Können dicke Menschen "glücklich" sein (mit/in ihrem Körper)?

N

Benutzer

Gast
Ich bin 1,81 und wieg 95kg und bin glücklich:zwinker:

Hab fast keine Komplexe geh nur net gern ins Schwimmbad:tongue: Hab ich aba noch nie gern gemacht:zwinker:
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Weiß nicht, heutzutage sind ja schon Normalgewichtige nicht mehr zufrieden
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
Klar geht das!

In einem anderen Forum hat mal eine geschrieben, dass sie unzufrieden mit ihrem Gewicht waere und hat ein paar Bilder dazu gepostet.

Die sind auf ausserordentlich positive Resonanz gestossen.
(Von ein oder zwei Idioten, die nur beleidigen koennen, mal abgesehen)

Im Laufe der Zeit kamen dann immer neue Bilder (alles jugendfrei) und sie hat so langsam Kultstatus in dem Forum bekommen.

Dann hat sie eines Tages angefragt, was die Leute von der Idee halten wuerden, wenn sie eine Paysite im Internet aufmachen wuerde. Die meisten fanden das eine hervorragende Idee.

Nach einer gewissen Zeit ging die Seite dann tatsaechlich online (keine Sexseite, keine nackten Brueste etc.) und scheint wohl recht gut zu laufen. (Die gibt es immer noch).


Es war wirklich bemerkenswert zu sehen, wie sich die Einstellung zu ihrem Koerper dadurch im Laufe der Zeit um 180 Grad gedreht hat.

Ihr macht das Ganze scheinbar Spass, und finanziell scheint es sich auch zu lohnen.


Ach ja, sie wiegt 160kg, 20 Jahre alt.


Ein einzelner Fall, aber kein Einzelfall!
 
P

Benutzer

Gast
Nein.

Gesellschaft hat den etwas Fuelligeren das Gefuehl von gluecklich sein genommen!
Ja, das stimmt.
Andererseits gibt es mit Sicherheit dicke Menschen die sich nicht dafür interessieren was dieser Teil der Gesellschaft ihnen versucht zu vermitteln. Ich denke schon dass diejenigen sich wohl fühlen. Gott sei Dank.
 
D

Benutzer

Gast
Entweder du stehst als Dicker drüber bzw. baust dir im Laufe der Zeit ein enormes Selbstbewusstsein auf.
Oder du wirst ständig versuchen abzunehmen :zwinker:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ich hasse das Wort Fette und sorry, wenn
das bei dir nicht so angekommen ist, aber
ich nenne gewichtigere Menschen etwas fuelliger!
Ok, das ist nicht so angekommen. Ich hab es so verstanden, dass du wirklich die meinst, die nur etwas fülliger/molliger sind.
Nenn's fett, adipös, krankhaft übergewichtig, fülliger - egal. Aber glaubst du wirklich, dass nur die Gesellschaft Schuld hat, wenn solche Menschen unglücklich sind? (Ok, auf dem bild scheinen sie Spaß zu haben, ich find kein anderes):

4_fette.jpg


Die rechts außen ist etwas fülliger. Aber die anderen...
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
also bis zum Sommer habe ich viel gewogen und mein ganzes umfeld hat damals egsagt als ich meinte das ich abnehmen werde, wieso, das passt doch zu deinem Typ. Liebsemäßig gab es zu dem Zeitpunkt genügend angebote hatte in dem jahr davor auch zwei Beziehungen, in denen das Gewicht gar keine Rolle gespielt hat.

Inzwischen habe ich 14 Kilo abgenommen ob das Körpergefühl jetzt besser ist ??? na ja klar passen andere sachen, aber kein mensch leibt mich deshlab emhr oder weniger und ausreichend klamotten habe ich damals in größe 42 auch noch gefunden !

denke so ab 95 -100 kilo wäre echt de rzeitpunkt gewesen wo ich mcih einegschränkt gefühlt hätte, deshalb habe ich vorher aufgehört, aber sage ganz klar auch menschen mit nem BMI über 30 können sich in ihrer Haut wohlfühln und von normalen menschen als sexy betrachtet werden!
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich gehe jetzt einfach mal von dem von Aiva geposteten Bild aus.

Ich kann mir schon vorstellen dass diese Leute allgemein mit ihrem Leben zufrieden sind, warum auch nicht? Auch ein extrem untergewichtiger Mensch kann glücklich sein, denen wird es aber im gegensatz zu den Dicken nicht abgesprochen.

Ich halte es allerdings für grob gelogen wenn eine Frau wie oben links auf dem Bild behauptet: Ich finde meinen Körper schön, ich will gar nicht anders sein und ich finde mich sexy.

Es fängt doch schon damit an, dass diese Leute nicht mehr vernünftig Treppen steigen können ohne gleich in schwere Atemnot zu geraten.

Die ganz rechts auf dem Bild finde ich allerdings ok, ihr würde ich das noch glauben.

Auch wenn jetzt andere auf mich einschlagen, die anderen 3 finde ich eklig. Meinetwegen können sie sich wo immer sie wollen nackt zeigen, aber wenn ich so jemand anfassen müsste, dann würde mich der Ekel überkommen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Meinetwegen können sie sich wo immer sie wollen nackt zeigen, aber wenn ich so jemand anfassen müsste, dann würde mich der Ekel überkommen.

Ja, der würde mich auch überkommen.


Die 3 Frauen da sind garantiert sehr eingeschränkt in ihrem Leben und deshalb wohl kaum so glücklich wie mit 80 (?) Kilo weniger. Die können weder normal eine Treppe hochgehen, Spaziergänge unternehmen noch Rad fahren und mit Sicherheit auch sehr viele Jobs nicht ausüben.

Ob die wohl in einen Kleinwagen passen? Bei meinem hätten sie schon ein Problem.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
oh also ist die gesellschaft dafür verantwortlich wie man sich entscheidet zu leben? deine karten hat wer anders gemischt den spieltisch stellt wer anders zur verfügung deine mitspieler wollen gewinnen aber das alles ändert nichts daran das du dein eigenes spiel spielst.
 

Benutzer56969  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich ist teils auch die Gesellschaft verantwortlich, man hat keine Chance, sich vollkommen wohl zu fühlen, wenn man überall angestarrt und ausgelacht wird. Da gibts nicht viel selbst zu spielen!
 

Benutzer10075 

Verbringt hier viel Zeit
Dicke Menschen können glücklich sein vllt nicht glücklich mit Ihrem Gewicht aber glücklich in Ihrem Leben und davon kenne ich genug Leute. Es sei denn es ist soviel Gewicht das man an seinem Bett gefesselt ist und nicht mehr sein eigenes Gewicht tragen kann
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht, ob andere nicht vielleicht glücklich sein können,
ich war's definitv nicht!
Ich fand mich selbst nicht hübsch, konnte nix figurbetontes
anziehen, war nach nem halben Stockwerk Treppensteigen schon
im Arsch... :geknickt:
 

Benutzer68055 

Verbringt hier viel Zeit
Und immer wieder ...

.. und immer wieder das gleiche Thema .. dick sein, dünn sein .. als ob es nicht viel wichtigere Dinge geben würde .. aber .. da lass ich mal als absoluter Neuling ein paar Sätze da und hoffe, es mir nicht gleich mit allen zu verscherzen .. *g* ...
also ... glücklich kann ich sein .. egal ob ich dick/fett bin oder dünn/magersüchtig ... es kommt darauf an, ob ich mich selbst liebe ... das beides gleichermaßen gesundheitlich besorgniserregend ist, versteht sich von alleine ... aber ... eines möcht ich doch mal ganz klar sagen .. ein mensch fühlt sich wie ein mensch, wenn er von anderen auch so behandelt wird ... und ... ich finde es mehr als erschrecken, was unser umfeld mit uns anrichten kann .. gut .. großes geständnis .. ich habe im letzten jahr 25 kilo abgenommen ... hab mir vorher immer eingeredet auch dick glücklich zu sein, hab mich als powerfrau gesehen .. war doch toll .. sich von der menge abzuheben ... jetzt , heute .. merk ich, was mir mit 25 kilo mehr gefehlt hat ... das kann ich aber nur für mich sagen ... ich glaube trotzdem, es gibt menschen, die sich auch mit viel viel über- oder untergewicht super gut fühlen ... dies muss jeder für sich entscheiden ... wichtig ist für jede seele, anerkannt und geliebt zu werden ... nicht mehr und nicht weniger ...
 
S

Benutzer

Gast
Ich denke mal auch nein.

Es geht ja nicht darum ob es esthetisch aussehen soll, oder nicht. Ich schüttel bei Übergewichtigen den Kopf, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann wie man seinem Körper, seiner Haut einfach alles sowas antun kann. Damit man mich nicht missversteht, aber ich rede hier von wirklich Dick, obwohl das was manche hier als "füllig" bezeichnen wäre bei mir schon "fett".

Der Gesellschaft die Schuld zu geben das man sich nicht mehr wohlfühlen kann find ich quatsch. Entweder man steht zu sich, oder nicht. Wenn man aber sagt die böse böse Gesellschaft dann findet man sich selbst nicht wohl, sonst wären Meinung anderer egal.

So hart das auch klingen mag, aber manchmal denke ich das wirklich sehr übergewichtige mangelnde Selbstdisziplien haben und das Wissen über Gesundekost verloren haben. Es mag ein Klischee sein, aber wenn man sich beim Einkaufen umschaut und Übergewichtige sieht und deren Einkaufswagen bekommt man das schütteln. Ich verzichte lieber auf andere Dinger, dafür kauf ich mir dann aber auch richtiges Obst und net diesen ganzen Dosenscheis.

mfg
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nein.

Gesellschaft hat den etwas Fuelligeren das Gefuehl von gluecklich sein genommen!

Danke, das musste gesagt sein!

Ich kenne (vom Schwimmclub) einige "dicke" Kinder, die sind glücklicher als es den Medien lieb ist....

Dort wird oft genussvoll gelabert, wie unglücklich sie sind und wie sie verspottet werden (klingt übrigens wie eine Aufforderung)--- und das nur um die Seiten zu füllen und das Publikum zu unterhalten.
Aber eben, unzufriedene Menschen sind die besseren Konsumenten.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich denke, dass dicke Menschen schon glücklich oder zufrieden mit ihrem Körper sein können.

Das ist nur aus zwei Gründen anders:
- Wenn sie sich an den Einschränkungen von starkem Übergewicht stören
- Wenn andere ein Problem damit haben und das dem Übergewichtigen deutlich machen
dito

Der Gesellschaft die Schuld zu geben das man sich nicht mehr wohlfühlen kann find ich quatsch.
würdest du dich noch wohl fühlen, wenn du -sofern du "draussen" bist- permanent "mindestens" abwertende blicke abbekommen würdest? oder andauernd sehhhr negative kommentare, die dazu noch in sehr abweisende worte gepackt werden (fette sau ist da noch harmlos....)?

ich denke, dass sowas kein mensch lange aushält, egal aus welchem grund diese sachen kommen (gibt ja nich nur übergewicht als "abnormalität").
denn jeder normale mensch möchte denke ich von der gesellschaft/seinen mitmenschen "wenigstens" akzeptiert werden, egal wie er aussieht.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ok, das ist nicht so angekommen. Ich hab es so verstanden, dass du wirklich die meinst, die nur etwas fülliger/molliger sind. Nenn's fett, adipös, krankhaft übergewichtig, fülliger - egal. Aber glaubst du wirklich, dass nur die Gesellschaft Schuld hat, wenn solche Menschen unglücklich sind?

Ich glaube nicht nur, dass wir als die Gesellschaft daran Schuld sind, dass fuellige Menschen ungluecklich sind, sondern ich weiss es. Warum? Ich spreche von der deutschen Gesellschaft. In den USA ist das Ansehen von fuelligeren Leuten im Vergleich zu Deutschland anders. Und das wiederum weiss ich, weil ich hier lebe, inmitten von vielen fuelligen Menschen.
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
Der Gesellschaft die Schuld zu geben das man sich nicht mehr wohlfühlen kann find ich quatsch. Entweder man steht zu sich, oder nicht. Wenn man aber sagt die böse böse Gesellschaft dann findet man sich selbst nicht wohl, sonst wären Meinung anderer egal.
Ich verstehe: Duenne Hollywood Schauspielerinnen, Darstellerinnen in der Werbung, magersuechtige Modemodels, Frauenzeitschriften mit regelmaessig, teilweise gesundheitlich fragwuerdigen Diaetplaenen, dubiose Schlankheitspillenhersteller mit ganzseitigen Anzeigen, Freunde und Freundinnen, die diese Messages der Medien inhaliert haben, fuer den einzig wahren Glauben halten und weitergeben, Postings wie Deins,
Ich schüttel bei Übergewichtigen den Kopf, ...
etc, etc...

Das beeinflusst natuerlich niemanden.... Ich verstehe. :kopfschue
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren