Jelly- wie schlimm?

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

ich ärgere mich gerade maßlos - haben uns erstmals was im Sexshop gekauft, dabei so einen Anal Angler - wobei stand "Kunststoff" - und nun ist es natürlich Jelly, was ich natürlich nicht haben wollte. :kopfschue

Aber jetzt wieder einpacken, losschicken und umtauschen, das ist die 3 € ja nicht wert....

Von daher die Frage, wie schlimm ist es wirklich, wenn ich das Ding z.B. abkoche, auslüfte und dann z.B. 1mal im Monat mit Kondom verwende? Öfter wäre das ja eh nicht.

Weiß da jemand was über genaue Angaben? Auf dem Ding steht natürlich nix drauf.
Ärgere mich, dass ich jetzt nicht was Hochwertigeres genommen habe, aber dachte halt, das wäre anderer Kunststoff, weil bei anderen immer Jelly dabeistand.

Viele Grüße
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Naja, wenn das Ding wirklich nur 3€ gekostet hat, würd ichs wegtun (oder eben zurückschicken). Das ist ja dann nicht sooo ärgerlich.
Denn wenn man dann bei der Benutzung jedes Mal ein schlechtes Gefühl hat, hat man ja auch nichts mehr von dem Dingen, egal, wie schädlich es nun wirklich ist :zwinker:
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Einer meiner Vibratoren ist auch aus Jelly, wenn ich den benutze, dann nur mit Kondom und fühle mich damit auch gut.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Wenn du die mit Kondom benutzt sollte es einigermassen sicher sein... ein Spielzeug für 3€ würde ich allerdings wohl wegwerfen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

wieso? Das hat ne unverbindliche Preisempfehlung von 15 oder 16 € - habs halt als Angebot woanders billiger bekommen.

Ich hab halt gedacht, für die paar Male wirds wohl okay sein, hatte mich halt gefragt, obs genaue Angaben gibt, WIE krebserregend das sein soll - z.B. im Vergleich zu normalen Risiken, denen man eh dauernd ausgesetzt ist.

Viele Grüße
 

Benutzer82320 

Verbringt hier viel Zeit
Mal ne ganz doofe Frage.:schuechte Was ist denn Jelly und was ist das gefährliche daran?? Hab das noch nie gehört...
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Mal ne ganz doofe Frage.:schuechte Was ist denn Jelly und was ist das gefährliche daran?? Hab das noch nie gehört...
Jelly ist ein biegsamer Kunststoff (PVC), der mit einer Mixtur an chemischen Weichmachern versetzt wird. Z.B. wird das Jellymaterial bei Flummies (Springbällen aus Gummi) eingesetzt. Man erkennt ihn besonders an der unebenen Oberfläche, unter der bei manchen Toys auch kleine Luftbläschen zu erkennen sind. Jellytoys sind in besonders peppigen, grellen Farben erhältlich und sehr preiswert in der Herstellung. Auch Duchvorhänge, Luftmatratzen Wasserbälle u.v.m. werden aus Weichkunststoff gefertigt. Er wird gerne und vielseitig eingesetzt und ist in Medizin, Kinderspielzeug und Lebensmittelverpackungen verboten.
Auffällig ist der sehr markante Geruch des Materials. Es empfiehlt sich, die Spielzeuge erst einmal an frischer Luft ausdünsten zu lassen oder paar Tage in Wasser "einzulegen" und so gegen den Geruch anzugehen. Es ist auch angebracht ein Kondom über das Toy zu ziehen, da die chemischen Stoffe durch die Schleimhaut der Sexualorgane aufgenommen werden. Besonders bei Analdildos aus Jelly merkt man es schnell - Sie brennen bei längerer Anwendung. Jelly birgt auch die Gefahr des erhöhten Krebsrisikos, sowie von Zellschädigungen und Erbgutschäden (siehe unser Kunststoff-Test).
http://www.lovetoytest.net/knowhow-tipps-tricks/sexspielzeug-materialien.html#jelly
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe auch ein Analtoy aus Jelly, das benutze ich eh nur mit Kondom (egal ob aus Silikon oder Jelly)
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Hups, gut das es euch gibt! Bis eben wusste ich nicht das Jelly Krebserregend ist/sein kann.

Glücklicherweise ist der alte Jelly-Vib frühzeitig kaputt gegangen. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren