem Monat nicht mehr gemacht: und ich ja auch nicht, ich suche ja jetzt den Kontakt nicht mehr aktiv aus meiner Initiative heraus. Nur noch passiv, d.h., wenn sie sich halt meldet.
Tja- sie hat am Telefon geweint und gemeint, dass es Ihr Alles sehr Leid tut und zwar NICHT FÜR MICH, dass SIE bestimmt irgendwann bereuen wird, mich verlassen zu haben usw. Das sie jetzt sich nicht vorstellen kann, dass wir KURZFRISTIG wieder zusammenkommen ( habe sich danach gar nicht gefragt, hat sie einfach von sich aus gesagt ): aber für die Zukunft sei Nichts sicher.
Ich habe ihr gesagt, dass wir nun schon 7 Monate getrennt sind und ich das längst begriffen habe, dass sie mich nicht liebt und das es endgültig aus ist- und wieso erzähe und weine sie denn jetzt nach so langer Zeit. Sie meinte, sie würde es erst jetzt begreifen-, aber es MUSS NICHT unbeding zu spät für uns sein, nur halt jetzt sei es für sie nicht vorstellbar, denn sie WÜSSTE NICHT, ob sie mich noch liebt, weil sie es nicht bestimmen könnte, was sie da fühlt. Aber Sie wäre sich FAST sicher, dass es nicht Liebe sei.

WAS FÜR EIN MIST? Warum quatscht sie mich damit voll?!Quasselquassel.
Naja, sie sagte dann auch, dass sie gern mit mir Kontakt hätte, so dass wir uns ab und zu treffen, telefonieren usw. Wir haben dann noch stundenlang über andere Sachen am Tel. geredet und es ging ihr dann besser. Ich habe ihr gesagt, dass wenn sie mich treffen will, kann sie ja anrufen, ich hätte schon ausreichend Abstand und es sei uns ja Beiden klar, dass es endgültig aus ist. Sie meinte NEIN, so klar sei das nicht. Ich habe dazu Nichts gesagt, außer, dass diese Diskussion nach 7 Monaten nicht mehr nötig sei, denn ich sei nun zuminest mit dem was ich tue wieder glücklich und trauere der Sache nicht mehr nach.
Sie war happy, dass ich nicht mehr diese Kontaksperre will. Mir selbst tut es ja auch Leid, dass ich sie so abgeschnitten habe, aber es war für mich selbst ja nunmal nötig eine Zeit lang. Ich weiß, dass sie die Gespräche mit mir braucht, mich sicher als Freund gern behalten würde. Naja, bin eigentlich auch nciht mehr abgeneigt, auch wenn es nie eine richtig starke Freundschaft werden wird, da wir über sehr persönliche (beziehungsmäßge) Themen nicht sprechen sollten.
Am Abend war ich dan zum ersten mal nach diesen 7 Monaten richtig aus und es ging und geht mir richtig gut!! Ich habe k.A., ich fühle mich irgendwie befreit- mich hat diese gezwungene Situation mit der von mir selbst aufgezwungenen Kommunikationssperre wahrscheinlich auch sehr belastet die ganzen Monate. Als ich aus der Disco im Keller dann heute Nacht rauskam, habe ich gesehen, dass Sie mich spät am Abend 3x vesucht hat anzurufen. Habe zurückgerufen um zu fragen, was los sei- sei meinte "ACH NICHTS". Naja, und ob sie mcih nächste Woche mal anrufen+treffen könnte. Ich sagte "Klar, darüber haben wir doch schon gesprochen". Dann habe ich mich verabschiedet und weitergefeiert.

Ich scheine also irgendwie loszulassen und bin erleichtert. Am Besten gar nicht soviel an die Zukunft denken und alles ist viel leichter und entspannter.
Ich kann jetzt wieder happy sein, das weiß ich nun und lasse mich von Nichts mehr so leicht beeinflussen :smile:
 
S

Benutzer

Gast
recht so weiter so ich seh du bist auf dem richtigen weg las dich bloß nicht um den finger wickeln
gruß schlaucher
 
3 Woche(n) später

Benutzer33540 

Verbringt hier viel Zeit
hab Sie gestern und heute mit nem Anderen gesehen. Eine Witzfigur. Naja, wenn sie sowas will, tut sie mir schon Leid. :tongue: Viel Glück wünsche ich ihr trotzdem. Ich freue mich jedenfalls, dass mich das mit dem Neuen nicht so hart getroffen hat- bin wohl endlich übern Kummerberg drüber. Nach knapp 8 Monaten gehört sich das auch so. Sie will mich zwar immernoch als Reservedepp :wuerg: (was ich aus unserem letzten Telefonat erfahren habe, wo Sie meinte, dass Sie irgendwann bestimmt zu mir zurückwill, ROTFL)- aber damit ist nun endgültig Schluß. Sie kann halt ned Alles haben!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren