Kann die Beziehung noch funktionieren?

Benutzer148806 

Ist noch neu hier
Hallo Leute,

ich habe noch nichts ganz passendes auf meine Frage gefunden, daher stelle ich sie einfach mal hier herein.
Ich denke im Moment sehr viel darüber nach, ob meine Beziehung noch passt.
Ein kurzer Einblick:
Wir kennen uns inzwischen schon seit 12 Jahren, ich habe mich vor ca 8 Jahren in ihn verliebt, da hat er aber verneint. Ich habe ihn mir dann erstmal abgeschminkt und hatte eine Beziehung zu jemand anderem. Vor knapp 3 Jahren sind wir zwei zusammengekommen (nein, er war nicht der Grund für das Beziehungsende, das war unabhängig schon zuvor beendet).
Soweit lief es großteils, wir wohnten beide noch bei den Eltern. Ich habe mich nur gewundert, dass er mich eigentlich recht selten da haben wollte und auch eigentlich nie Lust auf Sex hatte (er hat sogar gemeckert, wenn ich zweimal in einer Woche wollte.)

Ich habe ihn darauf natürlich gefragt, ob er noch was anderes hat, ob er zu oft sich einen runterholt etc. Hat er alles verneint.
Vor etwas über einem Jahr sind wir zusammengezogen. Weiterhin war der Sex (entschuldigt, ich muss es so sagen) schlecht, er hatte eigentlich trotzdem nur einmal in der Woche Lust und es dauerte auch nie lange. Maximal vllt 10 Minuten... Dann fand ich auch heraus warum: Er war/ ist pornosüchtig. Ich habe ihn mehrfach erwischt und dann hat er versprochen er lässt es, wieder erwischt. So ging es weiter bis Mitte diesen Jahres. Inzwischen arbeitet er daran, geht zu Selbshilfegruppen usw. Rückfälle natürlich inklusive. Inzwischen bin ich mir sicher, dass wenn er noch einen einzigen Rückfall hat, ich Schluss mache. Weil er hat mich einfach viel zu oft belogen, ich habe momentan eigentlich keinerlei Vertrauen mehr in ihn.
Zudem nervt mich sein Asia-Fimmel. Alles was asiatisch sein könnte findet er geil - Frauen inklusive. Daher bin ich mir auch sehr sicher, dass, wenn eine Asiatin ihn anspricht, er mich betrügen würde (das ist in einer Beziehung ja auch schon sehr komisch).
Ansonsten sind wir aber auch recht unterschiedlich wie sich zeigt.
Ich bin ordentlich - er unordentlich
Er ist stinkfaul (anfangs musste ich ihm erstmal sehr klar machen, dass ich nicht seine Mama bin und ihm nicht den Arsch hinterhertrage).
Ich arbeite Vollzeit - er ist ein sehr gemütlicher Student. An sich sollte man meinen, tut er dann etwas mehr im Haushalt, weil er mehr Zeit hat. Aber nein, den Großteil mache ich, und wenn er was tun soll nur unter Protest.
Ihm ist grundsätzlich alles egal, zum Beispiel arbeitet er daran dass seine Familie mich hasst - dadurch dass er immer nur die halbe Wahrheit erzählt, von seiner Sucht wissen sie nix. Und wenn er in Situationen kommt, wo diese eigentlich der Grund wären schiebt er mich vor. (Zum Beispiel hat ihm die Mutter einen Adventskalender von Playboy geschenkt - ausgerechnet jetzt wo wir zusammen wohnen, vorher hat sie ihm nie einen geschenkt). Ich wollte den natürlich nicht - wegen Rückfallgefahr. Er sagte natürlich nur, dass ich den nicht haben wollte und er daher weg ist.
Inzwischen hält mich seine Familie für Unterdrückend, Bestimmend, Verklemmt, Boshaft... Auch weil er immer sarkastisch zu irgendeiner Frage antwortete;: nene, meine Freundin erlaubt das nicht. Die Familie hat den Sarkasmus aber nicht gerafft und das ernst genommen.
Er macht aber auch keine Anstalten das richtig zu stellen. Ob meine Familie ihn hasst oder nicht ist ihm auch egal. Er benimmt sich da wie ein Idiot und tut eigentlich nichts um da mal aufgenommen zu werden. Er ignoriert sie.
Er möchte ihn ein paar Jahren wegziehen und ein Haus bauen - ich will das nicht, ich mag die Gegend wo ich wohne und arbeite. Ich müsste alles aufgeben. Seine Familie zieht auch dorthin, meine nicht. Und da seine Familie mich nicht leiden kann, wäre ich dann alleine - ohne Freunde, Familie.. und das will ich nicht.

Dann ist noch ein Punkt: Er hat einen Fetisch für Pooltoys. Mir wird inzwischen dabei jedesmal schlecht und ich will die Dinger nicht mehr. Damit hat er mich zu oft betrogen - er hat sie mir sogar vorgezogen, genauso wie die Pornos.

Das ist so das was mich momentan beschäftigt. Schon einmal vielen Dank fürs Lesen und danke für jede Antwort.

Gruß,
funnybunny

P.S.: Wir sind bei 26.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
warum bist du noch mit ihm zusammen?
wäre es liebe, würde ich annehmen, dass du das in deinem eingangspost zumindest einmal erwähnst. also, was ist es?
 

Benutzer148806 

Ist noch neu hier
Genau das ist die Frage. Ist es noch Liebe oder nur noch Gewohnheit? Ja ich bin noch mit ihm zusammen. Vielleicht weil ich die Hoffnung habe dass er sich bessert.... ich weiß es nicht, daher schreibe ich hier.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich frag mich auch,warum du dich nicht trennst?!hat doch ganz offensichtlich keinen sinn mehr mit euch,warum tuste dir das dann noch an?eine beziehung soll das leben schließlich bereichern und nicht erschweren.
und was bitte sind pooltoys?hab ich noch nie gehört.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
wie gesagt, wäre es liebe hättest du das erwähnt. es scheint mir eben auch nur noch gewohnheit zu sein, oder vielleicht auch angst vorm alleine sein?
hier gibt es ja einige problem-threads, wenn in der beziehung was nicht läuft. aber wenn der threadsteller selbst noch hoffnung sieht kommt sowas wie "ich liebe sie/ihn und kann/will nicht ohne sie/ihn sein. trennung ist keine option" etc.
kam bei dir aber nicht.

ich glaub du hast schon irgendwo mit der ganzen sache abgeschlossen, siehst selber keine hoffnung mehr, aber dir fehlt der "arschtritt" konsequenzen zu ziehen.

das klingt alles so lieblos...so macht eine beziehung einfach keinen sinn.
 

Benutzer148460  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Hi funnybunny
Was ich da raus lese, sind alles Gründe, weshalb ich mich trennen würde. Jedoch seh ich keinen einzigen Punkt, wieso ich diese Beziehung noch ertragen würde (an deiner Stelle).
Ich hole mir zwar auch 2-3x die Woche einen runter (oder, wenns krass ist, öfter, da ich (zur Zeit noch) nicht zu Sex kommen kann), aber was er macht, finde selbst ich als Mann absolut daneben!

Meine Rückfrage oder besser als Reflektionsübung an dich: Liebst du ihn noch? Was ist es bei dir, was denkt "Ich mag mich nicht von ihm trennen"?
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Liebe hin oder her, diese Beziehung ist nicht gut für dich. Selbst wenn es die wahrste Liebe der Existenzgeschichte wäre würde ich dir immer noch zu einer Trennung raten.
Prinzipiell können Unterschiede in der Persönlichkeit (faul vs. fleißig) ganz in Ordnung sein.
ABER ihr habt anscheinend ganz unterschiedliche Ziele im Leben. Er möchte den Weg des geringsten Widerstandes gehen, seiner Familie hinterherziehen und Pornos schauen statt sich die Mühe einer echten sexuellen Beziehung zu machen.
Du möchtest hart arbeiten, dich verbessern und das beste aus deinem Leben machen wie nur irgend möglich. Du möchtest z.B. Arbeit in die Beziehung zu seiner Familie stecken, damit ihr euch besser versteht, leider klappt das ohne seine Mitarbeit nicht wirklich.
Er hat zwar den Plan ein Haus zu bauen... aber das sagt er nur so. Er hat den Plan, dass er rumsitzt und auf magische Art und Weise ein Haus vor ihm auftaucht. Im Endeffekt müsstest du das dann vermutlich im Alleingang nach der Arbeit bauen.

Sucht hin oder her, die ist nicht das ausschlaggebende Kriterium, trenn dich, hau ab.
Finde jemanden, der sich für dich tatsächlich mal ein bisschen anstrengen würde. Dem es von alleine einfallen würde den Abwasch zu machen, oder dich nackt mit Rose im Mund im Schlafzimmer zu empfangen.
Tritt für dich und deine Zukunft ein, mach mit ihm Schluss.
 

Benutzer129018  (28)

Sehr bekannt hier
Ende Gelände wäre für mich angesagt bevor du alles aufgezählt hast :zwinker:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Um eure Beziehung etwas besser zu verstehen, darf ich mal fragen, wieso ihr zusammen gezogen seid? Was hat euch dazu bewogen? Habt ihr schwärmerisch davon gesprochen, gemeinsam geträumt und geplant?
Ich wundere mich nur, wenn einerseits der Sex für dich zu schlecht und zu wenig war und andererseits er dich gar nicht so oft sehen wollte, wie man dazu kommt, zusammenzuziehen.

Tut mir leid, wenn das jetzt hart klingt, aber liebt er dich überhaupt? Sagt/Zeigt er dir das manchmal? Oder bist du nur seine angenehme Freizeitbeschäftigung, Haushaltshilfe, die, die er genommen hat, weil gerade irgendwie keine andere da war und du ja etwas von ihm wolltest?

Hör auf dein Herz- ich glaube, du weißt selbst ganz genau, was eigentlich Sache ist...
 
G

Benutzer

Gast
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Deine Antworten auf die Fragen von reed reed würden mich aber auch interessieren.

Ihr habt doch null Zusammenhalt und das wirkt alles so furchtbar lieblos. Ich würde dir zur Trennung raten. Klingt auch so, als wäre es längst überfällig :confused:.
 

Benutzer148813  (28)

Ist noch neu hier
Ich muss auch gestehen, dass da kein Sinn mehr ist, die Beziehung aufrecht zu erhalten. Du scheinst die einzige zu sein, die sich bemueht. Was eure Eltern angeht, wenn der Partner einem wirklich wichtig ist, versucht man ihn gerade vor den Eltern ins beste Licht zu stellen. Dass er das einfach ignoriert und seine Eltern in dem Glauben laesst, dass du die besitzergreifende Freundin bist, finde ich da auch sehr bedenklich.

Wenn ihr das noch nicht getan habt, solltest du ihm alle Punkte, die du ihm gerade aufgezaehlt hast, noch einmal vor die Nase halten und dabei seine Reaktion beobachten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren