Kaiserschnitt-Kinder

M

Benutzer

Gast
Da hier ja doch einige sind, die mit KS entbunden haben würde mich mal interessieren, ob die Theorie meiner Hebamme stimmt, das Kaiserschnitt-Kinder größtenteils kleine "Weicheier" sind.
Also besonders wehleidig und so....

merkt ihr bei euren Zwergen was davon?

Bei Darleen kann ich das eigentlich nicht behaupten. Die ist hart im nehmen. Muss sie auch... hat ja zwei größere Geschwister :zwinker:
 

Benutzer31066  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ein Kaiserschnitt-Kind und ich bin kein weichei
 

Benutzer31049 

Verbringt hier viel Zeit
Gibt doch ne ähnliche Theorie mit Frühchen usw. Und dann noch mit Wassergeburten... Ka was man davon halten soll..


Ich weiß es nicht, aber was Kaiserschnitt angeht, woah, da musst du doch noch tausend andere Faktoren einbeziehen:
Vielleicht konnte sich nicht immer jeder einen KS leisten, und daher sind KS-Kinder durchschnittlich aus besseren Familien? Oder aus Familien, wo die Mutter "empfindlicher" oder "anfälliger" oder was weiß ich ist (die Gründe halt, warum man nen KS machen muss). Das alles wirkt irgendwie mit ein.
 

Benutzer31066  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Cats schrieb:
Ich bin ein Kaiserschnitt-Kind und ich bin kein weichei
bei uns war nur ein kaiserschnitt möglich ( zwillinge die falsch lagen) daher können wir ja nix dafür das wir so geboren werden mussten
 

Benutzer21668  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenn viele sogenannte "Weicheier" die auf normalen Wege das Licht der Welt erblickt haben und halt von so einer Theorie eigentlich gar nichts...

jeder ist so wie er ist, das sind bestimmte Charakterzüge die sicherlich nichts mit einer sogenannten "sanften Geburt" zu tun haben
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich bin ein kaiserschnittkind und auf keinen fall ein weichei... ich bin hart im nehmen...

bei xander kann ich es noch nich sagen... aber er weint zumindest nich viel..
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub diese Theorie begründet sich doch darauf, dass den KS-Kindern der Stress einer "normalen" GEburt fehlt und sich das dann auf anstrengende Situationen im Alltag umlegt, dass KS-Kinder damit schwerer zurecht kommen. Was davon zu halten ist kann ich absolut net sagen....
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
:eek: ich soll ein weichei sein? Nur weil ich die Nabelschnur um den Hals hatte? und meine Mutter 24h mit Drogen vollgepumpt wurde nur weil der Arzt glaubt die kleine holen wir normal raus... (Hiess für mich ab in den Brutkasten als erstes mal ein Drogenentzug :kotz: Ich sag euch wenn der Arzt noch leben würde :grrr: ) Nene die Theorie ist für die Füchse, oder ich überschätze mich :link:
 
B

Benutzer

Gast
ich bin zwar normal zur welt gekommen aber kenne welche und sind auch keine Weicheier
 

Benutzer34415 

Verbringt hier viel Zeit
Cats schrieb:
Ich bin ein Kaiserschnitt-Kind und ich bin kein weichei

Ich auch !!!
Was für eine komische Theorie das man durch nen Kaiserschnitt direkt ein Weichei sein soll !!! :angryfire ^^

Wär ja schOn schlimm... weil viele Frauen sich ja heute "extra" für nen Kaiserschnitt entscheiden damit se nicht sO leiden müssen !!!
...lol... Diese Frauen müssten dann ja 'theoretisch' auch per K. auffe Welt gekOmmen sein !!! :zwinker:
Na ja... STIMMT NICHT !!!
 
1 Woche(n) später

Benutzer18465  (32)

Verbringt hier viel Zeit
denke auch dass das quatsch ist
denn da mein bruder und ich beides KS-Kinder sind, kann man das so schön an uns mal sehen....mein bruder ist ein totales weichei,huelt immer rum, na gut bei ihm würde diese theorie stimmen :grin:
nur ich bin recht hart im nehmen, na ja zumindestens meisten :eckig:
 

Benutzer9603  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Also, diese Theorie halte ich für total blöd... ich kenne genug weicheier die normal auf die Welt gekommen sind :grin:

Meine Kleine war ein KS, und empfindlich oder so ist sie bisher mal noch nicht... und ich als Zangengeburt sowieso net :cool1:
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
zasa schrieb:
Nur weil ich die Nabelschnur um den Hals hatte? und meine Mutter 24h mit Drogen vollgepumpt wurde nur weil der Arzt glaubt die kleine holen wir normal raus... (Hiess für mich ab in den Brutkasten als erstes mal ein Drogenentzug :kotz:
Das erklärt einiges... Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.. :grin:
 
3 Woche(n) später

Benutzer11086  (42)

Verbringt hier viel Zeit
!Frauenfeindlicher, unwissenschaftlicher Blödsinn!
 
3 Woche(n) später

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ein Frühchen und ein Kaiserschnittkind. Aber besonders wehleidig bin ich nicht. Ich sag, wenn mir was extrem wehtut. Dann ist aber auch gut. Kenne einige, die "normal" auf die Welt kamen und extrem wehleidig sind.

Gruß, engel...
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Papa und sein Bruder sind beides Kaiserschnittkinder. Mein
Papa ist kein Weichei, sein Bruder schon. Hm... Spricht weder
gegen noch für die Theorie... :smile:
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin kein KS-Kind und bin ein Weichei :grin:

Scherz :grin: Ich halte diese Theorie für Schwachsinn...dann hätte es ja früher keine Angsthasen und nur so Superhelden gegeben... :rolleyes2
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, stimmt, ich vergaß: Ich bin auch kein Kaiserschnittkind,
abe bekennendes Weichei! ^^
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin "normal" auf die Welt gekommen und muss sagen, ich bin ein größeres Weichei als mein Kaiserschnitt-Freund :grin: ! Obwohl -manchmal benimmt er sich schon etwas wie ein Weichei (er ist immer superschnell beleidigt :zwinker:), dafür pienze ich immer bei Krankheiten rum....

Nun gut, ich komme zu dem Schluss, dass wir beide ungefähr gleich-weicheirig sind -unabhängig von der Geburtenart!

LG
Daylight
 
A

Benutzer

Gast
Ich kanns bei Jaynee auch nicht so sagen,
aber ich denke das ist irgendwie auch Erziehungssache.

Wenn Jaynee weint und ich immer sofort hin renne
und gleich einen auf Bemitleiden amche, ist klar das sie bei jedem pups weint,
weil sie will das ich zu ihr komme und sie tröste. :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren