Könnt ihr euch vorstellen, nach homoerotischem Abenteuer zum anderen Ufer zu wechseln

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Habt ihr Heten schon mal ein homoerotisches Abenteuer (ONS mit dem gleichen Geschlecht) gehabt und dieses euch so gut gefallen, dass ihr gleich zum anderen Ufer wechseln wolltet? Denn vor dieser Erfahrung konntet ja schließlich nicht wissen wie schön es am anderen Ufer sein kann. :drool:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hatte noch kein homoerotisches Abenteuer. Ich glaube aber nicht, dass Männer Frauen das Wasser reichen könnten :zwinker:.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich glaube aber nicht, dass Männer Frauen das Wasser reichen könnten :zwinker:.

Stimmt, dafür haben bestimmte Frauen viel zu kurze Beine... ;-)

@TOPIC:

Achja, da sieht man's mal wieder. Wenn wir unsere Theresa nicht hätten, dann wüssten wir jetzt gar nicht, dass man sich seine sexuelle Orientierung nach Lust und Laune aussuchen kann. :rolleyes:
 
C

Benutzer

Gast
Es ist gar nicht so weithergeholt, dass sich eine Neigung verstärken kann, wenn es das erste mal ausgelebt wurde. Dies ist aber keineswegs als bewusste Aktion anzusehen, wie es theresemaus hier verdeutlich will. Genauso kann aber auch die Fantasie dadurch abgebaut werden, oder aber gleich bleiben.

Dies liegt aber in der Natur, wie der Mensch mit Erfahrungen umgeht.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Nein, definitiv nicht. Allerdings hab ich es dennoch schonmal ausprobiert - war interessant und sicher nicht schlecht aber kein Grund meine Orientierung nochmal zu überdenken.
Ich habe einfach noch keinen Mann gesehen, der auf mich attraktiv gewirkt hat und Gefühle für nen Mann kann ich mir schon gar nicht vorstellen. Dagegen gibt es Frauen die mich nur ansehen brauchen das ich wuschig werd und Gefühle zu Frauen hab ich schon desöfteren entwickelt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren