Könnt ihr schwimmen?

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Andererseits finde ich es nun nicht dramatisch, wenn jemand nicht schwimmen kann. Wenn man das eben nicht will oder braucht - warum sollte man auch?
Weil man sonst elendig absäuft, statt sich in Sicherheit bringen zu können. sollte man mal in diese Situation kommen. Und es ist extrem einfach.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich bin kein besonders guter Schwimmer (vor allem bin ich sehr langsam), aber ich kann es (Brust und Kraulen) und hab sogar das Abzeichen eins über dem Seepferdchen (Freischwimmer oder was ist das?) gemacht.

Ich empfinde es auch als selbstverständlich, dass jeder Mensch, der körperlich (und psychisch) dazu in der Lage ist, zumindest lernen sollte, sich aus einem Teich oder ruhigen Gewässer zu retten.
 

Benutzer113186  (29)

Meistens hier zu finden
Ich habe mit ungefähr 12-14 Jahren den Freischwimmer gemacht, dann einen Segelkurs für den Optimisten (*klickmich*) und dann einen Tauchschein PADI OWD (*klickmich*). Ich konnte aber schon immer sehr schnell und auch sehr lange schwimmen, den Freischwimmer habe ich damals in ungefähr der Hälfte der erlaubten Zeit geschwommen....
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich war als Kind/Jugendliche bei der DLRG und habe dort auch einige Abzeichen gemacht.
Ich kann also Brust-, Rücken-, Kraul- und Schmetterlingsschwimmen, allerdings hab ich aufgrund mangelnder Übung und genereller Sportunlust wenig Kondition. Meine Eltern legten übrigens Wert darauf, dass mein Bruder und ich früh schwimmen lernen. Meine Mutter war früher Leistungsschwimmerin und mein Vater geht auch gerne schwimmen, außerdem haben wir ziemlich viele Flüsse und Teiche bei uns in der Gegend, da wollten meine Eltern wohl kein Risiko eingehen. Ich schwimme generell sehr gerne, ist meine Lieblingsausdauersportart.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wenn ich Glück habe und nicht in Panik verfalle, kann ich zumindest nicht sofort untergehen sondern mich ein paar Sekunden über Wasser halten. Ich würde das aber mehr Ertrinkungsprävention und weniger "Schwimmen" nennen.

Warum das so ist? Meine Eltern meinten, dass das Chlorwasser in Schwimmbädern meiner Haut schaden würde, so dass ich nie Schwimmunterricht bekam. Da ihre Annahme falsch ist, versuche ich allerdings diesen Makel früher oder später auszubügeln...
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Ich kann schwimmen und schwimme auch gerne. Jedoch nur in der Freizeit ohne Schwimmstufe etc.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Andererseits finde ich es nun nicht dramatisch, wenn jemand nicht schwimmen kann. Wenn man das eben nicht will oder braucht - warum sollte man auch?
Wenn man immer fern vom Wasser lebt, stimmt das schon. Wenn man in einer Stadt am See wohnt, würde das gar nicht passen.

Übrigens ist Schwimmen eine der gesündesten Sportarten die es gibt.Und man kann den Sport bis ins hohe Alter betreiben.
(Aber das wissen hier alle :ashamed:)

Es gibt auch Leute deren Körper zum Schwimmen schwer geeignet ist. Zu hohe Dichte. Diese so genannten "Sinker" brauchen z.B für Aquafit eine Wet Vest mit mehr Auftrieb.
Nach meiner Erfahrung schwimmen solche Marathon-Typen eher schlecht. Davon kommt auch dass für so viele Triathleten das Schwimmen die Krisenstrecke ist.
(Für mich waren es die beiden andern, drum hab ich aufgehört.... :zwinker:)
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Ich kann schwimmen, seit ich fünf Jahre alt bin und ich liebe schwimmen. Bin auch ausdauernd und beherrsche mehrere Schwimmtechniken. Nur Rettungsschwimmer bin ich nicht *g*.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Weil man sonst elendig absäuft, statt sich in Sicherheit bringen zu können. sollte man mal in diese Situation kommen. Und es ist extrem einfach.

Wenn die Wahrscheinlichkeit, dass man in Situationen kommt, wo man schwimmen können müsste, aber gering ist - warum sollte man das dann zwingend können?
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Weil Schwimmen extrem einfach ist. Wenn das in irgendeiner Weise besonders anspruchsvoll wäre, würde ich das vielleicht anders sehen, aber für wie viele Menschen ist es eine nennenswerte Hürde, es zu lernen? Hm, ok, für körperlich Behinderte gegebenenfalls.
Außerdem ist Schwimmen auch einfach ein Sport. Sport ist gut. Deswegen sollte man es Kindern beibringen, damit sie später entscheiden können, ob sie es tun oder nicht. Positiver Nebeneffekt: Wenn sie sich entscheiden, können sie es dann längst.

Wann müßte man Schwimmen können, abgesehen davon, wenn man es selbst will? Wenn man es muß, obwohl man es nicht will. Überleg mal, wie viele Gelegenheiten es dazu gibt.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wann müßte man Schwimmen können, abgesehen davon, wenn man es selbst will? Wenn man es muß, obwohl man es nicht will. Überleg mal, wie viele Gelegenheiten es dazu gibt.

Also außer, wenn ich mich völlig freiwillig ins Wasser begeben habe, fällt mir so spontan in den letzten 35 Jahren keine Gelegenheit ein, wo ich es hätt können MÜSSEN.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Ja, du nicht. Das habe ich mir schon gedacht. Du bist also noch nie am Strand ins Wasser gegangen und wurdest von einer Welle erfaßt, du bist als Kind nie in einen See gegangen, du bist noch nie mit einem Schiff unterwegs gewesen, das unterging, zusammengefaßt: Dir fehlen Phantasie und Erfahrung bzw. Wissen über die Erfahrung anderer. Warum gibt es wohl überhaupt Rettungsschwimmer?

Daß viele nicht schwimmen können, hat auch mich völlig überrascht, eines Tages sah ich nämlich wirklich von außen einen Schwimmkurs laufen, an dem Erwachsene teilnahmen. Ich wollte es zuerst gar nicht glauben.
 
D

Benutzer

Gast
Ja. Ich bekenne und Oute mich hier als ...Schwimmer. Und das praktiziere ich seit meinem 6. Lebensjahr.
Es gibt (fast) nichts Schöneres, als schwimmen zu können.
 
A

Benutzer

Gast
Weil Schwimmen extrem einfach ist. Wenn das in irgendeiner Weise besonders anspruchsvoll wäre, würde ich das vielleicht anders sehen, aber für wie viele Menschen ist es eine nennenswerte Hürde, es zu lernen? Hm, ok, für körperlich Behinderte gegebenenfalls.

Ich finde schwimmen überhaupt nicht einfach :hmm: Ich habe ja rein theoretisch alle Schwimmstile gelernt - aber hängen geblieben davon ist nichts, ich hab nichts davon je so schwimmen können, dass ich über Wasser bleibe und muss eben Hundekraulen, um nicht zu ertrinken. Manchen Leuten fällt es halt schwerer - genauso wie andere Sportarten, Singen, Klavier spielen, etc.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich würde wohl nicht all zu schnell ertrinken.
In den letzten 2 Jahren bin ich recht regelmäßig ins Hallenbad gegangen um meine Runden zu drehen. Ich bin kein Sportschwimmer, schwimme nur Brust und Rücken. Mein Fischstäbchen (ich weigere mich es Seepferdchen zu nennen) habe ich zwar, ich würde aber trotzdem nicht behaupten, dass ich gut schwimmen kann. Meine Ausdauer ist eher mittelmäßig und tauchen geht so gut wie gar nicht.

Im Hallenbad macht mir schwimmen spaß. Im See oder Meer auch, allerdings nur, wenn ich weiß, dass ich den Boden noch unter meinen Füßen habe. Ist das nicht der Fall bekomme ich schnell Panik.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Warum gibt es wohl überhaupt Rettungsschwimmer?

Ja, warum wohl... Du willst denen doch nicht etwa die Arbeit streitig machen? :rolleyes:

Off-Topic:
Ansonsten scheinen wir aneinander vorbei zu reden. Aber gut: Sollen halt zwingend alle schwimmen können müssen. Ich melde mich jetzt jedenfalls mal gleich zu Strickkurs an, weil ich ja theoretisch in die Situation kommen könnte, wo es keine Kleidung mehr zu kaufen gibt - und bevor ich dann erfriere...
 
D

Benutzer

Gast
Ich kann schwimmen. Burst und Kraul (nur mit Brille), das aber ganz gut. Hab aber nur ein Seepferdchen, weil ich ohne Brille im Schwimmunterricht nicht meine Augen im Chlorwasser aufmachen konnte/wollte.
Ich mag Wasser aber nicht sonderlich und Schwimmen ist eine der Sportarten, die mir nicht wirklich Freude bereitet.
 

Benutzer82517 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Fun Fact #1: Die roten Augen und der typische Schwimmbadgeruch kommen nicht vom Chlor, sondern von Chloraminen, die sich in erster Linie bei der Reaktion von Chlor mit Harnstoff bilden.
Viel Spaß bei der nächsten Session - soll ja eine desinfizierende Wirkung haben :tongue:
 

Benutzer119735 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wäre schlecht wen ich es nicht könnte (bin Rettungschwimmer bei der Wasserrettung )

deheervlinder
Ahh ein ehemaliger Kollege
Warum bist du nicht Einsatztaucher auf deiner Station geworden wenn du so gern tauchst
" wenn du noch dabei bist"
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren