Jungfräulichkeit für Frauen schlimm?

Ist es für euch schlimm wenn der Mann noch unerfahren ist?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    94
A

Benutzer

Gast
Bei Beziehungen gibt es nunmal kein Schreiben von der Mutter oder vom Schularzt, wo alle großartigen Begündungen oben stehen, warum man das und das nicht gemacht hat und die Frauen lesen es, zeigen Verständnis und sagen "Na, also wenn du so gute Gründe hattest, dann lieb ich dich dann mal eben doch und geh mit dir auch sofort eine Beziehung ein".

Ich hätte schlichtweg keine Lust auf einen unerfahrenen Mann. Sollte ich jemals wieder in einer neuen Beziehung sein, würde das mit einem Mann sein, der genau weiß was er will und das nicht erst herausfinden muss. Ich hatte schon zuviel Kummer mit unterschiedlichen seuxellen Wünschen, die sich erst im Laufe einer Beziehung herauskristallisiert haben. Das nächste Mal würde ich gerne von Anfang an voll durchstarten, da ist eine Jungfrau das Letzte, was ich mir wünschen würde. Und da helfen auch keine Argumente dagegen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Was ich dann aber wieder lustig finde ist, wenn hier jemand fragt wie es aussieht wenn er in ein Bordell geht, dann heißt es auch wieder das sowas für viele ja nicht geht!

Manche machen das aber dann aus dem Grund nicht weil es für sie nicht echt sein würde,das ist kein richtiges erstes mal!
Außerdem ist es für manche auch was das man nicht einfach an eine dahergelaufene Verschenkt!

Bordellbesuche in der Vergangenheit wären für mich okay, wobei ich das Buchen von Escorts besser fände, weil ich vermute, dass die Quote derer, die es freiwillig tun, höher ist als im Bordell. Generell würde es mich aber wenig stören, wenn ein Mann für Sex bezahlt hätte. Es wäre eine Tendenz zum Gefühl von: "Oh, er hat wohl für umsonst keine abbekommen..." da, aber wenn er mir erläutert, dass er aufgrund beruflicher Verpflichtungen einfach keine Zeit hatte, um sich normale Dates zu suchen, dann finde ich das nicht soo schlimm.

Jemand, der hauptsächlich aus dem Grund nicht für Sex bezahlt, weil er sich nicht "verschenken" will, wäre bei mir wohl von der Art her schon falsch, weil ich Jungfräulichkeit als nichts besonderes ansehe. Die ist halt da, bevor man den ersten Sex hat und das war's auch. Ich hatte mein erstes Mal mit einem Bekannten, ungeplant und trotzdem relativ romantisch in freier Natur. :grin: Wozu hätte ich da auf einen festen Freund warten sollen? Das hätte im Umkehrschluss nur dazu geführt, dass ich dem, mit dem ich von 17-19 zusammen war, möglicherweise fremdgegangen wäre, wenn ich zuvor so überhaupt keine Erfahrungen gemacht hätte.
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
Bei Beziehungen gibt es nunmal kein Schreiben von der Mutter oder vom Schularzt, wo alle großartigen Begündungen oben stehen, warum man das und das nicht gemacht hat und die Frauen lesen es, zeigen Verständnis und sagen "Na, also wenn du so gute Gründe hattest, dann lieb ich dich dann mal eben doch und geh mit dir auch sofort eine Beziehung ein".

Damit hast du wohl recht :zwinker:!

So aussage kräftig ist die Umfrage ja jetzt noch nicht,aber es gibt wohl auch die andere Sorte Frau der es gar nichts aus macht,das ist dann wohl meine Sorte :love: !

So manchmal hab ich das gefühl das es mehr Frauen was auszumachen scheint als wenn es umgekehrt der Fall sein würde![DOUBLEPOST=1358945541,1358945236][/DOUBLEPOST]
Jemand, der hauptsächlich aus dem Grund nicht für Sex bezahlt, weil er sich nicht "verschenken" will, wäre bei mir wohl von der Art her schon falsch, weil ich Jungfräulichkeit als nichts besonderes ansehe. Die ist halt da, bevor man den ersten Sex hat und das war's auch. Ich hatte mein erstes Mal mit einem Bekannten, ungeplant und trotzdem relativ romantisch in freier Natur. :grin: Wozu hätte ich da auf einen festen Freund warten sollen? Das hätte im Umkehrschluss nur dazu geführt, dass ich dem, mit dem ich von 17-19 zusammen war, möglicherweise fremdgegangen wäre, wenn ich zuvor so überhaupt keine Erfahrungen gemacht hätte.

Naja da erinnert man sich halt sein ganzes leben dran und das ist sowas wo sich manche halt nicht dran erinnern wollen :zwinker:!
Für mich ist es schon was besonderes und Frau sollte schon was besonderes sein!
Kommt vielleicht auf die einstellung drauf an,für die einen ist es was besonderes was sie halt nicht mit "jedem" machen,für die anderen ist es gar nichts besonderes und dementsprechend fast egal wer es ist weil es nur um den Akt (eben Sex haben) an sich geht!
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Es wäre schön, wenn du nicht jeden Satz mit einem Ausrufezeichen beenden würdest. Man fühlt sich dadurch leicht angeschrien.


Was ich dann aber wieder lustig finde ist, wenn hier jemand fragt wie es aussieht wenn er in ein Bordell geht, dann heißt es auch wieder das sowas für viele ja nicht geht!
Wie gesagt, mich stört nicht die Sexlosigkeit an sich, sondern vermutlich stellen für mich die Gründe, weshalb ein Mann in etwa meinem Alter noch nie Sex hatte, ein Problem dar.

Krava bringt es gut auf den Punkt:
Das ist dann mit Anfang 30 aber nicht schlagartig weg, sondern dieses evtl. Trauma bleibt ja.
Damit will ich auch niemanden vorverurteilen, aber mit so jemandem kann ich dann kein Sexleben haben und dementsprechend auch keine Beziehung.




Wenn verschiedene Traumata aus der Jugend oder Kindheit dafür verantwortlich sein sollen, dass man keinen Partner findet, niemals Nähe zulässt, Sexualität fürchtet und unter alledem leidet, dann würde ich persönlich einen Therapeuten aufsuchen, der mir vielleicht hilft, meine Probleme zu überwinden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Huihuiui, die eiskalten Worte der Frauen machen ja nicht gerade Mut...
Ich bin 25, habe mit 6 Frauen geschlafen. Mit 2 regelmässig über mehrere Monate. Bin ich jetzt disqualifiziert? :ratlos:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Huihuiui, die eiskalten Worte der Frauen machen ja nicht gerade Mut...
Ich bin 25, habe mit 6 Frauen geschlafen. Mit 2 regelmässig über mehrere Monate. Bin ich jetzt disqualifiziert? :ratlos:

Es geht hier um Jungfräulichkeit. Warum hast du damit so ein Problem, dass Frauen männliche Jungfrauen als Partner ausschliessen. Du bist doch keine mehr, sollte dich doch gar nicht so treffen.
Oder kannst du nicht zwischen "Jungfrau und keine Erfahrung" und "mit 6 Frauen Sex gehabt" differenzieren? Falls das der Fall ist, hast du dahingehend natürlich ein grösseres Problem. Oder es mangelt dir schlichtweg an Lesekompetenz.
 
V

Benutzer

Gast
Huihuiui, die eiskalten Worte der Frauen machen ja nicht gerade Mut...
Ich bin 25, habe mit 6 Frauen geschlafen. Mit 2 regelmässig über mehrere Monate. Bin ich jetzt disqualifiziert? :ratlos:
Hä? Was für ein Problem hast du denn?
Hier geht es um Männer, die noch nie Sex hatten. Warum du dich jetzt angesprochen fühlst, ist mir ein Rätsel :ratlos:.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer72912  (34)

Meistens hier zu finden
Es geht hier um Jungfräulichkeit. Warum hast du damit so ein Problem, dass Frauen männliche Jungfrauen als Partner ausschliessen. Du bist doch keine mehr, sollte dich doch gar nicht so treffen.
Oder kannst du nicht zwischen "Jungfrau und keine Erfahrung" und "mit 6 Frauen Sex gehabt" differenzieren? Falls das der Fall ist, hast du dahingehend natürlich ein grösseres Problem. Oder es mangelt dir schlichtweg an Lesekompetenz.
Off-Topic:
Brauchst nicht angrifflich werden...


Doch, so der Stecher war ich jetzt nie. Deshalb fühl ich mich mehr oder weniger angesprochen.Und irgendwie hat mich dieser kalte Unterton in den Beiträgen iregndwie geschockt.

Off-Topic:
Hä? Was für ein Problem hast du denn?
Hier geht es um Männer, die noch nie Sex hatten. Warum du dich jetzt angesprochen fühlst, ist mir ein Rätsel :ratlos:.

Ob der Penis jetzt mal in der Frau gesteckt hat oder nicht macht den Mann ja jetzt auch nicht viel erfahrener finde ich. Klar, er hat schon etwas Neues erlebt, aber ob er dann auch wirklich besser ist? Und meiner (ob jetzt bescheiden oder nicht) Erfahrung nach ist der Sex mit jedem unterschiedlichen Menschen ja auch wieder anders d.h. man stellt sich wieder etwas neu ein und findet so seuell gut zusammen...oder eben halt nicht.
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
Da hat Luc auch wieder irgendwie Recht :smile:!

Vielleicht ist in den Köpfen,Jungfrau=Versager und der erfahrene Kerl der weiß was er zu machen hat!
Nur weil es der einen vielleicht gefallen hat denkt die andere sich:"Was macht der denn,ist ja langweilig" !

Der super erfahrene steckt sein Penis vielleicht auch nur in eine Frau,rein, bisschen hin und her,fertig :grin:!
Nur weil er das mit schon 20 Frauen gemacht hat ist er noch lange nicht gut :grin:.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich versteh diesen Thread hier langsam nicht mehr. Werden jetzt die Frauen gedisst, denen es wichtig ist, dass der Mann schon entsprechend sexuelle Erfahrung mitbringt?

Ganz ehrlich, ich denke auch nicht, dass HarleyQuinn und Christian1984 ein Traumpaar abgeben würden. Und ich denke, sowohl HarleyQuinn als auch Christian1984 würden mir da zustimmen. Also bitte, wo liegt das Problem?

Wenn jemand sagt, kleine Frauen mit Brille und kleinen Brüsten kämen als Partnerin für ihn nicht in Frage, bin ich ja auch nicht beleidigt.
 
A

Benutzer

Gast
Wenn man nur leicht über die 08/15 sexuellen Vorlieben hinausgeht ist das allerdings nicht mehr unbedingt der Fall. Ich will gewisse Praktiken beim Sex und einen Partner, der diese Praktiken bereits ausprobiert und für gut befunden hat. Und da braucht er auch nur mit einer Frau Sex gehabt haben, wenn er dadurch sexuell "gefestigt" wurde.
 
V

Benutzer

Gast
Ich versteh diesen Thread hier langsam nicht mehr.
Geht mir auch so.
Manchmal frage ich mich, wenn eh nur Ponyhof-Antworten erwünscht sind, warum man dann eine Umfrage erstellt.


Und was daran so "eiskalt" sein soll, wenn man unterstellt, dass ein etwa 30-jähriger Mann, der noch Jungfrau ist,
a) offenbar kein Interesse an Sex hat und/oder
b) für die meisten Frauen unattraktiv aussieht und/oder
c) soziale Defizite hat
versteh ich auch nicht.

Ich kenne jedenfalls keinen sexuell interessierten, selbstbewussten, weltoffenen und attraktiven Mann (und was daran ist so "böse", wenn man sich einen solchen Mann wünscht?), der mit etwa 30 noch keinen intimen Kontakt mit einem anderen Menschen hatte :hmm:.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hatte übrigens mit dem TS schon zT sehr interessante Unterhaltungen per PN. Ich kann auch verstehen, dass man sich in der Position Gedanken macht und vielleicht auch mal an Strohhalme klammert.

Nicht verstehen kann ich Beiträge wie die von Luc.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Geht mir auch so.
Manchmal frage ich mich, wenn eh nur Ponyhof-Antworten erwünscht sind, warum man dann eine Umfrage erstellt.


Und was daran so "eiskalt" sein soll, wenn man unterstellt, dass ein etwa 30-jähriger Mann, der noch Jungfrau ist,
a) offenbar kein Interesse an Sex hat und/oder
b) für die meisten Frauen unattraktiv aussieht und/oder
c) soziale Defizite hat
versteh ich auch nicht.

Ich kenne jedenfalls keinen sexuell interessierten, selbstbewussten, weltoffenen und attraktiven Mann, der mit 30 noch keinen intimen Kontakt mit einem anderen Menschen hatte :hmm:.

Nun, auch mit dieser Aussage kann man sich ins eigene Fleisch schneiden :zwinker: Ich persönlich bin tatsächlich überzeugt, dass die Gründe für mangelnde sexuelle Erfahrung sehr vielschichtig sein können. Ich denke, dass die ewigen Singles, die sich gehäuft in diesem Forum aufhalten, NICHT unbedingt repräsentativ sind für die Zahl an ewigen Singles, die in der Welt herumlaufen. Warum ich das weiß? Nun ja, ich kenne einige von ihnen. Und nein, unattraktiv sind die nicht und was ein soziales Defizit ist, müsste hier auch erst mal genauer definiert werden (offenbar hat man sofort eines, sobald man nicht extrovertiert ist?). Interesse an Sex? Wohl, aber vermutlich wirklich anders als HarleyQuinn. Es gibt schließlich auch Frauen, die bis ins höhere Alter jungfräulich sind, und bei denen würde man nicht pauschal sagen wollen, sie seien hässlich/unleidenschaftlich/sozial inkompetent.

Ich will jetzt nicht Öl ins Feuer werfen. Ich verstehe gut, wenn jemand sagt, er will keinen Partner, der noch jungfräulich ist. Warum auch immer. Das steht jedem frei. Aber bevor irgendwelche tatsächlichen Unterstellungen kommen, würde ich wirklich erstmal abwarten.

Tarzan war ja übrigens auch lange jungfräulich :zwinker:
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
Ganz ehrlich, ich denke auch nicht, dass HarleyQuinn und Christian1984 ein Traumpaar abgeben würden. Und ich denke, sowohl HarleyQuinn als auch Christian1984 würden mir da zustimmen. Also bitte, wo liegt das Problem?

Ne das weniger :zwinker:,aber so verstehen wir uns eigentlich ganz gut :smile:!
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Mich würde nicht die Jungfräulichkeit an sich stören, sondern bestimmte Verhaltensweisen, die meiner Vermutung nach häufig damit einher gehen. Die Leute, die mit um die 30 immer noch niemanden gefunden haben, sind nach meiner Erfahrung nach ein bisschen seltsam oder ziemlich unkommunikativ oder schlicht nicht an einer Bindung interessiert. Und das finde ich alles nicht gerade toll. ... Wenn das alles nicht der Fall ist, ist mir auch die Jungfräulichkeit egal. Das mit dem Sex kriegen wir schon hin. :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
und was ein soziales Defizit ist, müsste hier auch erst mal genauer definiert werden (offenbar hat man sofort eines, sobald man nicht extrovertiert ist?).
Okay, ich merke, das führt zu weit am Thema vorbei.
Darauf möchte ich jedoch noch eingehen, weil ich merke, dass man mich offenbar falsch versteht.
Für mich gibt es einen Unterschied zwischen "selbstbewusst" und "extrovertiert". Ist vielleicht Definitionssache.
Ich glaube, sowohl mein Partner als auch ich sind beide nicht extrovertiert. Aber wir sind beide trotzdem halbwegs selbstbewusst (wobei ich mich lange, lange, lange nicht so bezeichnet hätte und es auch in vielen Punkten nicht bin). Trotzdem reicht mein Selbstbewusstsein, um auf Männer, die mich interessieren, offen zuzugehen, auch wenn ich weit davon entfernt bin, extrovertiert zu sein.
Und nein, nicht extrovertiert sein ist für mich KEIN Defizit. Wohl aber Angst vor Nähe zu haben (obwohl man sie sich durchaus wünscht), wie es offenbei bei Christian 1984 der Fall zu sein scheint, oder auch so introvertiert zu sein, dass man es nicht schafft, sozial mit Anderen zu interagieren (sei es nun freundschaftlich, sexuell oder auf Beziehungsebene, obwohl man eigentlich gerne würde). Oder aber, wie es in anderen Threads des TS zur Sprache kam, wenn man als erwachsener Mann nur Interesse an wesentlich jüngeren Frauen hat, weil man sich psychisch nicht seinem Alter entsprechend entwickelt fühlt.

Jedenfalls wollte ich niemanden verletzen mit meinen Aussagen, tut mir leid, wenn ich das getan habe.
Ich halte mich aus der weiteren Diskussion raus, offenbar ist das nicht mein Thema bzw. besitze ich wohl nicht die nötige Feinfühligkeit hier.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
Nun, auch mit dieser Aussage kann man sich ins eigene Fleisch schneiden :zwinker: Ich persönlich bin tatsächlich überzeugt, dass die Gründe für mangelnde sexuelle Erfahrung sehr vielschichtig sein können. Ich denke, dass die ewigen Singles, die sich gehäuft in diesem Forum aufhalten, NICHT unbedingt repräsentativ sind für die Zahl an ewigen Singles, die in der Welt herumlaufen. Warum ich das weiß? Nun ja, ich kenne einige von ihnen. Und nein, unattraktiv sind die nicht und was ein soziales Defizit ist, müsste hier auch erst mal genauer definiert werden (offenbar hat man sofort eines, sobald man nicht extrovertiert ist?). Interesse an Sex? Wohl, aber vermutlich wirklich anders als HarleyQuinn. Es gibt schließlich auch Frauen, die bis ins höhere Alter jungfräulich sind, und bei denen würde man nicht pauschal sagen wollen, sie seien hässlich/unleidenschaftlich/sozial inkompetent.

Ich will jetzt nicht Öl ins Feuer werfen. Ich verstehe gut, wenn jemand sagt, er will keinen Partner, der noch jungfräulich ist. Warum auch immer. Das steht jedem frei. Aber bevor irgendwelche tatsächlichen Unterstellungen kommen, würde ich wirklich erstmal abwarten.

Tarzan war ja übrigens auch lange jungfräulich :zwinker:

Schöner Beitrag :zwinker:!
Interesse an Sex ist schon richtig,und wirklich anders als HarleyQuinn stimmt auch :grin:!
Denn diese Welt wär gar nicht meine,ich find sie interessant das ja.
Hab auch schon Reportagen über Swingerclubs gesehen..........einfach weil es interessant ist.

Ich als Jungfrau bzw. mann :grin: denk mir wenn man sich so 08/15 Amaturpornos ansieht das es nicht so aussieht als müsste man da was groß können,bzw. es sieht nicht so aus als würde das so kompliziert sein wofür man Jahrelang lernen muss.
Wenn ich ehrlich bin,sieht immer mehr oder weniger Bescheuert aus :grin:,scheint aber trotzdem beiden spaß zu machen,man bekommt sogar erklärt wie bzw. wo man eine Frau berühren muss damit sie kommt!
Wo der G punkt liegt und wie man den Stimulieren muss....................................

Denk mir auch das Sex nicht sowas komliziertes sein wird wenn es die dümmsten Menschen können :grin:, bzw. wird von selbst gehen so wie Baby's auch einen Saugreflex haben,denen hat ja auch niemand gezeigt wie sie an der Flasche zu nuckeln haben :ROFLMAO:!

Warum ich diese Umfrage gestartet habe hat ein einfachen Grund,mich hat es nur interessiert wie die "gemeine" Frau das sieht,welchen Standpunkt sie dazu hat und ob das sich mit dem alter ändert............................[DOUBLEPOST=1358961003,1358960576][/DOUBLEPOST]
Off-Topic:

Wohl aber Angst vor Nähe zu haben (obwohl man sie sich durchaus wünscht), wie es offenbei bei Christian 1984 der Fall zu sein scheint, oder auch so introvertiert zu sein, dass man es nicht schafft, sozial mit Anderen zu interagieren (sei es nun freundschaftlich, sexuell oder auf Beziehungsebene, obwohl man eigentlich gerne würde). Oder aber, wie es in anderen Threads des TS zur Sprache kam, wenn man als erwachsener Mann nur Interesse an wesentlich jüngeren Frauen hat, weil man sich psychisch nicht seinem Alter entsprechend entwickelt fühlt.

Jedenfalls wollte ich niemanden verletzen mit meinen Aussagen, tut mir leid, wenn ich das getan habe.
Ich halte mich aus der weiteren Diskussion raus, offenbar ist das nicht mein Thema bzw. besitze ich wohl nicht die nötige Feinfühligkeit hier.

Off-Topic:
Freundschaftlich klappt schon ganz gut,da gibts auch keine Angst vor nähe.Bloß eben wenn ich so jemanden kennenlernen würde,weil ich die Person ja nicht einschätzen kann und lange brauche!Und welche Frau wartet schon 2 Monate oder so bis ich sie richtig kennengelernt habe!Interesse an wesentlich jüngeren Frauen stimmt so nicht ganz,ich hab das Problem das ich Frauen in meinem alter immer wesentlich älter einschätze als sie in wirklichkeit sind,die jüngeren da denke ich immer sie hätten mein alter.
[DOUBLEPOST=1358961457][/DOUBLEPOST]
Mich würde nicht die Jungfräulichkeit an sich stören, sondern bestimmte Verhaltensweisen, die meiner Vermutung nach häufig damit einher gehen. Die Leute, die mit um die 30 immer noch niemanden gefunden haben, sind nach meiner Erfahrung nach ein bisschen seltsam oder ziemlich unkommunikativ oder schlicht nicht an einer Bindung interessiert. Und das finde ich alles nicht gerade toll. ... Wenn das alles nicht der Fall ist, ist mir auch die Jungfräulichkeit egal. Das mit dem Sex kriegen wir schon hin. :zwinker:
Das wird es häufig sein :zwinker:,Menschen die so und so sind werden gerne in Schubladen gesteckt :zwinker:!
Wenn dies und das so ist dann muss ja das du das sein........................................
Vermutungen.........etwas vermuten aber nicht so richtig wissen :zwinker:.

Ich schätze jetzt mal das so ziemlich jeder an einer Bindung interessiert ist!
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:
Off-Topic:

Okay, ich merke, das führt zu weit am Thema vorbei.
Darauf möchte ich jedoch noch eingehen, weil ich merke, dass man mich offenbar falsch versteht.
Für mich gibt es einen Unterschied zwischen "selbstbewusst" und "extrovertiert". Ist vielleicht Definitionssache.
Ich glaube, sowohl mein Partner als auch ich sind beide nicht extrovertiert. Aber wir sind beide trotzdem halbwegs selbstbewusst (wobei ich mich lange, lange, lange nicht so bezeichnet hätte und es auch in vielen Punkten nicht bin). Trotzdem reicht mein Selbstbewusstsein, um auf Männer, die mich interessieren, offen zuzugehen, auch wenn ich weit davon entfernt bin, extrovertiert zu sein.
Und nein, nicht extrovertiert sein ist für mich KEIN Defizit. Wohl aber Angst vor Nähe zu haben (obwohl man sie sich durchaus wünscht), wie es offenbei bei Christian 1984 der Fall zu sein scheint, oder auch so introvertiert zu sein, dass man es nicht schafft, sozial mit Anderen zu interagieren (sei es nun freundschaftlich, sexuell oder auf Beziehungsebene, obwohl man eigentlich gerne würde). Oder aber, wie es in anderen Threads des TS zur Sprache kam, wenn man als erwachsener Mann nur Interesse an wesentlich jüngeren Frauen hat, weil man sich psychisch nicht seinem Alter entsprechend entwickelt fühlt.

Jedenfalls wollte ich niemanden verletzen mit meinen Aussagen, tut mir leid, wenn ich das getan habe.
Ich halte mich aus der weiteren Diskussion raus, offenbar ist das nicht mein Thema bzw. besitze ich wohl nicht die nötige Feinfühligkeit hier.

Ich wollte dich jetzt auch nicht persönlich angreifen. Dein Posting war nur sehr repräsentativ, was viele Frauen wohl über einen Jungmann denken, der ein bestimmtes Alter überschritten hat. Ich persönlich bin halt der Meinung, dass die Menschheit nicht so leicht einzuteilen ist in Gewinner und Verlierer. Sowas macht höchstens die Gesellschaft.

Die Dinge sind nicht so schwarz/weiß. Es gibt genug Menschen, die viel Sex haben, aber trotzdem Angst vor Nähe. Also, Sex ist kein Indikator dafür, dass man psychisch ok ist. Das hast du auch nicht gesagt, ich wollte es nur mal erwähnt haben. Es ist einfach so, dass solche Auslegungen in jede Richtung gehen können. Was mach ich also z.B. mit einem Mann, der 30 oder älter ist, der als Kind missbraucht wurde und die Zeit gebraucht hat, um sich von dem Missbrauch zu erholen und sich wieder auf andere Menschen einlassen zu können? Ist er jetzt gesund genug, als dass ich mich auf ihn einlassen möchte? Kann er mir ein gleichberechtiger Partner sein? Möchte ich dieses Fass überhaupt aufmachen?

Letztendlich muss man immer im Einzelfall entscheiden, was man tun will und worauf man sich einlassen kann. Ich möchte keinen Menschen von vornherein brandmarken. Und ich möchte nur aufzeigen, dass man selbst viel verpassen kann, wenn man Menschen aufgrund von Vorurteilen von vornherein aussiebt.


Warum ich diese Umfrage gestartet habe hat ein einfachen Grund,mich hat es nur interessiert wie die "gemeine" Frau das sieht,welchen Standpunkt sie dazu hat und ob das sich mit dem alter ändert............................

Letztendlich scheitern solche Umfragen an der Praxis. Keine gesunde Frau wird sich einen Mann wünschen, der mit 30 noch Jungfrau ist. Es wird auch einige geben, die das so seltsam finden, dass sie theoretisch auch erstmal nein sagen. Aber wenn es dann praktisch passiert, sieht das wieder anders aus. Manche Sachen muss man selbst erlebt haben, um sich eine realistische Meinung drüber bilden zu können. Ich hätte vor ein paar Jahren auch auf jeden Fall nein gesagt. Mittlerweile kenne ich ein paar Fälle, sodass ich wirklich sagen muss: Also, wenn er mir gefällt, wenn er mir sympathisch ist, wenn wir auf einer Wellenlänge sind, dann geht tatsächlich so einiges.
 

Benutzer121975 

Benutzer gesperrt
Letztendlich scheitern solche Umfragen an der Praxis. Keine gesunde Frau wird sich einen Mann wünschen, der mit 30 noch Jungfrau ist. Es wird auch einige geben, die das so seltsam finden, dass sie theoretisch auch erstmal nein sagen. Aber wenn es dann praktisch passiert, sieht das wieder anders aus. Manche Sachen muss man selbst erlebt haben, um sich eine realistische Meinung drüber bilden zu können. Ich hätte vor ein paar Jahren auch auf jeden Fall nein gesagt. Mittlerweile kenne ich ein paar Fälle, sodass ich wirklich sagen muss: Also, wenn er mir gefällt, wenn er mir sympathisch ist, wenn wir auf einer Wellenlänge sind, dann geht tatsächlich so einiges.

Deine Einstellung ist wirklich erwachsen und nicht Engstirnig :zwinker:!
Irgendwie kommt es mir nämlich so vor als würde ich oder allgemein Mann oder Frau in dieser Situation "komisch" Beäugt!
Etwas das es nicht so oft gibt.................,ich hab eben mal geschaut,es gibt in Deutschland 81 Mio. Einwohner,hab leider nicht rausbekommen wieviel davon im alter von 20-45 sind :frown:!
Aber in dieser Altersgruppe sind 1-2 Mio. (hochgerechnet) unberührt,das muss man erst mal realisieren :zwinker:!
Man sieht es keinem an,würde man es aber, würden sich doch viele wundern wie oft sie am Tag mit eben solchen Menschen zu tun haben!
Und die sind nicht alle Hässlich oder sonst was!

P.S. Hab ne Zahl von 2010 gefunden 18,76 Mio. ,davon 1-2 Mio. wobei diese Zahl nicht hochgegriffen ist,weil es viele verschweigen weil es ihnen einfach Peinlich ist!
Das würden 5-10% der Menschen dieser altersklasse sein!
Von 100 Menschen 10 !!!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren