Kann Leuten nicht in die Augen schauen

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Hallo liebe User!

Wusste jetzt nicht wohin damit, sonst einfach mal verschieben. ;-)

Wie der Titel schon sagt, kann ich Leuten nicht in die Augen schauen wenn ich mit denen rede. Mir fällt das immer mehr auf. Irgendwas stimmt da bei mir nicht. :grin: :ratlos:

Beispiel: Es kommt zb. ein Kunde rein, mit dem muss ich ja kurz reden (wohin er möchte etc.) und da schau ich ihm dann ca. 15sec ins Gesicht und dann weicht mein Gesicht ab und ich ignorier den total. Ist aber absolut nicht absichtlich, irgendwie geht das automatisch dass ich dann weg schaue. Er redet zwar noch mit mir (fragt was etc.) und ich rede auch mit ihm aber ich schaue woanders hin.

Das ist jetzt auch nicht nur mit Besuchern so das ist auch mit Freunden das gleiche.

Als echtes Problem sehe ich es jetzt nicht an nur ich denk mir die Leute müssen ja denken ich bin total unfreundlich weil ich denen nicht ins Gesicht gucke?? :eek:

Mh..vielleicht gehts jemand genauso wie mir oder ähnlich? Vielleicht jemand Tipps was man dagegen machen könnte? Oder warum das so ist? :zwinker:

Liebe Grüße
Capri
 

Benutzer61299 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,
warum guckst du denn woanders hin? Ist es dir unangenehm ihnen in die Augen zu gucken oder ist es einfach Gewohnheit?
Und wie weit guckst du denn am Gesicht vorbei? Guckst du nach unten, zur Seite oder wohin?
Also, wenns nur Gewohnheit ist, kann man das, denke ich, recht einfach ändern. Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, das kannst du dir dann auch wieder abgewöhnen ;-)
Hast du denn mal deine Freunde gefragt, ob ihnen das überhaupt mal aufgefallen ist? Wenn ja, sollen sie dich immer wieder dran erinnern, wenn du mal wieder visuell abschweifst.
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
mir gehts ziemlich ähnlich wie dir, war etwas, was in meiner letzten beziehung oft thema war..

Hab bis anhin kein Rezept gefunden um es zu ändern..
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Was empfindest du denn, wenn du demjenigen dann doch ins Gesicht guckst? Versuchst du nicht, deinen Blick auch nach den 15 Sekunden (was ich schon echt lang finde) wieder auf die Person zu richten?

Dass man Menschen nicht in die Augen gucken kann, kommt oft bei Sozialphobikern vor. Mir viel es früher auch immer sehr schwer und auch heute noch ein Bisschen. Ich muss mich jedenfalls manchmal noch dazu zwingen. Das Problem könnte sein, dass man mit der Aufmerksamkeit zu sehr bei sich selbst ist und die ganze Zeit darauf achtet, nicht irgendwelche komischen Sachen mit dem Gesicht zu machen. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass jemand, wenn er mir zu lange in die Augen guckt, in mich hineinschauen und mein Innerstes sehen könnte. Vielleicht ist das bei dir auch so?
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab das auch gemacht, und ich finde es einfach unmöglich. Ich habs mir abgewöhnt, weil ich finde, dass das In-die-Augen-schauen zu einer Konversation einfach dazugehört. Außerdem kann man ohne in die Augen schauen gar nicht richtig flirten :engel:

Versuch dich zu zwingen, anderen Menschen in die Augen zu schauen. Ich finde ed auch absolut unfreundlich, wenn man sich nicht in die Augen schaut. Es ist überhaupt nicht schlimm, du kannst ja zwischendurch immer mal wieder abschweifen - aber immer wieder zurückkommen!
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Normalerweise würde ich das entweder als ein Zeichen von Unsicherheit und Verschlossenheit (jemandem in die augen sehen ist ja gewisserweise ein "sich-öffnen") oder aber für Arroganz/Desinteresse interpretieren... Je nachdem wie Du insgesamt auftrittst. Wäre wirklich interessant, wie das auf Deine Freunde wirkt. Ich schließ mich mal meinen Vorrednern an: Das einzige was man dagegen tun kann, ist üben und "sich zwingen"... :zwinker:

Aber dem gegenüber dabei nicht nur nur krampfhaft in die Augen starren :eek: - Das könnte auch eher irritierend wirken. :-D Wie schon gesagt: Abschweifen ist erlaubt.
 

Benutzer53095 

Verbringt hier viel Zeit
man kann es trainieren. So hab ichs geschafft. Ich konnte auch niemandem in die Augen schauen, was mir heute besser gelingt. Aber dennoch gibts ab und zu Personen, bei denen es mir nicht gelingt, weil ich deren Blick zu durchdringend und unangenehm empfinde. So ganz gehts wohl nie weg.

Kleiner Trick: Nicht IN die Augen schauen, sondern dazwischen. :zwinker: Den Unterschied kann dein Gegenüber nicht merken und für dich ist es nicht so unangenehm.
 

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Ich habe das Problem aber auch. Augen hauen mich manchmal fast um. Aber ich finde du machst aus deinem Problem ein zu grosses. Wenn du wirklich gar nciht mehr in die Augen sehen könntest, oder nur 1 bis 3 Sekunden, dann würde ich mir Sorgen machen. Manche Blicke sind so durchdringend, da kann ich nichit lange durchschauen.

Wenn man redet, starrt man dem anderen doch nicht die ganze Zeit in die Augen. Es wird jedem unwohl. Man kann so ein kleines Duell machen, wer zuerst wegschaut. :grin:
Ich finde wenn man redet, guckt man dem Gegenüber zwar in die Augen, man darf den Blick aber sicherlich immer mal wieder abwenden. Guckst du ihm aber überhaupt nicht in die Augen, bist du mit der Person eigentlich gar nicht wirklich in Kontakt.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Hey,
warum guckst du denn woanders hin? Ist es dir unangenehm ihnen in die Augen zu gucken oder ist es einfach Gewohnheit?
Und wie weit guckst du denn am Gesicht vorbei? Guckst du nach unten, zur Seite oder wohin?
Ich gucke weg. Ich schau den Menschen gar nicht mehr an. :grin: Total dämlich. Entweder ich schau aus dem Fenster oder ich mach dann nebenbei was anderes.

Kann sein dass ich mich unwohl fühle wenn mich jemand länger anschaut. Dass ich unsicher werde und mich "beobachtet" fühle.

Meine Freunde hab ich noch nicht gefragt, werd ich demnächst mal machen ob denen das überhaupt auffällt. :ratlos:

Gott sei dank bin ich nicht die einzige´mit dem Problemchen...:cool1:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich gucke weg. Ich schau den Menschen gar nicht mehr an. :grin: Total dämlich. Entweder ich schau aus dem Fenster oder ich mach dann nebenbei was anderes.
Bitte versuch das zu ändern.
Aus meiner Sicht ist das sehr unhöflich und macht einen Menschen absolut unsympatisch. Man muss mir ja nicht das ganze Gespräch über in die Augen schauen, aber wegschauen geht gar nicht. Als Kunde würde ich mir verarscht vor kommen und in "freier Wildbahn" würde es für mich als absolut desinteresse zählen und ich würde weiter gehen.

Als kleiner Junge hatte ich ein ähnliches Problem. Ich habs einfach in der Schule an den Mädchen geübt. :zwinker:
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
Probier den Leuten auf die Nase zu schauen (also auf die Wurzel, nicht in die Löcher :grin:). Wenn das nicht hilft, schnapp Dir Deinen Freund (oder eine Freundin) und übe das mal ein paar Stunden mit ihm/ihr.
 

Benutzer37179  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Kleiner Trick: Nicht IN die Augen schauen, sondern dazwischen. :zwinker: Den Unterschied kann dein Gegenüber nicht merken und für dich ist es nicht so unangenehm.
Mit der MEthode hat's bei mir auch geklappt :grin: Früher konnte ich das gar nicht weil ich einfach immer zu unsicher war, mittlerweile klappts ganz gut. Üben, üben, üben. :zwinker:
 

Benutzer56022 

Meistens hier zu finden
Ich denk das hängt vom Selbstbewusstsein ab oder ob man sich jemandem unterlegen fühlt. Zwing dich dazu sonst signalisierst du entweder Ablehnung, Desinteresse oder extreme Unsicherheit. Ist nicht sehr vorteilhaft. Machst du das schon dein Leben lang?

Schau den Leuten wenigstens zwischen die Augen.
 

Benutzer87580 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nächstes Mal bewusst in die Augen schauen. Muss ja nicht lange sein, aber wenn du die Person gar nicht mehr beachtest.. naja, kommt nicht gut.
Schrittchen für Schrittchen länger ins Gesicht schauen.
Du musst dich selbst ertappen, so lernst du es.

Und kannst ja mal mit deinen Freunden drüber reden, wie du dich bei ihnen verhältst. Meistens merkt man sowas nicht so richtig.
Am besten lernt man diese Dinge über andere!
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Probier den Leuten auf die Nase zu schauen (also auf die Wurzel, nicht in die Löcher :grin:). Wenn das nicht hilft, schnapp Dir Deinen Freund (oder eine Freundin) und übe das mal ein paar Stunden mit ihm/ihr.
Genau. So wurde es uns auch im Unterricht (eine Stunde Etikette :-D) gesagt, dass man Leuten nicht direkt in die Augen, sondern auf die Nasenwurzel schauen soll. Unter Umständen kann der direkte Augenkontakt beim Gegenüber nämlich ein gewisses Maß an Unwohlsein herbeirufen, wenn es zum ''Stutenstarren'' kommt, also wer wem am Längsten in die Augen guckt (das Spiel halt).
 

Benutzer83716 

Benutzer gesperrt
Habe das Problem auch! Es hilft einfach zu üben bzw. versuchen sich zu überwinden. So doof es klingt. Ich empfand es immer als Qual anderen längere Zeit in die Augen zu schauen, aber man kann es üben. Ich glaube aber, dass es schwer bis unmöglich ist, das ganze irgendwann automatisch zu tun. Es wird dich wohl immer eine gewisse Überwindung kosten, trotzdem fällt es einem irgendwann leichter.
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Ich schau leuten normalerweise beim reden in die augen. Ich mag das auch und machs eigentlich gern :zwinker: .

Hab ich aber probleme mit meiner haut (im gesicht..), fühle ich mich dabei sehr unwohl, wenn mir jmd ins gesicht schaut und ich dem anderen in die augen.

Ich merke dann auch, wie ich dem blickkontakt ausweiche, weil ich mich irgendwie "schäme".

Vielleicht geht das bei dir auch so in die richtung? Oder eher nicht...?
 

Benutzer83926 

Verbringt hier viel Zeit
hmm.. ich hab das problem auch. mich macht das "anstarren" total nervös.
dann krieg ich eh keinen vernünftigen satz mehr zusammen also guck ich lieber weg.
nachteil:
-andere denken es ist unhöflich
-ich kann mir schlecht gesichter merken

menschen bilden eh die ausnahme was das "ins gesicht schauen" angeht. bei tieren wirkt es bedrohlich und abschreckend, sich anzustarren oder direkt in die augen zu sehen.
warum das bei menschen anders ist? kA... auf mich wirkt das genauso abschreckend wie bei tieren.

denke mal einfach es ist menschen kulturell "anerzogen" sich gegen ihre natur zu verhalten. und wird "antrainiert" denn ich glaube nicht dass das in die augen starren von natur aus oder instiktiv als "freundlich" gilt.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Geht mir ähnlich. Wenn es mir während eines Gespräches einfällt, zwinge ich mich einfach dazu, dem Gegenüber in die Augen zu schauen. Und merke, dass das alles ganz harmlos ist. Ich vermute, es ist Gewöhnungssache.
 

Benutzer83926 

Verbringt hier viel Zeit
das ist übrigens auch nur in der westlichen welt so,
dass "nicht in die augen schauen" desinteresse oder unsympathie bezeugt.
in asien zB gilt "in die augen schauen" als respektlos.

wieder ein beweis, dass es gegen die natur und dressiertes verhalten ist.

die sache an sich kann man also trainieren. (und viele menschen machen es auch nur, weil sie es sich antrainiert haben: es "gehört sich" eben so)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren