Ist Pornographie mit Prostitution gleichzusetzen?

O

Benutzer

Gast
ich wußte nicht, wohin damit, daher probiere ich es einfach mal hier.

mich interessiert seit langem schon, was genau der entscheidende unterschied zwischen pornodarstellern und prostituierten (männer und frauen) ist. beide tun es doch für geld, beide mit fremden leuten und bei beiden dürfte die ansteckungsgefahr bei diversen krankheiten ungefähr gleich groß sein. gut, die einen machen es vor laufender kamera und die anderen nicht, aber ich kann keinen wesentlichen unterschied entdecken, außer, dass die einen als pornoSTARS "gefeiert" werden und die anderen als "Nutten" bezeichnet werden.
 

Benutzer13060  (40)

Verbringt hier viel Zeit
also erstmal sorry oiscout, ich find den thread ziemlich nutzlos

rein faktisch (sex für geld mit "fremden" männern) dürfte es wohl tatsächlich keine unterschiede geben, aber wenn du dir das umfeld ansiehst sind sie wohl doch gravierend! und das macht deinen thread eigentlich ziemlich überflüssig
 

Benutzer7428  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Die Pornodarsteller haben eine wesentlich geringere Ansteckungsgefahr. Auch wenn es immer wieder Schlampereien gibt, so sind sie eigentlich alle auf Aids und diverse andere Krankheiten getestet und natürlich negativ. Gut, das sind Prostituierte auch, nur die Kunden nicht...
Außerdem verdienen die Pornodarsteller wesentlich mehr Geld als die Prostituierten, diese verdienen zwar auch viel, aber da bleibt nicht mehr viel für sie selber übrig.
Und wie du schon sagst, die "Stars" sind den meisten Männern ein Begriff, sie kommen im Fernsehen, sind bekannt. Die Prostituierte von der Ecke kennt doch niemand.
Hab leider keine genaue Definition von Prostitution da, aber ich denke mal, dass es da schon noch weitere Unterschiede gibt.
 
O

Benutzer

Gast
@GetStoopid: ich denke der thread ist nicht viel mehr sinnlos, als einige andere hier auch. ich hatte eine frage, da mir etwas nicht ganz klar war und habe hier nach antworten gefragt, die ich auch bekommen habe. wo liegt das problem? :ratlos:
 

Benutzer11106 

Verbringt hier viel Zeit
Stimmt, einmal ist die Ansteckungsgefahr von Prostituierten beim Sex mit einem wildfremden Mann, der wahrscheinlich nicht wie alle Pornodarsteller auf HIV, Hepatitis usw getestet ist, schrecklich groß und andererseits denke ich, machen Prostituierte ihren "Job" meist aus einer Notlage, Geldmangel, Drogen etc heraus, während Pornodarsteller wirklich auf das richtig große Geld aus sind - und sie werden ja wirklich nicht schlecht bezahlt!
 

Benutzer8236 

Verbringt hier viel Zeit
oh, da muss ich euch mal aus dem schönen himmel runterhohlen. :zwinker:

natürlich gibts pornodarsteller die gut bezahlt und bekannt sind, gina wild zum beispiel. doch das gros der pornodarsteller ist schlecht bezahlt, kommt aus dem ehemaligen osten, und werden genaus gedemütigt wie die straßenprostituierten.

Seht euch doch mal so einen "porno" aus dem internet an? Das grenzt nicht nur an Mißhandlung und Entwürdigung der Frauen dass ist auch so. Das schlimmer daran ist, das männer dieses Zeugs anschaun und geil finden. Solche Filme werden in irgendwelchen Zimmern gedreht. Manchmal ist der Darsteller der Kameramann selbst. Und weil ihr jetzt sagt ja manche Pornos sind so. Sry, es ist genau umgkehrt. Sicherlich gibts gute Filme wie die von Andrew Blake, doch diese Dinger sind die Außnahme. Geht doch mal in einen Videoverleih, und seht euch die Auswahl dort an? Der Großteil sind solche B-Movies, angefangen von Piss, Scheiß und sonstigen Orgien, über Demütigungen und was weiß ich alles - 100 Männer eine Frau und was weiß ich. Diese Ganze Brange ist eine einzige Sauerrei, die die wirklich geld machen sind vielleicht 2% wenn nicht weniger.

So und zu den Prostituerten. Viele dieser armen Frauen sind ebenfalls aus dem ehemaligen Osten, vielfach noch minderjährig. Werden von ihren Zuhältern missbraucht und abgezogt. Leben ohne Sozialversicherung und sonstige Absicherung in irgendwelchen heruntergekommenen Baracken wenn überhaupt. Die ansteckungsgefahr von AIDS ist würde ich mal sagen bei 80% wenn nicht mehr. Natürlich gibts auch die Nobel-Buffs, wo eine viertelstunde 200€ und mehr kosten. Dort sind auch die "schöneren" Mädchen, bzw. die getesteten. Aber denkt euch nichts, da wird so viel schweinereien gemacht mit den Tests, dass ich nichtmal dorthingehen würde.

Zusammenfassend würde ich sagen, der Großteil der Pornodarsteller, will heißen die Mädchen (nicht zu vergessen Kinderpornos...) verdienen alles andere als gut. Genauso wie der Großteil der Prostituerten (auch hier, Kinder...). Natürlich gibts Schwerverdiener in der Pornobrange, aber das sind wenige, genauso wie es Halbwegs lebenswerte Prostituere in "guten" Häusern gibt.

So, und zu demjenigen der sagte der Thread hat keinen Sinn. Das denke ich sehrwohl, eine ordentliche Diskussion macht immer sinn, aber manche Kleingeister werden das wohl nie verstehen.

mfg
 

Benutzer11766  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich wollt nur sagen pornodarsteller werden jeden monat regelmäßig getestet...


da besteht keine ansteckungsgefahr.. wenn das natürlich profesionell ist...

für manche ist das der traum... ein freund von mir möcht das auch machen.. und es macht den leuten spaß es ist ihr job..

nutten machen das MEIST weil ihnen nichts andres übrig bleibt.. und viel spaß haben sie denk ich auch nicht....
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde Pornodarsteller schlimmer. Sie tun's nicht nur, sondern machen's auch noch öffentlich. Nee-nee, Pornodarsteller/in ist für mich eine noch niedrigere Stufe, als Prostituierte.
 

Benutzer12283 

Verbringt hier viel Zeit
hallo!

hornyAngel schrieb:
nutten machen das MEIST weil ihnen nichts andres übrig bleibt.. und viel spaß haben sie denk ich auch nicht....

nun ja, da habe ich von betroffenen schon andere sachen gelesen. grundsätzlich ist das ein job, wie jeder andere auch. macht einer frisöse ihr job spaß? oder der kassiererin? bleibt denen etwas anderes übrig?
der "beruf" hure ist allerdings ein weites feld: angefangen von hobby-huren, über ordentlich registrierte und unabhängige, bis hin zu illegalen und abhängigen. das kann man nicht alles in einen topf schmeißen. warum sollte hure nicht genau so viel spaß machen, wie jeder andere beruf auch. ich denke, dass die das genau so als berufung ansehen können, wie bei anderen arbeiten auch.
einen unterschied von porno-darstellerinen und huren kann ich eigentlich nicht sehen. ob es spaß macht oder nicht kommt halt immer auf die persönliche einstellung an.
die vorstellung der ausgenutzten hure stammt eher aus der vergangenheit, als das gewerbe illegalisiert wurde und wird von der presse gerne wieder hervorgekramt. sex sells:!: aber da wird der illegale bereich breitgetreten oder dinge aufgebauscht. die berichte von (ex)huren, die ich so gefunden und gelesen habe lesen sich da erheblich entspannter. mit der "richtigen" einstellung und einem schönen körper scheint es eher leicht verdientes geld zu sein. irgendwelche horrorgehschichten werden dort in das reich der märchen verbannt. die gesetzgebung hat sich ja auch in den letzten jahren noch einmal erheblich verbessert, so dass illegalität nicht mehr vorraussetzung für den "beruf" ist.

das bild in der öffentlichkeit halte ich für verzerrt. die medien suchen halt immer nach der sensation. abgesehen davon muss der konsument sich bestätigt fühlen. was würde denn passieren, wenn die einen bericht schreiben würden, der die prostitution positiv darstellt? ein teil der konsumenten würde sich empören, weil ein, ihrer "neinung" nach, zu positives bild gezeichnet wird. das würde von denen dann als aufforderung zur prostitution gewertet werden. für den rest währe der bericht einfach nur langweilig: kein sex und keine gewalt! damit kann man keine einschaltquoten und keine guten auflagen sicherstellen.

tschööö ... nomoku
 
S

Benutzer

Gast
oblivion schrieb:
So, und zu demjenigen der sagte der Thread hat keinen Sinn. Das denke ich sehrwohl, eine ordentliche Diskussion macht immer sinn, aber manche Kleingeister werden das wohl nie verstehen.
mfg

Volle Zustimmung!

Safirstein
 

Benutzer10282 

Verbringt hier viel Zeit
Was Pornodarsteller noch deutlich von Nutten unterscheidet, ist, dass die Pornoodarsteller zeitlebens befürchten müssen, dass Videos im Umlauf sind. Das stelle ich mir ganz furchtbar vor...
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Der Unterschied ist doch ganz einfach. Bei Pornodarstellern werden beide bezahlt, und bei Prostituierten zahlt einer an die andere. Bei letzterem ist man aber als "Kunde" aktiv dabei, bei ersterem nur als Zuschauer. :kiss:
 
S

Benutzer

Gast
oblivion schrieb:
Seht euch doch mal so einen "porno" aus dem internet an? Das grenzt nicht nur an Mißhandlung und Entwürdigung der Frauen dass ist auch so. Das schlimmer daran ist, das männer dieses Zeugs anschaun und geil finden. Solche Filme werden in irgendwelchen Zimmern gedreht. Manchmal ist der Darsteller der Kameramann selbst. Der Großteil sind solche B-Movies, angefangen von Piss, Scheiß und sonstigen Orgien, über Demütigungen und was weiß ich alles - 100 Männer eine Frau und was weiß ich. Diese Ganze Brange ist eine einzige Sauerrei, die die wirklich geld machen sind vielleicht 2% wenn nicht weniger.

So und zu den Prostituerten. Viele dieser armen Frauen sind ebenfalls aus dem ehemaligen Osten, vielfach noch minderjährig. Werden von ihren Zuhältern missbraucht und abgezogt.


ich würde gerne so ziemlich ALLES zitieren, was oblivion geschrieben hat, denn damit hat er voll und ganz meine zustimmung! aber leider wäre das wohl viel zu viel und manche leute werden keinen bock haben, das alles nochmal zu lesen. aber das ist komplett meine meinung!!!

OBLIVION AN DIE MACHT! :zwinker: :zwinker: :zwinker:

liebe grüße, der stern :!:
 
M

Benutzer

Gast
auch auf die Gefahr hin das viele sich nun aufregen besser es gibt pornos und nutten...denn ohne die glaub ich würd die verbrecherrate um einiges ansteigen..besser so jemand geht zu einer nutte als wie er vergreift sich an jungen mädchen..
Sicher ist Porno und Prostution so was wie ne demütigung für die Frau aber wenn sie sich zum lustobjekt machen lassen möchte gegen barbezahlung ist das ja wohl ihre entscheidung..genausogut kann jeder selbst entscheiden ob er sich so was reinziehen möchte oder nicht..
 

Benutzer12338 

Verbringt hier viel Zeit
warum heißen die ollen eigentlich porno"STAR"?? ich mein, kein mensch intressiert sich doch wirklich für die, oder? also wer'n porno guckt holt sich einen runter und gut is... oder hab ich ein falsches bild von den pornoguckern, guckt das wer wegen dem happyend oder der story??
 

Benutzer8444  (33)

Verbringt hier viel Zeit
hornyAngel schrieb:
ich wollt nur sagen pornodarsteller werden jeden monat regelmäßig getestet...


Das zweifel ich jetzt mal stark an, es wird höchstens bei "Edel"pornos wie bei denen von Gina oder Jenna so sein..
 
10 Monat(e) später

Benutzer25384 

Verbringt hier viel Zeit
Pornos/Prostitution Unterschied

Ist für mich ein Riesenunterschied.
Prostitution finde ich nicht gerade toll. Da gehts doch NUR um Geld.

Einige Freundinnen von mir haben bei "17" gedreht, und sie würden sie
NIE prostituieren. NIEMALS NIE. Sie hatten ganz andere Gründe Pornodarstellerin zu werden. Geld stand eher im Hintergrund, sondern
Spaß am Sex und an der Selbstdarstellung, als Form der Rebellion gegen Eltern und andere Spießer, als Einstieg in die Schauspielerei, Möglichkeiten
am Drehbuch mitzuwirken und sich einzubringen, Stolz auf den eigenen Film usw.

Ich finde es aber auch traurig, wenn Männer sich miese Schrottpornos ausleihen, in denen ( meist osteuropäische ) Frauen benutzt und degradiert werden. Wenn niemand sowas leihen würde, wäre das Niveau natürlich höher.
 

Benutzer10491  (35)

Verbringt hier viel Zeit
caroline schrieb:
Ich finde es aber auch traurig, wenn Männer sich miese Schrottpornos ausleihen, in denen ( meist osteuropäische ) Frauen benutzt und degradiert werden. Wenn niemand sowas leihen würde, wäre das Niveau natürlich höher.

*g* bei pornos gibt es keine "Vorschau" ... also ich könnte nie unterscheiden ob der nun schrott ist oder nicht... ausser es stehen Namen von Bekanntetn Darstellern drauf... allerdings ist der einzige Name den ich kenne Gina Wild :grin:

Ich denke auch, dass Porno Darsteller dies nicht wegen dem Geld sondern wegen den Punkten die du genannt hast. Die Unterschiede sind jedoch sicher gross, das diese Behauptung wohl nur auf Professionelle Studios zutrifft. Ich meine es gibt so viel schrott im Internet, wo vermutlich irgend einer das grosse Geld versprochen wird, damit sie sich von 20 Männer vögeln lässt die ihr anschliessend alle in Gesicht spritzen können.... irgendwann ist dann doch irgendwie die Tortur nicht mehr weit entfernt....
 

Benutzer11212  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Piismaker schrieb:
......damit sie sich von 20 Männer vögeln lässt die ihr anschliessend alle in Gesicht spritzen können.... irgendwann ist dann doch irgendwie die Tortur nicht mehr weit entfernt....

boah scheisse, ihr desillusioniert mich jetzt voll. ich dachte immer die fraune stehen da wirklich drauf :grin:

jetzt ma ernsthaft:

jeder mensch der in einem porno mitspielt hat seine eigene entscheidung dazu getroffen, egal ob osteuropäer oder nicht. mit sicherheit ist die motivation dazu unterschiedlich, jedoch steht geld im vordergrund.
jede frau die sich in pornofilmen benutzen "lässt", weiss dies doch im vorraus und sie hat sich damit einverstanden erklärt.
oder meint ihr etwa ernsthaft, das die mädels dachten sie drehten einen heimatfilm?
jeder mündige mensch informiert sich doch vorher was dort abgeht!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren