Jungs wie findet ihr Jungfrauen?

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz ehrlich? Wie dumm oder oberflächlich muss man sein einen Menschen danach zu beurteilen??
Es ist vollkommen egal ob man Jungfrau ist oder nicht schließlich kommt es immernoch auf den Menschen an...

Das macht jemanden doch nicht zu einem schlechteren Menschen. Das ist so egal ob man noch Jungfrau ist oder nicht.
Und für die Leute, die hier mit "negativ" geantwortet haben hab ich null Verständnis... (Gilt aber auch für die die das positiv finden)

Wieso regst du dich eigentlich so auf?
Hier geht es nicht um Beurteilungen und ob jemand zu einem schlechteren Menschen wird, sondern man wurde nach ehrlichen Meinungen gefragt.

Und für viele ist es eben nicht egal, ob jemand noch Jungfrau ist oder nicht.
So etwas fließt eben auch bei (sexuelle) Präferenzen ein und sie sind mindestens genaus legitim wie alles andere, was man zur Partnerwahl heranzieht. (und ich finde das jetzt auch nicht unbedingt oberflächlich und dumm)
Außerdem spielt es auch oftmals noch eine Rolle, ob es sich jetzt um eine Beziehung oder nur Sex handelt und wie alt die jungfräuliche Person ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
was sagt ihr wenn ihr ein mädchen kennlernt was mit 19 jahren noch Jungfrau ist? nichts
wie findet ihr das postiv oder negativ? weder noch

Was sagt das schon aus?
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Naja, sagen wir mal so: Wenn ich das Mädchen kennen lerne, und ich vielleicht nur eine Affäre mit ihr haben wollte, dann wäre es wahrscheinlich schon ein Kriterium, außer sie ist trotzdem sehr offen und experimentell, was ich mir aber nicht direkt so vorstellen kann.
Wenn ich mich in das Mädchen verliebe, dann gibt's das Kriterium gar nicht mehr, dann ist mir das komplett scheissegal.

Positiv: Das dürfte im Umkehrschluss heißen, dass sie sicher nicht die Oberschlampe ist, die schon mit 1000 Kerlen im Bett war.

Negativ: Müsste sie mal für mich Kondome kaufen gehen, wäre es wahrscheinlich für sie das erste Mal, und sie könnte von der Fülle an Kondomen in ihrer Kaufentscheidung beeinträchtigt werden.

Wieso ist eine Frau, die Spaß an unverbindlichem Sex hat, eigentlich immer noch 'ne Schlampe? Vielleicht weiß sie nur, was sie will, und nimmt sich das auch, wenn sie es will. So lange dabei mit offenen Karten gespielt wird, ist doch alles ok.


Mit 19 noch Jungfrau zu sein, find ich jetzt nicht so bemerkenswert und erst recht nicht bedenklich. Und als 19 noch in mein Altersspektrum fiel, hätte mich das kein Stück gestört.
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
So etwas fließt eben auch bei (sexuelle) Präferenzen ein und sie sind mindestens genaus legitim wie alles andere, was man zur Partnerwahl heranzieht. (und ich finde das jetzt auch nicht unbedingt oberflächlich und dumm)
Außerdem spielt es auch oftmals noch eine Rolle, ob es sich jetzt um eine Beziehung oder nur Sex handelt und wie alt die jungfräuliche Person ist.
Ich finde es schon ziemlich Oberflächlich,aber so ist die Gesellschaft heutzutage leider was mich oftmals :kotz:!
Genau so wie genannt wurde das man sich auf einer Augenhöhe begegnet!Man ist sich zu fein sich auf die Augenhöhe anderer zu begeben!
Mir hat mal ein Wunderbarer Mensch gesagt das egal wie "erfahren" ein Mensch auch sein mag er ist eigentlich zu anfang in einer neuen Beziehung immer eine Flasche im Bett!
Und es dauert immer eine Zeitlang bis man sich aufeinander eingespielt hat,weiß was der andere mag und was nicht!Der vorherige Partner hat nämlich wieder auf was ganz anderes gestanden!
Wenn jetzt jemand einen ONS hat (soll jeder machen wie er denkt) und es war zufällig gut dann ist das eben zufall gewesen weil derjenige grade die Schiene gefahren ist die einem Gefällt!Ebenso hätte er aber auch Pech haben können!Was der eine als Schlecht empfindet ist für den anderen der beste Sex des Lebens!!!!!
Also ist keine Jungfrau schlechter oder besser als eine die schon 1000 Typen durch hat!!!
Man muss vorher immer darüber reden,sich zeigen was schön für einen ist und was nicht,es kann keiner die Gedanken eines anderen lesen!
 

Benutzer117469 

Sorgt für Gesprächsstoff
Weiß ich nicht genau. Denke aber, dass dies kein Problem darstellt, da sie nach dem ersten Sex sowieso keine mehr ist. :smile:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich setze das mal OT, weil es nicht so ganz zum Thema 19-Jährige Jungfrau passt.
Off-Topic:
Ich finde es schon ziemlich Oberflächlich,aber so ist die Gesellschaft heutzutage leider was mich oftmals :kotz:!
Nu komm mal wieder ein bißchen runter - ich verstehe ja, dass Dich solche Meinungen aufregen, treffen und ankotzen. Sie fühlen sich gemein und unfair an. Aber sie kommen nicht von irgendwo her und sind genauso zu akzeptieren, wie andere Meinungen zu dem Thema auch. Es bringt keinem was, sich hier einen abzulügen um nicht anzuecken.
Genau so wie genannt wurde das man sich auf einer Augenhöhe begegnet!Man ist sich zu fein sich auf die Augenhöhe anderer zu begeben!
Sorry, aber: So ein Schmarrn. Das hat nichts mit "zu fein" zu tun. Es hat etwas damit zu tun, dass man im Laufe seines Beziehungslebens Erfahrungen gemacht hat - im Umgang mit Gefühlen, im Umgang mit Partnern. Und wenn man dann auf jemanden ohne jede Erfahrung auf dem Gebiet trifft, entsteht da gerne mal eine Schieflage, ein Machtgefälle, Dinge mit denen der erfahrene Partner souverän umgehen kann, sind für den unerfahrenen Partner noch totales Neuland. Ich empfinde das einfach als extrem schwierig - gerade wenn ich daran denke wie ich mich am Anfang meines Beziehungslebens verhalten habe und wie ich mich jetzt verhalte. Dazwischen liegen Welten und das liegt eben auch an den Erfahrungen, die ich gemacht habe, nicht nur an dem Lebensalter. Das kann ich nicht wegwischen.

Und es bleibt eben die Frage: Warum ist sie noch Jungfrau, warum hatte sie noch nie eine Beziehung? Hat sie eine ganz andere Einstellung zu Sex wie ich? Hat sie sich nie verliebt? Kann es sein, dass sie sich dann, wenn ich ihre erste Liebe bin, viel zu stark auf mich fixiert und abhängig davon macht? Wie kommt sie mit Beziehungsalltag klar? Das sind alles berechtigte Fragen, da entstehen Zweifel die dann einfach erstmal da sind.

Schon klar: Wie soll man Erfahrungen machen, wenn man keine Chance dazu kriegt? Das fühlt sich unfair und gemein an. Aber Liebe und sexuelle Anziehung sind nicht fair - die entstehen oder nicht, sind da oder nicht. Klar: Wenn ich mich wider Erwarten in eine Jungfrau verlieben würde und alles passt, dann würde ich's wohl versuchen, mit einer Beziehung - es ist aber schlicht äußerst unwahrscheinlich und ich erzähl nichts anderes, nur damit manche sich besser fühlen. Sorry. Aber es gibt sicher auch Menschen, die da weniger Bedenken haben und eher ein solches Wagnis eingehen würden.

Mei, zurück zu meiner Perspektive: auch wenn es "nur" um Sex ginge: Da hätte ich Hemmungen, weil sich mir die Frage stellt, ob jemand - in dem Altersbereich von dem wir sprechen - der noch nie Sex hatte wirklich Sex & Liebe trennen kann. Da empfinde ich dann auch eine Verantwortung nein zu sagen, wenn ich mir eben nicht mehr vorstellen kann. Ganz davon ab, dass es mich einfach nicht besonders reizt, mit jemand komplett unerfahrenem ins Bett zu gehen.
Mir hat mal ein Wunderbarer Mensch gesagt das egal wie "erfahren" ein Mensch auch sein mag er ist eigentlich zu Anfang in einer neuen Beziehung immer eine Flasche im Bett!
Nö, das ist mir zu pauschal. Natürlich grooved man sich erstmal ein, der Sex kann aber durchaus von Anfang an passen - ich gehe wenn der Sex nicht passt, und die sexuellen Bedürfnisse und Ausrichtungen nicht übereinstimmen keine Beziehung ein. Weil die "Zufriedenheit" mit dem Sexleben eben auch meine Gefühle beeinflusst. Das heißt nicht, dass da nicht noch Raum für Steigerungen ist, das heißt, dass die Grundlagen stimmen sollten. Das ist kein rein "oberflächliches" Auswahlkriterium, es betrifft im Endeffekt auch die Gefühlswelt.
Wenn jetzt jemand einen ONS hat (soll jeder machen wie er denkt) und es war zufällig gut dann ist das eben zufall gewesen weil derjenige grade die Schiene gefahren ist die einem Gefällt!Ebenso hätte er aber auch Pech haben können!Was der eine als Schlecht empfindet ist für den anderen der beste Sex des Lebens!!!!!
Und eben deshalb ist es mir wichtig, dass sie sich sexuell schon gefunden hat, dass sie weiß, was sie mag und was sie anmacht. Und ganz kann man den Faktor Erfahrung sicher nicht ausklammern, so wie du es tust. Kann sie ein "Naturtalent" sein und alles sofort perfekt passen? Theoretisch schon. Nur die Wahrscheinlichkeit sehe ich als extrem gering an.
Also ist keine Jungfrau schlechter oder besser als eine die schon 1000 Typen durch hat!!!
Von besser und schlechter will ich hier nicht reden. Aber, wie schon gesagt: Die Wahrscheinlichkeit, dass es sexuell zwischen uns nicht passen wird, empfinde ich als wesentlich größer. Und am Rande: wenn sie tausend Beziehungen durch hätte, hätte ich genauso Bedenken - das spricht dann nicht für Beziehungsfähigkeit.
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
was sagt ihr wenn ihr ein mädchen kennlernt was mit 19 jahren noch Jungfrau ist?
wie findet ihr das postiv oder negativ?
würde mich intrssieren
könnt ruhig ehrlich antworten:zwinker:
Da muss ich dir noch was erzählen :zwinker:,ich hab sowieso gemerkt das sich gleich und gleich gerne gesellt :smile:!
Musst dir also keine Sorgen machen :zwinker:!
Ich hab jetzt in meinem Fall schon ein paar Frauen kennengelernt und weißt du was,man kennt sich zu anfang ja nicht,merkt aber ob man sich sofort Sympathisch ist oder nicht!Und wie sich nachher dann rausgestellt hat ist die Sexualität dieses Menschen mit der eigenen gar nicht so unterschiedlich ob man jetzt erfahren ist oder nicht!
Ihnen hab ich dann erzählt das ich noch keine Erfahrungen habe was für sie gar nicht schlimm war und sie sind Teilweise schon 35 !Lehnen ONS ab und haben lieber richtige Liebevolle Beziehungen!
Mit der anderen Sorte würde man ohnehin nicht zusammen passen und das braucht man ja auch nicht!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
@Brainie

Off-Topic:
Danke mein Lieber. Du hast mir einen Haufen Arbeit abgenommen, denn ich wollte darauf auch noch gerne etwas antworten. Muss ich jetzt zum Glück nicht mehr, wobei man m. E. schon auch ein bisschen Frust aus gewissen Stellungnahmen herauslesen kann. Und dass eine 28jährige männliche Jungfrau mit 0 Frauenerfahrung eine andere Sichtweise besitzt, ist mir auch klar. :zwinker:
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
@Brainie

Off-Topic:
Danke mein Lieber. Du hast mir einen Haufen Arbeit abgenommen, denn ich wollte darauf auch noch gerne etwas antworten. Muss ich jetzt zum Glück nicht mehr, wobei man m. E. schon auch ein bisschen Frust aus gewissen Stellungnahmen herauslesen kann. Und dass eine 28jährige männliche Jungfrau mit 0 Frauenerfahrung eine andere Sichtweise besitzt, ist mir auch klar. :zwinker:
Kann schon sein das ich eine andere Sichtweiße besitze :smile: ,ich finde es nur gemein!!!
Als will man nicht in einen anderen Menschen ein wenig Arbeit rein stecken,weil es Arbeit!!!!

Soll ich dir mal was erzählen,ich wusste bis vor ein paar Monaten noch nicht mal wie Freundschaft funktioniert,und würde es nicht eine 30 Jährige Frau geben die sich auf meine Stufe begeben hätte und mich da abgeholt hat wo ich gestanden habe,die mir dinge erklärt hätte würde ich heute noch einsam und allein sein!Und ich bin in ganz viele Fettnäpfchen getreten und jedes mal hat sie mir gesagt das es nicht schlimm ist und sie weiß das ich es nicht besser wissen kann!
Danach bewerte ich ob ein Mensch liebenswert ist oder nicht!Klar könnte sie mich auch ausnutzen........sie weiß es höchstwahrscheinlich sogar aber sie macht es nicht!!!!
Ich bin ihr Dankbar und würde mein Leben in ihre Hände legen!!!
Mag sein das wir nicht auf einer Augenhöhe sind aber dafür bringe ich sie zum Lachen,manchmal auch zum Weinen aber wir verstehen uns Blind!!!
Und ich hab's jetzt nur von einer Freundschaft!!!!!
Würde es solche Menschen nicht geben was würde dann sein!
Soll ich mit 14 Jährigen eine Freundschaft oder eine Beziehung führen?
Das würde von den Erfahrungen her passen und von den Ansichten!!!!
Ich bin aber nunmal leider schon 28 und es ist schön zu wissen das es solche Menschen gibt sind zwar selten aber es gibt sie!!!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Kann schon sein das ich eine andere Sichtweiße besitze :smile: ,ich finde es nur gemein!!!
Als will man nicht in einen anderen Menschen ein wenig Arbeit rein stecken,weil es Arbeit!!!!

Soll ich dir mal was erzählen,ich wusste bis vor ein paar Monaten noch nicht mal wie Freundschaft funktioniert,und würde es nicht eine 30 Jährige Frau geben die sich auf meine Stufe begeben hätte und mich da abgeholt hat wo ich gestanden habe,die mir dinge erklärt hätte würde ich heute noch einsam und allein sein!Und ich bin in ganz viele Fettnäpfchen getreten und jedes mal hat sie mir gesagt das es nicht schlimm ist und sie weiß das ich es nicht besser wissen kann!
Danach bewerte ich ob ein Mensch liebenswert ist oder nicht!Klar könnte sie mich auch ausnutzen........sie weiß es höchstwahrscheinlich sogar aber sie macht es nicht!!!!
Ich bin ihr Dankbar und würde mein Leben in ihre Hände legen!!!
Mag sein das wir nicht auf einer Augenhöhe sind aber dafür bringe ich sie zum Lachen,manchmal auch zum Weinen aber wir verstehen uns Blind!!!
Und ich hab's jetzt nur von einer Freundschaft!!!!!
Würde es solche Menschen nicht geben was würde dann sein!
Soll ich mit 14 Jährigen eine Freundschaft oder eine Beziehung führen?
Das würde von den Erfahrungen her passen und von den Ansichten!!!!
Ich bin aber nunmal leider schon 28 und es ist schön zu wissen das es solche Menschen gibt sind zwar selten aber es gibt sie!!!

Off-Topic:
Sorry, aber was hat deine Geschichte, die besser in deinem Kummerkasten-Thread aufgehoben ist, mit der Ausgangsfrage zu tun? Wir driften hier in unnötige, überflüssige und für andere vielleicht nicht ganz so interessante off-topic-Diskussionen ab. Also bitte belassen wir es jetzt auch hiermit.
 

Benutzer122060  (26)

Benutzer gesperrt
also ich finde es nicht schlimm, aber wenn sie mehr Erfahrung hat kann es auch mehr Spaß machen :tongue:
 

Benutzer122033  (24)

Ist noch neu hier
also es is doch wirklich ned schlimm wenn man mit 19 noch jungfrau ist man muss ja nichts überstürzen. ich bin mit 16 noch jungfrau und bin stolz drauf... es is doc die eigene entscheidung wann man sex haben möchte! :smile:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Als Fickfreundin ist das jetzt vielleicht nicht die beste Wahl, aber es würde mich nicht zwingend davon abhalten, mich in die Frau zu verlieben und eine Beziehung einzugehen. Allerdings knirscht es bei 8-9 Jahren Alterdifferenz dann von den Lebenseinstellungen her doch zu sehr, so dass ich da prinzipiell alle ernsten Annäherungen abblocke.

In meiner eigenen Alterklasse(+/- Epsilon) würde mich insbesondere weibliches Jungfrauentum doch etwas verwundern, aber weder abschrecken (solange es nicht religiös motiviert ist) noch anmachen. Wird sie eben defloriert und angelernt... :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
Also aufgrund meiner Einstellung zu dem Thema, fände ich es auch überhaupt nicht schlimm. Mich würde das gewissermaßen reizen :smile:
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


Wieso ist eine Frau, die Spaß an unverbindlichem Sex hat, eigentlich immer noch 'ne Schlampe? Vielleicht weiß sie nur, was sie will, und nimmt sich das auch, wenn sie es will. So lange dabei mit offenen Karten gespielt wird, ist doch alles ok.
Uiui, muss man des alles gleich so wortwörtlich nehmen.
Im Volksmund wird das halt so ausgesprochen, wenn man mit so vielen Kerlen schläft, egal ob dabei offene Karten eine Rolle spielen, oder nicht.
 

Benutzer119934 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Wieso ist eine Frau, die Spaß an unverbindlichem Sex hat, eigentlich immer noch 'ne Schlampe? Vielleicht weiß sie nur, was sie will, und nimmt sich das auch, wenn sie es will. So lange dabei mit offenen Karten gespielt wird, ist doch alles ok.
Wenn eine Frau eine erhebliche Zahl von Kerlen hatte und "unverbindlichen Sex", ohne weitere Verpflichtungen, pflegt, wie würdest Du sie denn dann nennen/bezeichnen?
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Uiui, muss man des alles gleich so wortwörtlich nehmen.
Im Volksmund wird das halt so ausgesprochen, wenn man mit so vielen Kerlen schläft, egal ob dabei offene Karten eine Rolle spielen, oder nicht.
Off-Topic:
Wenn eine Frau eine erhebliche Zahl von Kerlen hatte und "unverbindlichen Sex", ohne weitere Verpflichtungen, pflegt, wie würdest Du sie denn dann nennen/bezeichnen?
Gerade der Gebrauch des Wortes im Volksmund hat nun aber eine auf mich leicht antiquiert wirkende, von konservativen Rollenbildern geprägte, viel zu stark abwertende Schubladen-Funktion und Konnotation, es ist dann fast ein Schimpfwort: Frau die mit vielen Kerlen schläft = Iiiieh-Bäh, da muss man moralisch überlegen die Nase rümpfen. Aber warum gibt's dann nicht den Schlamperich, der ähnlich abwertend gebraucht wird? Weil Männer das komischerweise traditionell eher "dürfen", die werden dann manchmal gar fast schon dafür bewundert. Toller Hengst. Warum eigentlich dieser Unterschied? Und braucht man überhaupt ne blöde Schublade mit Schlagwort?

Sehen wir's mal realistisch: wenn Frau z.B. ihre Sexualität in Single-Zeiten selbstbewusst auslebt, heißt das nicht automatisch, dass sie sich wahllos von jedem ins Bettchen zerren läßt, es sagt auch nix darüber aus, wie sie sich in Beziehungen verhält, oder gar darüber ob sie nun ein toller Mensch ist oder nicht. Nicht ohne Grund sind einige Frauen dazu übergegangen, das Wort "Schlampe" stolz vor sich herzutragen. Als: "ich lebe meine Sexualität selbstbewusst aus, nehme mir was ich will, sehe nicht ein, warum ich mich dafür schämen sollte und bin stolz darauf." Als positive Eigenbezeichnung. Als Stinkefinger an die, die diese abwertende, viel zu große Schublade aufmachen und sich moralisch über sie erheben wollen.

In dem Gebrauch wäre die Bezeichnung Schlampe ok. Ansonsten empfinde ich sie als ein wenig doof. Ist ja ok, wenn man denkt "die hat ne andere Einstellung zu Sex als ich, wäre also nix für mich", man muss es nicht toll finden. Aber alle Frauen, die mit ein paar mehr Kerlen Sex hatten, in diese mal wieder viel zu große Abwertungsschublade zu packen, ist mir schlicht zu engstirnig. Frauen dürfen ihre Sexualität genauso ausleben wie Männer. Ihr Leben, ihr Ding. Anhand der Anzahl ihrer Sexualpartner darüber zu werten ist an sich unnötig wie ein Kropf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren