Küssen nach Blasen

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Also ich habe bisher noch jeden Mann direkt nach nem Blowjob geküsst, der in meinem Mund gekommen ist. Wer das als Mann nicht mag, bekommt auch keinen Blowjob bis zum Ende.
aber zu diesem Zeitpunkt hat er den Blowjob bis zum Ende ja schon schon bekommen, oder?
 

Benutzer125684  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Partner hatten da bisher noch nie ein Problem damit und ich finds auch nicht schlimm wenn man mich leckt und dann küsst.
Finds auch irgendwie ein wenig zu macho gehaberisch wenn sich da ein Mann weigert, ich mein wenn der Mann nicht mal kommt oder nicht im Mund kommt, dann ist da ja nunmal nicht argh viel an seinem Sperma..klar merkt er da n Unterschied zu vorher, aber ich find das kann man wohl eingehen. Wer sich da zu schade für ist braucht auch keinen Blowjob von mir :grin:
 

Benutzer17565 

Benutzer gesperrt
Klar küssen wir auch, wenn ich sein Sperma im Mund habe. Ich teile doch gerne mit ihm. :drool: (Wäre auch irgendwie seltsam für mich, wenn er ekel vor seinem eigenen Saft hätte - ich habe ja schliesslich auch keine Scheu vor seinen.) Manchmal behalte ich es aber auch selbst oder er bekommt alles, oder, oder, oder. Ganz nach Lust und Laune.

Liebe Grüße.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
aber zu diesem Zeitpunkt hat er den Blowjob bis zum Ende ja schon schon bekommen, oder?
Nee, wieso, kannst dir sicher sein das die Männer die Sperma hassen oder es hassen, wenn die Frau Sperma schluckt das vorher lautstark kundtun oder eben jeden Blowjob verhindern oder eben rechtzeitig abbrechen und zu Sex übergehen, die probieren das nicht erst aus.:zwinker:
 

Benutzer131181  (24)

Ist noch neu hier
Also mein Freund hat kein Problem damit. Wir kuscheln danach noch schön, küssen miteinbezogen.
Würd ich auch komisch finden, wenns anders wär.
Ich mein, wenn er will, dass ich ihm einen blase, muss er auch selbst damit klar kommen.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Nee, wieso, kannst dir sicher sein das die Männer die Sperma hassen oder es hassen, wenn die Frau Sperma schluckt das vorher lautstark kundtun oder eben jeden Blowjob verhindern oder eben rechtzeitig abbrechen und zu Sex übergehen, die probieren das nicht erst aus.:zwinker:
oh! ich bin also unkonventionell! :grin:
 
G

Benutzer

Gast
das sehe ich anders.
ich meine, ja, mich nervt es auch gelegentlich wenn ich für den rest des tages dann keinen kuss auf den mund mehr kriege (mein kerl ist da noch etwas extremer)
Jepp, das kenn ich auch. Mein Ex war da offenbar ähnlich extrem wie Deiner. Nach dem Blowjob hieß es immer: Zähne Putzen, Mund spülen (am besten mehrmals), bevor ich ihn überhaupt wieder anatmen durfte.

Ich hab ihm zwar wirklich gern einen geblasen und habe mich auch nicht auf irgendeine Weise diskriminiert gefühlt (warum auch? Ich hatte noch nie ein Problem mit Sperma. Warum dann nicht schlucken?), aber genervt hat mich das zwangsläufige unromantische Ende. Statt noch ein bisschen nebeneinander zu liegen und zu genießen musste ich direkt ins Bad.[DOUBLEPOST=1368605732,1368605541][/DOUBLEPOST]Bei meinem Ex war der Ekel übrigens auch Orgasmusunabhängig. Egal, ob er gekommen war oder nicht: küssen war tabu, sobald ich seinen Penis im Mund gehabt hatte.
 

Benutzer131181  (24)

Ist noch neu hier
Und er wollte dann trotzdem, dass du ihm einen bläst? :eek:
Schlag mich tot, aber wenn man Freund mich für den Rest des Tages nicht mehr küssen wollen würde, hätte ich lautstark protestiert und das Ganze gelassen :grin:
Kerle gibts :what:[DOUBLEPOST=1368606481,1368606446][/DOUBLEPOST]Bis ers merkt und nachgibt versteht sich :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Mich hat's zwar genervt, aber irgendwie hab ich das damals gelassener gesehen.

Und er musste mich ja nicht zwingen, ihm einen zu blasen - ich mache das einfach gern. Das hat er natürlich dankend angenommen :grin:
 
G

Benutzer

Gast
@Criollo: nee, verstanden hab ich das auch nie. Ich muss meine eigenen Sekrete jetzt auch nicht durch einen Strohhalm trinken, aber küssen nach dem Oralsex ist überhaupt kein Problem (zum Glück mit meinen aktuellen Freund gar nicht mehr).

Vor allem: SB hat mein Ex trotzdem praktiziert. Die Soße an der Hand zu haben, war also okay.
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Manche sind hier ganz schön hart ... Warum muss der Mann zwingend umerzogen werden? Selbst wenn meine Frau keinen Kuss nach dem lecken wollen würde, so würde ich ihr dennoch niemals mit Entzug des Ganzen drohen ... Ich muss ja nicht alles verstehen auf dieser Welt (und Gott alleine weiß wie unlogisch meine Frau teilweise funktioniert!), aber so ist sie dann eben.

Scheint wohl der Unterschied zwischen Mann und Frau zu sein ...
 
K

Benutzer

Gast
Also mir geht´s eher um den Zusammenhang Blasen bis zum Ende und dann nicht küssen wollen - das ist nicht mein Ding. Kann ich verstehen, wenn er das nicht mag - dann soll er aber bitte auch verstehen, dass ich nicht mehr bis zum Ende blase, sondern dann lieber Sex will.
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich mein, mir persönlich ist es ja egal was du tust ... will damit sagen wenn du lieber Sex hast als zuende zu Blasen okay, wenn du das aus Trotz und/oder Rache machst weil er einfach sein eigenes Sperma nicht schmecken will dann find ich es halt kindisch. Keiner sollte im Bett etwas tun müssen nur weil der andere es will. Aber jemandem etwas zu Versagen nur weil er nicht das tut was ich haben will ist wirklich ... :rolleyes:
 

Benutzer131181  (24)

Ist noch neu hier
Das ding war ja, dass er sich den ganen Tag dann nicht mehr küssen lässt.
Und das ein bisschen aufgespielte gleich ins Bad rennen müssen.
Is ja okay dann nicht gleich geküsst werden zu wollen, aber dann so übertrieben, dass man nich mehr ruhig beisammen liegen kann :zwinker:
Umerziehen stimmt da also nich so ganz :tongue:
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Es geht mir weniger um den Extremfall mit dem ganzen Tag ... eher der allgemeine Tenor der hier so zu herrschen scheint.
Sind ja doch einige hier mit der Meinung "Will er mich dannach nicht Küssen, wird halt nicht bis zum Ende geblasen", und das will mir nicht ganz einleuchten. Das ist in meinen Augen dann schon ein Erziehen und Bestrafen. Ich tue das für meine Frau weil ich sie liebe und ihr ein paar schöne und entspannende Momente schenken möchte. Ehrlich gesagt wüsste ich jetzt nichtmal ob sie dann mit Küssen ein Problem hätte. Muss ich mal abklären. Aber selbst wenn, würde ich so handeln wie so manches Mädel hier was wäre dann die logische Konsequenz? Nie wieder lecken?
 
K

Benutzer

Gast
Tja da kollidieren halt die Interessen.
Er möchte gerne im Mund der Partnerin kommen und dann nicht mehr so gerne küssen und sie will halt gerne küssen, ohne vorher die Zähne zu putzen oder ähnliches. Paßt halt nicht zusammen.
Ich handhabe es halt so wie oben geschrieben und halte es nicht für Erziehung. Aber da darf gerne jeder denken und handeln wie er will.
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also reden wir wirklich von dem Fall
- er will zwingend im Mund der Partnerin kommen
- er will danach nicht mehr küssen?

Das macht nämlich auch nochmal nen Unterschied. Bei den meisten hier scheint es eben einfach Natur der Sache zu sein dass man irgendwann mal kommt, und beim Blasen landet dass dann eben oft im Mund. Ohne ausdrücklichen Wunsch des Mannes sondern einfach weils so passiert.
 
K

Benutzer

Gast
Wenn es um genau diesen Fall geht, verhalte ich mich wie oben beschrieben. Dann gibt´s das nur in Ausnahmen.

Wenn es "aus Versehen" passiert ist´s ja kein Beinbruch. Wobei ich halt dann einfach schlucke und dann weitermache mit Küssen, Kuscheln, usw. Dann merke ich auch direkt, wie seine Einstellung dazu ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren