Körperhaare

Benutzer145348 

Verbringt hier viel Zeit
Endlich mal ein richtig guter Artikel als Gegenpol zu dieser ganzen Massenhysterie:

Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Massenhysterie? :hmm:

" Sie sollten ihre Haare als Arschloch-Detektor sehen." -> Das ist einfach lächerlich.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Was möchtest du denn jetzt mit diesem Artikel erreichen?

Zumal ich ihm nur wenig Inhalt entnehmen kann.
Und Artikel, die für sich die volle Wahrheit beanspruchen, halte ich dem Grunde nach schon für affig.

Wenn ich mich rasiere, tu ich das wann und weil ich will.
Ich würde mit Sicherheit nichts sprießen lassen, weil ein Partner das von mir wollen würde. Mit Stoppeln muss leben, wer mich an einem solchen Tag erwischt. Fertig.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Na ja, der Arschlochdetektor war vielleicht ein bisschen arg überzogen, aber davon abgesehen find ich den Artikel schon nicht verkehrt.
Ich denke, dass sich durchaus einige zu große Gedanken um solche Sachen machen für die es ganz gut ist, wenn mal jemand sagt, "Who cares?"
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
Es ist eben ein Medienthema. Wie Pingpong. Hin und her. Oder so: einmal wird die Sau in die eine Richtung durchs Dorf getrieben, dann wieder in die andere. Dabei muss die Sau natürlich am Leben bleiben. Hauptsache wir werden von wichtigerem abgelenkt. :tongue:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Cooler Artikel, weil ich die Welt im Moment genau so sehe: Who cares?

Wenn mein Partner mich nur deshalb absagen würde, wäre er ein oberflächlicher Idiot, der eh nicht in mein Leben passt - weil mich sieht man auch in Jogginghosen mit Koch-Flecken, un-abgeschminkt, mit Pickeln, betrunken, kotzend oder sogar high, wenn man mit mir (genug lange) zusammen ist (Nennung von häufig bis selten). Wenn er sich da über n paar wild spriessende Haare nach n paar stressigen Tagen nerven würde - tja, dann hat er ein Problem und ich vögle den Nachbarn, der kein Problem damit hat. So einfach kanns im Leben laufen :grin:

Für mich hat die Diskussion über Schamhaare (und andere Körpertrends) etwas Idealistisches - Ich preferiere zwar einen Stil, aber auf keinen Fall muss der 100%ig perfekt getragen werden. Da spielen für mich noch ganz andere Kriterien eine Rolle in der Partner-Wahl (und teilweise auch bei Affären).
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
alles blah - letztlich müssen nunmal die 2-x menschen die irgendwie intim werden möchten abklären was sie möchten. dass ich keinen rasierten kerl in mein bett (geschweige denn in mich) lasse kläre ich früh genug, dass sies ggf. wachsen lassen können wenns ihnen das wert ist - und aktuell (und hoffentlich dauerhaft) bin ich ohnehin an einen kerl vergeben, der da rücksicht auf meine wünsche nimmt.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Find den Artikel ganz witzig. Ob hype oder nicht ist doch mit allen Sachen so. Nicht nur mit der intim rasur.

Ich mag auch unrasierte Kerle am liebsten, aber wenn einer sich damit partout nicht wohl fühlt muß/kann/darf er sich halt rasieren.

Gibt schlimmeres wie Haare oder keine Haare.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Gibt schlimmeres wie Haare oder keine Haare.
ich find, es gibt in sexueller hinsicht wirklich nichts schlimmeres als rasierte typen... a) riechen die wahlweise nach duschgel (voll antörnend... nicht!) oder stinken (pfui!) anstatt einen männlichen duft auszuströmen der mich betört, b) finde ich, dass es ssich scheisse anfühlt und c) finde ich noch viel mehr, dass es scheisse aussieht. mal davon ab, dass nen schlaffer schwanz auf einem bett von schamhaaren meine zuneigung und begierde weckt, ein schlaffer schwanz auf rasierter haut aber eher was zwischen abneigung und verachtung weckt...
ok, ich mag damit nen einzelfall sein, ich find rasierte typen wirklich ekelhaft (und das wort verwende ich in bezug auf menschen und eigenheiten echt nicht oft), aber hey, auch solche frauen solls geben... also im zweifelsfall, sofern das mit dem eigenen wohlfühlen einhergeht: in single-zeiten besser nicht rasieren. abgeschoren ists schnell, nachwachsen lassen dauert länger :tongue:

nein, keine sorge: damit kriegt man nicht nur frauen mit wildwuchs ins bett. da es meinem kerl lieber ist bin ich selber blank rasiert, bei mir find ich das allenfalls lästig, aber nicht eklig :grin:
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Nevery Nevery

Wie gesagt ich mag die Männer auch lieber unrasiert ;-) es ekelt mich zwar nicht an, aber Haare triggern mich noch mal zusätzlich. Aber über das thema Haare kann man in einer Beziehung reden.

Bis jetzt fand es jeder Mann gut sie bei mir wachsen lassen zu "dürfen " :grin:

Schlimmer fände ich aber wirklich wenn "er" nicht richtig funktioniert oder die Bedürfnisse zu unterschiedlich sind.

Witziger weise bin ich auch fast haarlos.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Es gibt eben für jeden Punkte, die mehr oder minder wichtig ist.
Für den einen sind's die Haare, für andere der Job, wieder andere daten nur Veganer,... da einem Punkt die Wichtigkeit für einen Menschen abzusprechen finde ich persönlich einfach daneben.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich sehs genau wie HarlyQuinn.man hat nun mal individuelle präferenzen,eben auch ästhetische.und no-gos ebenso.und das ist völlig in ordnung.niemand ist ein arschloch,nur weil er wegen schamhaaren oder fehlenden keinen sex mit jemandem möchte.
 

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Ich mag abgesehen von den Kopfhaaren und den Schamhaaren (dort sollte es aber auch nicht zuuu viel sein) keine Körperhaare, egal ob bei Frauen oder bei Männern. Beim Sex "isst" das Auge nun einmal auch mit und es sollte mich schon optisch ansprechen. Daher erwarte ich ganz einfach, dass Frauen sich die Achseln, die Beine und die Schamlippen rasieren. Die Haare auf dem Venushügel finde ich dagegen sogar ziemlich sexy. Bei Männern erwarte ich, dass sie sich Gesicht, Brust und am besten noch die Achseln (dort würde ich aber zur Not gestutzt noch akzeotieren) rasieren, so halte ich es nämlich auch. Im Intimbereich sollte schon ab und an alles auf eine vernünftige Länge gekürzt werden.

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich von allen Menschen die Totalrasur erwarte. Ich finde, dass Behaarung sicher nicht unhygienischer ist und wer sich entscheidet, haarig zu sein, soll das gerne tun. Aber als Sexpartner oder als potentielle Beziehungskandidatin kommt diese Person dann nicht in Frage.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Mir ist es wirklich egal, so lang sich mein Kleiner nicht in einem Urwald verirrt. Ich muss einen sehr gesunden Geschlechtstrieb haben....
Meine erste Partnerin war glatt rasiert, ich war beim ersten Anblick voll verwirrt. Meine jetzige Partnerin lässt die Haare auf dem Schamhügel stehen, was mir gefällt, und unter den Armen rasiert sie sich mindestens wenn "Gefahr" besteht dass man die Haare in der Öffentlichkeit zu Gesicht bekommt.
Selber hab ich sehr wenig Körperbehaarung, prakisch nur an den drei bei den Haaren beliebesten Stellen. Die rasiere ich nach Lust und Laune, wie es mir grad gefällt.

Off-Topic:
Die ersten schüchternen Schamhaare hab ich damals sogleich rasiert, weil ich dachte sie wachsen dann um so dichter nach :grin:
 
B

Benutzer

Gast
Do not agree :tongue:

Rasierte Beine und Genitalien mögen eine Modeerscheinung sein - so what? Müssen wir deswegen aus Prinzip dagegen sein? Dass man sich dafür entschuldigen muss, nicht zu 100% dem aktuellen Schönheitsideal zu entsprechen ist absurd, ja. Ich zweifle aber auch daran, dass das Standard ist, geschweige denn, dem Verfasser des Artikels tatsächlich widerfuhr.

Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Präferenzen, genau so, wie jeder Mensch ein Recht darauf hat, sich nicht auf Sex einzulassen, wenn es für die Person doch nicht mehr stimmt. Wenn ich ein schlechtes Bauchgefühl bei einem ONS entwickeln würde, würde ich nicht erst ne halbe Stunde darüber meditieren, wie berechtigt meine Ablehnungsgefühle nun sind. Ich würde aber auch nicht als Statement gegen die Oberflächlichkeit mit jemanden schlafen, der mich anekelt. Es ist nun mal ein Risiko dabei, mit jemanden mitzugehen, aber verpflichtet ist man zu nichts.

Beim Intimberech bin ich selber überhaupt nicht auf einen bestimmten Look fixiert und finde auch einen Vollbusch attraktiv, aber den Artikel halte ich dennoch für Nonsens.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde den Artikel jetzt so schlecht nicht. Zumal es ja durchaus um eine persönliche Meinung des Autors zu gehen scheint, der ich PERSÖNLICH eben durchaus im Großen und Ganzen eben zustimmen würde.

Ich sehe es PERSÖNLICH einfach auch so: Who cares? Wenn mir jemand so gut gefällt und sympathisch ist, dass ich mit dieser Person Sex haben wollte, wäre es mir völlig Banane, ob sich diese Person als behaart oder blank herausstellt.
Würde mir vorher eine Person die Frage nach meiner "Intimrasur" stellen (quasi als Ausschluss-/Einschlusskritierium, ob es weitergeht), wäre ich perplex und würde mir denken: nicht mit mir kompatibel.
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
So schlecht finde ich den Artikel gar nicht. Sagt im Prinzip doch: "Mach was du willst und lass dich nicht unter Druck setzen dem Mainstream zu Folgen"
Gut, das ganze ist dann halt ein bisschen reißerisch/möchtegernwitzig im Kolumnenstiel. Dadurch sind manche Aussagen (z.B. Arschlochdetektor) ein bisschen drastisch.

Ich habe Montag im Schwimmbad erst festgestellt das die Aussage an sich garnicht so unnötig ist. Ich Rasiere die Oberschenkel nicht komplett, weil die Haare da so blond, dünn und fludderig sind das es sowieso nicht gut funktioniert und auch nicht soooo doll zu sehen/fühlen ist.
Im Schwimmbad mit der Unterwasserbeleuchtung hat man die aber relativ deutlich gesehen. Zwei Frauen haben darüber dann ganz "leise" richtig abgezogen.
Nicht das mich das dazu bringt was zu ändern, aber ätzend fand ichs schon. Ein bisschen mehr "who cares" im Mainstream hätte ich garnicht schlecht gefunden :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ich Rasiere die Oberschenkel nicht komplett, weil die Haare da so blond, dünn und fludderig sind das es sowieso nicht gut funktioniert und auch nicht soooo doll zu sehen/fühlen ist.
das sind keine haare - das ist flaum. flaum ist allenfalls niedlich!
ich würd garnicht auf die idee kommen meinem flaum was anzutun - ich mag den. und so lästerbacken sind einfach nur idiotisch - die finden immer irgendwas worüber sie herziehen können.
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
das sind keine haare - das ist flaum. flaum ist allenfalls niedlich!
ich würd garnicht auf die idee kommen meinem flaum was anzutun - ich mag den. und so lästerbacken sind einfach nur idiotisch - die finden immer irgendwas worüber sie herziehen können.
Stimmt^^ trotzdem nervig :ashamed:
Und sollte auch ein Beispiel sein das es in der "echten" Welt nicht so selbstverständlich ist das jeder macht was er will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren