Körper ruinieren für das Familienglück?

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Hast es nicht verstanden? das hängt vom Körper ab Sport gehört allgemein nach der Geburt dazu bei uns wird das Angeboten sogar im Krankenhaus Gymnastik zu betreiben.
Das die Streifen kommen hängt von allem ab gnau so wie das Gewicht und der schwabbelige Körper.
Bestes Beispiel Supermami Heidi Klumm: Sie hat "angeblich" keine ops gemacht. (Ich glaube es nicht aber ok) und ist trotzdem Top fit.
Der eine Körper macht es mit der andere nicht. Ich kenne zwei die eine etwas Dicker gewurden und größere brust diese Frau war vorher sehr Dünn.! Hat jetzt eben ein Kind und keine Super Figur mehr, die andere! Super Dünn hat auch ein Baby noch frisch! die frisch gebackene Sabrina Mami hat keine Gewichtsprobleme. Das ist von Frau zu frau verschieden. Nur Crems allein helfen natürlich nicht.
Aber sie helfen egal bei was!
Aber das man die Streifen bekommt kan man verhindern wenn die Creme sich an den Körper anpasst.
Das Bindgewebe kann man stärken falls ihr noch nicht Expert genug seit.
Ein Bindgebe kann man Stärken deshalb ist da nicht das problem.
ps: Du hast es falsch verstanden.
Ach und du liegst falsch das Bindgewebe wird mit Sport gefestigt sowie mit ein paar kapseln.
Glaubst du warum bekommen sehr viele frauen Orangenhaut und Celluliti(falls ichs richtig schrieb) Bindgewebe zu schwach folgen kommen auf.
Doch das bindgewebe kann man wie gesagt stärken. Und schon hauen auch die Cellus ab.


du hast sicher noch keine Kinder :rolleyes:
scheinst dich ja sehr auszukennen :link_alt:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Also meine Mum hat drei Kinder bekommen und ne gute Figur, gut der Bauch ist vielleicht nichtmehr SO fest wie bei ner 15 jährigen aber er ist zumindest flach und im großen und ganzen gut in Form.

Und der Rest auch.

Klar ist der bauch erstmal wabbelig nach ner SS aber dafür gibts gezielte Rückbildungsgymnastik die man machen kann und sollte. Und man soll blos nicht in ne Crashdiät nach der SS verfallen, denn dann gehen zwar die Pfunde wieder weg, aber die Haut kommt gar net so schnell hinterher und dann schwabbelt da natürlich mehr.
Das geht natürlich net von heute auf morgen, wie heist es so schön 9 Monate kommt der Bauch, 9 Monate geht er.

Und ob man Schwangerschaftsstreifen bekommt oder nicht hängt auch ganz vom Körper ab und den danach regelmäßigen Sport.
Schwangerschaftsstreifen haben absolut NIX mit Sport zu tun, die DInger sind zu 95% Veranlagung. Sprich wenn ich von Haus aus schwaches Bindegewebe habe, werde ich auch Streifen bekommen, egal ob ich Öle, Schmiere, Creme wie ein Weltmeister und Sport mache wie blöde.
Ich hatte bis zur 25 Woche kein einzigen Streifen und dann plopp über Nacht waren sie praktisch da, weil der Bauch über Nacht gewachsen ist wie blöde.

Kat
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Dass dein Freund Bilder von Frauen, die durch die Schwangerschaft sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden, nicht so prickeln findet, mag im ersten Moment enttäuschend wirken - aber das sind ja fremde Frauen und nicht du und da bewertet man das immer anders. Mich z.B., stören ganz viele "Makel" an einem Partner nicht. Ein Mann, den ich liebe, darf ruhig Pickel bekommen, etwas übergewichtig und untrainiert sein und ich fände ihn immer noch wunderschön. Bei einem Fremden fände ich entsprechende Dinge wohl weniger toll.

Das finde ich jetzt richtig schön gesagt. Mein Freund hat ziemliches Übergewicht, und mittlerweile liebe ich genau das an ihm. (Es stresst nur, wenn wir für ihn Klamotten kaufen wollen... Aber das schafft dann ein angenehmes "Wir gegen die Welt und gegen die Klamotten-Industrie, die keine Übergrößen groß genug für ihn macht"-Gefühl.) Es ist halt er.

Er findet Frauen mit kleineren Brüsten ziemlich erotisch, meine sind ihm eigentlich zu groß... Und? An mir liebt er sie trotzdem (wenn auch nicht so sehr wie meinen in meinen Augen viel zu großen Hintern...). Liebe hat nicht viel mit dem Aussehen zu tun, wenn man erst mal einen Partner hat, mit dem man zusammen passt.
 

Benutzer56054  (33)

Kurz vor Sperre
Ich denke, das ist eher Theorie. Wenn das soooo einfach wäre, mit ein bißchen Sport und ein paar Kapseln, dann hätten nicht so viele Frauen das Problem. Nicht alles glauben, was die Werbung sagt! :-p :-D

Ansonsten: Nuvola, ich denke, wenn du WIRKLICH ein Kind haben willst, dann wirst du dir darüber auch keine allzu großen Gedanken mehr machen. Zumal du auch ohne Kind mit 30 nunmal nicht mehr aussehen wirst wie mit 20, an diesen Gedanken wirst du dich gewöhnen müssen. Vielleicht bist du jetzt auch einfach noch nicht wirklich bereit, Mutter zu werden. Ich hätte jetzt z.B auch keine Lust auf eine anstrengende, lange, schmerzhafte Geburt. Aber ich denke mir, WENN es erstmal soweit ist, daß ich WIRKLICH ein Kind haben möchte, dann wird mir die Vorstellung auch nicht mehr so "schlimm" vorkommen. :schuechte_alt:

Sternschnuppe
darf ich dir was sagen??
Ich war im Modelbiz.
Da haben selbst wir Nachwuchs Models Zonen wo es happert.
Aber da gibt es ne Frau die Beratet die Mädls und Kurz vor der Wahl ist nichts zu sehen.
kurz vor einem Shooting nichts zu sehen. Ich habe es selbst auch gemacht ich habe eine Kur gemacht( Sport, Ernährung, und Wicklern sowie Cremes bekommen.
Sport weckt das gewebe auf.
ähm Sylphinja ich sagte schon Sport = Streifen = dafür gibt es div. Hilfsmitteln.
Streifen gehen nicht allein von Sport weg.
Ich nehme nicht allein von "Sport" ab die gsunde abgewogene Ernährung gehört dazu. Zu wissen was ESSE ich.

CrushedIce: Ich weiß das es um den Bauch geht. Doch das der Bauch so werden KANN muss man eben eingehen. Aber wie gesagt dagegen kann man was machen.
Dazu braucht man Geld und Zeit (Die Zeit haben viele eben nicht nach der Geburt !)

Meine mutter hat nach der Geburt meiner Schwester kein Sport mehr gemacht und gegessen was ihr passt (nicht auf die Kilos geachtet) heute hat sie 65 Kilo für ihre kleine größe.
Eine Freundin von ihr hat auch 2 Kinder DIESE hat nach der Geburt Sport gemacht und ist bei der kleidergröße 36.
Es hängt eben schon von Sport ab meine Lieben und von den Hilfsmitteln.
wenn jeder Dick wäre und die Brust runter hinge und der Bauch runter hängt würde sich keiner mehr in Bikini sehen lassen also Bitte.
Frau Sylphinja Hast du deinen Bauch gepflegt das du keine Streifen bekommst? Nein. ich glaube nicht. daran denkt man auch garnicht man denkt nur das in sich was wächst.
Ich sag ja nicht das es bei jeder Frau Heilung gibt aber es gibt sie.
und das Gewebe kann man stärken frag den Arzt.
Frag meine oma!:grin:
Luxia: Hast du eins? Wenn ja! Hast du dich darum gekümmert wehrend der SS deinen Körper zu halten. So das er nach der SS nicht schlaff ist?
Nicht vorher erst meckern und nie gemacht haben.
Ich weiß auch nicht ob es bei mir "wunder" wirkt. Aber ich werd nicht schon von anfang an sagen" ha das bringt nichts"
Ich kenne eine Dame die is 24 kind (3 Jahre) jetzt konnte sie sich das Abnehmen wieder leisten. Sie wollte ihren Bauch schlanker haben und in die größe 36 passen das hat sie geschafft.
Und für die STREIFEN entweder man probiert eine Creme die es in der Apot. gibt oder man hört auf zu Meckern.

ps: ich kenn noch jemanden marina sie scheint nicht die beste Mutter zu sein. Aber sie ist Schlank sie hat kleidergröße 32 und einen extrem flachen bauch und war schwanger.
Streifen sind keine Veranlagung. Der eine hat sie der andere nicht daher keine Veranlagung.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Frau Sylphinja Hast du deinen Bauch gepflegt das du keine Streifen bekommst? Nein. ich glaube nicht. daran denkt man auch garnicht man denkt nur das in sich was wächst.

Ich hab oben schon geschrieben: Ich hab ihn gepflegt. :zwinker: Und nicht nur den Bauch, sondern auch die Brust und den Po und alles... Jeden einzelnen Tag eingecremt mit einer speziellen Creme. Und was war?! Es hat nichts, aber auch gar nichts gebracht... Ich bin überall, wo es nur geht, gerissen. Bauch, Po, Oberschenkel, Brust, einfach alles. Und übrigens reißt man doch nicht NACH der Schwangerschaft, da ist ja nix mehr gedehnt!

Du magst Ahnung von Modeln haben, aber von schwangerschaften hast Du nicht viel Ahnung... :kopfschue
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
wenn jeder Dick wäre und die Brust runter hinge und der Bauch runter hängt würde sich keiner mehr in Bikini sehen lassen also Bitte.

Ich war am WE bei meiner Oma am Geburtstag und mich hat der blanke Neid gepackt. Meine Cousine ist die ganze Zeit am Rumwuseln gewesen, sie erzählt noch, sie ist ein Bewegungsmensch, muss ständig was tun und will auch in der Arbeit sich bewegen, was anderes könnte sie gar nicht. Sie ist nicht dick und kann sich im Bikini sehen lassen.

Ich mache Sport, damit ich mich wohlfühle und mein Kreislauf fit genug ist, dass ich bei meiner (Schreibtisch-)Arbeit mich besser konzentrieren kann, aber eher so auf Basis von 1/2 Stunde am Tag joggen/skaten und einmal die Woche 1000m entspannt schwimmen. Aber ich mache lieber einen Beruf, wo ich mit den Händen oder dem Kopf arbeiten kann, weil es mich anstrengt, die ganze Zeit in Bewegung zu sein. Auf Arbeit könnte ich nichts machen, wo ich mich die ganze Zeit bewegen muss, dann käme mir nämlich auch der geistige Aspekt zu kurz. Ich kann mich nicht im Bikini sehen lassen.

Und jetzt erzähl mir bloß nicht, dass das überhaupt nichts mit Veranlagung zu tun hat! Es gibt Leute, die haben in der Hinsicht eine glückliche Veranlagung, es gibt Leute mit einer unglücklichen Veranlagung. In wieweit man sich dadurch dann tatsächlich gehen lässt, sport macht oder nicht, darauf hat man Einfluss.

Aber wenn ich soooo viel Sport machen würde wie die Cousine, dann wäre ich ständig total erschöpft und missgestimmt, während sie immer noch Zeit für Freunde hat. Und Essen/Diät: Ehrlich gesagt ist mir meine Zeit zu schade, um ständig über Essen nachzudenken. Ich habe ein Studium, eine Arbeit, einen Roman in Arbeit und Freunde, das spiel mehr eine Rolle für mich.

Klar, als Model ist das Bemühen ums Aussehen ein Teil des Berufes, aber den Luxus hat man halt nicht in jedem Job
 

Benutzer56054  (33)

Kurz vor Sperre
Mädels, man kan alles behandeln. (KLAR wenn ich mit der Einstellung komme klappts net. Wenn ich die Muffel einstellung habe wird mein wenig Sport kaum was bringen)
Es kostet halt etwas... Geld*etwas*
Es steht nirgendst geschrieben oder KEINER sagt das Streifen ein MUSS ist.
weil es eben keine Veranlagung ist. Es ist normal das sie kommen könnten wie gesagt könnten.
Und nur von Crems allein geht eben nix.
Meinst du meine nicht sehbare Celu.ist nur allein von der Creme weg gegangen? Nein.
Denkst du ich habe 34 Größe nur weil ich Crems genommen habe? Ich habe ein wenig mehr getahn.
Es gibt in der Apo. Heil salben die Helfen Streifen vorzubeugen.


Flame: Du machst sport um dich wohl zufühlen? Na und? schön! Ich mach Sport um die perfekte Größe zu halten und? was hatn das bitte damit zu tun. Diese Streifen kann man vorbeugen noch nichts davon gehört dann geh zur Apo.
Es gibt selten Frauen die sich im Bikini sehen lassen weil sie sich schämen. Das aber zurecht den es gibt heute leider Menschen die Beleidigen etwas dickere Menschen.

Sport kann jeder machen : DU bräuchtest nur ein Trainer.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich hatte vor der Schwangerschaft Kleidergröße 36 und hab es jetzt auch noch. Soviel zu meiner Figur, die ist nicht ruiniert, die ist ganz prima. Und ich war in der Apo und hab gefragt nach was, was den Streifen vorbeugen hilft, weil ich keine haben wollte. Und ich hab auch vorsichtig in der Schwangerschaft weiter Sport gemacht - viel geht ja nicht mehr unbedingt, aber ich hab nicht GAR NIX getan. Und jeden Tag morgens und abends herumgecremt. Und es hat nichts geholfen. Die Streifen kamen über Nacht, einfach so waren sie dann da.

Akzeptier es einfach. Das ist Veranlagungssache. Meine Mutter hat auch übelste Streifen bekommen, als sie mit mir schwanger war, obwohl sie jung war und davor und danach auch wieder sehr schlank. Aber in der Schwangerschaft wird die Haut halt extremst gedehnt, gerade über dem Bauch oder am Po oder an den Oberschenkeln oder an den Brüsten. DAS IST NUNMAL SO. Das kann man mit Cremes nicht wegdiskutieren und mit Sport nicht verhindern. Und es ist eben wirklich Veranlagungssache, ob man Streifen kriegt oder nicht. Und da helfen unter Umständen auch die teuersten Mittelchen nicht, selbst dann nicht, wenn man die gesamte Schwangerschaft seine Zeit für Körperpflege benutzen würde... :rolleyes:

Wenn die Welt so schön schwarz oder weiß wäre, wie Du sie zeichnest, wär das Leben ja einfach...
 

Benutzer21668  (50)

Verbringt hier viel Zeit
ich bin froh, dass du so schön bist Playbunny06
und freue mich, dass du garantiert nach deinen Kindern keine Schwangerschaftsstreifen haben wirst und dein Gewicht perfekt bleibt :zwinker:
´den Rest denk ich mir jetzt lieber .........
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn man sich um seinen Körper kümmert, wird der nicht durch eine Schwangerschaft "ruiniert".

Ich glaube, nicht, dass du zwischen Schönheit und Familie wählen musst.

Ich seh das auch so.

Sowohl meine Mutter als auch meine Grossmutter haben zwei bzw. drei Kinder und beide sind/waren nach den Geburten rank und schlank wie vorher. Sie waren beim ersten Kind beide so um die 30. Klar, da spielt halt auch die Veranlagung mit. Aber das gibts durchaus und wenn man sich nach der Schwangerschaft nicht "gehen" lässt, sich normal und gesund ernährt, Sport treibt etc.pp., dann kann man sehr wohl wieder so wie vorher aussehen - denke ich (ich war nie schwanger ;-) ). Natürlich ist vielleicht nicht mehr alles so straff, wies mit 15 war, aber das kann einem auch ohne Schwangerschaft passieren bzw. die Schwerkraft schlägt bei den meisten jenseits der 20 doch sowieso irgendwann zu :tongue:...
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Ich kann die mal das Beispiel meiner "kleinen" Schwester nennen!:zwinker: Die wurde damals mit 19 schwanger, und hat jetzt eine 3 jährige Tochter. Schon 4 Wochen nach der Geburt hat man ihr nichtmehr angesehen dass sie schon ein Kind hat... Sie hatte mir erzählt das hätte auch ihr Arzt gesagt. Klar grundsätzlich hängt der mit der Veranlagung zusammen, sie war eben schon immer schlank. Aber ich denke je früher man (bzw. Frau) Mama wird, desto besser stehen die Chancen dass alles wieder zum alten zurückkehrt....:smile:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kann mich den anderen nur anschließen. Der Körper verändert sich so oder so mit zunehmendem Alter, und wenn man das mal akzeptiert hat, dann wird man auch keine Panik vor Veränderungen nach einer Schwangerschaft mehr haben, denke ich. Wenn du dich während und nach der Schwangerschaft um dich und deinen Körper kümmerst, dann wird da ganz bestimmt nicht der aussehenstechnische Super-GAU ausbrechen. Ein paar Schwangerschaftsstreifen hier oder nicht mehr ganz so feste Brüste da können passieren, wenn die Veranlagung dazu da ist, das muss aber erstens nicht passieren, und zweitens ist es nicht schlimm. Und ich bin mir sicher, dein Freund wird dich als Mutter seines Kindes so lieben, wie du bist.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich sprech mal hier von meiner Frau. Sie hatte unseren beiden Söhne per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. Dass sie jetzt nen Hängebauch hat, ist eigentlich normal, denn:
- sie hat etwas schwaches Bindegewebe
- ihre Bauchmuskeln sind wegen des Kaiserschnitts nicht mehr in Form
- Sie neigt zu Übergewicht
- Sie macht keinen Sport

Mich stört es eigentlich nicht, ich mag wie sie ist, sie kann ihren Bauch auch sehr geschickt durch richtige Auswahl von Klamotten kaschieren. Hängebrüste hat sie eigentlich (noch) nicht.
Der Arzt aber sagte ihr, sie solle nicht zu schwere Sachen tragen. Beim Sex hat sie auch öfters Schmerzen, weshalb wir auch nicht sehr oft Sex haben.
Sie könnte ihren Bauch aber durch gezielte Gymnastik wieder ein wenig in Form bekommen, nur leider fehlt bei ihr der Ehrgeiz, das zu machen. Sie ist wie die meisten Frauen: Sie jammert wegen ihres Übergewichts und Hängebauchs, aber sie tut nix dagegen!:kopfschue

Nichtsdestotrotz liebe ich sie nach wie vor, und ich sehe keinen Grund, sie weniger zu begehren. Aber es soll ja Männer geben, die Frauen wegen solcher Gründe verlassen, da könnt ich allerdings :kotz:

@TS: Ich habe aber auch schon viele Frauen gesehen, die trotz Geburt mehrerer Kinder noch einen guten Körperbau haben. Das sind, glaub ich, dann sicher auch meist Frauen, die nicht zu Übergewicht neigen.
Meine Mutter hatte auch nach 3 Geburten weder Hängebauch noch schlaffe Brüste bekommen, sie hatte zeitweise aber etwas Übergewicht. Heute ist sie sehr schlank und man würde Ihre 58 Jahre gar nicht geben:smile:
Du solltest Dich also von solchen Gedanken nicht verrückt machen lassen, sondern Dich auf Nachwuchs freuen. Für mich gehören Kinder in einer Ehe einfach dazu, ich hätte meine Frau auch nicht geheiratet, wenn sie keine Kinder gewollt hätte. Kinderwunsch hatte ich schon lange bevor ich überhaupt meine erste Freundin hatte.
 

Benutzer63857  (57)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich mache das mal als OT, weils zwar doch hier her gehört aber doch nicht so ganz genau. Und weils auch etwas länger wird. Das hat aber seinen Grund, denn ich möchte die Stimmung möglichst gut rüberbringen. Denn nur so wird letztlich klar, was ich eigendlich ausdrücken möchte. Wer sich das also nicht antun möchte, der überspringt eben einfach diesen Post.


Für diese ungeduldigen, fasse ich es mal kurz zusammen.

Wenn euch euer Mann, nach der Entbindung, nicht mehr atraktiv genug findet, dann habt ihr den falschen Mann. Nicht den falschen Körper! So ein Mann verdient euch gar nicht. Und es wäre nur richtig, wenn er sich eine andere suchen würde. Eine die er auch verdient. Ein Zuckerpüpchen, mit Modelmasen. Aber ganz sicher verdient dieser Mann keine Frau, die ihre grösste herausvorderung gemeistert hat. Nämlich die, ein Kind zu bekommen.

Mehr als das eigene Leben zu riskieren, um ein neues Leben zu geben, geht nicht zu machen. Und nur eine Frau kann das. Und selbst sie kann es nur wiederholen aber nicht übertrumpfen. Denn mehr geht einfach nicht, als sein Leben für ein neues Leben zu riskieren. Allenfalls noch das eigene Leben zu riskieren, um ein anderes zu retten. Aber auch das, kann eine Geburt nicht toppen. Das wäre allenfals die Spitze des machbaren, für einen Mann.

-----

So und nun für die geduldigen und interessierten Leser.

Als meine Frau (Damals 23) und ich (Damals 27) geheiratet haben, war unser erstes Kind schon in ihr am wachsen. Nur wusste das noch keiner, nicht mal meine Frau. Es war auch erst ein oder zwei Wochen am wachsen. Naja wir wollten ja eh Kinder haben, nur waren die erst ein "wenig später" geplant. Doch wie das Leben eben so spielt, es kam eben anders als man dachte. Als sie mit der Bestätigung ihrer Schwangerschaft vom FA kam, da habe ich die Wiese meiner "Oase" mit Radschlagen vermessen. So happy war ich und diese Freude übertrug sich auch auf meine Frau.

Wann immer es sich anbot, haben ich mit ihrem Bauch gekuschelt und ihn gestreichelt. Natürlich konnte das unser Kind (noch) nicht wirklich mitbekommen und wahrscheinlich auch später nicht. Aber man(n) gab sich eben doch dieser möglichkeit hin. Ganz sicher aber übertrug sich der Gemütszustand meiner Frau doch in gewisser Weise auch aufs werdende Kind. So ging es die ganze Schwangerschaft durch. So gut es mir nur möglich war, habe ich versucht jeden Moment ihrer/unserer Schwangerschaft intensivst mitzuerleben. Mich auf meine Vaterrolle einzustellen.

Dann kam der 29.03.91 und unser Kind (Ein Junge.) wollte nun endlich seinen schützenden Mutterleib verlassen. Naja ob er das wollte, weiss ich nicht aber er hatte ja eh keine Wahl. Mutter Natur ist manchmal eben doch sehr unerbittlich, mit dem Leben. Die Geburt ging ganz "rasant" von statten. 4h dauerte es nur, dann war unser Sohn geboren. Wir waren aber auch sehr entspannt und haben sehr viel rumgealbert. Ein Spruch von mir, am Wehenschreiber: "Hey du. Das kannste aber besser. Die letzte Wehe war ja nur nen Schatten von der davor. Das muss besser werden. Die Hebamme, muss mit dem Köcher dastehen und unser Kind auffangen." Meine Frau bekam da fast einen richtigen Lachkrampf. Die ganze Station schaute schon her zu uns aber uns hatte es nicht gejuckt. Es war unsere Entbindung und die machten wir uns so, wie wir sie wollten. Diese entspannte Atmosphäre, war dann wohl auch der Grund, warum die Entbindung so schnell ging. Und natürlich war ich auch im Kreissaal mit dabei. Um nichts auf der Welt, hätte ich das verseumen wollen. Naja etwas Glück war natürlich schon mit dabei. Nicht immer klapt so etwas ja zeitlich. Tja so war also unsere erste Schwangerschaft und Entbindung. Und die beiden nachfolgenden auch. Denn meine Frau gebar mir drei Kinder und es waren alles Wunschkinder.

Die erste und auch die folgenden Schwangerschaften, hatten natürlich auch ihre Spuren am Körper meiner Frau hinterlassen. Doch habe ich diese Spuren nie als einen Makel empfunden. Ganz im Gegenteil. Jeder ihrer Schwangerschaftsstreifen war eine Auszeichnung, ein Verdienstorden für Mutterschaft. Auch ihre Brüste waren natürlich nicht mehr so fest wie früher aber war das ein Makel? Wohl eher nicht! Nein, definitiv nicht! Sie waren ein Zeichen dafür, dass sie ihre Kinder auch damit ernähren konnte und somit eine sehr wichtige Aufgabe erfüllen konnte. Nämlich dem Aufbau des kindlichen Imunsisystems, die nötige Starthilfe zu geben. Denn in den ersten Wochen nehmen die Kinder mit der Muttermilch auch einiges an Abwehrstoffen auf. Sie sorgte so dafür, dass unser/e Kind/er eine grössere Überlebenschance bekamen. Sollte es da dann ein Makel sein, wenn ihre Brüste nicht mehr so fest waren wie früher?

Meine ganze Einstellung zu diesen Schwangerschaftsspuren, übertrug sich auch auf meine Frau. Sie empfand sich nicht als weniger atraktiv. Eher schon umgekehrt. Sie entwickelte ein echtes Selbstbewustsein dafür. Selbst FKK war für sie kein Problem. Warum auch? Die Mädels und Frauen, die sich darüber muckierten, haben wir ausgelacht. Wenn wir mitbekamen, warum sie sich ihre Mäuler zerrissen. Die mussten ihr das mal erst nachmachen, dann konnten wir mal weiter sehen. Und ja komisch, die Mädels und Frauen, die auch schon kinder hatten, die redeten nicht darüber. Die liefen auch in ihren Bikinni rum und gingen auch zum FKK. Und sie machten nicht die geringsten Anstalten, ihre Schwangerschaftsspuren zu verbergen. Und es wurde ihnen hinterhergesehen, von den Männern. Und nicht eben wenige, taten das mit sichtbarem Respekt.


Wenn euch euer Mann, nach der Entbindung, nicht mehr atraktiv genug findet, dann habt ihr den falschen Mann. Nicht den falschen Körper! So ein Mann verdient euch gar nicht. Und es wäre nur richtig, wenn er sich eine andere suchen würde. Eine die er auch verdient. Ein Zuckerpüpchen, mit Modelmasen. Aber ganz sicher verdient dieser Mann keine Frau, die ihre grösste herausvorderung gemeistert hat. Nämlich die, ein Kind zu bekommen.

Mehr als das eigene Leben zu riskieren, um ein neues Leben zu geben, geht nicht zu machen. Und nur eine Frau kann das. Und selbst sie kann es nur wiederholen aber nicht übertrumpfen. Denn mehr geht einfach nicht, als sein Leben für ein neues Leben zu riskieren. Allenfalls noch das eigene Leben zu riskieren, um ein anderes zu retten. Aber auch das, kann eine Geburt nicht toppen. Das wäre allenfals die Spitze des machbaren, für einen Mann.
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich wäre nicht begeistert, wenn meine Frau nach der/ den Geburten einen ruinierten Körper hat. ABER: zum Leben gehören immer zwei und es gehören Sachen zum Leben, wo Mensch keine Einfluss drauf hat. Entsprechend kann ich mich nicht beklagen, wenn Frau trotz GEMEINSAMER Gegenmaßnahmen schwabbelig bleibt. Mit gemeinsamen Gegenmaßnahmen meine ich, dass man zusammen Sport macht und nicht Mann sich bei Bier und Chips das Fußballspiel reinzieht und die Frau joggen schickt, damit sie wieder schön wird.
Ich kenne aber viel zu viel Frauen, die sich nach den Kindern "aufgeben". Aufgeben im Sinne von "Im Leben alles erreicht: Mann gefunden und den so erzogen wie´s sich gehört, Berufsausbildung gemacht, Haus gebaut, Kinder bekommen". Die Damen hocken dann meist mit ihresgleichen zusammen und jammern, u.a. über ihren Körper und dass Gegenmaßnahmen zu teuer sind (oder besser gesagt: Die Raten für´s Haus und Auto zu hoch). Interessanterweise gibts aber immer noch genug Frauen, die trotzdem ihren Teil geleistet bekommen, denn Sport bzw. Bewegung muss nicht teuer sein. Man muss sich nur aufrappeln.
Auch die alte Einstellung meiner Stiefmutter tut in Sachen Körper einiges zur Sache. Sie habe das ganze Leben hart gearbeitet und entsprechend dürfte sie das jetzt genießen. Genießen heisst, sich völlig den Gelüsten nach süßen Nachtisch und Teilchen hier Kuchen da hingeben und von jedem Brauereigaul neidisch angeguckt zu werden.
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab jetzt hier nicht alles gelesen, aber mein Tipp wäre, das ganze mal ruhig anzugehen. Du bist 22 und willst frühstens mit 30 ein Kind. Ist doch super, dann hast du 8 Jahre Zeit, dir klar darüber zu werden, was du willst! Zumindest brauchst du dir jetzt noch nicht den Kopf darüber zu zerbrechen :smile:
Ich denke aber, wenn man wirklich will, kriegt man das auch hin, dass der Körper danach auch noch schön aussieht.Gibt ja auch Cremes gegen die Schwangerschaftsstreifen. Und mir Sport und sowas (nach der Schwangerschaft)sollte das ganze doch wieder in Form zu bringen sein.

Off-Topic:
Playbunnys Texte zu lesen macht mich wahnsinnig. Arbeite doch mal bitte an deiner Ausdrucksweise, Rechtschreibung und Grammatik! Und daran, dir nicht dauernd zu widersprechen ("Dehnungsstreifen kriegt man nicht durch Veranlagung. Der eine hat sie, der andere nicht!" - Gerade das bestätigt doch die Veranlagungs-These...:eek:
 

Benutzer66136 

Verbringt hier viel Zeit
Zusammenhalt

Ich persönlich finde es auch wichtig (wie auch schon gesagt wurde), dass da beide zusammenhalten. Sprich: sich gemeinsam gesund ernähren und sich ausreichend bewegen. Ich kann mir vorstellen, dass das als frisch gebackene Mutter nicht leicht ist, den Nachwuchs zu betreuen UND Sport betreiben UND auf Ernährung achten etc. Da ist Unterstützung vom Partner wirklich enorm wichtig! Ich habe in meiner Umgebung einige Mütter gesehen, die ihre Kinder vernachlässigen, nur um ja wieder laufen zu gehen usw. Also: Sport schön und gut, aber bitte nicht übertreiben, schließlich ist es als Mami wichtig, zunächst mal für das Kind da zu sein. Übrigens gibt es in meinem Bekanntenkreis auch genug Frauen, die mehrere Kinder zur Welt gebracht haben und denen man das überhaupt nicht ansieht. Also Kopf hoch!:smile:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich kann dich da irgendwie verstehen! Wenn es denn mal ernst wird und man weiß, dass der Partner Kinder möchte, dann macht man sich ja um wirklich alles Gedanken! Du solltest halt irgendwann abwägen, was denn nun größer ist: Der Wunsch ein Kind zu haben oder die Angst danach unattraktiv auszusehen.

Sicherlich kommt es auch sehr auf deinen Körperbau und dein Bindegeweben an. Neigst du denn grundsätzlich zu Übergewicht?? Ich denke z.B. da hier auch von Hängebrüsten gesprochen wird, dass es sehr auf die Größe der Brüste ankommt, bei kleineren größen kann so schnell nichts hängen!

Um auch mal auf das Beispiel meiner Mutter zu kommen: Sie hat zwei Kinder und hat jetzt in ihrem Alter (48) eine topfigur, sie ist sogar schlanker als ich. Ok, man sieht ihr viell. am Bauch eine superleichte Bindegewebsschwäche an aber um ehrlich zu sein: sie hat überhaupt nichts hängendes :zwinker:

Ich denke, dass es auch sehr darauf ankommt, wie man nach der Schwangerschaft mit seinem Körper umgeht. Es gibt bestimmt Möglichkeiten bestimmte Dinge zu verhindern oder etwas einzuschränken. Man sollte ja auch nicht zu schnell abnehmen, soweit ich weiß.

Wie sieht es denn dein Freund, würde er es akzeptieren, auch wenn du zunehmen würdest oder vielleicht sogar Hängebrüste bekommst? Denn das ist meiner Meinung nach das Wichtigste, damit auch das Selbstbewusstsein nicht vermindert wird.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Frau Sylphinja Hast du deinen Bauch gepflegt das du keine Streifen bekommst? Nein. ich glaube nicht.

Ich habe trotz ausgiebigen Ölen/cremen und massieren usw ordentlich Streifen bekommen.
Ein Streifenhörnchen ist nix dagegen.
Ich hatte nur das pech, das bei mir mitunter über Nacht der Bauch um mehrere cm nen Sprung gemacht hat und das war eben zuviel auf einmal.

Mädels, man kan alles behandeln. (KLAR wenn ich mit der Einstellung komme klappts net. Wenn ich die Muffel einstellung habe wird mein wenig Sport kaum was bringen)
Es kostet halt etwas... Geld*etwas*
Mädel wert erstmal schwanger dann reden wir weiter.
SS Streifen gehen NIE mehr weg auser durch eine entsprechende OP. Aber selbst abheilende Cremes bringen sie maximal zum verblassen aber zu 100% weg bekommt man sie net mehr.

Es gibt in der Apo. Heil salben die Helfen Streifen vorzubeugen.
Aber nicht bei allen! 50% der Schwangeren bekommen streifen, egal wie wilde sie cremen, ölen, Wechselduschen machen, massieren usw.

Kat
 
V

Benutzer

Gast
Für dich liebe Nuvola wenn du ein kind willst, wirst du wohl oder übel das Risiko eingehen müssen das du entweder so bleibst wie jetzt oder du etwas Schwabbel an dir hast
Das ist mir ja bewusst. Deswegen habe ich ja diesen Thread gestartet.

Playbunny06 schrieb:
KEINER hier kann dir sagen wie du nach der Schwangerschaft aussiehst.
Das ist mir auch bewusst, das wollte ich auch gar nicht wissen.
In erster Linie habe ich gefragt, ob es Anderen auch schon so ging, dass sie diese Befürchtungen hatten oder ob es einen solchen Fall unter Verwandten/Bekannten gab und ob sich das mit der Eitelkeit dann gelegt hat, als das Kind da war/als die Frau schwanger wurde.

Ich bedanke mich an dieser Stelle vielmals bei allen, die zu meiner Beruhigung beigetragen haben.
Ich habe mich vorhin gar nich getraut, in den Thread hineinzuschauen, weil ich mir Vorwürfen gerechnet habe, wie oberflächlich und unreif ich nur sein kann.
Ich denke, ich bin in Bezug auf mich momentan wirklich sowohl oberflächlich, als auch unreif. Ich bin einfach noch nicht so weit, dass ich mir zutrauen könnte, ein Baby zu bekommen. Diese Panikatacke war dafür ja der beste Beweis.

Ich habe all eure Beiträge gelesen, ich bekomme nur nicht mehr alles zusammen, um auf jeden einzelnen einzugehen.

@ Playbunny06: Ich weiß, dass man praktisch alles behandeln kann. Du kannst mir ja schon mal die erste Million überweisen für die ersten Sachen, die ich behandeln lassen will ;-).

@ Ginny: Diesen Aspekt hatte ich gar nicht betrachtet. Also dass man einen fremden Menschen leichter mal "nicht schön" oder unattraktiv findet, wenn dieser einen Makel hat, als den Menschen, den man liebt.

@San-dee:
Ich neige im Prinzip nicht zu Übergewicht, ich habe allerdings kein so gesundes Verhältnis zum Essen, da ich in Stresssituationen oft (viel) esse. Das gleiche ich dann durch ebenso ungesundes Nichtsessen wieder aus, mir ist aber klar, dass ich in einer Schwangerschaft nicht einfach mal so einen Tag nichts essen kann.

@PC-Junky:
Danke für deinen langen Beitrag :smile:.
Du hast recht, ein Baby auf die Welt zu bringen ist eine Riesenleistung. Aber wie großartig das wirklich ist, das kann man wohl nur vollständig erkennen, wenn man selbst mal Mama oder Papa geworden ist... und das liegt bei mir noch in ferner Zukunft.


Mein Freund meinte mal, er hätte gar kein Problem damit, wenn ich zunehmen würde, schon gar nicht in einer Schwangerschaft.
Ich glaube aber, es ist ihm nicht bewusst, wie sich der Körper einer Frau während einer Schwangerschaft verändert. Ich denke, wenn ich ihm weitere Bilder von Frauen mit hängenden Brüsten und hängenden Bauchlappen zeigen würde, dann würde er das (verständlicherweise) nicht schön finden. Gleichzeitig aber glaube ich auch, dass er es an mir nicht so schlimm fände, weil er ja Monat für Monat sehen würde, wie ich mich verändere... und wenn dann ein 3-4kg-Baby aus meinem Bauch kommt, dann dürfte auch ihm klar sein, dass Haut und Bindegewebe geschwächt sind.


Ich hatte gestern abend/nacht noch ein Gespräch, das mir sehr geholfen hat. Ich glaube ich habe mich da einfach zu sehr hineingesteigert, das das Thema "Baby" im Moment in meinem Freundeskreis immer wieder Erwähnung findet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren