Ist meine Zeit vorbei?

Benutzer103134  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin müde. Müde von der Suche, müde von den Bemühungen mein Bestes zu geben, müde von den zahlreichen Enttäuschungen, müde von großen Erwartungen, denen die Realität nur ganz kleine Fünkchen Freude entgegengestellt hat. Natürlich gab es auch den kometenhaften Lichtblick in meinem Leben. All das bestimmt mein heutiges Handeln.
Auf dem weiblichen Radar tauche ich mit Sicherheit nicht mehr auf. Dazu bin ich viel zu unnahbar geworden; tauche an Orten auf, die mir zwar gut tun, aber nicht von den Frauen aufgesucht werden, die mir gefallen; von den häßlichen halte ich mich fern, damit nicht wieder an mir "rumgerissen" wird, damit ich keiner sagen muss, warum ich sie nicht will; von den hübschen halte ich mich fern, weil sie mehr Scherben gemacht haben als alle häßlichen zusammen. Auch mag ich nicht mehr begründen "Was immer noch keine Freundin?" Es wurde doch schon alles gesagt. An den grundlegenden Punkten ändert sich nichts mehr.

Ich werde mich nur noch derjenigen Frau öffnen, bei der ich mich wohl fühle: Nach Anblick, Gesichts- und Augenausdruck, Figur, Kleidung, Zuhörvermögen, Schreibvermögen, Zwischen-den-Zeilen-lese-Vermögen, Weitblick, Umsicht und ihren charakterlichen Eigenschaften. Bisher habe ich mich zu oft darum bemüht, dass ich der einen oder anderen gefallen und dass sie sich wohl fühlt; war immer ziemlich angespannt. Auf der anderen Seite haben die meisten sich zu wenig um mich bemüht oder dass sie mir gefallen. Letzeres ist mir rückblickend zu spät klar geworden.
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!

hast du kürzlich eine schlimme erfahrung mit einer Liebe gemacht? du hörst dich innerlich zersplittert an und komplett hoffnungslos.
scheint so als hättest du bisher nur pech gehabt mit dem anderen geschlecht und vl auch in anderen bereichen des lebens?

ich kann verstehen das du momentan in einem seelischen loch bist - so wie du hier schreibst muss dies der fall sein.
hast du schon mal über professionelle hilfe bezüglich depressionen nachgedacht? erst wenn dein lebensglück zurückkehrt, wenn du dich selber liebst wie du bist kann dich eine andere person aufrichtig lieben.
dieses problem haben viele menschen. auch ich hatte früher starke minderwerdigkeits komplexe , ohne bestimmten grund allerdings.
erst mit den jahren hab ich gelernt zu mir zu stehn und das muss ich heute noch ab und an.

auch für dich gibt es glück im leben.
glück entsteht oft durch aufmerksamkeit in kleinen dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Ich werde mich nur noch derjenigen Frau öffnen, bei der ich mich wohl fühle: Nach Anblick, Gesichts- und Augenausdruck, Figur, Kleidung, Zuhörvermögen, Schreibvermögen, Zwischen-den-Zeilen-lese-Vermögen, Weitblick, Umsicht und ihren charakterlichen Eigenschaften. Bisher habe ich mich zu oft darum bemüht, dass ich der einen oder anderen gefallen und dass sie sich wohl fühlt; war immer ziemlich angespannt. Auf der anderen Seite haben die meisten sich zu wenig um mich bemüht oder dass sie mir gefallen. Letzeres ist mir rückblickend zu spät klar geworden.


Ich überlege die ganze Zeit, was ich Dir darauf schreiben soll.
(und ich finde den Text, auch wenn er traurig klingt, total schön geschrieben)

Aber irgendwie bist Du doch schon selbst bei der Lösung, oder nicht? Getreu Deiner eigenen Profilbeschreibung:

Fragen stellen, grübeln und zu relativ absoluten Antworten kommen

Gruß, cocos
 

Benutzer103134  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
hast du kürzlich eine schlimme erfahrung mit einer Liebe gemacht? du hörst dich innerlich zersplittert an und komplett hoffnungslos.
scheint so als hättest du bisher nur pech gehabt mit dem anderen geschlecht und vl auch in anderen bereichen des lebens?

auch für dich gibt es glück im leben.
glück entsteht oft durch aufmerksamkeit in kleinen dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

Seit einigen Jahren habe ich gar keine Erfahrung mehr in Sachen Liebe gemacht, machen wollen. Hab "mich" auch keinem Menschen wieder wirklich gezeigt, zeigen können. Zersplittert ist das richtige Wort. Ich würde sagen, dass ich ein ziemliches Zerrbild abgebe, auch wenn es anfänglich nicht den Anschein macht. Ob man es nun Pech, Naivität oder schlichtweg Blindheit nennt im Umgang mit dem anderen Geschlecht sei dahin gestellt. Auf jeden Fall haben sich die überwiegend kleinen Enttäuschungen über die Jahre ganz gut verteilt.

Sowas wie Glück - man hat nur das Glück, welches man sich verdient. Und dahingehend bin ich ziemlich faul (geworden) bzw. ziemlich darin geübt, nicht aufzufallen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:26 -----------

Aber irgendwie bist Du doch schon selbst bei der Lösung, oder nicht? Getreu Deiner eigenen Profilbeschreibung:
Gruß, cocos

Ich bin schon bei der Lösung, kenne vielleicht auch die Antwort. Nur traue ich mich noch nicht, die erforderlichen Schritte zu machen; bzw. weiß ich noch nicht, wo ich diese Schritte machen soll/kann. Immerhin habe ich ein gewisses Talent in "Fettnäpfchen" nicht nur hineinzutreten, sondern mit vollem Anlauf hineinzuspringen und ne Weile drauf rumzusurfen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren