Jung geschätzt im fortgeschrittenen Alter: Kompliment oder Beleidigung?

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Inspiriert durch den interessanten Umfragethread https://www.planet-liebe.com/vbb/showthread.php?t=128938
mal ein extremeres Beispiel zu dem Thema.

Stellt euch mal rein hypothetisch vor, ihr seid ca. Ende 30 oder Anfang 40 und werdet immer noch für jugendlich gehalten, weil nach dem Alkoholkauf nach dem Ausweis gefragt wird.

Wäre dies ein Kompliment oder wäre es euch peinlich und würdet euch irgendwie beleidigt vorkommen?

Wäre nett wenn ihr eure Aussage in ein paar Sätzen begründen könntet.

Entschuldigt, dass ich auf so kurze Zeit eine Umfrage zum einem gerade bereits durchgenommenen Thema erstelle. Wollte keine Ideen für Umfragen klauen, aber das Thema interessiert mich aus persönlichen Gründen sehr, deshalb finde ich sollte man es noch etwas eingehender auf psychologischer Ebene durchleuchten.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Wenn man noch jung ist, will man älter aussehen und wenn man dann alt ist, will man jünger aussehen!

Also wäre das ganz klar ein Kompliment. Mit 20 ist man eben noch knackiger und deshalb kann das ja nicht negativ sein :zwinker:
 

Benutzer45845  (36)

Benutzer gesperrt
Also, ich glaube nicht, dass man mit etwa 40 noch für so jung eingeschätzt werden kann.:kopfschue Wenn es denn aber tatsächlich so wäre, dann wäre es mir wohl ziemlich peinlich.
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Also ich fänds nicht peinlich, weil man freut sich ja eher mit 40 noch so jng auszusehen.
Im Moment nervt mich das Ausweis-Gefrage aber eher (hab heute zum ersten Mal ein Bier gekauft, ohne danach gefragt zu werden)
 

Benutzer14737  (62)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mir ehrlich gesagt verarscht vorkommen, das man schonmal jünger eingeschätzt wird kommt vor, aber so jung um den Ausweis zu fordern ist verarsche.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Den Aspekt mit der Verarsche finde ich interessant und habe ich so bei meiner Umfrage nicht bedacht. Aber dieser Fall bezieht sich wohl vornehm auf jemanden der mit 40 auch wirklich ausschaut und auftritt wie jemand mit 40 das überlicherweise tut. Dann kann man wohl davon ausgehen, dass er veräppelt wird.

Aber es soll ja auch Menschen geben die anders sind und aus der Reihe tanzen. Jene die sich viel langsamer entwickeln als andere Menschen oder die gar das bekannte Stillstand-Problem haben.

Stellt euch vor ihr würdet wirklich jemanden kennen lernen, den ihr für 18 haltet, sich aber im nachhinein herausstellt dass er 40 ist. Versetzt euch mal in diese Situation, wenn sie wirklich eintreten würde. Würde da euer gesamtes Weltbild zusammenbrechen??

Oder angenommen ihr würdet jemanden sogar als potentiellen Partner in Betracht ziehen, wäre er bei euch abgemeldet, wenn sich herausstellt, dass ihr euch bei der Einschätzung seines Alters tatsächlich um 20 Jahre verschätzt habt?

Ausserdem sollte man nicht nur die biologisch äusserlich altersbedingte Erscheinung, sondern auch die Lebenssituation in Betracht ziehen, welche auf die Ausstrahlung der Person abfärben kann. Stellt euch mal den klassischen Lebensversager mit 40 vor. Kein Schulabschluss, keine Ausbildung, kein Studium. Hatte niemals eine feste Beziehung, niemals Sex, niemals Arbeit und bisher kein eigenes Geld verdient. Hat keinen Führerschein, nie ein Auto gefahren und läuft nur in jugendlichen Klamotten und typisch jugendlichem Style durch die Strasse. Für so jemanden müsste es doch die Hölle sein, wenn man ihm sein Alter ansieht, und er würde alles daran setzen, dass man ihn viel jünger einschätzt, weil er innerlich noch auf dem Entwicklungsstand eines 16-jährigen ist.

Glaubt ihr nicht, dass diese Ich-bin-jung-Einstellung dermassen auf die Ausstrahlung einer solchen Person abfärben könnte, dass man sie schon allein deshalb viel jünger einschätzt?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Also mit Ende 30 wird einem das sicher nicht passieren, da müsste der Gegenüber schon 3 schwarze Punkte auf dem Arm haben .. :zwinker:

Aber es ist mir mit 29 passiert, als ich mit meiner Begleiterin (21) in die Disko wollte. Sie hat man nicht gefragt, aber mich :eek:
Ok, liegt vielleicht daran, dass ich für einen Mann relativ klein bin und dass meine Freizeitkleidung aus Jeans und Shirt besteht (Hemd und Krawatte ist etwas fürs Büro :zwinker: ).
War mir aber egal.

Und das komische Exemplar, das du beschreibst (der immerjugendliche Lebensversager mit 40), ist mir noch nie untergekommen (und mir ist schon einiges untergekommen :smile: ). Eher die Lebensversager, die einen Anzug und eine Krawatte haben und am WE ihre gesamte Stütze abfeieren ...
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Nachdem ich bis tief in meine 20er Jahre hinein mit Ausweisfragen an der Kino-Kasse und anderswo gedemütigt worden bin hat sich mein Aussehen nach dem 30. Geburtstag zunehmend als Komplimentenfänger erwiesen. Es passiert mir oft, dass ich für Anfang oder Mitte 20 geschätzt werde, - mittlerweile find ich das nett. :smile:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Meiner Tante ist das so gegangen. Die hat noch mit über dreißig(?) nen Lolli beim Bäcker in die Hand gedrückt bekommen. :-D Naja, sie ist höchstens 1,55m klein, war ungeschminkt und wirkte einfach total mädchenhaft.

Ich werde grundsätzlich auch jünger geschätzt, aber nach nem Ausweis wurde ich eigentlich nie gefragt, seit ich volljährig bin. Wäre für mich auch eine Beleidigung, wenn ich schon über dreißig wäre. Jünger geschätzt werden ist okay und wird mich mit zunehmendem Alter immer mehr freuen, aber ich will nicht ewig für nen Teenager gehalten werden ...
 

Benutzer52196  (53)

Verbringt hier viel Zeit
Na, zumindest wäre ich außerordentlich erstaunt. Zumal ich bei den ersten Alk-Einkäufen mit 15 nicht einmal danach gefragt wurde.
Aber es kommt ab und zu mal vor, dass ich meinen Perso zeigen muss, weil man mir das Alter nicht glaubt.
 

Benutzer53852 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde sagen, dass kommt immer darauf an wer es sagt und wie er es sagt :smile:
 

Benutzer5838 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich mit 40 (so alt bin ich noch nicht) auf 25-30 geschätzt werde, ist das n Kompliment. Wenn ich aber mit 30 auf 20 geschätzt werde, komm ich mir verarscht vor. aber so kommts sowieso. aber solche leute bleiben auch lange jung. guckt euch michael j fox an, der sieht fast immernoch wien junger spund aus. ok nich ganz, aber fast :zwinker:
 

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
Nachdem ich bis tief in meine 20er Jahre hinein mit Ausweisfragen an der Kino-Kasse und anderswo gedemütigt worden bin hat sich mein Aussehen nach dem 30. Geburtstag zunehmend als Komplimentenfänger erwiesen. Es passiert mir oft, dass ich für Anfang oder Mitte 20 geschätzt werde, - mittlerweile find ich das nett. :smile:
dir die hand reich!:cool1:
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Mit 40 halte ich sowas für praktisch unmöglich, aber wenn es vorkäme wäre ich wohl eher beleidigt als geschmeichelt. Fände es ja jetzt schon nervig, aber in dem Alter? :eek:
 

Benutzer33284 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich finds´ übertrieben mit 40 keinen Alk zu bekommen...sehr seltsam
 

Benutzer53323  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube wenn ich 40 bin und mir jemand keinen Alkohol verkauft, weil er denkt ich bin zu jung, würde ich das nicht als kompliment sehen... denjenigen würde ich erstmal auf den Pott setzten... In anderen Fällen würde ich das als Kompliment sehen
 
J

Benutzer

Gast
Wenn ich aber mit 30 auf 20 geschätzt werde, komm ich mir verarscht vor.

Du wirst es nicht glauben, aber ich hab gerade genau den Fall erlebt. In der Schule, in der ich arbeite gibt's seit kurzem 'ne neue Kollegin, die knapp dreißig ist. Ich hab' sie erst für 'ne Praktikantin gehalten (wir sind 'ne Behindertenschule, da machen viele ihr Praktikum), weil sie wirklich wie ne 18-jährige aussieht.
Peinlicherweise hab ich sie einfach geduzt. :ratlos: Hatte ja keine Ahnung, dass sie knapp 10 Jahre älter ist, als ich.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Und das komische Exemplar, das du beschreibst (der immerjugendliche Lebensversager mit 40), ist mir noch nie untergekommen (und mir ist schon einiges untergekommen :smile: ). Eher die Lebensversager, die einen Anzug und eine Krawatte haben und am WE ihre gesamte Stütze abfeieren ...

Ich bin auf dem besten Wege, ein solches Exemplar zu werden und ich hoffe, das bringt jetzt dein Weltbild nicht durcheinander. Es soll ja bekanntlich nichts geben, was es nicht gibt.:smile:

Ich bezweifle aber auch, in 10 Jahren noch so jung auszusehen wie heute - leider! Mir fällt auf bei dieser Diskussion wird das Alter schätzen vermehrt auf das Äussere reduziert.

Aber mich würde interessieren, in wie weit ihr glaubt, dass psychologische Faktoren die Einschätzung beeinflussen können. Also in wie weit das gefühlte und gelebte Alter, welches man durch sein Auftreten nach aussen trägt in die Altersschätzung durch andere miteinfliesst.

Angenommen ihr begegnet jemandem mit 30 oder 40, der in seiner seelischen Entwicklung tatsächlich mit ca. 15 oder gar in der vorpubertären Phase stehen geblieben ist und sich in den letzten 25 Jahren vehement dagegen gesträubt hat, sich weiter zu entwickeln.

Eure Statements sind schon berechtigt. Im Normalfall wird man selbst so jemanden nicht mehr als jugendlich einschätzen, auch wenn er sich innerlich so fühlt, weil im Normalfall der körperliche Verfall vor dem 40 Lebensjahr eintritt und dieser dann auch nur schwer zu kaschieren ist. Aber glaubt ihr nicht man wirkt allein schon durch das innere Gefühl jünger oder durch den Wunsch jugendlich zu sein und seine Vehemenz gegen die eigene Entwicklung, bzw. der fehlenden Bereitschaft sich als erwachsenen Menschen zu akzeptieren??

Den Äusserungen von vielen Teilnehmern in diesem Thread entnehme ich, dass ihr Weltbild durcheinander geraten würde, wenn ihr eben tatsächlich jemandem begegnen würdet, den ihr mit 40 rein äusserlich für jugendlich haltet. Wie wäre es aber, wenn ihr jemandem begegnet, der vor allem INNERLICH im hohen Alter noch in der vorpubertären Phase steckt?

waschbär glaubt nicht an dieses "komische" Exemplar, aber ich schon. Und ihr? Was würdet ihr darüber denken, wenn ihr so jemandem begegnet? Also wenn nicht (nur) die äusserliche Erscheinung, sondern auch das Verhalten um 20 Jahre seinem tatsächlichen Alter hinterherhinkt?

Fändet ihr so jemanden lächerlich oder unglaubwürdig?
 

Benutzer40112 

Verbringt hier viel Zeit
Bin 33-ig und werde meist so um die 28-ig geschätzt, was mich natürlich nicht stört. Alles unter 25-ig wäre mit allerdings schon fast peinlich, wenn es regelmässig passieren würde, vor allem wenn es wegen meinem Verhaltens wäre :ratlos:

waschbär glaubt nicht an dieses "komische" Exemplar, aber ich schon. Und ihr? Was würdet ihr darüber denken, wenn ihr so jemandem begegnet? Also wenn nicht (nur) die äusserliche Erscheinung, sondern auch das Verhalten um 20 Jahre seinem tatsächlichen Alter hinterherhinkt?

Fändet ihr so jemanden lächerlich oder unglaubwürdig?

Vor allem lächerlich und zurückgeblieben. Man kann und darf sich natürlich jünger fühlen als man ist und dementsprechend leben, aber gleich ein Verhalten von vor 20 Jahren an den Tag zu legen fände ich lächerlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren