ist sie schwanger?

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
B

burn3r

Gast
Ich hab ein größeres Problem, oder auch nicht, ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll:

Meine Freundin (15) ist wahrscheinlich Schwanger... nun sie will das Kind nicht umbedingt behalten (sie meinte wenn es mir zuviel wäre, würde sie abtreiben.. und sie meint auch das es vielleicht besser wäre es nicht auf die Welt zu setzen, aber sie sagt halt auch noch das sie eine "abtreibung" nicht nochmal durchstehen würde...

Was soll ich bloss tun? Ich will mit 18 noch kein Kind, ja, aber ich will sie auch nicht verletzten schließlich habe ich auch einen großen Teil dazu getragen...
Soll sie fragen ob sie Abtreiben lässt? und einfach warten bis wir Älter sind und so.
oder
Soll ich ihr sagen das sie nach ihrem Kopf gehen soll, ob sie es nun will oder nicht?

Tut eine Abtreibung weh? Ich will sie in keinsten Fall irgendwie verletzten, schließlich liebe ich sie ja.

Bitte um Ratschläge THX

aber nicht in STELLUNGSTIPPS - verschoben nach LIEBE & PARTNERSCHAFT
 

Honeybee  

kurz vor Sperre
Was heißt denn wahrscheinlich schwanger? Was genau ist denn schief gelaufen?!

Und wie schaut es denn ausbildungstechnisch aus? Wenn sie noch nicht fertig ist und das ist wohl mit 15 der Fall würde ich auf jeden Fall abtreiben!

Ob es weh tut weiß ich nicht, aber wird das nicht unter Narkose gemacht? Zumindest das "absaugen" meine ich, bei der RU 486 habe ich auch keine Ahnung aber das werden sicher einige wissen.
 
B

burn3r

Gast
ja was schief gelaufen ist.. es war vor 2 wochen.. und naja eigentlich hätte sie da ihre tage haben sollen, und meinte die hätten nun verspätung nun nach 2 wochen später immernoch keine tage.. sie wird am 3 oder 4 Dez. zum FA. gehen..

Sie 10 Klasse realschule..
Ich 12 Klasse gym...
 

Honeybee  

kurz vor Sperre
Und wie verhütet ihr? Ist mit dem Kondom was schiefgegangen?
Wenn man erst 15 ist, sind die Tage eigentlich noch recht unregelmäßig, ich hatte sie in dem Alter auch mal drei Monate gar nicht und dann mal wieder nach drei Wochen und dann nach acht Wochen usw....
 

Lila   (38)

Verbringt hier viel Zeit
Was heisst denn bitte, sie würde eine Abtreibung nicht nochmal durchstehen?

Was sagen ihre/eure Eltern denn dazu und wie sieht eure finanzielle Situation aus?

Wenn sie grad mal in der 10. Klasse ist, würde ich auf jeden Fall zur Abtreibung tendieren. Ansonsten werdet ihr euch euer ganzes Leben verbauen. Ich kenne genug Leute, die früh ein Kind bekommen haben und es dann nicht mehr geschafft haben, eine Ausbildung zu machen oder sonstwie einen Beruf zu erlernen. Die sitzen jetzt den ganzen Tag zuhause und bleiben Sozialhilfeempfänger.

Ich kann euch auch raten, mal zu ProFamilia o.ä. zu gehen, die können euch sicher weiterhelfen.
 
B

burn3r

Gast
kondom... <= scheisse ^^

Sie hat ihre Tage seit sie 12 ist.
Ja aber es ist ja nicht ausgeschlossen ob sie nun Schwanger ist oder nicht.. wie ich immer zu sagen Pflege man bereit sich auf das schlimmste vor..
 

Honeybee  

kurz vor Sperre
Also macht euch keinen Kopf, ehe es nicht fest steht ob sie nun schwanger ist! Auch wenn sie die Tage schon drei jahre hat können noch solche Schwankungen auftreten besonders eben auch ohne Pille!

Wenn sie dann am 4. Dezember beim FA ist kann sie sich ja auch gleich mal die Pille verschreiben lassen!
 
B

burn3r

Gast
Lila schrieb:
Was sagen ihre/eure Eltern denn dazu und wie sieht eure finanzielle Situation aus?

Wir haben den Eltern noch nichts gesagt, Finanziell sieht es halt bei meiner Family auch nicht gerade aus.. die haben noch nen großen Kredit zu zahlen. Ihre Eltern haben erst gerade nen Haus gekauft.

Finaziell sieht es scheisse aus!
 
B

burn3r

Gast
Lila schrieb:
Was heisst denn bitte, sie würde eine Abtreibung nicht nochmal durchstehen?
Das ist ne Lange Geschichte.. vor ca nem Jahr als sie Solo war und besoffen war, da isses halt passiert..
 
T

*~The~Raver~*

Gast
anderer thread:
burn3r schrieb:
hab ne frage an die "jüngeren mädels". Meine Freundin ist 15.. ich bin 18.. sie darf bei mir nicht schlafen da ihre eltern angst haben ich könnte sie ja knallen^^ und das nachdem wir schon 6 monate zusammen sind.
Gesagst sein sollte auch... das wir 100 km auseinader wohnen. Wenn ich zu ihr fahre schlafe ich immer bei meiner Schwester die gott sei dank im selben Ort wohnt (ich sehe sie also da das ganze Wochenende ausser in der Nacht eben).. Wenn sie zu mir fährt darf sie halt nur von morgens bis abends bei mir sein (wir sehen uns also nur einen Tag und das macht mich immer voll traurig wenn sie gehen muss obwohl wir uns dann grad mal 7 stunden gesehen haben..)

Hat wer das selbe Problem (gehabt)? Könnt ihr mir nen Ratschlag geben wie ich damit umgehen soll ich hab eben echt keinen Plan mehr was ich machen soll :frown:

anscheinend hatten die eltern zu recht diese befürchtungen......
 
B

burn3r

Gast
*~The~Raver~* schrieb:
anderer thread:
anscheinend hatten die eltern zu recht diese befürchtungen......
Du bist schon ein Held, es ist nunmal passiert.. Was soll man machen? Soll man den keinen Sex haben dürfen weil die Eltern vielleicht was dagegen haben? Das ist unser Leben, wir leben es und nicht die Eltern. Also brauchst du Honk meinen anderen Thread hier garnicht reinkopieren, habe andere bedenken als so ein fucking Thread
 
K

kaninchen

Gast
Das beste wäre mal zum Frauenarzt zu gehn bzw. nen Schwanegrschafsttest zu machen... Dann könntet ihr euch nämlich richtig sicher sein und diese lästige Ungewissheit wäre weg...

Wenn sie tatsächlich schwanger sein sollte würd ich ihr an ihrer Stelle nich reinreden, sie aber in ihrer Entscheidung unterstützen.
 

Juicyle   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kapiers einfach nicht. Es gibt bestimmt tausende von Threads hier mit von wegen "Huch, ich bin schwanger" oder "Oh gott, meine Freundin ist schwanger" Dann antworten alle wie blöd und ein paar Tage später heisst es dann es war alles falscher Alarm.

An der Stelle deiner Freundin wäre ich schon hundertmal beim FA gewesen, denn der kann anhand eines Bluttestes eine Schwangerschaft sofort ausschließen oder feststellen und dann kann man immernoch überall panik machen.

Ich muss schon sagen, ich bin beeindruckt wie schnell die "Kinder" heutzutage schwanger werden..

kopfschüttelnde Grüsse
Steffi
 
S

Son-Gohan

Gast
Also dass er mit ner 15 jährigen sex hat und er ist 18 ist schon absurd find ich :what: An seiner stelle würd ich mit seiner Freundin zum Frauenarzt gehen.Und sie hat schon mal abgetrieben als sie 14 war?! ach du scheiße.....Ficken muss gelernt sein......
 
S

SirTrunxx

Gast
Hey, ich denke in dem alter (burn3r, nicht auf dich bezogen) haben die meisten doch diese Angst gehabt.
Und was Burn3r wahrscheinlich hier sucht, ist keine Lösung für sein Problem, sondern Mut. Burn3r, korrigier mich, wenn ich falsch liege :smile:

Klar sollte man bevor mal "alles in Bewegung setzt" und womöglich das Verhältnis zu den Eltern bzw. sogar die Partnerschaft gefährdet zuerst einmal zu einem FA gehen.

Also Burn3r, wenn deine Freundin das möchte, geh mit ihr mit und bring dich erstmal nicht "unnötig" in Panik.

Zur Abtreibung: Unser Religionlehrer (ich weiss Religion und Abtreibung lässt sich nicht vereinigen) sagte mal, dass bei einer Abtreibung ohne therapeutische Hilfe Studiengemäss das ganze nach 3 Jahren hochkommt.
Aus meiner Erfahrung kann ich leider nichts dazu sagen.


Grüsse,
SirTrunxx
:smile:
 

Teufelsbraut   (38)

teuflisch gute Beiträge
Das mitm falschen Alarm stimmt leider - is mit schon seit langem aufgefallen... offensichtlich fühlen sich manche schon durch einen Windhauch halb befruchtet *gg*.
Deswegen würd ich gerne wissen (was noch nicht genau gesagt wurde), woraus du schließt, dass sie schwanger ist ... und nachdem wir das dann gründlich überdacht haben und deine Freundin bei Bedarf beim FA war, ist immer noch genug Zeit zum Panik machen.
 

Marla   (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also... ich hätte an ihrer stelle schon einen schwangerschaftstest gemacht.
Ich verstehe nicht warum immer nur vom abtreiben geredet wird! Immerhin geht es dabei um ein menschenleben... Sollte sie schwanger sein ist es passiert... und dann müsste ne lösung her. Weißt du, dass es passieren kann, dass sie nach einer abtreibung (erst recht wenn es die zweite ist) nie wieder kinder bekommen kann? Neben abtreibung steht noch eine adoption zur verfügung,... oder ihr zieht das kind gemeinsam auf. Wenn man sich bis zur 12ten schwangerschaftswoche bei pro familia meldet kann man gelder für erstausstattung ect bekommen. das jugendamt zahlt später auch eine tagesmutter... nur mal als kleine alternative zum töten
 
B

burn3r

Gast
Erstmal danke das ihr mir versucht zu helfen.

Warum findest du es Absurd 15 und 18? was ist den daran so schlimm bitte? Es geht hier nicht um nen Alter sondern um Liebe.. und da ist einem das Alter egal.

Klar die Chancen das sie Schwanger ist bzw. nicht ist, sind 50%. Ja aber es sind schon einige Anzeichen gekommen das sie es sein könnte. 1. Sie hat ihre Tage nicht bekommen (sie bekommt sie eigentlich regelmäßig), 2. Ist ihr immer schlecht und muss sich auskotzen 3. Ißt sie viel mehr als normal (sozusagen ißt sie für zwei). Am 4. Dez weiß ich es zwar, aber ich bereite mich halt gerne vor, ich weiß nicht was ich tun soll.

=> Sie läßt abtreiben, damit tötet sie das Kind (naja ok es lebt in wirklichkeit noch nicht, aber sie wird sich das ihr ganzes Leben vorwerfen) und möglicherweiße kann sie keine Kinder mehr kriegen (wie sie es will, im späteren Alter)

=> Sie bekommt das Kind, muss die Schule abbrechen, hat keine Ausbildung. Hat keine Kohle, ich kann ihr nichts geben, da ich selbst noch ein paar Jährchen zur Schule gehe und noch Studieren will. Möglicherweiße machen die Eltern uns einen Strich vor die Rechnung und wir können uns nicht mehr sehen...

=> Sie bekommt das Kind und gibt es weg... Sie würde das Kind vermissen, außerdem lernt das Kind wahrscheinlich niemals die Richtige Mutter und Vater kennen (zu oft schon im TV gesehen *g*)
Und was wäre das den für eine Mutter wenn sie das Kind einfach hergeben würde, wer tut das schon Freiwillig? Und was denkt das Kind, wenn es später mal versteht und rausbekommt das es nicht bei den Richtigen Eltern lebt?

Es ist schwer hier eine Entscheidung zu treffen falls es wirklich eintrifft. Was würdet ihr machen wenn es soweit kommt? Ich will kein Kind mit 18 haben, ich sagte mir immer erst ein Kind wenn man auch für es Sorgen kann. Aber ich will sie auf keinen fall dazu zwingen abtreiben zu lassen, das würde sie wahrscheinlich schwer verletzten und unsere Beziehung würde dann denke ich mir auch noch in die Brüche gehen. Was soll ich nur tun, ich bin Ratlos.
 

MiriXX  

Verbringt hier viel Zeit
burn3r schrieb:
Erstmal danke das ihr mir versucht zu helfen.

Warum findest du es Absurd 15 und 18? was ist den daran so schlimm bitte? Es geht hier nicht um nen Alter sondern um Liebe.. und da ist einem das Alter egal.
(...)
=> Sie läßt abtreiben, damit tötet sie das Kind (naja ok es lebt in wirklichkeit noch nicht, aber sie wird sich das ihr ganzes Leben vorwerfen) und möglicherweiße kann sie keine Kinder mehr kriegen (wie sie es will, im späteren Alter)

=> Sie bekommt das Kind, muss die Schule abbrechen, hat keine Ausbildung. Hat keine Kohle, ich kann ihr nichts geben, da ich selbst noch ein paar Jährchen zur Schule gehe und noch Studieren will. Möglicherweiße machen die Eltern uns einen Strich vor die Rechnung und wir können uns nicht mehr sehen...

=> Sie bekommt das Kind und gibt es weg... Sie würde das Kind vermissen, außerdem lernt das Kind wahrscheinlich niemals die Richtige Mutter und Vater kennen (zu oft schon im TV gesehen *g*)
Und was wäre das den für eine Mutter wenn sie das Kind einfach hergeben würde, wer tut das schon Freiwillig? Und was denkt das Kind, wenn es später mal versteht und rausbekommt das es nicht bei den Richtigen Eltern lebt?


Also, ich weiß auch nicht, was der hat: In der Liebe geht es doch nicht um einen Altersunterschied und wenn, dann sind drei Jahre Unterschied wohl nicht der Rede wert!

Aber zu Deinem Problem:
Eine Abtreibung sollte gut überlegt sein. Es gibt fast keine Frau, die sich danach keine Vorwürfe macht, auch wenn es Jahre später erst "ausbricht" und kein Kind mehr später zu bekommen, kann auch ganz schön auf die Seele gehen.

Es gibt auch die Möglichkeit einer "offenen Adoption". D.h. die Eltern, die Euer Kind adoptieren sind keine Fremden, sondern ihr lernt sie kennen und wisst, wo das Kind aufwächst. Allerdings darf es später nicht passieren, dass später sich die Leiblichen und Adoptiveltern um das Kind streiten, damit ist dem Kind nicht geholfen. Wenn man sowas macht, muss von Anfang an klar sein, dass es ein festes Zuhause bei den Adoptiveltern hat und ihr es vielleicht besuchen könnt, aber wie das genau läuft, weiß ich nicht, da solltet Ihr Euch lieber mal selbst erkundigen.
Es gibt glaube ich auch die Möglichkeit, das Kind so lange bei Pflegeeltern aufwachsen zu lassen, bis Ihr selbst wieder für das Kind sorgen könnt, aber erkundigt Euch doch mal. Die Pflegeeltern bekommen auch eine finanzielle Unterstützung vom Staat und ich habe gehört, dass es viele gibt, die es gerne machen.
Und wie sieht es denn mit Euren Eltern aus? Vielleicht könnten sie ja als Großeltern Euch so lange Unterstützen, bis ihr nach Ausbildung und Studium Fuß gefasst habt?
Hoffe, ich konnte etwas helfen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren