Jungs sind das Letzte!!

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Off-Topic:

was die da oben Abitur nennen,nennt man bei uns unten Hauptschulabschluss
biggrin.gif

ach, du kommst auch aus BaWü? Na, dann solltest du aber wissen wo oben und unten ist... :jee:
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
inwiefern? worauf beziehst du das?

Ich denke darauf, dass einige recht heftig antworteten, sie sei ja so naiv, wenn sie wirklich daran geglaubt hätte, dass die Beziehung ewig halten würde...

edit: Warum geh ich denn ne Beziehung ein, wenn ich nicht daran glaube, dass sie hält?!
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
edit: Warum geh ich denn ne Beziehung ein, wenn ich nicht daran glaube, dass sie hält?!

wer sagt, dass man nicht daran glaubt?
es ist nur so, dass man bei der realität bleiben sollte......

momentan kann eine beziehung wunderbar laufen, aber schon morgen kann sie nicht mehr funktionieren.....genausogut kann die beziehung 10 jahre lang laufen und dann auf einmal nicht mehr.....

also kann/darf man nie sagen, dass eine beziehung ewig hält. sonst wäre das realitätsverlust und somit leben wie in einer scheinwelt.....

außerdem gehe ich eine beziehung ein, weil ich den menschen liebe ....und liebe ist ein gefühl.....und gefühle können sich schlagartig ändern. also versteh ich nicht, was daran heftig sein sollte an den reaktionen.....

deswegen vermute ich gehen auch viele beziehungen wirklich in die brüche, weil man die wahren probleme nicht erkennt wenn man so verblendet ist, weil es ja eh ewig hält
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
wer sagt, dass man nicht daran glaubt?
es ist nur so, dass man bei der realität bleiben sollte......

Heißt also, du glaubst daran, weißt aber, dass es nicht so sein muss? Also ehrlich, was ist das für eine Logik, entweder du glaubst, dass eine Beziehung hält oder du tust es nicht. Das ist die Realität.

momentan kann eine beziehung wunderbar laufen, aber schon morgen kann sie nicht mehr funktionieren.....genausogut kann die beziehung 10 jahre lang laufen und dann auf einmal nicht mehr.....

Richtig, aber in der Regel sollte man doch in der Beziehung, wenn man den anderen liebt, davon ausgehen, dass man mit diesem Menschen glücklich wird. Es sei denn man geht die Beziehung ein und weiß vorher schon, dass es nichts auf die Dauer ist...
Was hat das damit zu tun, was morgen ist? Keiner weiß was morgen ist und wenn man morgens aufwacht und die Gefühle nicht mehr so sind wie sie sind, ja, dann ist das so und das kann keiner ändern.
Hat aber nichts damit zu tun, dass man in der Beziehung daran glaubt, dass sie hält...


also kann/darf man nie sagen, dass eine beziehung ewig hält. sonst wäre das realitätsverlust und somit leben wie in einer scheinwelt.....

So ein Unsinn. Realitätsverlust.
Sie hat sich doch nicht hingestellt und behauptet, die Beziehung hält immer und ewig, das ist eine Tatsache und basta. Nein, sondern sie hat ganz einfach für sich selbst daran geglaubt, dass es so ist, denn sie lebt im hier und jetzt und da liebt sie ihn. Was morgen, in einer Woche, in einem Jahr ist, woher soll sie das wissen? Aber jetzt im Moment liebt sie ihn und will mit ihm ihre Zukunft verbringen.
Was hat das denn mit Realitätsverlust zu tun?

außerdem gehe ich eine beziehung ein, weil ich den menschen liebe ....und liebe ist ein gefühl.....und gefühle können sich schlagartig ändern. also versteh ich nicht, was daran heftig sein sollte an den reaktionen.....

Siehe oben.
Keiner weiß, was morgen ist. Aber wir leben ja auch nicht morgen, sondern heute.

deswegen vermute ich gehen auch viele beziehungen wirklich in die brüche, weil man die wahren probleme nicht erkennt wenn man so verblendet ist, weil es ja eh ewig hält

Aha
Gut, diese Meinung teile ich ganz und gar nicht. Nur weil man daran glaubt, dass man mit diesem Menschen eine Zukunft hat, heißt das noch lange nicht, dass man die Probleme in der Beziehung nicht sieht.
In jeder Beziehung, in jeder Ehe, überall wo Menschen zusammen sind, gibt es Probleme. Diese zu erkennen ist ein Thema für sich, das hat nichts damit zu tun, ob man daran glaubt, dass die Beziehung hält.
Man stelle sich vor, meine beste Freundin und ich streiten uns auch, haben auch jede Menge Probleme und dennoch glaube ich daran, dass diese Freundschaft unser Leben lang hält, so wie sie es bis jetzt getan hat. Aber wahrscheinlich leide ich auch unter Realitätsverlust...
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Heißt also, du glaubst daran, weißt aber, dass es nicht so sein muss? Also ehrlich, was ist das für eine Logik, entweder du glaubst, dass eine Beziehung hält oder du tust es nicht. Das ist die Realität.

ich glaube an die beziehung, aber sehe ein, dass nichts für ewig halten kann......eine beziehung die für ewig hält ist wie ein sechser im lotto.....nicht unmöglich, aber selten. wie man hier ja alleine im forum schon sieht....
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube an die beziehung, aber sehe ein, dass nichts für ewig halten kann......eine beziehung die für ewig hält ist wie ein sechser im lotto.....nicht unmöglich, aber selten. wie man hier ja alleine im forum schon sieht....

Okay, heißt aber, du glaubst eben nicht daran, dass die Beziehung ewig hält.
Ist ja okay, das soll jeder so handhaben wie er möchte, aber ich persönlich gehe eine Beziehung nur dann ein, wenn ich daran glaube, dass es mit demjenigen eine Zukunft geben könnte. Heißt nicht, dass ich davon ausgehe, dass es so ist, denn wie du sagst, welche Beziehung hält schon ewig. Aber es sind eben zwei verschiedene Paar Schuhe. Der Glaube, das Gefühl, dass es hält, das brauche ich persönlich für eine Beziehung. Hat für mich aber nichts mit Naivität, sondern einfach mit ner anderen Einstellung zu tun.
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Okay, heißt aber, du glaubst eben nicht daran, dass die Beziehung ewig hält.

meine güte drehst du mir jedes wort im mund um und versucht nicht mal zu verstehen? schalt mal deinen grips ein!

ich gehe rational und realistisch an die sache ran.....
es kann halten, muss aber nicht

und ich gehe schon mal überhaupt keine beziehung ein, wenn ich mir mit dem menschen keine gemeinsame zukunft vorstellen kann.
aber ich rechne damit, dass es mal eines tages möglichweise nicht mehr geht und man sich trennt......meine güte :kopfschue
 

Benutzer16265 

Verbringt hier viel Zeit
Les dir mal deine Sig durch...
~*~ Weine nicht, weil es vorbei ist, ~*~
~*~ sondern lache, ~*~
~*~ weil es so schön war. ~*~

*Augen verdreh*
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Na ja nur mal so am Rande, nicht nur Männer verlassen ein Mädel wegen ner anderen, sonder auch Frauen. Meine Ex hat mich aus genau so einem Grund nach 1,5 Jahren Beziehung verlassen (vor 2,5 Monaten). Ich habe auch gehofft, dass es noch lange hält und hatte meine Zukunft mit ihr geplannt. Also bitte nicht immer alles auf die Männer schieben :mad: . Ihr Frauen seid genau so!!

Ich kann mich sehr gut in deine Situation herein versetzen, da gibt es so viele Paralellen, glaube mir, nur hatte ich keine Fernbeziehung. Ich habe daran auch noch sehr zu knacken, aber ich kann es nicht ändern und mache halt das beste drauß und mittlerweile bin ich auch öfters sehr froh darüber, dass sie Schluss gemacht hat, weil sie hat mich nicht verdient. Also auch wenn es schwer wird, Kopf hoch und das wird schon wieder.
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
meine güte drehst du mir jedes wort im mund um und versucht nicht mal zu verstehen? schalt mal deinen grips ein!

Danke für die freundlichen Worte...

ich gehe rational und realistisch an die sache ran.....
es kann halten, muss aber nicht

Und jemand, der nicht rational an die Liebe rangeht, leidet dann an Realitätsverlust?
Davon abgesehen hab ich in dem Punkt die selbe Meinung wie du.

und ich gehe schon mal überhaupt keine beziehung ein, wenn ich mir mit dem menschen keine gemeinsame zukunft vorstellen kann.
aber ich rechne damit, dass es mal eines tages möglichweise nicht mehr geht und man sich trennt......meine güte :kopfschue

Nur vielleicht war für die Threadstarterin dieser Punkt noch nicht erreicht? Kannst du sie denn nicht verstehen? Wenn du immer noch daran glaubst, dass es wirklich was werden könnte und plötzlich sagt dir der andere, dass es nicht mehr geht. Klar wird auch sie gewusst haben, dass es möglicherweise mal soweit ist, aber wenn es dann der Fall ist und dann auch noch so von einem Tag auf den anderen, reagiert da nicht jeder verletzt und denkt daran wie es hätte sein können?
Sie dann gleich anzugiften, dass sie ja furchtbar naiv sei, also wirklich, was soll denn das...
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Sie dann gleich anzugiften, dass sie ja furchtbar naiv sei, also wirklich, was soll denn das...

Find ich auch. Ich meine damit, für sie war zu diesem Zeitpunkt ja noch alles in Ordnung. Schliesslich besteht ja ein Unterschied darin, ob es vor einer Trennung länger kriselt oder aus heiterem Himmel kommt wie in diesem Fall. dass sie dann erstmal total geschockt ist, ist nur verständlich.
Abgesehen davon bin ich ebenfalls der Meinung, dass man eine Beziehung eingeht mit der Hoffnung, dass sie hält. Sonst hat ja alles von vorneherein keinen Sinn. Schliesslich lebt man ja von der Hoffnung, und träumen wird man ja auch dürfen.....:schuechte
 

Benutzer52216 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke darauf, dass einige recht heftig antworteten, sie sei ja so naiv, wenn sie wirklich daran geglaubt hätte, dass die Beziehung ewig halten würde...

edit: Warum geh ich denn ne Beziehung ein, wenn ich nicht daran glaube, dass sie hält?!

dito.

is ja wohl logisch daß das mädel jetzt am boden zerstört ist und nicht gerade die feine art und sonderlich sensibel :ratlos:

ich glaube an die beziehung, aber sehe ein, dass nichts für ewig halten kann......eine beziehung die für ewig hält ist wie ein sechser im lotto.....nicht unmöglich, aber selten. wie man hier ja alleine im forum schon sieht....


normalerweise geht bei einer schon längerfristigen beziehung eine krise voraus und es entwickelt sich da hingehend dass absehrbar ist daß es dem ende zugeht.

natürlich kann man bei nichts davon ausgehn daß es ewig hält und längerfristig planen auch nicht aber ein gewisses sicherheitsgefühl, daß man nicht weiß ob am nächsten tag schluß ist sollte man nach eine gewissen zeit schon haben???? hallo?

was sind denn das sonst für beziehungen? das sind für mich dann keine ernsthaften beziehungen sondern spaßaffären.

und wie die TE geschrieben hat kam es für sie wie aus dem nichts, klar kann sowas passieren aber es ist wohl mehr als verständlich daß man dann völlig verletzt ist und am boden?

und jeder, der hier so nüchtern und "realitätsnah" schreibt, den möchte ich in genau so eine situation mal sehn!

ich halte es nämlich für sehr realitätsfremd wenn man genau in dieser situation sagen kann, ka , passiert halt, klar, ich hätte jeden tag damit rechnen müssen, was kratzts mich.
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr,
also ich muss mich grad echt mal auskotzen. ICH HASSE JUNGS!! :angryfire
Also folgendes is passiert: War mit meinem Freund über 2 Jahre zusammen. War zwar nur ne Fernbeziehung, d.h. wir konnten uns nich all zu oft sehen, aber wenn wir uns gesehen haben war die Zeit einfach nur wunderschön.
ER MACHT SCHLUSS. Nach über 2 Jahren Beziehung. Dabei haben wir uns extrem gut verstanden, kamen super miteinander aus, es gab nie richtigen Streit, war alles perfekt. Ich konnts nich verstehen und hab gefragt warum. Er fing an wieder von seiner

der Gedanke, dass die beiden jetz rummachen, ekelt mich an! :wuerg: Kaum hatten wir paar mal Sex verlässt er mich.... Um neue Erfahrungen zu sammeln.... Grrrrrrrrrrrrrrr >.<
Was haltet ihr davon? Reagier ich nur über? Oder is das wirklich so ein Arsch? :angryfire
Würd dem am liebsten eins reinwürgen..... (z.B. seine Nachtfotos online stellen :grin: Ich weiß bissl kindisch....)

Wie war das denn nun wirklich, wart ihr 2 Jahre lang ein festes Paar, das sich auch des öfteren gesehen hat, das vereinbart sich mir auf den ersten Blick nicht ganz mit "Kaum hatten wir ein paar mal Sex verlässt er mich", stand das in zeitlichem/ursächlichem Zusammenhang, was war da dein Gefühl, hat da von seiner oder auch von deiner Seite nicht gepasst?
Die "perfekte" Beziehung gibt es übrigens nicht. Wenn Probleme nie richtig auch mal im Streit (den man durchaus niveau- und respektvoll gestalten kann) ausdiskutiert werden, staut sich irgendwann mal so viel auf, vor allem in einer Fernbeziehung, wo man noch weniger Gelegenheit hat, mit dem Partner zu kommunizieren, dass das zwangsläufig zur Beeinträchtigung der Beziehungsqualität führen muss.
Also, mir kommt schwerstens vor, dass ihr viele probleme gar nicht erst mitnander besprochen habt, sondern irgendwie untern Tisch gekehrt oder die sich halt irgendwie so verloren haben ohne durchgekaut worden zu sein, und wenn ich mit dieser Vermutung richtig liege, ist es kein Wunder, dass das in die Brüche gegangen ist. Ist aber nur eine Vermutung, ich kann das ja von hier aus schlecht beurteilen, weil ich keinen der Beteiligten persönlich kenne, also wäre es nur falsch ein voreiliges Vorurteil zu fällen, des/2 frag ich ja auch nach.
Aber so oder so: "wisch" ihm nicht "eins aus": unabhängig davon, wie sehr dir die trennung von ihm wehtut, rechtfertigt das nicht so einen niveaulosen vertrauensbruch.
ich kann mir durchaus lebhaft vorstellen, wie sehr du dich ärgerst/wütend/gekränkt/ver2felt bist, und es ist gut wenn du diene Gefühle zeigst, aber tu dir selber doch nen Gefallen und erspar dir den unnötigen Ärger...
 

Benutzer65139 

Verbringt hier viel Zeit
Tut mir leid für dich aber red doch net pauschal über alle Männer so !
Auch Frauen bringen sowas fertig, nur bei Männer wird glei rum gemotzt, Frauen haben in der Hinsicht en Freifahrschein
 

Benutzer45180 

Verbringt hier viel Zeit
Um nochmal auf die Gefühle zurückzukommen, also die Diskussion zwischen Spiritfire & L.F., ich stimme da L.F. vollkommen zu.
Für mich ist es so, dass es sich am Anfang im Verliebtsein um noch nicht gefestigte Gefühle handelt. Dann mit der Zeit, kommen aber die wirklichen Gefühle, das Vertrauen etc. .
Wenn man die Gefühle hat und sich auch an den anderen Menschen binden kann, können solche Gefühle nicht von einem Tag auf den Anderen vorbei sein.

Ich glaube das einfach viele Leute heutzutage sich nicht mehr binden können bzw. wollen, wodurch Probleme, welche man eigentlich lösen könnte, man muss nur Kraft, Zeit & Arbeit investieren, zur Trennung führen.
Natürlich kann jede Beziehung mal vorbei sein, aber für mich sind Liebe und Rationalität nahezu Gegensätze, da Gefühle mit Rationalem nix zu tun haben.

P.S.: @ TS: Tut mir leid für Dich, aber du wirst zu 100% nen besseren Typen finden!
 

Benutzer34056  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich kann jede Beziehung mal vorbei sein, aber für mich sind Liebe und Rationalität nahezu Gegensätze, da Gefühle mit Rationalem nix zu tun haben.

dann bin ich abnormal......ich habe trotz gefühle rationales denken....seltsam :tongue:
naja egal....ich diskutier hier nicht weiter über rational oder nicht......hat "rational" keinen sinn da A) auf seiner meinung beharrt und B) auch; daraus folgt....keine lösung wo a und b zufrieden sind!
 

Benutzer52658 

Verbringt hier viel Zeit
@TE

du hast ja wohl n knall oder ?
Wollt ihr belogen und betrogen werden ?
Cool !

Der kerl war wenigstens so stark und hat schluss gemacht.

Typisch Frau .... :angryfire
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren