italienisch?

Benutzer6604 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,
hab grad woanders was von einer italienischen Stellung oder Variante keine Ahnung gelesen, aber ohne erklärung was das ist.

Weiß jemand was das ist?
Habt ihr es auch schon mal gemacht?
 
F

Benutzer

Gast
hey hallo

ich habe mal bei wahreliebe son bericht gelesen hab leider auch vergessen, was jedes land da für "eigenarten" hat, vielleicht kannst du dir ja die artikel direkt von dort holen und hier preisgeben würde mich nämlich auch nochmal interessieren was russisch, polnisch, bulgarisch blabla und soweiter ist ;-D fals du dir die arbeit machst wäre toll, aber halt nur interessenhalber

viel spass

(www.wahre-liebe.de oder www.vox.de) glaube ich :-D
 

Benutzer6604 

Verbringt hier viel Zeit
hab inzwischen raus gefunden dass italienisch bedeutet, dass der Mann in der Achselhöhle der Partnerin kommt.

Hat das denn schon mal jemand von euch gemacht?

Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, was daran toll sein soll
 

Benutzer2428  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Neeee, also das finde ich aber komisch! Is doch eklig...:hmm:
 

Benutzer6594 

Verbringt hier viel Zeit
Nagut, wollen wir mal mit den Ländern anfangen...

italienisch:
Glied unter den Armen der Frau oder eines Mannes

französisch:
Befriedigung des Partners / der Partnerin mit dem Mund

deutsch:
z.B. Missionarstellung

spanisch:
reiben des Gliedes zwischen den Brüsten der Frau

griechisch:
von hinten, anal

englisch:
Sado Maso

indisch:
komplizierte Stellungen

russisch:
Massagen
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
na dann werde ich mal versuchen einige "ausländische" begriffe aufzuführen:

Arabisch steht für zwei verschiedene Sex-Techniken:
1. Während des Geschlechtsverkehrs zieht der Mann seinen Penis aus der Vagina und taucht ihn in Öl oder Wasser, dann dringt er erneut in die Frau ein.
2. Umschreibung für Anal-Verkehr.

Chinesische Schlittenfahrt: Die Frau liegt auf dem Rücken. Der Mann hockt sich - von vorn - kniend zwischen die geöffneten Schenkel der Frau. Die Frau hebt ihr Becken an und lagert ihren Po auf seinen Oberschenkeln ab. In dieser Position dringt der Mann in die Vagina der Frau ein.
Vorteil für die Frau: es ist sehr bequem.
Vorteil für den Mann: Er kann genau sehen wie sein Penis ihr Lust macht.
Und die Vorzüge für beide: Er hat die Hände frei, um sie zusätzlich an all ihren erogenen Zonen zu stimulieren.
Nachteile: Bei Ungeübten werden die Beine sehr schnell lahm...

Englisch: Mit Fesseln oder einer Augenbinde werden bei dieser Sex-Variante die Motorik- und Bewegungsfähigkeit des Menschen eingeschränkt. Sinne wie das Hören, Sehen oder Tasten werden absichtlich geschwächt. Dazu gehört es beispielsweise Körperteile abzubinden, sich zu strangulieren oder nicht die Hände benutzen zu dürfen.
Beim englischen Sex geht es vordergründig nicht um das Quälen und das Hinzufügen von Schmerzen, sondern um das Ausprobieren harmloser sado-masochistischer Praktiken, die beide erfreuen und neue sexuelle Kicks geben sollen

Florentinisch: Wird die Haut an der Peniswurzel zwischen zwei Fingern zurückgezogen, ist das Penetrieren auch bei einer sehr schwachen Erektion möglich. Wer allerdings zu lasch drückt, wird den Penis für den Geschlechtsakt nicht steif genug bekommen, wer dagegen zu fest drückt, verursacht Schmerzen. Um Meister der Florentinischen Liebeskunst zu werden, müssen Paare erst ausprobieren, was ihnen dabei gefällt.
Zum Beispiel, ob besser der Mann oder die Frau zugreifen soll. Wer mit geschickten Händen den richtigen Druck ausübt, kann ähnliche Effekte erzielen wie mit einem Cock-Ring.
Prostituierte machen es gern florentinisch, weil die Freier mit dieser Griff-Technik schneller zum Höhepunkt kommen.

Französisch: Steht für Oral-Verkehr, also Sex mit dem Mund.

Griechisch: Steht für Anal-Verkehr: Der Penis des Mannes dringt in den After einer Frau oder eines anderen Mannes ein.

Indisch: Vor allem handelt es sich hierbei um komplizierte Stellungen, die nacheinander vollführt werden – ohne in jeder Stellung zum Orgasmus zu kommen.
Das Wort leitet sich vermutlich aus dem aus Indien stammenden Erotik-Lehrbuch Kamasutra ab, indem besonders viele akrobatische Sex-Stellungen beschrieben werden.

Italienisch: Steht für Achsel-Sex: Dabei reibt man seinen Penis oder die Vagina in der Achselhöhle des Partners.

Russisch: Sex-Variante: Der Penis wird zwischen den Innenseiten der Oberschenkel gerieben.

Spanisch: Der Penis des Mannes wird zwischen den Brüsten der Frau gerieben.

witzig finde ich noch:

Goldfisch-Sex:grin:ie Partner versuchen sich mit Lippen, Zunge, Brüsten, Po, Penis oder Vagina zu stimulieren, ohne dabei ihre Hände zu benutzen.
Mögliche Steigerung: den Koitus zu vollziehen und dabei gefesselt zu sein.
Geeignet für Leute, die immer neue Sex-Kicks suchen und Leicht-S/M mögen.
 
E

Benutzer

Gast
interessant......

sollte mal einer auf stellungstipps oder pl stellen

ich bevorzuge es feindlich (also französisch) *g* ne quatsch ich klopp nur wieder macho sprüche

will hat die 200 beiträge skala voll ham
 

Benutzer4681  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab gehört, dass italienisch in den Kniekehlen der Frau gemacht wird. Das wurde früher oft gemacht, da die Mädchen streng katholisch erzogen wurden und noch keinen Sex vor der Ehe machen durften/sollten.
Hexe
 
F

Benutzer

Gast
hey

ziehmlich ultra was es so alles gibt, aber ich frage mich wieso man nicht einfach nen leichtverständlichen namen nimmt, naja wobei in der wirtschaft usw. ist das ja genauso das jeder irgendwelche fachbegriffe benutzt, naja aber beim sex noch so ein vokabular das ist schon ... :smile: naja sex eine sprache für sich ;-) jedes land scheint eine andere zu sprechen, hahahahhaha

see ya later
 
H

Benutzer

Gast
So lernt man nie aus, also ein paar davon kannte ich ja aus, bzw wusste, was sie bedeuten. aber alles weiß man ja nich, von daher war es scht mal jut, das sich jemand die mühe gemacht hat, das alles mal rauszusuchen.
Danke
 
S

Benutzer

Gast
wie gesagt... italienisch = den mann mit den achseln bzw. unter den achseln befriedigen.

nein, hab's noch nicht gemacht und es is auch kein gedanke bei dem ich schwach werden könnt... *gg*
 

Benutzer4382 

Verbringt hier viel Zeit
Achselsex !?!?!?!? Noch nicht gemacht. Stell ich mir jetzt auch spontan nicht furchtbar prickelnd vor. Es dürfte sich um ein Relikt aus Zeiten handeln, in denen entweder die Verhütung das Prob was, oder das Jungfernhäutchen intakt sein mußte, oder eben auch beides zusammen. -> keine Notwendigkeit mehr gegeben.

Was diese Länderbezeichnungen angeht, so glaube ich nicht, daß die einen allzu realen Hintergrund haben. (Engländer haben gefesselt sex *lol*)
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Wäh! Ich bin so ziemlich aufgeschlossen aber das würd mir im Traum nicht wünschenswert erscheinen.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Dass das das mit den Achseln ist, wusst ich auch noch irgendwoher.. (War dan icht mal was mit Italienischer Leuchte? *G*)

Ich finde da auch nichts sonderlich reizvolles dran... habs also auch noch nicht gemacht.
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
Habs noch net gemacht und hab auch nicht vor, es zu machen. Bei einigen Praktiken muss ich mir doch echt an den Kopf packen *lach* :grin:.

Juvia
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
ich find des ja höchst intereesant

'ach nö, schatzi, ich will nich poppen, ich les lieber mein buch.. aber hier, nimm doch meine achsel'
 
B

Benutzer

Gast
Ist euch schon aufgefallen, dass sado maso gerade aus diesem prüden england kommt?

die spinnen die briten ;o)

lg dat hasi
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren