Wohnen Küche - neu oder gebraucht?

Benutzer98042 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Es würde auch noch das Mittelding geben, dass ihr euch eine Ausstellungsküche kauft auf die es noch die volle Garantie gibt - die aber trotzdem auch für wesentlich weniger Geld zu haben gibt. Eine Freundin von mir hat eine von Nolte und anstatt 4.500 nur 2.000 bezahlt, dabei stand die Küche nur 3 Monate in der Ausstellung. Je nachdem welches Modell ihr wollte, würdet ihr da vielleicht auch etwas neues zu eurem Preis finden :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Es würde auch noch das Mittelding geben, dass ihr euch eine Ausstellungsküche kauft auf die es noch die volle Garantie gibt - die aber trotzdem auch für wesentlich weniger Geld zu haben gibt. Eine Freundin von mir hat eine von Nolte und anstatt 4.500 nur 2.000 bezahlt, dabei stand die Küche nur 3 Monate in der Ausstellung. Je nachdem welches Modell ihr wollte, würdet ihr da vielleicht auch etwas neues zu eurem Preis finden :zwinker:
Jap, das steht auch auf unserer Liste, wir vermessen hoffentlich morgen die Küche und fahren ins Möbelhaus, hab schon nachgefragt, da gibt es derzeit 7 Ausstellungsküchen. Allerdings kenne ich eben deren Preise noch nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Wir haben unser Zeug einfach bei Ikea einzeln gekauft. Ne komplette Küche finde ich in so einer Wohnung auch unsinnig. Braucht ihr doch bestmmt gar nicht. Wir haben zwei Schränke gekauft und die Tischplatte habe ich selber gemacht. Das hat vielleicht 100€gekostet. Wenn ihr dann noch die Elektrogeräte kauft und evt. noch nen Schrank weil ihr mehr Zeug habt, kommt ihr doch sehr preiswert. Fände ich am sinnvollsten. Bis auf die Elektrogeräte würde ich die Küche wenn aber gebraucht kaufen.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich wuerde mich wohl fuer eine Ausstellungskueche oder den Standardkuechenblock plus Geraete entscheiden, weil ich keine Lust haette, die alte Kueche abbauen und transportieren zu muessen. Generell habe ich aber nichts gegen gebrauchte Kuechen. In jeder meiner Wohnungen war bisher die Kueche schon drin, weil das hier Standard ist und selbst wenn sie nicht so toll war, hat sie ja nichts gekostet. Eine richtig teure, neue Kueche nach Wunschvorstellungen gibt's erst im eigenen Haus.
 
R

Benutzer

Gast
Wir haben unser Zeug einfach bei Ikea einzeln gekauft. Ne komplette Küche finde ich in so einer Wohnung auch unsinnig. Braucht ihr doch bestmmt gar nicht. Wir haben zwei Schränke gekauft und die Tischplatte habe ich selber gemacht. Das hat vielleicht 100€gekostet. Wenn ihr dann noch die Elektrogeräte kauft und evt. noch nen Schrank weil ihr mehr Zeug habt, kommt ihr doch sehr preiswert. Fände ich am sinnvollsten. Bis auf die Elektrogeräte würde ich die Küche wenn aber gebraucht kaufen.

2 Schränke? :eek: Wir brauchen locker das 3fache. :grin:

Ikea finde ich ehrlich gesagt recht teuer für Küchen, das kommt eigentlich nicht in Frage, v.a. ist es auch ziemlich teuer, die Elektrogeräte dann auch alle einzeln zu kaufen, daher schließe ich sowas eher aus.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Also ich würde eine neue ohne E-geräte holen, und die E-geräte dann gebraucht.

1. kommt ihr dann vermutlich unter 1000 euro weg

2. gibt die Küche neu viel mehr her wenn ihr sie wieder verkaufen wollt

3. Vergiss die garantie einer gebrauchten Küche!!! Einmal abgebaut und die Garantie ist verfallen!!!! genauso gilt auch bei den E-geräten... eine Spühlmaschiene muss vom Fachmann angeschlossen werden, damit die Garantie voll gilt und der Herd, wenn er mit Wechselstrom läuft sowieseo!!!! Da es beides nicht schwer ist, macht man es selber, oder lässt es meist einen Bekannten machen, der sowas kann... nur ohne rechnung eines Fachmanns ist die Grantie dann auch weg!

4.Schonmal ne Küche abgebaut und dann wieder aufgebaut? Die Bauteile sind nicht zum Umziehen gedacht, und es wird SEHR oft eine verdammt wackeliege angelegenheit, wenn man sie ein 2. mal aufgebaut hat!

Ganz im ernst... man kriegt für 400-500 Euro schon küchen ohne e-geräte die echt schön und auch groß sind... auch über eck welche... die E-gerate (zum einbauen) gebraucht zu kaufen, dürfte auch bei Spülmaschiene und Herd (Backofen) mit Cerankochfeldern nicht mehr als 200 Euro kosten... ich würde es so machen!
 
R

Benutzer

Gast
3. Vergiss die garantie einer gebrauchten Küche!!! Einmal abgebaut und die Garantie ist verfallen!!!!
Ah, danke, das wusste ich zB nicht.
4.Schonmal ne Küche abgebaut und dann wieder aufgebaut? Die Bauteile sind nicht zum Umziehen gedacht, und es wird SEHR oft eine verdammt wackeliege angelegenheit, wenn man sie ein 2. mal aufgebaut hat!
Davor hab ich eben auch Angst...dass wir am Ende verzweifelt zwischen tausend Einzelteilen sitzen und nichts gebacken kriegen... :grin:

die E-gerate (zum einbauen) gebraucht zu kaufen, dürfte auch bei Spülmaschiene und Herd (Backofen) mit Cerankochfeldern nicht mehr als 200 Euro kosten... ich würde es so machen!
Wenn man für Herd/Ofen, Abzug und Spülmaschine insgesamt 500 Euro rechnet, reicht das? Also gebraucht...Allerdings ist da wieder das Problem, dass es in unserer Stadt keinen Händler für sowas gibt, der nächste ist wieder 65km weg und das heißt wieder extra Transporter mieten...

Am besten wäre natürlich, wenn wir im Möbelhaus ein tolles Angebot kriegen würden... :zwinker:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Wie ist denn der Raum wo die Küche reinkommen soll? Ist das zB nur eine Wand wo die Küche hinkommt? Oder 2 gegenüber? Eck? L-Form? Wie sieht's mit den Anschlüssen aus?

Wenn das zB nur eine Länge ist, kann man echt gut einen Küchenblock für <1000 Euro reinkaufen und halt ggf. noch (gebrauchte) Geräte dazu. Wenn das nicht der Fall ist, wird's schon schwieriger und v.a. teurer.

Wir haben uns halt im Endeffekt gegen eine gebrauchte Küche entschieden, erstens weil wir sowieso keine gefunden haben, die für unseren Raum geeignet war (von den Anschlüssen her und so) bzw. wenn dann war die mehrere 100 km entfernt. Und selbst wenn, die musst du dann oftmals dort abbauen und zu Hause wieder aufbauen. Das hätten mein Freund und ich nicht gekonnt, da braucht man dann schon jemanden der sich "etwas" auskennt. Abgesehen davon was Maveric dazu geschrieben hat. Dann noch der Transport(er)...puh, ne, wär mir wahrscheinlich zu stressig. Da zahl ich lieber direkt im Möbelhaus was für den Transport und Aufbau und erspar mir eine Menge Stress und evtl. Ärger.
Hier ist es auch so, dass Lieferung und Aufbau umso teurer ist je teurer die Küche ist und halt auch umgekehrt, letztens gab es hier in einem Möbelhaus das Angebot dass die Lieferung + Montage für jede Küche nur 200 Euro kostet, das ist ja wirklich ok.

Da würde ich mich einfach umhören, wir haben auch lange hin und her überlegt zwecks selbst aufbauen, aber wir haben uns dann für Profis entschieden, die das können und das Geld war gut investiert.
 
R

Benutzer

Gast
Wie ist denn der Raum wo die Küche reinkommen soll? Ist das zB nur eine Wand wo die Küche hinkommt? Oder 2 gegenüber? Eck? L-Form? Wie sieht's mit den Anschlüssen aus?
Die Küche muss über Eck stehen, aber da genau im Eck ein Kamin ist, reichen quasi 2 kurze Stücke Küchenzeile und man braucht keinen Eckschrank, da die Ecke ja ausgefüllt ist.

Wenn das zB nur eine Länge ist, kann man echt gut einen Küchenblock für <1000 Euro reinkaufen und halt ggf. noch (gebrauchte) Geräte dazu. Wenn das nicht der Fall ist, wird's schon schwieriger und v.a. teurer.
Bei den Blöcken für 1000 Euro sind die Geräte schon mit drin (außer Geschirrspüler). :zwinker:

Weiß jemand, ob man diese Standardküchenzeilen auch trennen kann, also quasi in 2 Teile teilen? Wir haben eben 2 kurze Wandstücke (ca. 2 und 1,75m), da könnte man so einen Block ja theoretisch gut aufteilen, nur weiß ich nicht, ob das praktisch auch geht, oder ob die nur als Block "funktionieren"? :ashamed:
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich würd mir ebenfalls alles einzeln zusammenkaufen. Küche abbauen und wieder aufbauen ist echt ne wirklich eklige angelegenheit, vor allem dauert das Stunden, bis man das so aufgebaut hat dass nichts mehr wackelt.
Gerade wenn man so über Eck Küchen macht ist es doch echt einfacher einfach nur einzelne Schränke zum ersten Mal aufbauen zu müssen, wenn auch noch alle nötigen Schrauben etc sauber verpackt sind.
E- Geräte würd ich dann auch extra gebraucht dazukaufen wenn ihr sowieso nur 3 Jahre da wohnt.
Wir haben in unserer WG auch die Spülmaschine und die Waschmaschine sowie Kühl- und Gefrierkombi über Ebay gekauft. Keins der Teile ist älter als 2 Jahre und wir haben insgesamt unter 200 Euro dafür bezahlt.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Ah, danke, das wusste ich zB nicht. Davor hab ich eben auch Angst...dass wir am Ende verzweifelt zwischen tausend Einzelteilen sitzen und nichts gebacken kriegen... :grin:

Also ich habe schon so einige Küchen aufgebaut... sowohl neu als auch gebraucht... neue sind IMMER am einfachsten aufzubauen!!! Man hat eine anleitung, und die verbindungen und schrauben sind nicht so augeleiert...
Bei gebrauchten hat man so gut wie IMMER das problem, dass alles so ausgeleiert durch den abbau ist, dass es nachher ne wackelige angelegenheit ist, oder halt nicht unbedingt so toll wie vorher aussah...
Eine gebrauchte Küche würde ich jetzt auch NUR noch aufbauen, wenn ich sie selber vorher abgebaut habe... einerseits kenne ich dann die schawachpunkte dieser ausgeleierten teile und stehe nachher nicht vor einem Rätzel warum es nicht mehr so richtig passt und ich weiß anschließend auch, wie sie wieder aufgebaut werden muss, denn dass ist wirklich ein Puzzelspiel ohne anleitung, wenn man sie nicht zusammengebaut gesehen hat.


Wenn man für Herd/Ofen, Abzug und Spülmaschine insgesamt 500 Euro rechnet, reicht das? Also gebraucht...Allerdings ist da wieder das Problem, dass es in unserer Stadt keinen Händler für sowas gibt, der nächste ist wieder 65km weg und das heißt wieder extra Transporter mieten...
Also wie gesagt, gebraucht würde ich nichtmals 500 euro rechnen... haber dochmehr als 200 denn ich habe den Kühlschrank vergessen... Gebrauchthändler gibts allgemein recht selten, ich hab mich damals in der Zeitung umgesehen... wird sogar recht häufig verschenkt, da die dazugehörige küche müll ist und die leute alles loswerden wollen... kommt halt immer drauf an... Transprter, nur zum ein und ausladen ist nicht so teuer... den bekommt man die stunde mit 25 km inklusive schon zwischen 30 und 60 euro, je nach anbieter. Kilometergeld ist dann auch nir mehr als 1,50 euro ... zumindest nicht hier bei dem, den ich jetzt kenne... aber nur für die geräte würde ja auch ein Kombi reichen, den ihr euch von freunden ausleiht, zur not fäht man halt 2 mal


Am besten wäre natürlich, wenn wir im Möbelhaus ein tolles Angebot kriegen würden... :zwinker:

Also wie gesagt, komplett gibts nur recht gunstige küchen, wo die geräte jetzt nicht unbedingt so gut sind, aber auch da seid ihr mit 1000-1500 euro garnicht so schlecht dran... zum Beispiel Poco-Domäne hat immer recht günstige sachen... ist nicht die beste Qualität, aber die 10 Jahre übersteht eine Küche von denen auch, wenn man vernünftig damit umgeht.
Ikea hat auch seeehr gute Küchen, und auch einzelteile, aber da wirds meist schon wieder teurer, und nicht selten haben die auch küchen, die ihre eigenen größen haben und von der Norm abweichen, dass nur ikea geräte reinpassen.... da muss man dann aufpassen... das machen die gerne bei diesen Komplett systemen, die man auch einzeln kaufen kann.

Schau doch einfach mal im inet bei den Möbelhäusern unter Küchen mit und ohne geräte... oft sind ja auch angebote dabei... aber selbst aufbauen solltet ihr schon, das ein aufbau mit lieferung oft nochmal richtig teuer wird

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:05 -----------

E- Geräte würd ich dann auch extra gebraucht dazukaufen wenn ihr sowieso nur 3 Jahre da wohnt.
Wir haben in unserer WG auch die Spülmaschine und die Waschmaschine sowie Kühl- und Gefrierkombi über Ebay gekauft. Keins der Teile ist älter als 2 Jahre und wir haben insgesamt unter 200 Euro dafür bezahlt.

siehste... bei den e-geräten hab ich garnicht an Ebay gedacht... auch ne gute möglichkeit!!!
 
R

Benutzer

Gast
Okay, eine gebrauchte Küche scheidet hiermit also schonmal offiziell aus, danke für die Hinweise, das erspart uns sicher viel Stress! :zwinker:

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:07 -----------

siehste... bei den e-geräten hab ich garnicht an Ebay gedacht... auch ne gute möglichkeit!!!
Also eBay scheidet für gebrauchte Elektro für mich aus, da ich einfach Bedenken habe, dass die Teile dann nach ein paar Monaten hinüber sind. Beim Gebrauchtwarenhändler hat man immerhin 1 Jahr Garantie und Kundendienst inklusive.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Also eBay scheidet für gebrauchte Elektro für mich aus, da ich einfach Bedenken habe, dass die Teile dann nach ein paar Monaten hinüber sind. Beim Gebrauchtwarenhändler hat man immerhin 1 Jahr Garantie und Kundendienst inklusive.

Ich hab keine ahnung von Ebay... noch nie was da gekauft... weiß nur, dass Freunde von mir damit meist recht gut fahren....

Ich selber muss live sehen was ich kaufe, und es mir genau anschauen können, daher bin ich nicht so der online-kauftyp
 
R

Benutzer

Gast
Ich hab keine ahnung von Ebay... noch nie was da gekauft... weiß nur, dass Freunde von mir damit meist recht gut fahren....
An sich mag ich eBay und kaufe da auch öfters ein, aber in dem Fall scheidet das eben aus, ist mir zu unsicher. :zwinker:

Off-Topic:
Selbst wenn das Gerät nur 30 Euro kostet - wenn es defekt ist, steht es rum und ich muss mich um die Entsorgung kümmern, das ist mir schon zu nervig. :grin:

Ich selber muss live sehen was ich kaufe, und es mir genau anschauen können, daher bin ich nicht so der online-kauftyp
Joa, Möbelhaus wäre auch mein Favorit, aber so einen neuen Küchenblock würde ich mich schon bestellen trauen. :zwinker:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Bei den Blöcken für 1000 Euro sind die Geräte schon mit drin (außer Geschirrspüler). :zwinker:
Noch besser :smile: aber achtet darauf dass ihr dann auch zB ein Gefrierfach dazubekommt, diese Küchenblöcke sind halt meist das Minimum, alles was man extra will, kostet auch (eben Gefrierschrank, Ceranfeld, etc.).

Weiß jemand, ob man diese Standardküchenzeilen auch trennen kann, also quasi in 2 Teile teilen? Wir haben eben 2 kurze Wandstücke (ca. 2 und 1,75m), da könnte man so einen Block ja theoretisch gut aufteilen, nur weiß ich nicht, ob das praktisch auch geht, oder ob die nur als Block "funktionieren"? :ashamed:

Bei Küchen geht (fast) alles - es kostet nur :zwinker: ich war in den Möbelgeschäften auch immer ganz verdutzt wie der Verkäufer die Küche aus dem Möbelhaus "ganz einfach" für unserer Küchenform geplant hat. Hat dann meistens nur leider das doppelte oder dreifache vom "Normalpreis" gekostet :hmm:
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Bei Küchen geht (fast) alles - es kostet nur :zwinker: ich war in den Möbelgeschäften auch immer ganz verdutzt wie der Verkäufer die Küche aus dem Möbelhaus "ganz einfach" für unserer Küchenform geplant hat. Hat dann meistens nur leider das doppelte oder dreifache vom "Normalpreis" gekostet :hmm:

Also da diese Blöcke meist mit eigenaufbau verkauft werden geht das auch ohne aufpreis!!!
Jeder schrank in diesem Block ist ein einzelteil... die kann man ja stellen wie man will, solange man herd und Spüle in der nähe der in der Küche vorgesehenen anschlüsse hat.
Das einzige was man dann halt extra holen muss ist die arbeitsplatte, aber die bekommt man je nach Qualität und dicke schon ab 20 Euro in 3m länge und 65-70cm tiefe
 
R

Benutzer

Gast
Noch besser :smile: aber achtet darauf dass ihr dann auch zB ein Gefrierfach dazubekommt, diese Küchenblöcke sind halt meist das Minimum, alles was man extra will, kostet auch (eben Gefrierschrank, Ceranfeld, etc.).
Brauchen wir beides nicht. Wir haben nen Gefrierschrank (den nehmen wir mit) und Ceranfeld mag ich eh nicht, da muss man so vorsichtig sein. :grin:



Also da diese Blöcke meist mit eigenaufbau verkauft werden geht das auch ohne aufpreis!!!
Jeder schrank in diesem Block ist ein einzelteil... die kann man ja stellen wie man will, solange man herd und Spüle in der nähe der in der Küche vorgesehenen anschlüsse hat.
Okay, dann wäre das wohl die beste Lösung, da die Länge dieser Standardblöcke eh ziemlich gut passt.

Das einzige was man dann halt extra holen muss ist die arbeitsplatte, aber die bekommt man je nach Qualität und dicke schon ab 20 Euro in 3m länge und 65-70cm tiefe
Ja, das ist klar, aber die Platten, die dabei sind, sind meist eh potthässlich. :grin:
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
0
Aufrufe
87
Gelöschtes Mitglied 181694
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren