Körperversteck

Benutzer164572 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin kein Schmuggler und am Zoll sind solche Verstecke bestens bekannt. Wegen sowas im Knast zu landen wäre dann doppelt peinlich. Und wenn ein Drogenbeutel im Körper platzt war's eine einmalige Sache.

kommt auch drauf an was man schmuggelt. ein geplatzer marihuanabeutel in anus/vagina hat wsl keinerlei auswirkungen auf den träger.

und in den knast gehen wegen schmuggelei ist doch immer gleich doof, egal wie/was geschmuggelt wurde.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ähm...nö. Ich würd ein solches Risiko erst gar nicht eingehen, denn wenn sie einen untersuchen, ist man am Arsch ne. Ich frag mich auch, was das bitte sein soll, das man unbedingt unentdeckt mit auf Reise nehmen muss, obwohl anscheinend nicht legal?! Im Zweifelsfall bleibt man dann halt direkt zuhause.
 

Benutzer110300 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Ich würde ja jetzt gerne was über Männer und Schmerzempfinden schreiben :seenoevil:
Was hindert dich darüber zu schreiben?
[doublepost=1524927119,1524926822][/doublepost]
Je nachdem was drauf ist könnte die Wahl zwischen Tod und kratzende Vorhaut fallen... Ich hab keinen Penis, Ich kann nicht testen, wie sich das anfühlt, aber ggf kann man ja auch was weicheren drum packen, etwas Knetähnliches zum Beispiel.
Mehr Verpackung bedeutet mehr Platz, somit fällt es eher auf:eek: und man wird erwischt
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
und am Zoll sind solche Verstecke bestens bekannt
erst mal müsste man damit dem Zoll auffallen...dann müßte der einen noch durchleuchten und das müßten ausreichend kompetente Beamte (mittlerweile Seltenheitswert) oder Sicherheitsdienstleister sein, die nicht überarbeitet oder unterqualifiziert sind, als das sie diese Geräte auch fachmännisch bedienen können. Beim letzten EU-weiten Test der Flughäfen haben unsere deutschen blamabelst abgeschnitten. Spitzenreiter Frankfurt liess sogar im Test eine (mit Dummies) geladene Maschinenpistole im Handgepäck und eine 10kg-Sprengattrappe im aufgegebenen Gepäck durch. Was haben wir daraus gelernt? Wir haben anschliessend noch weiter mit Billigstdienstleistern das ganze verprivatisiert.


Ich frag mich auch, was das bitte sein soll, das man unbedingt unentdeckt mit auf Reise nehmen muss, obwohl anscheinend nicht legal?!
In manche Länder sorgt schon das ein"schmuggeln" von Sextoys für einen vieljährigen Zwangsaufenthalt (im besseren Falle).
Hat mich damals nicht gestört...denn den Schalldämpfer für den sportlichen Wettkampf für den ich dort war, haben die anstandslos durchgehen lassen....und den kann man auch....zweckentfremden.

In ein paar US-Staaten darfste z. B einige (auch verbaute) Batterietypen nicht einführen (Laptops, Handies, Sextoys....alles läuft mit Akkus!); Höchststrafe bis zu 2 Jahren Haft.
Manche Länder/Fluglinien regeln auch die Mitnahme von Feuerzeugbenzin/-gas. Zuwiderhandlungen können auch dort ernste Konsequenzen haben.
Im Zweifel hat man aber beiall der mengen an Regularien eh schon einen Bein im Knast.
 

Benutzer167777 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, würde ich nicht. Wenn es so illegal ist, dass es niemand jemals sehen darf, dann fasste ich - was immer es sein mag - erst gar nicht an :hmm:
 

Benutzer166918  (32)

Öfters im Forum
Ich bin ein ziemlicher Angsthase, deshalb probiere ich das tunlist zu vermeiden.
Allerdings bin ich mindestens ebenso trottelig wie ängstlich und habe daher schon häufiger aus Dummheit illegal Dinge (Muscheln, die ich doch entsorgt haben wollte etc.) eingeführt. Meistens hat's niemand bemerkt und ich habe hinterher beim Auspacken des Gepäcks stets einen riesigen Schrecken bekommen. Nur Australien stehe ich deshalb mittlerweile auf irgendeiner Liste (da geht das aber auch extrem schnell) und in NZ gab's auch schon mal Ärger.
Ich bin SO feige, dass ich bspw. nach Singapur NUR mit Handgepäck (per Bus oder Flugzeug) einreise und Flüge mit Zwischenlandung in Dubai niemals buchen würde. Ich habe wirklich Panik davor, dass mir mal was untergejubelt wird oder so.
Sollte ich jemals wissentlich was mitschmuggeln, würde ich vmtl. durch seltsames Verhalten eh auffallen. Neben der Dämlichkeit finde ich aber auch die Regeln super unübersichtlich. Ich hasse Fliegen...
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Auf die Idee mit der Vorhaut wär ich gar nicht gekommen, interessanter Gedanke...

Das geht natürlich nur bei denen, die eine relativ lange Vorhaut haben, die möglichst auch bei Erektion noch über der Eichel liegt. Und zu eng darf die auch nicht sein. Bei mir geht das nicht, meine Vorhaut ist dafür viel zu kurz. :link:
 

Benutzer168494  (38)

Benutzer gesperrt
Ist lange her und war auch nicht schmuggeln sondern eher Teeny Panik. Als ich in Urlaub gegangen bin und angst hatte das mein Geld geklaut wird, war damals recht häufig, habe ich es in meiner Hose bzw. darunter deponiert weil ich angst hatte. Heute lache ich eher darüber
 

Benutzer110300 

Verbringt hier viel Zeit
Ist lange her und war auch nicht schmuggeln sondern eher Teeny Panik. Als ich in Urlaub gegangen bin und angst hatte das mein Geld geklaut wird, war damals recht häufig, habe ich es in meiner Hose bzw. darunter deponiert weil ich angst hatte. Heute lache ich eher darüber
In der Hose deponieren auf Reisen habe ich auch schon praktiziert. Aber unter der Vorhaut etwas zu verstecken ist schon speziell obwohl bei mir schon etwas kleines Platz hätte:eek:
Etwas ins Körperinnere zu verstecken ist nichts für mich hätte Angst, dass es wieder rausrutschen könnte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren