Küssen beim Abschied, überstürzt?

Benutzer103540 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hello Leuts!
Ich hab da ein nettes Mädchen kennen gelernt, rein zufällig auf der Straße. Wir haben und schonmal getroffen und die Zeit war echt sehr nett mit ihr und wir haben uns super verstanden. Wir schreiben beinahe täglich Als ich eine Woche weg war hat sie mich so gut wie immer angeschrieben als ich on gekommen bin. Wir haben da auch so darüber gesprochen was an dem andern gefällt blablabla das übliche. Iwie sind wir dann aufs Küssen gekommen und ich meine sie hat es schön verpackt gesagt, dass ich sie beim nächsten mal küssen soll in etwa so "ja irgendwie müssen wir uns verabschieden" - "Ein Kuss?" - "Ja wer weiß...". Sie hat mich auch schon zu sich eingeladen wenn sie sturmfrei hat, dauert aber noch 4 Wochen bis dahin. Als wir vom Schlafen geredet haben meinte sie, dass wenn ich lieb bin ich auch bei ihr im Bett schlafen kann auf meiner Seite und als ich sie fragte ob sie mir den Rückenmassieren wird meinte sie für einen Kuss ja. Als ich vorgeschlagen hab für sie zu kochen meinte sie dass sie sich dann dafür bedanken möchte. Also eigentlich sind die Fakten schon recht klar.. trotzdem ist in meinem Hirn iwie eine Blockade. Wenn ich sie nun beim nächsten Abschied küsse und damit alles versau, weil sie das nur so meinte?! Es ist mir halt schon iwie wichtig und ich will nichts überstürzen weil ich glaube da könnte doch mehr laufen..
Was würdet ihr machen, was denkt ihr über die Geschichte?

Ich bin meiner Meinung nach dafür, dass ich es wagen könnte, normal hab ich bei so einer Einladung zum Kuss und mehr keine Probleme mit meinem Kopf..

Danke schonmal, bin total durcheinander :grin:
 

Benutzer106891 

Öfters im Forum
Wenn ich richtig verstehe, habt ihr noch gar keine Zärtlichkeiten ausgetauscht!?? Es ist grundsätzlich nicht schlimm, wenn ihr beim Chatten wenigstens in eurer Fantasie etwas intimer werdet. Aber, ich würde es beim nächsten Treffen echt voll von der Situation abhängig machen. Das kann ein "sobald die Tür zu ist, wild rumknutschen und im Bett landen" oder ein langsames, normales date sein, bei dem dann beiden klar ist, wo es endet; oder wiederum, es kann nur bei leichten Berührungen bleiben, und dann ein anderes Mal...
 

Benutzer103540 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Text ist ja sowas von bescheuert :grin: Klar ist es nicht schlimm intim zu werden, bin bei dem Thema auch recht offen. Mein Problem ist ja, dass ich es mir nicht versauen möchte. Also Zärtlichkeiten noch nicht. Aber ich sag das mal so.. Tiefes in die Augen schauen, flirten, sehr nahes beieianderlaufen, der ganze Kram halt, der eigentlich darauf hindeutet das was laufen kann. Es klingt für mich nun mal nach einer Einladung, wenn sie schreibt man muss sich verabschieden und dann einen Kussvorschlag animmt. Wenn ich sie nun nicht küsse, kann das nach hinten losgehen oder auch nicht, küsse ich sie dasselbe... es ist also ein Dilemma^^
 

Benutzer106891 

Öfters im Forum
Wenn du es langsam angehen lassen möchtest, weil du diese langsame, und hocherotische Annäherung magst, dann nur zu. Wenn du genug Erotik und Spannung im Raum läßt (und klar ist, dass du eben nicht eine normale platonische Freundschaft mit ihr möchtest), dann wird das sicherlich nicht nach hinten los gehen.

Klar kann es dir passieren, dass sie sich nicht mehr halten kann und dich küsst, aber dagegen kannst du dich dann kaum wehren... :zwinker:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Gegen einen Abschiedskuss ist absolut nichts einzuwenden in dem Fall.
Prinzipiell solltest du es eher langsam angehen, damit du den Effekt, den du erreichen willst, auch erzielst.
Jedenfalls wenn ihr euch verabschiedet - Kopf ausschalten und küssen :smile:
Muss ja kein besonders langer sein, du merkst dann ja gleich wie sie reagiert.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren