Kaffeemaschine gesucht

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallihallo,
Ich überlege mir eine Kaffeemaschine zu kaufen, bin aber unschlüssig, welche da Sinn macht.
Es gibt ja günstige Kaffeefiltermaschinen, es gibt Kapselmaschinen, Espresso-Kannen (zB von Bialetti, die man auf den Herd stellt),...
Ich trinke nicht viel Kaffee. Vielleicht eine Tasse am Tag max. Das Tolle an Kapselmaschinen ist ja, dass man so viele unterschiedliche Kaffees machen kann (Ich liebe Cappuccino), aber sind die Kaffees auch qualitativ hochwertig/schmecken gut? Wie schmeckt der schwarze Kaffee? Und gibt es da umweltfreundliche Alternativen? Diese Kapseln machen ja sehr viel Müll.

Was habt ihr? Was könnt ihr empfehlen?
Was macht bei mir Sinn?
Wovon ratet ihr ab?

Liebe Grüße
Vry
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich liebe meine Senseo über alles :smile:


Hatte mal eine Dolce Gusto zwischendurch, aber die Kapseln sind mir viel zu teuer :frown:

Ich hab noch einen externen Milchaufschäumer, wenn ich mir mal Cappuccino machen will.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich fand den Kaffee aus meiner Nespresso, die auch Milchkaffee etc. machen konnte, immer gut. Leider ging sie vor einiger Zeit kaputt und ich war zu faul, um eine neue zu kaufen. Seitdem benutze ich eine Senseo, die sowieso noch vorhanden war. Die macht halt nur normalen Kaffee, aber da ich auch nur ein bis zwei am Tag trinke und sonst immer im Büro unseren Vollautomaten nutze, ist das für mich ausreichend.

Generell würde ich mir beim nächsten Mal selbst auch einen Vollautomaten holen. Nervig ist nur, dass die ständig etwas wollen. Der auf der Arbeit hat quasi täglich einen Wunsch: Bohnenbehälter auffüllen, Brüheinheit entfetten, Auffangdings leeren, Gerät entkalken, Wasser nachfüllen, ...

Den Milchtank nutzen wir bei dem Automaten gar nicht. Dann will der nämlich noch viel mehr gereinigt werden. Das war nicht auszuhalten.
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Wir haben diverse Kaffeemaschinen :seenoevil: am meisten genutzt werden die Frenchpress (günstige vom Möbelschweden) und die Padmaschine (Senseo Switch). Vorteil der Padmaschine: man kann auch mal eine ganze Kanne kochen und steht nicht ewig an der Kaffeemaschine, wenn man mal Besuch hat. Da die Pads natürlich auch viel Müll produzieren haben wir uns Ecopads zugelegt, die kann man mit seinem Lieblingskaffee (großer Vorteil mMn) selber befüllen. Die meisten Kapselmaschinen laufen ja auch nur mit den Herstellerkapseln, die dann nicht nur irrsinnig viel Müll verursachen, sondern auch noch unverschämt teuer sind. So gut der Kaffee ggf schmeckt, dafür bin ich zu geizig.

Für deinen Zweck solltest du von einer normalen Filtermaschine vermutlich eher Abstand nehmen, die sind mMn nur dann sinnvoll, wenn man den Kaffee hauptsächlich kannenweise kocht (wobei es da tatsächlich auch Modelle gibt, die für 1-2 Tassen ausgelegt sind). Als ich mir die Senseo geholt habe war die Überlegung ähnlich wie bei dir: morgens zum Frühstück eine Tasse, am Wochenende ggf mehr. Da die Senseo eben sowohl einzelne Tassen wie auch ganze Kannen kochen kann war die Entscheidung relativ schnell klar. Besser schmeckt mir der Kaffee allerdings aus der Frenchpress, das mag aber auch daran liegen, dass wir die Bohnen dafür in einer Keramikmühle aufmahlen und für die Senseo einen billigen "Bohnenschredder" nutzen.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nespresso mit irgendwelchen nachgemachten Kapseln wäre da meine Empfehlung. Und dazu irgendein Milchschäumer.
Bialetti wäre natürlich auch noch eine Alternative.

Senseo hat mir immer furchtbar geschmeckt :cautious: Wenn Filterkaffee und nicht viel Material, dann lieber Handfilter und Wasserkocher.

Vollautomat ist, wenn man wenig trinkt imho zu teuer, ist recht schnell versifft und nicht besonders wartungsarm.
Siebträger ist dafür eigentlich auch zu teuer, vor allem, weil man da noch eine ebenfalls teure Mühle braucht.
 

Benutzer154405 

Verbringt hier viel Zeit
Was möchtest du denn ausgeben?

Mir persönlich schmeckt der Kaffee aus einer Kapselmaschine überhaupt nicht.

Ich habe seit Dezember einen vollautomaten von Siemens (eq600) und bin total zufrieden. Der Milchschaum ist perfekt und der Kaffee total lecker.
Was mir auch sehr wichtig war ist die einfache Reinigung der Maschine.
Der Automate spült beim an- und ausschalten einmal mit klarem Wasser durch, der Schlauch für die Milch wird auch gereinigt und das entkalken und reinigen ist auch total easy und wird quasi fast alleine gemacht.
Wichtig war mir auch die herausnehmbare Brühgruppe, da sich dort natürlich auch der ganze Kaffeesatz nach einer Zeit festsetzt. Die kann man ganz leicht unter Wasser säubern und die anderen Teile kommen in die spülmaschine.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mir persönlich schmeckt der Kaffee aus einer Kapselmaschine überhaupt nicht.
Ich finde ja Nespresso, je nach Kapseln, durchaus gut. Natürlich für Vieltrinker relativ teuer, aber da hab ich schon deutlich mieseren Kaffee aus Vollautomaten gesoffen.
Das System von Aldi/K-Fee ist etwas schlechter, aber auch trinkbar, Senseo macht finde ich nur plörrigen Filterkaffee.
 

Benutzer164174 

Öfters im Forum
Für eine Tasse am Tag würde ich nie einen Vollautomaten kaufen.

Entweder eine kleine Nespresso Inissa oder die Kapselmaschine von Aldi. Letztere hat sehr leckere Kapseln. Sowohl Espresso also auch Lungo.

Alternativ, falls jemand ne alte Dolce Gusto Maschine abzugeben hat, da gibts einen Adapter für die Aldi-Kapseln. Die Originalkapseln find ich da zu groß, zu teuer, nicht lecker.
 

Benutzer154405 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde ja Nespresso, je nach Kapseln, durchaus gut. Natürlich für Vieltrinker relativ teuer, aber da hab ich schon deutlich mieseren Kaffee aus Vollautomaten gesoffen.
Das System von Aldi/K-Fee ist etwas schlechter, aber auch trinkbar, Senseo macht finde ich nur plörrigen Filterkaffee.

Ja ich hatte vorher eine von Nespresso. Die war auch nicht schlecht, aber mit meiner jetzigen nicht zu vergleichen.

Aber es ist natürlich Geschmackssache.

Ich kenne auch einige die mit ihrer Senseo zufrieden sind.. aber da kräuseln sich meine Nackenhaare :grin:
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Möchtest Du eher Espresso oder eine andere Zubereitungsart?


Zu letzterem kann ich nicht viel sagen. Bei Siebträgermaschinen für Espresso hat z.B. Gaggia ein günstigeres Segment, das ich wirklich empfehlen kann.
Man kann dir durchaus auch gebraucht kaufen, wenn der Pflegezustand stimmt.
Dann kann man sich noch eine Mühle dazu leisten. Die ist ebenso wichtig.

 

Benutzer106548 

Team-Alumni
aber sind die Kaffees auch qualitativ hochwertig/schmecken gut?
Nein. Das ist billigstes Zeug und schmeckt i.a.R. wie eingeschlafene Füße..

Wenn Du nur eine Tasse am Tag trinkst, rate ich zu so etwas hier: https://www.amazon.de/10591-Espress...23&hvtargid=pla-386117516310&psc=1&th=1&psc=1
Gibt es von zig Firmen, kosten zwischen 10 und 30€. Der Kaffee schmeckt gut und Du brauchst nichts außer Kaffeepulver und einer Herdplatte.

Für Capuccino oder sonstigen Milchschaum-Kram natürlich nicht geeignet.
 

Benutzer172492 

Verbringt hier viel Zeit
Kapselmaschinen kommen mir als Umweltsünde nicht ins Haus. Und bei Kapseln sowie Pads ist der Kaffee völlig überteuert; für den Kilopreis kann man Gourmetkaffee und Fairtrade bekommen.

Ich koche immer mit dem Bialetti Mokkakocher (Kaffee aus der Originalen schmeckt besser), dazu habe ich einen manuellen Milchaufschäumer in Verwendung. 40% befüllen, auf der Herdplatte zur Bialetti stellen, sobald warm 30 Sekunden pumpen, fertig.
41-6pzo05VL._AC_SY400_.jpg

31j5On+SR3L._AC_SY400_-1.jpg

Beides hält ewig und es gibt bezahlbare Ersatzteile. Für größere Mengen aka Gäste geht auch mal ein Handfilter aus Porzellan, darüber langsam gekochtes Wasser gießen. Gibt's auch von Butlers etc für wenig Geld.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Wenn Du nur eine Tasse am Tag trinkst, rate ich zu so etwas hier: https://www.amazon.de/10591-Espress...23&hvtargid=pla-386117516310&psc=1&th=1&psc=1
Gibt es von zig Firmen, kosten zwischen 10 und 30€. Der Kaffee schmeckt gut und Du brauchst nichts außer Kaffeepulver und einer Herdplatte.

Aluminium ist ein wenig umstritten, in Bezug auf gesundheitliche Schäden. Kann es nicht belegen und es gibt wohl auch keine verläßlichen Studien. Ich habe meine Alukannen und -kochgefäße rausgeschmissen.


So schädlich ist Aluminium wirklich - quarks.de
 

Benutzer172492 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Aluminium ist ein wenig umstritten
Kommt aber immer auf die Interaktion mit anderen Chemikalien an. Kaffee sollte da unproblematisch sein. Aluminiumvergiftungen äußern sich auch sehr deutlich und den Mokkakocher gibt es ja nun seit Jahrzehnten.

Wer aber Wert drauf legt, kann auch in Edelstahl kaufen. Da kann ich aber WMF überhaupt nicht empfehlen, grausig verbrannter Kaffee trotz Teuerkocher. Bialetti konnte ich noch nicht testen, würde den Italienern da aber eher trauen.
 

Benutzer133315  (23)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wir haben einen Vollautomaten der neben dem normalen Kaffe, z.B auch Cappuccino und Latte macchiato kann. Mir war damals wichtig, dass er einen integrierten Milchaufschäumer hat, weil ich morgens keine Lust habe mir danben auch noch extra Milch aufzuschäumen, viele haben ja noch einen extra Milchaufschäumer angebaut. Außerdem kann er so auch zwei Latte macchiato gleichzeitig zubereiten.
Ich würde nie wieder zu der Senseo zurückwechseln. Der Kaffee ist einfach um längen besser. Gerade, weil man ja auch zwischen etlichen Kaffeesorten wechseln kann.
 

Benutzer164174 

Öfters im Forum
Kaffeebohnen trocknen im Bohnenbehälter aus, das Wasser bleibt drin stehen und gammelt (okay, das ist auch bei ner Nespresso so), ebenso verkleben die ganzen beweglichen Teile mit der Zeit wenn sie so selten genutzt werden.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Was habt ihr? Was könnt ihr empfehlen?
Was macht bei mir Sinn?
Wovon ratet ihr ab?

Also ich kann Filter und alles so "plätscherplätscher" Kaffee wie Senseo mal so gar nicht :grin:

Ich bin aber auch "Espresso schwarz" Trinkerin, ich besitze für MICH die perfekte Kombi:
Eine klitzekleine Nespresso Maschine mit Milchaufschäumer (weil einfach so viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen und der beste entkoffeinierte Kaffee) und eine wunderbare wenn auch eher niedrigpreisige Siebträger Maschine.
Zweitere wird so geliebt, dass sie mir mit durch Europa pendelt, sie wird geschätzt, wo immer sie ist :grin:

Es kommt einfach massiv drauf an, was einem persönlich schmeckt im Verhältnis dazu, was sich lohnt.
Ein Vollautomat bei einer Tasse am Tag ist eher nicht die Wahl, hätte ich gesagt.

Wenn man den Geschmack von Filterkaffee mag, ist die Senseo sicherlich nicht schlecht, wenn man Espresso eher trinkt, eine Bialetti - hab ich immer auf Reisen dabei.
Ist also erstmal wichtig die eigenen Vorlieben zu benennen - gerne Cappuccino lässt sich zum Beispiel super mit Mokkakanne und Milchaufschäumer machen.
[doublepost=1595932538,1595932332][/doublepost]Für Besuch mach ich übrigens einzelne Tassen nach Wunsch. Kannenkaffee kommt mir niemals nicht ins Haus - ich biete nichts an, was ich selbst nicht trinken würde :grin:
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kommt drauf an, ob du Kaffee oder Espresso (und aus Espresso hergestellte Getränke wie Cappuchino etc.) trinken möchtest. Zu Kaffee kann ich nicht beraten.

Bei Espresso rate ich zu einem Siebträger - da gibt es vernünftige Geräte für Nicht-Profis, mit denen man ein ordentliches Ergebnis erzielt, z. B.. dieses Gerät hier.

Nespressomaschinen sind eher was fürs Büro, wenn ganz viele verschiede Leute mit verschiedenen Kaffee-Bedürfnissen die Maschine nutzen wollen. Außerdem ist es umweltmäßig einfach nicht so bombig und zu Hause völlig unnötig.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Kommt drauf an, ob du Kaffee oder Espresso (und aus Espresso hergestellte Getränke wie Cappuchino etc.) trinken möchtest. Zu Kaffee kann ich nicht beraten.

Bei Espresso rate ich zu einem Siebträger - da gibt es vernünftige Geräte für Nicht-Profis, mit denen man ein ordentliches Ergebnis erzielt, z. B.. dieses Gerät hier.

Nespressomaschinen sind eher was fürs Büro, wenn ganz viele verschiede Leute mit verschiedenen Kaffee-Bedürfnissen die Maschine nutzen wollen. Außerdem ist es umweltmäßig einfach nicht so bombig und zu Hause völlig unnötig.

Mit den günstigen Siebträgern hab ich wenig nachhaltige Erfahrungen gemacht, so alle 2 Jahre gabs ne neue, weil irgendwas dran kaputt war und reparieren teurer als neu kaufen. Mit soviel Verschwendung kam ich dann schlechter klar als mit den Kapseln :zwinker: Ich finde die auch für daheim nicht unnötig. Aber Kapseln zu recyclen stresst mich auch nicht.

Außerdem, seit ich eine "ernstere" Siebträgermaschine dazu habe, muss ich auch sagen, wenn schon Espresso gerne gemocht wird, dann können die "richtigen" da schon irgendwie mehr, geschmacklich.

Off-Topic:
"Sage Barista Express" ist meine und geb sie niiiiiie wieder her :love:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren