Küssen nach Blasen

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Klar, Grenzen muss man akzeptieren. Allerdings wäre sowas für mich ein Ausschlusskriterium. Mein Partner darf keinerlei Scheu vor seinen eigenen oder meinen Körperflüssigkeiten haben.
rigoros wie mans von dir kennt :grin:

aber da sage ich auch nichts gegen. solange das von vorneherein klar ist, und deine konsequenz eben die trennung (oder das nicht-zur-beziehung-oder-zum-sex-kommen-lassen) ist, finde ich das vollkommen in ordnung. nur erpressungsversuche und vorwürfe, das geht nicht.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
rigoros wie mans von dir kennt :grin:

aber da sage ich auch nichts gegen. solange das von vorneherein klar ist, und deine konsequenz eben die trennung (oder das nicht-zur-beziehung-oder-zum-sex-kommen-lassen) ist, finde ich das vollkommen in ordnung. nur erpressungsversuche und vorwürfe, das geht nicht.
Nein, von Erpressung halte ich auch nichts. Aber da ich sexuelle Kompatibilität für einen sehr wichtigen Faktor für eine gute Beziehung halte, gehe ich da keine Kompromisse mehr ein... :zwinker:
 

Benutzer131604  (24)

Benutzer gesperrt
Hi :smile:
Mein Freund mag es nicht, dass ich ihn nach dem Blasen küsse, da er sein eigenes Sperma nicht schmecken will oder so. Ich wollte nur fragen, wie es bei euch so ist.
Also wenn männlich: würde es euch ekeln eure Freundin nach dem Blasen zu küssen?
Wenn weiblich: kennt ihr vielleicht ähnliche Situationen?
Ich muss sagen, dass es mich schon irgendwie stört immer erst den Mund ausspülen zu müssen, doch andererseits verstehe ich ihn auch, weshalb ich es ihm noch nie gesagt hab.
Danke schon mal im vornherein für eure Antworten ^^
LG Kaeferchen

Also bei mir ist es so, dass ich nach einem Orgasmus nicht mehr sonderlich geil bin. Von daher würde ich das wahrscheinlich auch eher nicht wollen. Kommt aber immer auf die Situation an, denke ich.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, von Erpressung halte ich auch nichts. Aber da ich sexuelle Kompatibilität für einen sehr wichtigen Faktor für eine gute Beziehung halte, gehe ich da keine Kompromisse mehr ein... :zwinker:
da stimme ich dir, wie du weißt, absolut zu. hat halt jeder andere kriterien :smile:
 

Benutzer109711 

Öfters im Forum
Also, das er sein eigenes Sperma nicht im Mund haben will kann ich ja wohl verstehen. Will mein Freund auch nicht.
Aber wenn ich es runtergeschluckt hab, schmeckt er es doch kaum noch.. Also ich finde da sollte man sich nicht so anstellen.
 

Benutzer131321 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei meinem Freund und mir ist das überhaupt kein Problem und auch nie eins gewesen. Aber ich muss auch dazu sagen, dass mein Freund gar keine Abneigung gegenüber jeglichen Körperflüssigkeiten hat, egal ob von mir oder von ihm... vielleicht ist er da auch anders als andere Jungs. Jedenfalls finde ich es gut, dass wir uns gegenseitig so gut "schmecken" können :smile: Für mich gehört es mittlerweile auch irgendwie dazu und mir macht es auch nichts aus wenn wir uns küssen nachdem er mich geleckt hat.
Vielleicht ist bei manchen einfach die Hemmschwelle größer oder der Geschmack ist einfach wirklich zu unangenehm, da ist jeder anders.
 

Benutzer131398 

Ist noch neu hier
Eine Frau nach dem BJ zu küssen ist für mich das normaslte von der Welt :smile: Auch eignet sich sowas sehr gut, um durch solche Spielchen wie z.Bsp. Spermaküsse, kann man prima die kleine "Durchschnaufphase" überbrücken und dann im Anschluss direkt die zweite Runde einläuten :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Diesen Ekel trainiere ich den Männern bei den ersten paar Treffen direkt ab.
Finde es unattraktiv, wenn er mich danach nicht küssen will.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich finds etwas strange das man sich so vor seinem eigenen Sperma ekeln kann das man nichtmal mehr die Freundin nach dem blasen küsst.
Ich mein wenn er nun keine Snowballspiele will kann ich es ja noch nachvollziehen (wobei ich damit kein Problem habe), aber erst nachdem der Mund ausgespült wurde zu küssen find ich übertrieben.

Ich muss allerdings sagen das man von Frauen eher seltsam beäugt wird wenn man da kein Problem mit hat oder sie nach dem GV (mit abspritzen in ihr) noch lecken mag.
 

Benutzer114161 

Öfters im Forum
Ich würde lügen wenn ich behaupten würde, nie "Berührungsängste" in der Richtung gehabt zu haben. Ich mochte es also früher auch nicht haben. Okay, Küssen an sich schon noch, aber mit Zunge oder so ... das gab es dann nicht mehr.

Irgendwann ist mir aber klar geworden, dass es eigentlich keinen sinnvollen Grund gibt für diese Abneigung. Ab da hatte ich es dann auch ziemlich schnell abgelegt. Klar war der Geschmack dann etwas Gewöhnungsbedürftig (logisch, ist er für die Frau anfangs garantiert auch), aber sich davor zu ekeln finde ich dann im Nachhinein doch recht albern.

Andererseits wird ja immer die Meinung hochgehalten "alles kann und nichts muss", in dieser Hinsicht finde ich es etwas daneben wenn man diejenigen gleich aburteilt als "unfair", "verklemmt" oder was auch immer, nur weil er sich selbst nicht schmecken mag.

Ich würde von der Frau schließlich auch nicht verlangen es zu schlucken (bin aber froh, dass sie es macht :zwinker:), wenn sie das eben wirklich nicht machen mag ist das zu akzeptieren.

Im umgekehrten Fall dagegen plötzlich nicht mehr. Wird da nicht schon irgendwie mit zweierlei Maß gemessen?
 

Benutzer118751 

Öfters im Forum
Mein Exfreund hatte auch so einen Komplex, hat sich dann geweigert mich zu küssen. Konsequenz: Ich weigere mich auch auf unbestimmte Zeit :zwinker: Hab ihm das ganz gut abtrainiert :tongue:
 

Benutzer113914  (24)

Meistens hier zu finden
Ich geb offen zu beim ersten mal als ihr in ihrem Mund gekommen bin hatte ich danach ein leichtes bedenken aber das war schnell überwunden

mich hat es zwar danach nich wirklich angemacht aber auch absolut nich gestört und wenn er meint das es eklig is dann müsste er halt mit den konsequenzen leben und dann darf er nicht mehr in deinem mund kommen und ende
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich denke, dass sich diese Abneigung gegen das eigene Sperma meist eher in jungen Jahren auftritt und mit der Zeit gibt - rational erklärbar ist es ja nun nicht unbedingt, dass man einerseits will, dass Madame einen oral verwöhnt und sich dann andererseits davor ekelt, sie danach zu küssen. Muss ja nicht gleich ein Snowball sein, aber wenn das Zeug mal in Taschentuch oder Magen entsorgt wurde, sollte ein Kuss nun wirklich kein Problem mehr sein.

Mir geht's da eher wie "the Wise" - ich habe keine Berührungsängste vor meinem Sperma - für sich genommen macht es mich nicht an und als Delikatesse würde ich's sicher auch nicht sehen. Mal ein wenig damit zu spielen, oder es z.B. auch mal von Brüsten oder dem Bauch der Partnerin zu küssen kann aber durchaus reizvoll sein... Seltsam beäugt wurde ich bei derlei Aktivitäten allerdings noch nicht - Bisher schien die Damenwelt es nach meinen Erfahrungen bisher eher zu begrüßen, wenn man da etwas offener durch die Welt geht.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Andererseits wird ja immer die Meinung hochgehalten "alles kann und nichts muss", in dieser Hinsicht finde ich es etwas daneben wenn man diejenigen gleich aburteilt als "unfair", "verklemmt" oder was auch immer, nur weil er sich selbst nicht schmecken mag.

Ich würde von der Frau schließlich auch nicht verlangen es zu schlucken (bin aber froh, dass sie es macht :zwinker:), wenn sie das eben wirklich nicht machen mag ist das zu akzeptieren.

Im umgekehrten Fall dagegen plötzlich nicht mehr. Wird da nicht schon irgendwie mit zweierlei Maß gemessen?

Na ja...eine Ladung Sperma im Mund zu haben und diese dann auch noch zu schlucken ist doch eine andere Hausnummer als hinterher die Partnerin per Kuss nicht mehr küssen zu wollen, weil man sich z. B. vor dem möglichen Geschmack ekelt.

Ich finde nicht, dass man beim Sex alles akzeptieren muss, wobei es natürlich auch unterschiedliche Prioritäten gibt.
Wer das kann und Verständnis dafür hat, okay, wobei ich in jüngeren Jahren sicherlich noch anders darüber gedacht hätte.
Aber meine Vorstellungen von geilen Sex sind mittlerweile etwas "anspruchsvoller" bzw. ich stehe eben auf "extremere" Dinge -gerade was Sperma betrifft und deshalb käme für mich einfach kein Mann (mehr) in Frage, der sich irgendwie vor Körperflüssigkeiten ekelt. (egal, ob es sich jetzt um seine oder meine handelt)

Und bei mir wird nicht mit zweierlei Maß gemessen.
Ich verstehe jeden Mann total, der keine Partnerin an seiner Seite haben will, die einen Blowjob nicht in ihrem Mund beendet bzw. den Saft schluckt, sich nach dem Abspritzen nicht mehr lecken lässt u.s.w.

Natürlich kann ich keinen Mann zu irgendetwas zwingen...(und Erpressungsmethoden sind ist jetzt nicht wirklich mein Stil)...aber ich weiß genau, was ich will und was ich nicht will bzw. was mir wichtig ist, wobei ich ziemlich schnell erkenne, ob ein Mann sexuell zu mir passt.
Und ein Kerl, der mich nach dem Blasen nicht mal mehr küsst bevor ich mir den Mund gespült habe - nun, mit dem werde ich definitiv nicht glücklich.
Verstehe nicht, weshalb man so eine Meinung nicht auch akzeptieren kann - insbesondere wenn man danach gefragt wird.
Aber mittlerweile hat sich hier kräftig eingebürgert, dass man sich nahezu für alles rechtfertigen muss bzw. nix unkommentiert bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Da fällt mir eine nette Anekdote ein^^

Eine Ex-Freundin ist nach dem Blasen immer mit vollem Mund ins Bad gerannt und hat ihn erst ausgespült :grin: Nach ein paar Malen habe ich ihr gesagt, dass sie es einfach lassen soll. Schließlich geht bei mir die Stimmung schon ein wenig vor und ich will mir ja nicht wie ein Vergewaltiger vorkommen Oo

Ansonsten finde ich es vollkommen in Ordnung, meine Partnerin nach einem Blowjob zu küssen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Na ja...eine Ladung Sperma im Mund zu haben und diese dann auch noch zu schlucken ist doch eine andere Hausnummer als hinterher die Partnerin per Kuss nicht mehr küssen zu wollen, weil man sich z. B. vor dem möglichen Geschmack ekelt.
naja, das ist es nur, wenn man voraussetzt, dass der kontakt mit sperma bei beiden das selbe gefühl auslöst. aber wenn sie schlucken nunmal mag und er nicht in kontakt mit sperma kommen möchte... ich finde nicht, dass man da so nen maßstab bezüglich der menge oder der aktion damit anlegen kann.

Ich finde nicht, dass man beim Sex alles akzeptieren muss, wobei es natürlich auch unterschiedliche Prioritäten gibt.
das ist jetzt auslegungssache - wenn ein partner etwas nicht möchte finde ich sehr wohl, dass man das immer und unter allen umständen akzeptieren muss. egal, ob sichs dabei um männlein oder weiblein dreht, obs um anal, sm, blasen oder den kuss nach dem blowjob geht.
gemacht wird nur, was beide wollen, und dieser punkt ist für mich auch null diskutabel. da kann ich ehrlich gesagt auch keine andere ansicht akzeptieren. klar, man kann über alles reden, sachen ausprobieren, meinungen können sich ändern - aber ein nein ist und bleibt ein nein und hat akzeptiert zu werden.

Natürlich kann ich keinen Mann zu irgendetwas zwingen...(und Erpressungsmethoden sind ist jetzt nicht wirklich mein Stil)...aber ich weiß genau, was ich will und was ich nicht will bzw. was mir wichtig ist, wobei ich ziemlich schnell erkenne, ob ein Mann sexuell zu mir passt.
Und ein Kerl, der mich nach dem Blasen nicht mal mehr küsst bevor ich mir den Mund gespült habe - nun, mit dem werde ich definitiv nicht glücklich.
Verstehe nicht, weshalb man so eine Meinung nicht auch akzeptieren kann - insbesondere wenn man danach gefragt wird.
Aber mittlerweile hat sich hier kräftig eingebürgert, dass man sich nahezu für alles rechtfertigen muss bzw. nix unkommentiert bleibt.
dagegen würde ich auch nie was sagen. ich halte ja nun selber enorm viel von sexueller kompatibilität, und der sex wird auch vor der beziehung getestet - wenns nicht passt, passt es eben nicht und es läuft nichts. insofern akzeptiere ich ein "ein solcher partner wäre nichts für mich" sehr wohl.

ich halte nur diesen anspruch "wenn ich blase musst du mich danach auch küssen mögen" für verkehrt.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
das ist jetzt auslegungssache - wenn ein partner etwas nicht möchte finde ich sehr wohl, dass man das immer und unter allen umständen akzeptieren muss. egal, ob sichs dabei um männlein oder weiblein dreht, obs um anal, sm, blasen oder den kuss nach dem blowjob geht.

Das man das akzeptieren muss sehe ich auch so, aber ob man das auf Dauer dann so möchte oder ob man sich da dann besser nach einem kompatibleren Partner umschaut ist eine andere Sache.
Es gibt für mich nunmal ein paar Dinge die quasi ein muss sind, wenn Frau das dann nicht will geht das sicherlich nicht dauerhaft gut.
 
S

Benutzer

Gast
Küssen nach dem Blasen garkein Thema. Spermaspiele müssen nicht sein, nicht weil ich ekel empfinden, sondern viel mehr da es mir keinen Kick verschafft. Würde meine Partnerin aber drauf bestehen, könnte ich sicherlich mit mir reden lassen aber ich verlange auch von keiner Dame mein Ejakulat zu schlucken.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das man das akzeptieren muss sehe ich auch so, aber ob man das auf Dauer dann so möchte oder ob man sich da dann besser nach einem kompatibleren Partner umschaut ist eine andere Sache.
Es gibt für mich nunmal ein paar Dinge die quasi ein muss sind, wenn Frau das dann nicht will geht das sicherlich nicht dauerhaft gut.
ja, da stimme ich dir voll und ganz zu.
wobei das dann ein schwieriges thema ist - bleiben wir mal bei diesem punkt: wenn frau dem mann sagt "ich trenne mich von dir, weil du mich nach dem blasen nicht küssen willst" (ganz davon ab, dass ich das völlig überzogen fände, wegen sowas nen drama zu machen, aber das tut hier ja nichts zu sache) - ist das dann nicht auch gewissermaßen "unter druck setzen"? ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass dann viele, grade noch jüngere und unsichere personen, dazu neigen zu sagen "ok, ich versuchs doch, aber bitte bleib bei mir" - und das wäre ja dann grade wieder der punkt, der für mich so nen nogo ist.

insofern bleib ich einfach bei meiner methode "sex usw wird VOR einer beziehung getestet", da ergeben sich solche problematiken garnicht erst :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Ich habe damit kein Problem, versuchen tu ich es auch ab und zu.
Und sie hat auch jein Problem wenn ich sie leckr und dann küsse.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren