Jugendliche und erotische Bilder im Internet

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mal ne ketzerische Frage: wäre der Welpenschutz-Instinkt hier auch so groß, wenn sich ein 16jähriger hier in Badeshorts zeigen würde?
Also ich würde es genauso fragwürdig finden, wenn der 16-Jährige ein "heiß", am besten noch mit einem obszönen Kommentar, von einer erwachsenen Frau bekäme.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Es ist eindeutig keine erwachsene Frau auf dem Bild. Wenn man dieses kindliche/jugendliche also trotz riesigem Abstand so heiß findet, muss man dann die Posterin damit belästigen? Für mich hat das immer etwas davon, als ob ein älterer Mann einem Teenager auf der Straße hinterherpfeift. Gucken - ja mei, man hat halt Augen im Kopf, aber warum muss man das so plakativ zeigen oder auch verbalisieren?

Meiner gänzlich unbescheidenen Ansicht nach liegt doch hier die Crux dieses Themas: Kennen wir denn tatsächlich die Ansichten unserer 16-jährigen Lolita, was genau sie denn nun damit bezweckt hatte und auf welche Reaktionen und von wem sie nun gehofft hatte? Können wir überhaupt wissen, ob sie diese Reaktionen als Belästigung empfunden hat? Ist es ausgeschlossen, dass sie genau darauf aus war?

Diese moralische Bewertung solcher Reaktionen ohne Kenntnis der Intention der jungen Dame kommt mir jedenfalls -- ihr gegenüber, nicht den reaktionären Reagierenden -- ziemlich überheblich vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht könnten wir das Thema auf einer allgemeineren Ebene weiter diskutieren?
Der Stein des Anstoßes musste uns nämlich verlassen *hust* (allerdings aus anderen Gründen)
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Diese moralische Bewertung solcher Reaktionen ohne Kenntnis der Intention der jungen Dame kommt mir jedenfalls -- ihr gegenüber, nicht den reaktionären Reagierenden -- ziemlich überheblich vor.
Inwiefern gibt die Intention einer Posterin oder eines Posters einen Ausschlag dafür, welche Reaktionen ich persönlich unangebracht finde?
Wenn ich nun mit 13 erotische Bilder von mir hätte veröffentlichen wollen, so wäre es trotzdem Kinderpornografie gewesen, wenn ein Erwachsener diese "benutzt" hätte. (Eigentlich auch meine Veröffentlichung, nur wäre ich nicht strafmündig... lassen wir das rechtliche mal außen vor.) Klar sagen kann man: Kinderpornografie ist für mich auch moralische verwerflich, wenn die Kinder einverstanden wären.

Ich verbiete auch niemanden etwas, solange es dem Gesetz und den Forenregeln entspricht, darf hier jeder tun und lassen, was er will. Nur gut finden muss ich es nicht - meiner Moral widerspricht das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Inwiefern gibt die Intention eines Posters einen Ausschlag dafür, welche Reaktionen ich persönlich unangebracht finde?
Gar nicht. Aber als Außenstehender die von dir als unangebracht empfundenen Reaktionen als Belästigung des Posters zu bewerten, wenn es genausogut möglich ist, dass genau diese Reaktionen vom Poster erwünscht waren, ist eine anmaßend-überhebliche Bevormundung des Posters. Es steht dir, deine Moral in allen Ehren, schlicht nicht zu, in dieser Allgemeingültigkeit festzulegen, wodurch sich jemand anderes belästigt fühlt.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Bei dem Bild, das der Auslöser dieser Diskussion war war ja nicht nur das Problem, dass die Userin selbst noch sehr jung ist, sondern dass sie darüber hinaus im Bild auf noch jünger gestylt war. Das spricht eben ganz klar auf hebephile Fantasien an und das finde ich persönlich problematisch.

Ansonsten gehts mir auch so wie Nevery Nevery und Zaniah Zaniah , mich ekelt es direkt schon vor Leuten, die bei einem so riesigen Altersunterschied auf „heiss“ klicken und am besten noch einen anzüglichen Kommentar machen.

Und ja, das würde mir auch bei einer Frau zwischen 30 und 40 und nem 16-jährigen männlichen Teen so gehen. Das sind Minderjährige und damit Schutzbefohlene, egal wie sie sich präsentieren. Und das haben -Achtung sehr polemisch formuliert- zumindest in meiner Welt notgeile alte Säck*innen nicht mit creepy likes und Kommentaren zu kommentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich find' das Bild nicht schlimm und ich hätte auch nicht an Pornos gedacht. Ich finde die Kleidung sexy, aber das ist halt meine Vorliebe - unabhängig von dir als Person, deinem Körper oder deiner Pose.

Ich finde es komisch, dass direkt Pädophilie und Co damit in Verbindung gebracht wird.Und noch komischer fände ich es, wenn diese Bilder verboten werden. An den Bild ist nichts schlimm, es ist auch nicht schlimm, wenn man sich in einem Cosplay als jünger ausgibt. Es wird niemand missbraucht, es wird niemand gezwungen - ganz im Gegenteil zu echter Kinderpornographie.

Ich finde es okay, wenn eine 16jährige sich der Konsequenzen bewusst ist und dann so ein Bild postet.

Das ist meine Meinung dazu bzw. das Thema Pädophilie und Co halt ich sowieso für extrem schwierig. Ich denke aber, es wäre falsch Cosplay und Co zu verbieten, nur weil evtl. irgendjemand auf falsche Gedanke kommt. Dann müsste es genauso verboten werden sexy Kleidung zu tragen oder zu enge Röcke. Das hat für mich einfach den Beigeschmack von "Naja du bist selber Schuld, dass du vergewaltigt wurdest. Was zieht du dich auch wie eine Hurre an".
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Bei dem Bild, das der Auslöser dieser Diskussion war war ja nicht nur das Problem, dass die Userin selbst noch sehr jung ist, sondern dass sie darüber hinaus im Bild auf noch jünger gestylt war. Das spricht eben ganz klar auf hebephile Fantasien an und das finde ich persönlich problematisch.

Manche Leute finden es problematisch, wenn jemand ohne Fortpflanzungsabsicht einfach so Sex zum Spaß hat. Und nun?

Es gibt da draußen in diesem neuländischen Sündenpfuhl jede Menge richtiger Pornographie, wo sich junge Models und Darstellerinnen von gerade mal 18 Jahren als deutlich jüngere Teenager präsentieren. Natürlich spricht das Menschen an, die genau diese Vorliebe haben, deshalb wird es ja produziert. Worin genau besteht denn dabei die Tat, und wer ist das Opfer? Mir ist völlig klar, dass das gerade für jede Menge Fundichristen und radikale Konservative eine Steilvorlage ist, auf die Barrikaden zu gehen. Aber diese Leute würden Pornographie insgesamt und am liebsten auch unehelichen Sex komplett verbieten, wenn sie könnten, wodurch ich sie natürlich in keinster Weise mehr erstnehmen kann. Es gibt schlicht kein überzeugendes Argument, nur ein ständig wiederholtes "ist eklig", "ist böse", "ist falsch".

Ansonsten gehts mir auch so wie Nevery Nevery und Zaniah Zaniah , mich ekelt es direkt schon vor Leuten, die bei einem so riesigen Altersunterschied auf „heiss“ klicken und am besten noch einen anzüglichen Kommentar machen.
Mich ekelts ehrlichgesagt auch sonst vor einigen Kommentaren, die man gelegentlich im Sexy-Thread zu lesen bekommt, ganz ohne dass da "Minderjährige" involviert sind. Aber letztlich stehts mir nicht zu, darüber urteilen, ob man das nun eklig finden muss oder nicht. Zum Glück ist es relativ selten.

Und ja, das würde mir auch bei einer Frau zwischen 30 und 40 und nem 16-jährigen männlichen Teen so gehen. Das sind Minderjährige und damit Schutzbefohlene, egal wie sie sich präsentieren und das haben -Achtung sehr polemisch formuliert- zumindest in meiner Welt notgeile alte Säck*innen nicht mit creepy likes und Kommentaren zu kommentieren.
Naja, zwingt dich ja keiner dazu, so etwas zu tun. Und auch niemand sagt dir, dass dir das gefallen muss, oder dass du mit solchen Leuten sozialen Umgang pflegen musst. Aber solang es nicht illegal ist wirst du es wohl tolerieren müssen.
 

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mit 16 Jahren steht man natürlich und zu Recht noch unter einem besonderen Schutz. Auf der anderen Seite hat man aber auch schon mehr Rechte auf ein selbstbestimmtes Leben, was auch beinhaltet, bestimmte Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen dafür zu tragen. Beide Aspekte sind gleich schützenswert und sollten im Zusammenhang betrachtet werden.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Mal ne ketzerische Frage: wäre der Welpenschutz-Instinkt hier auch so groß, wenn sich ein 16jähriger hier in Badeshorts zeigen würde?

Ich hab kein Problem damit, dass sich hier ne 16jährige "sexy" zeigt, aber ich hab ein Problem mit der Pose und Inszenierung, die durchaus für mich pädoerotische Dinge transportiert. Ich sehe da keine Jugendliche, die altersgerecht sexy wirken will, sondern eine Jugendliche die mit dem kindlichen Image spielt. Ist für mich eine Grauzone, die rechtlich und so weiter vielleicht okay ist, aber definitiv kein heiß von mir bekommt.

Wo soll der Unterschied sein? Es bleibt übergriffig, allerdings taucht vor meinem Auge dann eine geifernde Damenrunde in Sektlaune vor meinem inneren Auge auf. Das ist zwar anders, aber mich gruselt es dennoch. Weil ich mir immer denken, warum findest du keine sexuelle Attraktion in deiner Altersklasse. 16 und 35 ist eben doch etwas anders als 35 und 51.
 

Benutzer174241  (39)

Öfters im Forum
Dass die Benutzerin, welche die Diskussion ins Rollen gebracht hat, jetzt gesperrt wurde, ist natürlich echt blöd.

Aber grundsätzlich bleibe ich bei der Meinung: Wenn sich ein junger Mensch sexy fühlt, dann sollte man auch erlauben dass sie sich so präsentieren können, wenn sie das wollen. Natürlich gibt es Rahmen dafür, und mir persönlich würde jetzt im Leben nicht einfallen, da "heiß" zu drücken.

Klar kann so ein Bild wie das ursprünglich gepostete bestimmte Fantasien triggern, aber ich finde einfach nicht dass man Mädchen oder Jungen im entsprechenden Alter dafür verantwortlich machen soll, was Alte für sexuelle Reize empfinden. Ich möcht nicht wissen wie viele erwachsene Männer und Frauen nach einem Schwimmbadbesuch erstmal für Gedanken haben über die Mädchen und Jungen, die sie da sehen.

Man sollte seine Kinder warnen, wenn man mitbekommt dass sie online aktiv sind und Fotos online stellen, keine Frage. Auch das mit dem Gesicht verstehe ich. Und auch, wie aglaia aglaia schrieb, dass in so einem Forum manche Leute sich nur anmelden um sich selbst scharf zu machen, sollte man natürlich auch sagen. Aber wenn ein junger Mensch im Rahmen der Regeln postet, sollte er das tun dürfen.

Warum ich da so drauf rum hacke? Das wurde in dem Thread auch schon genannt

"Pass auf, dein Loli-Outfit kann die falschen Phantasien anregen" ->
"Trag keinen Bikini im Schwimmbad, das könnte jemand anregen" ->
"Wieso hast du auch ein kurzes Kleid getragen, du wusstest doch was kommt."

Oder auch
"In deinem Alter sollst du kein Bild posten auf dem du dich sexy findest" ->
"Was, so fett wie du bist kannst du doch kein Foto online stellen!" ->
"Wie, mit den Hautproblemen willst du hübsch sein?"

Die jeweils zweiten und dritten Punkte waren jetzt von mir erfunden, aber meine Meinung bleibt: Niemand soll sich für den Körper schämen müssen, und wenn man sich sexy findet, sollte man das auch in die Welt herausposaunen dürfen.
 

Benutzer179257 

Klickt sich gerne rein
Was ich bei der ganzen Diskussion nicht nachvollziehen kann ist, weshalb diese Aussage der mittlerweile Gesperrten hier nicht berücksichtigt wird:
Wenn es allgemein um sexuelle Dinge geht war der Altersunterschied aber auch schon grösser. Ich bin mit 13 schon 30 Jährigen auf dem Gesicht geritten, da behielt ich aber die Kleider an
Mit 13 30-jährigen Männern auf dem Gesicht reiten. Bruh.
Hier ging es meiner Meinung nach nicht um die bloße Selbstdarstellung von einem evtl. selbstbewussten Mädchen - weigere mich auch, bei einem Kind, das noch in der Pubertät steckt (es sei denn, ich hab im Bio-Unterricht nicht aufgepasst, dann korrigiert mich gerne), von einer "jungen Frau" zu sprechen, aber das kann gerne jede/r anders sehen - sondern um das bewusste Inszenieren für eine entsprechende Zielgruppe, von der ich nicht weiß, ob sie hier erwünscht ist. Selbst wenn sie nicht gezielt war, wurde sie jedenfalls billigend in Kauf genommen. Eine andere Interpretation macht aus meiner Sicht, unter Berücksichtigung des Zitates, einfach keinen Sinn.
Und in diesen Fällen finde ich es nicht verkehrt, ein Kind, das sich evtl. der Tragweite der Handlungen nicht bewusst ist oder eben ganz bewusst falsche Entscheidungen trifft (wie soll man sonst sexuellen Kontakt einer 13-jährigen mit 30-Jährigen nennen?), auch zu schützen.
 

Benutzer174241  (39)

Öfters im Forum
TheRevenant TheRevenant In diesem Thread wurde aber von den Mods öfter geäußert dass man sich eben nicht auf den Sweet-Loli-Beitrag beziehen sollte sondern eine allgemeine Diskussion.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Hier ging es meiner Meinung nach nicht um die bloße Selbstdarstellung von einem evtl. selbstbewussten Mädchen - weigere mich auch, bei einem Kind, das noch in der Pubertät steckt (es sei denn, ich hab im Bio-Unterricht nicht aufgepasst, dann korrigiert mich gerne), von einer "jungen Frau" zu sprechen, aber das kann gerne jeder anders sehen
"Im Normalfall wird die Pubertät bei Mädchen zwischen dem 10. und 18. Lebensjahr und bei Jungen zwischen dem 12. und 21. Lebensjahr durchlaufen." (Quelle: Pubertät – Wikipedia)

"[...] die späte Kindheit (11. bis 14. Lebensjahr). Nach der Kindheit folgt die Phase des Jugendalters, die Adoleszenz.[1]"(Quelle: Kindheit – Wikipedia)

Die bezeichnung "junge Frau" ist vermutlich nicht so leicht zu definieren, aber für eine durchschnittlich pubertierende 16-jährige ist sie meiner Ansicht nach gar nicht so unpassend.

- sondern um das bewusste Inszenieren für eine entsprechende Zielgruppe, von der ich nicht weiß, ob sie hier erwünscht ist. Selbst wenn sie nicht gezielt war, wurde sie jedenfalls billigend in Kauf genommen. Eine andere Interpretation macht aus meiner Sicht, unter Berücksichtigung des Zitates, einfach keinen Sinn.
Findest du gruppenbezogene Ablehnung von Menschen ganz allgemein in Ordnung, oder nur bei dieser einen speziellen Gruppe?

Und in diesen Fällen finde ich es nicht verkehrt, ein Kind, das sich evtl. der Tragweite der Handlungen nicht bewusst ist oder eben ganz bewusst falsche Entscheidungen trifft (wie soll man sonst sexuellen Kontakt einer 13-jährigen mit 30-Jährigen nennen?), auch zu schützen.
Wer 16 ist, ist schon seit zwei Jahren kein Kind mehr. Das hatten wir doch schon ein paar mal und ist doch nun wirklich nicht so schwer zu verstehen. Auch eine 15-jährige ist kein Kind mehr, ebensowenig wie eine 17-jährige oder 19-jährige. Auch dann, nicht wenn sie versucht wie 13 auszusehen.

(Ich finds ja viel unangenehmer, wenn 13-jährige wie 17 aussehen wollen. Aber gut, wenn es ihnen Freude macht...)
 

Benutzer179257 

Klickt sich gerne rein
Deshalb möchte ich mich auch nicht unbedingt triggern lassen.
Off-Topic:
Bevor ich hier irgendwas schreibe, das dafür sorgt, dass ich gesperrt werde, halte ich mich lieber an meinen eigenen Vorsatz und überlasse die Diskussion allen anderen Interessierten. Sorry an die Mods, ✌️ i'm out
 

Benutzer182699  (29)

Klickt sich gerne rein
Off-Topic:

Die bezeichnung "junge Frau" ist vermutlich nicht so leicht zu definieren, aber für eine durchschnittlich pubertierende 16-jährige ist sie meiner Ansicht nach gar nicht so unpassend.
Gerade für die durchschnittliche 16jährige finde ich die Bezeichnung unpassend.


Wer 16 ist, ist schon seit zwei Jahren kein Kind mehr. Das hatten wir doch schon ein paar mal und ist doch nun wirklich nicht so schwer zu verstehen.
Das hatten wir und dem wurde auch widersprochen. Dass jemand oft trotzdem noch ein Kind ist, auch wenn der Ausweis was anderes sagt, "ist doch nun wirklich nicht so schwer zu verstehen".


Ich kann nur nochmal wiederholen, dass mir eine Gesellschaft, in der man aufeinander achtet, wesentlich lieber ist als eine, in der jeder sagt 'nicht mein Problem, soll sich doch XYZ drum kümmern'. Nur weil man mal nachfragt oder auf etwas hinweist, ist das nicht gleich Bevormundung, das ist doch absurd.

Und vorrangig wichtig finde ich dabei die einzelne Person, die es betrifft, nicht die Diskussion um evtl. Zielgruppen oder was sonst noch so im Dunstkreis der Thematik rumschwirrt. Bzw. dafür kann man dann wieder ein eigenes Thema aufmachen. Und diese Person kann doch dann immer noch entscheiden, wie sie damit umgeht, wo ist das Problem? Mir wollen ständig Leute Tipps geben, alles Mögliche wird kommentiert, egal wie irrelevant für mich - und jetzt?

Und natürlich sollte sich die Familie kümmern Woodstock~81 Woodstock~81 , aber Pubertierende sind oft Meister darin, alles Problematische gerade vor dieser geheim zu halten. Und alle mit einer Familie, der sowas mehr oder weniger egal ist oder die total ignorant ist sollen gucken, wo sie bleiben? Klar, es gibt Lehrer, vielleicht Freunde, aber oft wird alles, was von denen kommt auch direkt mit Trotz abgewehrt und manchmal macht's einen erst stutzig, wenn jemand von außen was sagt, für den man auch nicht direkt eine Schublade wie 'Autoritätsperson - find ich scheiße, hör ich nicht zu' parat hat.

Bei etwas, das so offensichtlich Nachteile für jemanden mit sich bringen kann, finde ich es richtig, was zu sagen. Generell, aber besonders in dem Alter, da ich aufgrund meiner Erfahrungen in dem Fall deutlich weniger davon ausgehe, dass ein Bewusstsein für die Konsequenzen vorhanden ist. Das macht mich nicht zu jemandem, der auf Frauen mit Minirock zeigt und sagt 'selbst schuld'.

Damit verabschiede ich mich dann auch aus dieser Diskussion.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Also ich würde es genauso fragwürdig finden, wenn der 16-Jährige ein "heiß", am besten noch mit einem obszönen Kommentar, von einer erwachsenen Frau bekäme.
Na, da hab ich aber so einiges erlebt bei Feiern mit erwachsenen Frauen beim Anblick von männlichen Jugendlichen: "Oh, was für ein süßer junger Mann! In den könnt ich mich sofort verlieben, wenn er etwas älter wäre." :link:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde es komisch, dass direkt Pädophilie und Co damit in Verbindung gebracht wird.Und noch komischer fände ich es, wenn diese Bilder verboten werden. An den Bild ist nichts schlimm, es ist auch nicht schlimm, wenn man sich in einem Cosplay als jünger ausgibt. Es wird niemand missbraucht, es wird niemand gezwungen - ganz im Gegenteil zu echter Kinderpornographie.
Sehe ich genau so. Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden in der Bravo Fotos von nackten 13-14jährigen Mädchen veröffentlicht, die wohl zu Aufklärungszwecken dienen sollten. Vor 20 Jahren normal, heute völlig undenkbar. Wenn die Entwicklung so weitergeht, werden in 20 Jahren schon Nacktfotos von 25jährigen als unzüchtig bestraft.
 

Benutzer183141 

Ist noch neu hier
Wenn die bilderveröffentlichende Jugendliche gern hören möchte, was hier dazu gesagt wird, und nach ganz wenigen Beiträgen ein wirklich großes Echo auslöst, ist das ja vielleicht auch ein Zeichen der Zeit. Nun ist sie gesperrt - kann nicht mal einen fünften Beitrag absetzen. Das Thema ist damit aber natürlich nicht erledigt. Wollen Jugendliche (oder gar Kinder) solche Bilder ins Netz stellen, ist ja vllt auch der Plattformbetreiber gefragt, dagegen vorzugehen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren