Kachelofen oder Kamin?

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Kamin für die Romantik :herz:
Kachelofen für langanhaltende, nutzbare Wärme :zwinker:
 

Benutzer40326 

Verbringt hier viel Zeit
Wärmetechnisch ist ein Kachelofen einem Kamin um Längen voraus.

Beim Kamin hat man den Vorteil, dass man ins Feuer schauen kann und das es schnell warm wird, aber auch schnell wieder kalt.

Ein Kachelofen braucht erstmal eine gewisse Zeit, bis er warm ist. Aber dann ist es eine sehr angenehme Wärme und die hält er auch noch stundenlang, wenn er aus ist, z.B. nachts.

Außerdem kann man mit einem Kachelofen durchaus auch ein ganzes Haus heizen. Meine Eltern haben das jahrelang gemacht, nur wenn sie verreist waren, haben sie stattdessen eine Heizung angestellt.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ein Kachelofen mag vielleicht praktisch sein...
Aber wenn ich schon Holz im Wohnraum verheize, will ich doch auch das Feuer sehen!
Von daher bin ich für den Kamin - aber bitte nicht in einer so altmodischen Ausführung :zwinker:

Perfekt wäre natürlich die Variante von munich-lion. - Aber das wird bestimmt auch nicht gerade günstig sein.
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt ja nun auch Kachelöfen mit Glasscheibe. Das sieht dann auch toll aus, heizt die Wohnung besser (wodurch man die Heizkosten gut reduzieren kann) und man hat keine offene Verbindung nach außen.
Von Bekannten habe ich mir außerdem mal sagen lassen, dass ein offener Kamin viel mehr Dreck macht, man häufiger streichen und saubermachen muss.

Wenn der Kamin also nur Deko sein soll, ist er vielleicht besser, ansonsten würde ich immer den Kachelofen vorziehen.
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Ein offener Kamin sieht zwar toll aus und verbreitet eine schöne kuschelige Stimmung, aber er macht Dreck ohne Ende! Meine Eltern haben einen, den sie aber so gut wie nie anmachen, eben weil man danach immer so viel saubermachen muss. Und ich finde, dass ein Kamin, der nicht an ist, wiederum ziemlich ungemütlich bzw. "tot" aussieht. Ich würde also wohl den Kachelofen bevorzugen, auch weil der eine schönere Wärme abgibt.
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Wir haben zu Hause bei meinen Eltern sowohl einen offenen Kamin als auch einen Kachelofen.
Dass der offene Kamin das letzte Mal angefeuert wurde, ist schon Jahre her.
Der (riesige) Kachelofen dagegen wird im Winter zusätzlich zur Fußbodenheizung täglich geheizt. Gibt einfach eine super wohlige Wärme. Aber auch im Herbst und Frühling, wenn die Zentralheizung noch nicht bzw. nicht mehr an ist, kommt der Kachelofen oft zum Einsatz. Unserer hält übrigens auch recht lange warm. Allerdings finde ich ihn optisch nicht so schön.
Aber da gibt's ja mittlerweile auch schon sehr schicke Modelle. :smile:
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Dass der offene Kamin das letzte Mal angefeuert wurde, ist schon Jahre her.

So sieht es bei uns nämlich auch aus. Ich glaube er war letzten Winter einmal an...und dafür lohnt es sich nicht wirklich. Unseren Specksteinofen hatten wir täglich an (leichte Reinigung, wenig Dreck) und bei den Heizkosten heutzutage verzichte ich gern auf einmal jährliche Romantik und entscheide mich für den ebenso gemütlich anzuschauenden Ofen :zwinker:
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab einen Kachelofen. Der macht die Ecke, in der er steht, super warm, der Rest des Zimmers wird erstmal aber nicht so sonderlich warm... *seufz* Zum Heizen ist das vielleicht gar nicht so günstig...
also unser kachelofen heizt eigentl das ganze haus :tongue: das erdgeschoss ist total warm, die rest-wärme zieht dann halt nach oben... und bei mir unterm dach ist es schön wohlig warm :smile:

ich würd den kachelofen nicht mehr hergeben wollen^^ meine mam meint auch, dass wir dadurch enorm heizkosten sparen. bei nem kamin kann ich mir das irgendwie gar nicht so vorstellen, also dass da recht viel wärme im raum bleibt... ein kachelofen hat da doch mehr fläche :zwinker:

Off-Topic:
unser kachelofen ist zwischen esszimmer und küche, von der küche aus wird er angeheizt... wenn man lust auf feuer-gucken hat, kann man das also trotzdem tun :zwinker:
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Eltern haben sich vor kurzem so einen einbauen lassen:
Link wurde entfernt

und sind super zufrieden damit. Der Aufwand des Einbaus war nicht groß, er sieht schick aus und ist schnell angemacht und super warm.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer48618 

Verbringt hier viel Zeit
Definitiv einen Kachelofen - bei meinen Eltern zu Hause gibt es einen, der heizt eigentlich das ganze Haus, wenn er an ist (gerade in der Übergangszeit eigentlich ständig). Total gemütlich, auch ohne Feuer. Ich würde gar nicht lange überlegen...
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ach ja...
Einen "Kachelofen" könnte ich mir auch vorstellen... aber nur wenn er eine große Glastür hat, durch die man das Feuer sehen kann und wenn er nicht so altmodisch aussieht.

Dann wäre das wohl sogar die optimale Lösung.

Aber eine holzbefeuerte Heizgelegenheit in der Wohnung ohne sichtbares Feuer wäre nichts für mich. Dazu finde ich Feuer viel zu schön und faszinierend. :zwinker:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
So ein ganz offenes Teil ist natürlich energetisch nicht so der Bringer und passt vom Stil her meiner Meinung nach nicht zu einem modernen Haus, sondern wirkt ein bisschen gewollt und fehl am Platz.

Offene Flamme anschauen hat natürlich was, aber da gibt es auch modernere Lösungen.

Ethanol würde ich langweilig finden und außerdem sagt man doch (der Hinweis sollte ja in einem Liebesforum nicht fehlen :zwinker: ) das Holz hacken eine prima Möglichkeit für Männer ist, um sich körperlich zu verausgaben, wenn nach zwanzig Jahren Beziehung sonst nichts mehr läuft. :-D
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
So ein ganz offenes Teil ist natürlich energetisch nicht so der Bringer und passt vom Stil her meiner Meinung nach nicht zu einem modernen Haus, sondern wirkt ein bisschen gewollt und fehl am Platz.
Das ist allerdings ein wichtiger Punkt. Ein traditioneller offener Kamin waere zwar in meiner schottischen Altbauwohnung mit Stuck und hohen Decken toll, aber z.B. im Neubau meiner Eltern saehe es aus wie gewollt und nicht gekonnt. Man braucht schon eine angemesse Raumhoehe und den richtigen Baustil damit ein toller, "alter" Kamin auch gut aussieht.



In Neubauwohnungen waere ich auf jeden Fall fuer eine modernere Loesung. So was zum Beispiel: http://www.livingathome.de/wohnen_einrichten/wohnwelten/images/db/428/ww200612095.jpg
http://www.livingathome.de/wohnen_einrichten/wohnwelten/images/db/428/ww200512080.jpg
http://www.livingathome.de/wohnen_einrichten/wohnwelten/images/db/428/ww200408028.jpg
 

Benutzer65427 

Benutzer gesperrt
ich würde nen kachelofen nehmen, da er die wärme länger hält, braucht allerdings auch länger bis er warm ist.

meine oma hat einen im wohnzimmer, also die ofentür im flur wegen dem dreck, und wenn man da abends vor dem ins bett gehen nochmal richtig holz auflegt ist es am nächsten morgen noch relativ warm.
 
N

Benutzer

Gast
Kenne mich da nicht so aus, aber ich würde etwas modernes bevorzugen. Damals, als ich noch Kind war, hatten wir mal einen Kohle-Ofen und das hat immer ewig gedauert, bis da die Wohung aufgewärmt war.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren