Jetzt brauch ich einen neuen Lap-Top und eure Beratung!

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Das von HP habe ich mir gerade mal angeschaut.
Das gibt es hier mit 160GB Festplatte...
Link wurde entfernt
für 495€ (nur noch bis heute zu diesem Preis...), leider mit Vista.
Und Link wurde entfernt für 639€ mit XP.

Was haltet ihr von dem? Wie unterscheiden sich die beiden von mir geposteten Notebooks (außer XP/Vista)? Würdet ihr das empfehlen? Der Preis wäre verlockend.
Doch besser ein anderes?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Schau mal hier:
Link wurde entfernt

Das sollte alles erfüllen was du willst - außer eben das OS Problem. Hast du den ein XP ?

Das zweite von dir ist dafür das es XP hat echt recht teuer.

Das erste ist vom P/L verdammt gut muss ich sagen....wenn du die Möglichkeit hast Vista zu Killen und XP drauf zu machen sollte das keine schlechte Wahl sein !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Vist frisst einfach resourcen die grade bei einem NB begrenzt sind - und meist ist die Akku-Leistung unter XP besser !
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Schau mal hier:
Link wurde entfernt

Das sollte alles erfüllen was du willst - außer eben das OS Problem. Hast du den ein XP ?

Das zweite von dir ist dafür das es XP hat echt recht teuer.

Das erste ist vom P/L verdammt gut muss ich sagen....wenn du die Möglichkeit hast Vista zu Killen und XP drauf zu machen sollte das keine schlechte Wahl sein !
Ich selbst habe kein XP hier, nein.

Müsste ich wohl zusätzlich kaufen, habe gerade mal geschaut, kostet ab 70€. Lohnt sich das dann überhaupt noch?
Und - kann man so einfach XP drüberspielen, oder ist das eine kompliziertere Sache?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Lohnen ist natürlich dehnbar......das musst DU wissen.

Kannst du garnicht mit Vista ? Hast du irgendwelche Software die noch nicht kompatibel ist ?

oder könntest du dich damit abfinden und dich dran gewöhnen ?

Im Prinzip kannst du natürlich nen XP kaufen - und installieren - sooo ein großer Akt ist es nicht, aber wenn du garnicht in der Materie bist würd ich es nicht ohne Hilfe machen.

Grade wenn du z.b. keinen 2ten PC hast der definitiv immer im Netz ist um Treiber etc. runterzuladen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Im Prinzip kannst du natürlich nen XP kaufen - und installieren - sooo ein großer Akt ist es nicht, aber wenn du garnicht in der Materie bist würd ich es nicht ohne Hilfe machen.

Grade wenn du z.b. keinen 2ten PC hast der definitiv immer im Netz ist um Treiber etc. runterzuladen.
Das ist eben das Problem, nicht jeder Hersteller bietet Treiber-Support für XP, und wenn man sich für jedes Gerät einzeln den Treiber aus dem Netz suchen muß, stelle ich mir das nicht so prickelnd vor, jedenfalls wenn man damit keine große Erfahrung bzw. vielleicht auch einfach keine große Zeit/Lust darauf hat.

Und wenn man XP dann sowieso noch kaufen muß und es wie bei HP auch noch XP-Variante bei Laptops gibt, dann würde ich wohl eher zum etwas teureren Laptop mit vorinstalliertem XP greifen.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ok.
Ich denke, das genügt erst einmal. Ausser, jemand hat noch ein super Angebot gefunden :zwinker:

Fasse ich mal zusammen.
Ich bitte euch, mir zu sagen, welcher der Notebooks nun "das Beste" ist, welches ihr kaufen würdet, welches auf meine Ansprüche am Ehesten zugeschnitten wird. Vorallem Preis/Leistung sollte auch eine Rolle spielen.

Da hätten wir...

1) Samsung - P500-PRO T5450 Brasov
http://www.easynotebooks.de/samsung-p500pro-t5450-brasov-p-21699.html?sessID=2bf3536c6102c6df14e923166238d6e4
Ca. 715€, 200GB Festplatte, XP Prof.

2)
IBM Thinkpad T41
http://www.ralf-scharbert.de/start.php?q=geraetedetails&kate=1&id=754&id2=2&oid=1&ebene=2
Ca. 600€, 160 GB Festplatte, XP Prof., allerdings gebraucht. Zusätzlich müsste ich einen neuen Akku kaufen (+ ca. 50€)

3) Lenovo Thinkpad R61i NF0FDGE
Link wurde entfernt
Ca. 750€, 160GB Festplatte, XP Prof.

4) Lenovo N200 Dual Core * XP Pro
Link wurde entfernt
Ca. 500€ (preislich natürlich klasse!), 160GB Festplatte, XP Prof. (Wo ist der Haken?)

5) HP 6715s (GR656ET) * XP Pro
Link wurde entfernt
Ca. 640€, 160GB Festplatte, XP Prof.

So, jetzt muss ich mich fast auf euch verlassen, denn ich habe keinen Schimmer, welches ich davon nun kaufen soll.
Natürlich wäre ich geneigt, das Günstigste zu nehmen, dann ich bin verdammt knapp bei Kasse und momentan froh um jeden Cent, den ich spare (leider kann ich das hier auch nicht aufschieben, den PC, den ich gerade nutze, muss ich schnellstmöglich abgeben), aber natürlich möchte ich auch nichts für mich unbrauchbares kaufen.

Ach ja, was noch wichtig ist, für mich aber nicht erkennbar: Ich habe so ein, Cinch-Kabel, das vom PC zur Anlage führt, welches ich auch mit dem Laptop nutzen können muss. (Beim PC benötige ich dafür nur einen gewöhnlichen Soundausgang, aber ich erinnere mich, dass mein Ex irgendwann erwähnte, dass dies nicht mit jedem Notebook funktioniert, deshalb meine Nachfrage)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Okay, mit Kabeln und Anschlüssen kenne ich mich absolut nicht aus, das sollte bitte jemand anders übernehmen... *g* :zwinker:

Ansonsten, um nochmal Vor- und Nachteile, die mir gerade so ins Auge fallen, zusammenzufassen:


PRO:
- große Festplatte
- Core 2 Duo - Prozessor
- laut Datenblatt 1x1GB RAM verbaut, das heißt, falls du aufrüsten wollen solltest (1GB RAM bekommt man derzeit schon für um die 30 Euro), wäre das kostengünstig und problemlos möglich
- 2 Jahre Vor-Ort-Abholservice

CON:
- in Sachen Haltbarkeit und Verarbeitung schlägt Thinkpads einfach nichts

IBM Thinkpad T41
http://www.ralf-scharbert.de/start.php?q=geraetedetails&kate=1&id=754&id2=2&oid=1&ebene=2
Ca. 600€, 160 GB Festplatte, XP Prof., allerdings gebraucht. Zusätzlich müsste ich einen neuen Akku kaufen (+ ca. 50€)
PRO:
- Thinkpad

CON:
- extrem schwache Grafikkarte
- relativ schlechte Auflösung
- 600 Euro für so ein gebrauchtes Gerät ist doch ziemlich viel... ich glaube, ich würde das nicht zahlen, Thinkpad hin oder her


3) Lenovo Thinkpad R61i NF0FDGE
Link wurde entfernt
Ca. 750€, 160GB Festplatte, XP Prof.
PRO:
- Thinkpad
- Core 2 Duo - Prozessor
- deinen Zwecken wird's auf jeden Fall genügen
- auf Office-Betrieb ausgelegt und damit wohl auch kein extremer Energieverbrauch, Akkulaufzeit sollte okay sein

CON:
- 2 von 2 Modulen beim RAM verbaut, das heißt, es sind 2x512 MB eingebaut; wenn du aufrüsten willst, mußt du entweder beide ausbauen und 2x1GB kaufen oder es KANN sogar sein, daß eines davon on board ist, das heißt, fest verschweißt, das heißt, du kannst überhaupt nur ein Modul ausbauen. Aber das weiß ich nicht, ob's bei diesem Modell so ist

Gerade bei Thinkpads lohnt es sich im übrigen auch, vielleicht mal noch bei einem anderen Shop zu schauen, ob's was passenderes/billigeres/besseres gibt...


4) Lenovo N200 Dual Core * XP Pro
Link wurde entfernt
Ca. 500€ (preislich natürlich klasse!), 160GB Festplatte, XP Prof. (Wo ist der Haken?)
PRO:
- nur ein RAM-Steckplatz belegt, problemlos aufrüstbar
- Preis

CON:
- nur ein Pentium-Prozessor, also nicht gerade die neueste Prozessorgeneration

5) HP 6715s (GR656ET) * XP Pro
Link wurde entfernt
Ca. 640€, 160GB Festplatte, XP Prof.
PRO:
- nur ein RAM-Modul verbaut
- wohl recht lange Akkulaufzeit

CON:
- kein Intel-Prozessor (mit AMD-Prozessoren kenne ich mich gar nicht aus; insofern weiß ich nicht, ob der hier gut ist oder nicht)

Ja, so alles in allem nehmen die sich nicht allzu viel...

Du solltest vielleicht schauen, ob es bei einem anderen Händler die Dinger mit mehr Garantie bzw. Garantieerweiterung gibt, 12 Monate (bei allen bis auf dem Samsung) sind schon ziemlich mager...

Mein Fazit:
- das gebrauchte Gerät für 600 Euro würde ich nicht nehmen, wenn es für 750 Euro schon ein neues inkl. funktionierendem Akku und mit deutlich besseren Spezifikationen gibt
- das Samsung und das Thinkpad sind relativ vergleichbar; das Samsung hat eben etwas mehr Festplattenkapazität (und zwei Jahre Garantie), zudem ist wohl nur ein Steckplatz des Arbeitsspeichers belegt, das Thinkpad ist dafür eben ein Thinkpad und von der Verarbeitung her vermutlich robuster
- Lenovo N200 und das HP... ich würde vermuten, daß das HP eine bessere Akkulaufzeit zustande bringt; das N200 ist eben doch mehr auf Consumer-Betrieb ausgelegt, bißchen auf glänzend-billig-Design gemacht usw... aber das ist eher eine Vermutung

Du machst bei keinem der Geräte was falsch, was dir am meisten wert ist und am wichtigsten ist, mußt du aber selbst entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
CON:
- 2 von 2 Modulen beim RAM verbaut, das heißt, es sind 2x512 MB eingebaut; wenn du aufrüsten willst, mußt du entweder beide ausbauen und 2x1GB kaufen oder es KANN sogar sein, daß eines davon on board ist, das heißt, fest verschweißt, das heißt, du kannst überhaupt nur ein Modul ausbauen. Aber das weiß ich nicht, ob's bei diesem Modell so ist

Gerade bei Thinkpads lohnt es sich im übrigen auch, vielleicht mal noch bei einem anderen Shop zu schauen, ob's was passenderes/billigeres/besseres gibt...

Umrüsten auf 2 GB RAM war problemlos möglich, da scheint also nix verschweißt zu sein.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen, da lohnt es sich wirklich, sich umzuschauen, die R61i gibts laut Preissuchmaschine schon ab 700 Euro. Über die Onlineshops kann ich allerdings nichts sagen..
 

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich selbst würde ohne zweifel das T41 kaufen, aber es stimmt wenn du einfach nicht in der Materie bist ist es einfach nicht das richtige - wenn du nicht grade jemand hast der dir alles machen würde.

Das Samsung ist gut aber trotz allem würde ich den Geräten in letzter Zeit besser aus dem Weg gehen.

Entscheide dich zwischen dem Thinkpad und dem HP.....

Guck mal wie billig du an das Thinkpad kommst, dann können wir die beide nochmals vergleichen - aber ich denke diese beiden Geräte sollte für dich das Optimum darstellen.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Das Thinkpad habe ich für minimum 705€ gefunden.
Das von Samsung kostet 715€, hat dafür aber auch eine 200GB Festplatte, statt "nur" 160.
Und was wäre bei HP nun "besser"?

Ich würde aber auch gerne nochmal kurz auf dieses hier:
Link wurde entfernt
für 500€ eingehen. Mich interessiert, welche Abstriche ich bei diesem Preis machen muss, oder ob es sich hier in der Tat um ein besonderes Schnäppchen handelt. Auf den ersten Blick sieht es für MICH aus, als hätte es auch alles, was die anderen Laptops bieten, ist nur rund 200€ günstiger. Aber, wie gesagt... für MICH :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer3295  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also:

- Der Prozessor ist langsamer als bei den anderen beiden, aber ich behaupte für dich VÖLLIG irrelevant.

- Die Graka ist die selbe wie im Thinkpad, die im HP ist BESSER.

Alles andere ist irrelevant und gleich oder ähnlich.

Die wirklichen Unterschiede zeigen sich im Design/Gewicht/Akku.

Das N200 wirkt klobig - aber das ist subjektiv - im Prinzip ist es recht schlicht ich finds ok. Das Thinkpad ist auch recht groß und dick, wird insgesamt aber deutlich wertiger sein als das Lenovo.

Das HP ist sicher das "Schickste" es wiegt am wneigsten und ist das kleinste....aber VIEL nehmen sie sich nicht.

Von der Verarbeitung Kannst du abstufen Thinkpad - HP - Lenovo.

Der Akku wird denke ich die größtenunterschiede aufweisen.

Realistisch denke ich bewegt sich das Lenovo vlt bei 2h, das Thinkpad bei 2,5-3h und das HP möglicherweise oberhalb von 3h.

Irgendwie steht bei dem Lenovo Freedos bei, das ist wohl ne Aktion das es das mit XP gibt.

Der preis ist Top, und ich denke auch das Gerät würde deine Ansprüche erfüllen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
3) Lenovo Thinkpad R61i NF0FDGE
Link wurde entfernt
Ca. 750€, 160GB Festplatte, XP Prof.
Genau dieses Modell (ich hab die genaue Bezeichnung nachgeschaut, NF0FDGE) gibt's hier übrigens noch 20 Euro billiger... ebenfalls mit WinXP.

http://www.easynotebooks.de/lenovo-....html?sessID=963442b89ad26750a5255e9e8951755c

Solltest du dich für dieses Modell entscheiden, kann ich dir diesen Shop nur empfehlen - da hab ich meins auch her, bei Vorkasse keine Versandkosten, Lieferung gleich am nächsten Tag, Hotline mit normaler Telefonnummer. Laut idealo.de gibt's dieses Thinkpad ab 702 Euro, aber da würde ich sehr genau hinschauen, wie die Händlerbewertungen sind und im Zweifel, auch wenn das Geld knapp ist, lieber 20 Euro mehr ausgeben, als an irgendeinen windigen Händler zu geraten, der einen mit Lieferschwierigkeiten hinhält oder eine 14Ct/Minute-Hotline hat und nicht auf Emails reagiert...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich brauche bitte ganz schnell mal eine kurze Antwort:

Was ist Free-DOS, wie verhält es sich im Vergleich zu XP Prof. und/oder Vista?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich brauche bitte ganz schnell mal eine kurze Antwort:

Was ist Free-DOS, wie verhält es sich im Vergleich zu XP Prof. und/oder Vista?
Free-DOS heißt, da ist gar kein Betriebssystem drauf.

Das heißt, du mußt XP, Vista, Linux oder sonstwas selbst installieren.
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Free-DOS heißt, da ist gar kein Betriebssystem drauf.

Das heißt, du mußt XP, Vista, Linux oder sonstwas selbst installieren.

Ist Free-Dos nicht ein freies DOS-Betriebssystem? Also so ähnlich wie MS-DOS, nur eben open source??


Ich brauche bitte ganz schnell mal eine kurze Antwort:

Was ist Free-DOS, wie verhält es sich im Vergleich zu XP Prof. und/oder Vista?

Free-DOS ist ein DOS-Betriebssystem, s.o.
Für Notebooks ist es ungeeignet. Keine Energiesparfunktionen, zb.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Jap. Also de facto für heutige Ansprüche kein Betriebssystem. :zwinker:
Ja, so meinte ich das auch... *g* Also natürlich IST es ein Betriebssystem, aber es hat eben keine Benutzeroberfläche wie Windows oder so.

Mein allererster Computer hatte auch nur DOS, das waren noch Zeiten, wo man für alles, was man machen wollte, Befehle eintippen mußte... :-p
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren