Könnte ich schwanger sein?

Imissiyou   (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, ich wollte euch nach euren Rat fragen.. Ich habe am 27. 12 und 29.12 mit meinem Freund ungeschützt geschlafen und laut meiner Handyapp sollte ich am 31.12./1.1. meinen Eisprung haben. Aber ehrlich gesagt denke ich nicht das was passiert ist.. ich fühle mich wie immer.. Wie lange dauert es ca. bis man was'' spürt '', mitbekommt das was passiert ist? Mir ist bewusste das ich schwanger geworden sein kann..
 

MeinNameIstHase  

Ist noch neu hier
Da habt ihr ja genau die fruchtbaren Tage getroffen!
Warum man da nicht verhütet frage ich jetzt mal nicht (klingt nicht so als wolltest du schwanger werden)...

Bei manchen dauert es mit dem "etwas merken", bis die Wehen einsetzen. Ich kenne aus meinem Umfeld zwei nicht geplante Schwangerschaften, die in der 19. und 26. Woche bemerkt wurden.
Meine Schwangerschaften waren geplant und früh durch Test festgestellt, und trotzdem habe ich oft gedacht, es fühlt sich alles wie immer an, und wenn ich nicht wüsste, dass ich schwanger bin, würde ich es wohl nicht merken.

Dir bleibt nun nur, bis zu dem Tag zu warten, an dem die nächste Periode einsetzen sollte, und dann mit Morgenurin einen Test zu machen. Allerdings fiel die oben genannte in der 19. Woche festgestellte Schwangerschaft auch deshalb so spät auf, weil die Periode weiter kam.

Ich wünsche dir, dass der Test das Ergebnis zeigt, das du dir wünschst.
 

MeinNameIstHase  

Ist noch neu hier
Ich muss doch nochmal was hinterher schieben: Wenn ihr natürlich verhüten wollt, reicht es nicht, den vermutlichen Eisprung anhand des ersten Tages der letzten Periode zu bestimmen, sondern das sollte mit Messung der Basaltemperatur und Beobachtung des Zervixschleims einhergehen.
Und vor allem sollte man wissen, dass die fruchtbaren Tage VOR dem Eisprung liegen und dann entweder die Finger voneinander lassen oder verhüten.
Also wenn du nicht schwanger werden möchtest, dann bitte informiere dich.
 

Fantasy.  

Sehr bekannt hier
Merken wirst du es am wahrscheinlichsten wenn du in ein paar Wochen einen Test machst.
Aber dann bitte vorher informieren wie das zu handhaben ist.
 

Imissiyou   (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Da habt ihr ja genau die fruchtbaren Tage getroffen!
Warum man da nicht verhütet frage ich jetzt mal nicht (klingt nicht so als wolltest du schwanger werden)...

Bei manchen dauert es mit dem "etwas merken", bis die Wehen einsetzen. Ich kenne aus meinem Umfeld zwei nicht geplante Schwangerschaften, die in der 19. und 26. Woche bemerkt wurden.
Meine Schwangerschaften waren geplant und früh durch Test festgestellt, und trotzdem habe ich oft gedacht, es fühlt sich alles wie immer an, und wenn ich nicht wüsste, dass ich schwanger bin, würde ich es wohl nicht merken.

Dir bleibt nun nur, bis zu dem Tag zu warten, an dem die nächste Periode einsetzen sollte, und dann mit Morgenurin einen Test zu machen. Allerdings fiel die oben genannte in der 19. Woche festgestellte Schwangerschaft auch deshalb so spät auf, weil die Periode weiter kam.

Ich wünsche dir, dass der Test das Ergebnis zeigt, das du dir wünschst.
Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort, zu dem Zeitpunkt nicht geplant aber freuen würde ich mich trotzdem sehr. Mein Partner und ich waren uns einig wenn's nach 5 jahren Beziehung passiert dann passiert es.
 

Spiralnudel   (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Natürlich kannst du schwanger sein. Du hattest zweimal ungeschützten Sex an deinen vermutlich fruchtbaren Tagen.

Ob oder wann man etwas spürt, ist individuell. Die Einnistung erfolgt etwa 5-7 Tage nach der Befruchtung und ab da wird hCG produziert, das der Aufrechterhaltung der Schwangerschaft dient und auf das der Körper unterschiedlich (oder auch gar nicht) reagiert.

In Schwangerschaft 1 haben meine Brustwarzen ab Eisprung furchtbar weh getan. Das taten sie damals oft nach dem Eisprung, aber nur für 3-4 Tage. Damals hörte das nicht mehr auf, und am Tag meiner fälligen Periode testete ich positiv. Dann war ich einfach nur müde und gerichsempfindlich.

In Schwangerschaft 2 habe ich erst nichts gemerkt, auch nicht an den Brüsten, ich habe da auch noch 1-3x täglich gestillt. Eine Woche vor fälliger Periode wurde mir immer wieder etwas flau, 3 Tage vor der Periode testete ich positiv. Danach kamen wieder Müdigkeit und eine empfindliche Nase. Flau oder leicht übel war mir etwa bis zur 8. oder 9. Woche, dann verschwand das.

Beim ersten Kind war ich sehr sicher schwanger zu sein, jetzt beim zweiten hat mich der positive Test schon erstaunt, weil ich da zunächst nichts gespürt habe – leichte Übelkeit kann ich nämlich auch vor meiner Periode verspüren. 🙂
 

No Body  

Öfters im Forum
Ich denke auch, dass die Chancen für eine Schwangerschaft recht gut sind. Erste (unspezifische) Zeichen können tatsächlich erst nach der Einnistung spürbar sein. Neben dem von Spiralnudel beschriebenen Spannen der Brüste können auch Zeichen wie Blähungen oder plötzlich warme Füße (wenn sie sonst eher kalt sind) auftreten. achte einfach auf Deinen Körper. Du kennst Dich mit Sicherheit gut und wenn dir Unterschiede zu sonst üblichen Empfindungen auftreten, kann das ein Hinweis sein.
Bitte überinterpretiere aber auch nicht alle möglichen Anzeichen. die ersten Zeichen sind sehr unspezifisch und können auf alles mögliche hinweisen.
Eines noch: Ich lese aus deinen Formulierungen heraus, dass Du Dir zumindest unbewusst ein Kind wünschst. Insofern wünsche ich euch herzlich, dass sich euer Wunsch erfüllt. Wenn ihr es nicht ausschließt, dass eine Schwangerschaft eintreten darf, solltest Du sozusagen präventiv mit der Einnahme von Folsäure beginnen, um dem Risiko eines offenen Rückens (Neuralrohrdefekt, Spina Bifida) vorzubeugen. Folsäure bekommt man rezeptfrei in der Apotheke.

Alles Gute!
Gruß
No Body
 
G

Gelöschtes Mitglied 174775

Gast
Bei manchen dauert es mit dem "etwas merken", bis die Wehen einsetzen.

Ich bin jetzt nicht direkt „betroffen“, habe es außerdem auch ohne frei verkäufliche Folsäure geschafft, meinen Rücken zu schließen, - aber dass es „ein paar Wochen“ (nach der Befruchtung) dauert, bis die Wehen einsetzen - weiß sogar ich.... 😁 Alles Gute!!
 

Spiralnudel   (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, Folsäure würde ich auch sofort einnehmen, für den Fall, dass du schwanger bist und das Kind auch bekommen möchtest.
 

Karlinka   (35)

Meistens hier zu finden
Wie denkt denn dein Freund darüber? Ist ihm genauso klar wie dir, daß du schwanger sein könntest oder wie verhütet ihr aktuell?
 

Imissiyou   (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie denkt denn dein Freund darüber? Ist ihm genauso klar wie dir, daß du schwanger sein könntest oder wie verhütet ihr aktuell?
Natürlich es ist uns beiden bewusst das ich schwanger sein könnte.. Allerdings sagt er momentan das er ein wenig bammel davor hat, das er es nicht schafft, kein guter papa wird. Aber so wie ich ihn kenne wird er sich trotzdem freuen auch wenn er momentan ein ganz wenig zweifel hat.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie habt ihr denn bisher verhütet?
Und warum dann auf einmal nicht mehr? :ratlos:

Wusste dein Freund, dass er mit dir zweimal ungeschützt geschlafen hat? Es passt ja nicht wirklich zu seinen Ängsten :hmm:

Also so ganz durchdacht klingt das nicht, weswegen es vermutlich besser ist, dir die Daumen zu drücken, dass du nicht schwanger wirst bzw. ihr das auf einen späteren Zeitpunkt verschiebt, wenn es auch wirklich geplant ist.
 

Karlinka   (35)

Meistens hier zu finden
Natürlich es ist uns beiden bewusst das ich schwanger sein könnte.. Allerdings sagt er momentan das er ein wenig bammel davor hat, das er es nicht schafft, kein guter papa wird. Aber so wie ich ihn kenne wird er sich trotzdem freuen auch wenn er momentan ein ganz wenig zweifel hat.
Habt ihr denn aktuell vor, ein Kind zu zeugen? Ich schließe mich den Fragen von krava an.
Und für mich klingt das ganze nämlich auch nicht wirklich durchdacht..
 

No Body  

Öfters im Forum
Allerdings sagt er momentan das er ein wenig bammel davor hat, das er es nicht schafft, kein guter papa wird.
Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Wenn ihr wirklich ein Kind erwartet, dann nutzt die Zeit euch gemeinsam - als Paar - darauf vorzubereiten. Wo immer es möglich ist, sollte der werdende Vater mit eingebunden werden. Wenn man als werdender Vater beim Frauenarzt mit dabei ist, am Geburtsvorbereitungskurs mit teilnimmt, sich bzgl. Babypflege schlau macht, usw. (sofern das aktuell unter Coronabedingungen möglich ist, ich weiß, aber das wird ja nicht ewig anhalten) dann gewinnt man auch als Mann eine gewisse Sicherheit und steht nicht plötzlich da und hält ein Kind in dem Arm was die junge Mutter kommentiert: "Ist auch Deins!" Habt Vertrauen in eure Fähigkeiten!

Gruß
No Body
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren