Kann ich denn nichts gegen diese verdammten Entzündungen tun?

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Leider neige ich zu Entzündungen einzelner Haarwurzeln. Eigentlich bin ich, was unangenehme pubertäre Begleiterscheinungen anbetrifft, aus dem Gröbsten heraus, aber das Problem mag sich einfach nicht von selber lösen. Nun hab ich erneut einen (noch) kleinen Hubbel am Oberschenkel, an einer ähnlichen Stelle wo mir bereits einer geöffnet werden musste, damit sich die Entzündung legt.

Momentan bin ich deswegen ziemlich geladen, da mir kein Arzt sinnvolle Präventivmaßnahmen empfehlen konnte, damit mir sowas in Zukunft erspart bleibt. Der Hautarzt meines Vertrauens meinte nur, dass sich dem mit einer Salbe entgegenwirken lasse, allerdings auch nur begrenzt. Ich solle auf neue Entzündungsherde die Salbe mehrmals täglich auftragen. Nun hab ich schon mehrere Salben probiert und keine half. Egal welche Dosen... Am Ende platzte das "Ei" dann von selber oder der Chirug musste ran. Nun will ich mir das aber ersparen... Ich will nicht wieder 4-5 Wochen auf Sport verzichten wegen so einer Scheiße.

Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben? Ich hoffe das sich das von selber erledigt. Salben bringen mir nix... Einzige Möglichkeit wäre selber so viel Druck auszuüben das der Eiterherd innen platzt und abfließen kann.
 

Benutzer63891 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab gehört, dass man sich unter einer Rotlichtlampe legen sollte und mit feuchten Verbänden arbeiten soll.

ZUr Vorbeugung hilft:
  • Körperhygiene
  • seine Abwehrkräfte stärken->an die Frische Luft gehen,gesunde Ernährung,ausreichender Schlaf,weniger Stress etc...
  • und eine prophylaktische Behandlung->shampoo,bäder etc...
und hier wird auch von einer Muciprocinsalbe gesprochen. Hast du diese auch schon ausprobiert?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren