Kaffee : Padmaschine vs. Kapselmaschine

Benutzer127935 

Öfters im Forum
Die Favola habe ich seit letztem Jahr aus einer ähnlichen Aktion zuhause stehen. Man sollte beachten, dass es ausschließlich Espresso-/Lungokapseln gibt, also kein Cappuccino usw.

Zum Thema Auslaufen/Tropfen: das Problem tritt meines Wissens nur dann auf, wenn man den Behälter mit den verbrauchten Kapseln (in dem auch immer etwas Wasser landet) zu spät ausleert - dann sucht es sich gerne einen Weg unter dem Behälter hindurch ins Freie. Ansonsten nässt bei meiner garnichts.
Sonst von der Verarbeitung: ist eben komplett Plastik. Ich persönlich finde es vollkommen in Ordnung, Andere mögen das kritisch sehen.

Geschmack ist verdammt gut ... Senseo, Filterautomat und Vollautomat bei einer Ex-Arbeitsstelle sind imho ein Witz dagegen.
Ich weiß jetzt nicht, wieviel Wasser andere durch eine Kapsel drücken, denn im Prinzip ist es ja eine Espressomaschine und die Kapseln sind entsprechend ausgelegt (->25ml). Da ich sie für "normalen" Kaffee missbraucht habe, habe ich es auf max. 100-125ml gedrückt und das war für meine Begriffe schon fast perfekt.
Man kann natürlich auch mehr durchlassen, doch leidet dann stark der Geschmack darunter.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich verstehe die Argumentation oben aber nicht (ganz ernsthaft). Warum sollte eine vergleichsweise günstige Kapselmaschine mit vorgemahlenem Kapselpulver besseren Kaffee produzieren als eine Siebträgermaschine in ähnlichem Preissegment mit ebenfalls vorgemahlenem Pulver? Gibts dafür einen technischen Grund? Im Prinzip funktionieren die Maschinen doch ähnlich.
Hast du Nespresso eigentlich schon mal probiert? Zwischen Pads und Kapseln gibt's auch noch mal riesige Unterschiede, Pads machen ja keinen Espresso, da ist der Druck viel zu gering für in den Maschinen. Man sollte nur Bananen mit Bananen vergleichen :grin:

Wie ich oben schrieb: ob ich eine hochwertige Kapselmaschine (die auch mit 16-19bar Druck laufen, bei der die Wassermenge einstellbar ist) oder eine günstige Siebträgermaschine ohne Handhebel, eventuell sogar noch mit ESE-Pads damit ich nicht tampern muss benutze, kommt auf's Gleiche raus. Ich gebe dir vollkommen Recht, eine tolle Siebträger macht, wenn man sich entsprechend damit beschäftigt und alle Komponenten stimmen (frisch gemahlener guter Espresso, richtiger Tamperdruck, richtige Vorbefeuchtung, korrekter Druck, korrekte Wassermenge,...) fantastischen Espresso, da stinkt eine Kapselmaschine nicht dagegen an. Aber wenn ich einfach auf einen Knopf drücken kann und einen fertigen, sehr guten Latte bekomme (wie bei der Nespresso mit Frischmilchtank der Fall) anstatt das Alles für das gleiche Geschmackserlebnis manuell zu machen, dann bin ich faul.

Weil eine Siebträger für 250-300 Euro ist einfach keine Profimaschine. Das sind ja dann in der Regel eh Halbautomaten.

EDIT: ich muss noch betrunken gewesen sein bei der Grammatik..
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130213  (39)

Meistens hier zu finden
ich würde IMMER eine Bohnen nhemen!
für die Umwelt und für den Geschmack.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Die Favola habe ich seit letztem Jahr aus einer ähnlichen Aktion zuhause stehen....
Danke für deinen Erfahrungsbericht :smile: Nur noch die Frage: wie gut ist der Milchschaum, den die Maschine macht? Also ist er fest/ schaumig?
Wir sind immer noch nicht ganz entschieden, aber geschmacklich war der Kaffee aus der Favola schon ziemlich lecker.
Die Nespresso Citiz sieht hochwertiger aus, aber ich bin immer noch nicht sicher, ob das allein nun das Entscheidungskriterium sein sollte.
 

Benutzer127935 

Öfters im Forum
Nur noch die Frage: wie gut ist der Milchschaum, den die Maschine macht? Also ist er fest/ schaumig?

Ganz ehrlich: ich habe es nie vernünftig hinbekommen. :grin:
Mann muss das ja mit der Dampfdüse in einem entsprechenden Kännchen selbst fabrizieren. Wenn einem da die richtige Technik/Erfahrung fehlt, sieht's mau aus.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
:grin: ich wäre dann auch ein absoluter Laie auf dem Gebiet.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Tipp am Rande: die Citiz ist zwar cool und ich mag den Aeroccino auch, aber die Lattissima macht für aktuell 40 Euro mehr (auf amazon.de) halt den Milchschaum/heiße Milch (ist stufenlos verstellbar zwischen "fast nur Schaum" und "nur Milch") direkt mit. Ist wohl Geschmackssache. Den Aeroccino kann man im Übrigen auch separat kaufen, also zu einer anderen Maschine dazu!

Oh, und auf amazon.de bekommt man aktuell 100 Euro Guthaben im Nespresso-Shop für den Kauf der Lattissima und 70 Euro Guthaben für die Citiz & Milk. http://www.amazon.de/gp/feature.htm...3_grlink_2?ie=UTF8&docId=1000677023&plgroup=2
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Nur als Ergänzung: Die Aktion mit der Gutschrift ist eine Aktion von Nespresso, nicht von Amazon. Man kann die Maschine auch wo anders als bei Amazon kaufen und das Angebot gilt auch für andere Modelle.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Danke. Steht aber auch im Link, beziehungsweise kann man sich dort die Aktionskarte runterladen und unten auch sehen, bei welchen Maschinen man wie viel Guthaben bekommt.
Off-Topic:
Nur damit das klar ist: ich hatte nicht vor, amazon.de zu "promoten". Da finde ich die Maschinen nur meist am Billigsten.
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
@rowan: Ich wollte dir nicht unterstellen, dass du für irgendwen wirbst, entschuldige bitte, falls das so rüberkam.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wir haben eine Pad Maschine und wir sind zufrieden damit. Wir selber trinken nicht soviel Kaffee nur wenn Besuch da ist wird einer gemacht. Wir verwenden nur die dicken Pads finde diese Kaffeesorten auch besser als die mit den dünnen Pads. Fand die Maschine damals nicht teuer (limited Edition um die 70 €) und die Pads kosten je nach Angebot um die 2,40€. Haben immer die Cappucino und/oder Chococappucino zuhause.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
ab heute nennen wir eine Nespresso citiz unser Eigen. :grin: ein kaffee daraus steht im Moment neben mir.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren