Ist Küssen intim?

Ich küsse ...

  • ... gerne auch mal Fremde

    Stimmen: 13 11,0%
  • ... nur, wenn ich die Person zumindest mag

    Stimmen: 31 26,3%
  • ... nur, wenn ich ein wenig verknallt bin

    Stimmen: 29 24,6%
  • ... nur, wenn ich richtig verliebt bin (vor / in einer Beziehung)

    Stimmen: 43 36,4%
  • ... (anderes)

    Stimmen: 2 1,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    118

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Wie intim ist ein Kuss für euch?
Sehr intim. Eigentlich nicht weniger intim als Sex.

Wie lange und wie gut müsst ihr jemanden kennen, bis ihr ihn küsst?
Ich muss verknallt oder richtig schlimm besoffen sein, damit ich knutsche. Wenn größere Mengen Alkohol im Spiel sind reicht auch schon Sympathie und die allgemeine Lust aufs Rumschnullen. Aber kam nur selten vor, eigentlich nur bei einem einzigen Kerl.

Was bedeutet ein Kuss für euch? ("nur Spaß" / "Zuneigung" / "Verliebtheit" / "Liebe" / ...)
"Aaaaaaaaah... toller Mann!"

Küsst ihr Fremde?
Nein. Und ich hass es, wenn Fremde mich küssen wollen, zur Begrüßung, zur Gratulation oder warum auch immer. Auch wenn es nur ein Schmatzer auf die Backe ist - ich kann das absolut nicht leiden :wuerg_alt:
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Wie intim ist ein Kuss für euch?
Zungenküsse oder Küsse auf den Mund sind für mich Intimste, könnte man sagen.
Wie lange und wie gut müsst ihr jemanden kennen, bis ihr ihn küsst?
Eigentlich muss ich dafür schon einige Gefühle für den anderen haben und ihn sexuell anziehend finden.
Was bedeutet ein Kuss für euch? ("nur Spaß" / "Zuneigung" / "Verliebtheit" / "Liebe" / ...)
Immer unterschiedlich, hängt zum Großteil von der Situation ab.
Küsst ihr Fremde? Wenn ja: weshalb / was empfindet ihr dabei?
Früher hab ich dauernd mit fremden Männern in der Disco rumgeknutscht, heute tue ich das nicht mehr! Ich würde mich danach schlecht und wertlos fühlen :geknickt:
 

Benutzer82573 

Verbringt hier viel Zeit
Wie intim ist ein Kuss für euch?
Ein sinnlicher, tiefer, leidenschaftlicher, zärtlicher Zungenkuss mit Körperkontakt ist für mich fast so intim wie Sex.
Wie lange und wie gut müsst ihr jemanden kennen, bis ihr ihn küsst?
Ach, von einer Stunde bis zu einem Jahr kann es schon dauern. Gut kennen muss ich ihn nicht, "nur" gewisse Gefühle haben.
Was bedeutet ein Kuss für euch? ("nur Spaß" / "Zuneigung" / "Verliebtheit" / "Liebe" / ...)
Aus Spass hab ich nur eine Frau geküsst. Männer haben es nicht so leicht.
Küsst ihr Fremde? Wenn ja: weshalb / was empfindet ihr dabei?
Nein.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Vorweg: Ich küsse leidenschaftlich gerne und habe in meinem Leben schon mehr als 70 Menschen geküsst. Wenn bloße Bussis / Schmatzer wegfallen, bleiben immer noch mehr als 50 "sehr enge" Küsse / Zungenküsse.

- Wie intim ist ein Kuss für euch?
Ein Kuss kann für mich etwas sehr intimes bedeuten, muss er aber nicht. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle. Wer ist diese Person, woher kenne ich sie, was empfinde ich für sie, wo befinden wir uns, wie bin ich gelaunt usw …

- Wie lange und wie gut müsst ihr jemanden kennen, bis ihr ihn küsst?
Manchmal reichen 5 Sekunden, manchmal eine Woche und bei wieder anderen hat es Jahre gedauert. Es kann so prickelnd sein einen vollkommenen Fremden zu küssen, es kann aber genauso aufregend sein, einem langjährigen Bekannten zu erliegen.

- Was bedeutet ein Kuss für euch?
Zum Glück hat ein Kuss den ich austausche so gut wie nie dieselbe Bedeutung wie ein vorausgegangener. Durch einen Kuss kann ich Liebe, Lust auf mehr, Neugier, Sympathie, Verlangen, Verliebtheit, Zuneigung und noch viele andere Gefühle ausdrücken.

- Küsst ihr Fremde? Wenn ja: weshalb / was empfindet ihr dabei?

Ja. Ich habe noch nie Liebe auf den ersten Blick erlebt, aber Sympathie auf den ersten Blick. Manchmal sagt ein Blick eben mehr als 1000 Worte. Ich habe schon einige fremde Männer und Frauen geküsst und immer wieder andere Empfindungen gespürt. Es kommt darauf an wie leidenschaftlich der gegenüber küsst. Manchmal empfinde ich Glück, manchmal Spaß, manchmal pures körperliches Verlangen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie intim ist ein Kuss für euch?
Mit Sicherheit ist ein Zungenkuss oder eine leidenschaftliche Nur-Lippen-Bekenntnis für mich nicht das Intimste, was man sich zwischenmenschlich vorstellen kann.
Ich küsse, seit ich 12 bin. Ich küsste unzählige Männer...bisher wohl weit mehr als 100, wobei die überwiegend Zahl bis zum Alter von 18 zustande kam, weil es für mich fast "Sport" war, zu küssen.
Dabei blieb es aber meist auch...nur selten kam es zu Fummeleien, nur mit einem zum Petting und mit keinem hatte ich Sex!
Klar, man kommt sich näher, tauscht dadurch Empfindungen aus, aber ein Kuss lebt für mich im Augenblick, so dass ein Ende einer Knutscherei auch das Ende zwischen mir und dem Mann bedeuten kann und mit Sicherheit keine Garantie auf "mehr" ist.
Habe ich tiefere Gefühle, dann empfinde ich auch den Kuss intimer, weil ich da einfach alles gebe, mich öffne...mit Herz und Seele.


Wie lange und wie gut müsst ihr jemanden kennen, bis ihr ihn küsst?
Das ist total unterschiedlich...ich habe schon Männer geküsst, die kannte ich Sekunden...man sah sich an und dann war es einfach logische Konsequenz, dass man sich küsst.
Aber ich habe auch schon Bekannte und Freunde geküsst, die kannte ich Jahrzehnte und dann ergab sich erst was.
Bei mir gibt es keine festgeschriebenen Regeln...ich küsse, wann es mir in den Sinn kommt und da wird meist auch nicht lange überlegt, sondern ganz spontan entschieden...manchmal kommt man nicht aus, es passiert einfach so und ich habe nur ganz selten bereut, einen Mann geküsst zu haben.


Was bedeutet ein Kuss für euch? ("nur Spaß" / "Zuneigung" / "Verliebtheit" / "Liebe" / ...)
Kann man schwer sagen...kommt wirklich auf den Mann und die Situation drauf an.
Ich könnte theoretisch jeden Mann küssen, der mir gefällt und für den ich Sympathie empfinde...ob ich es dann mache, steht auf einem anderen Blatt Papier. Früher habe ich es darauf angelegt, Situationen herbeizuführen und das Ganze auch noch forciert. Heute agiere ich ein wenig abwartender.
Für mich ist nicht jeder Kuss bedeutungsvoll...manchmal auch nur Mittel zum Zweck, aber ich brauche definitiv keine Verliebtheit, um einen Mann zu küssen. Ich kann das Just for Fun, weil er eben für mich nicht so einen Stellenwert besitzt...ich mag es einfach, wenn ich küssen darf oder geküsst werde, denn ich fühle mich dabei einfach sauwohl, begehrt, beschwingt, glücklich...ich erwarte von einem Kuss meist nichts...ich mag es einfach, dieses erste Annähern, dieses Prickeln, das meistens auch wirklich dabei war/ist.
Für mich ist es eine zwischenmenschliche Reaktion, um meine Zuneigung zu dokumentieren, die -wie gesagt- nach einem Kuss auch schon wieder vorbei sein kann.


Küsst ihr Fremde? Wenn ja: weshalb / was empfindet ihr dabei?
Früher verstärkt, aber auch heute kann das durchaus noch passieren.
Für mich stellt sich die Frage nicht, WESHALB. Ich tue es einfach, weil mir danach ist und ich empfinde auch jedes Mal irgendwie anders, selbst wenn es vielleicht nur kleine Nuancen sind.
Leidenschaft, Wärme im Bauch und auch woanders, Spaß, Aufgeregtheit, manchmal auch gar nichts bzw. "Neutralität"...es kann einfach prickelnd sein, auch mal fremde Männer zu küssen, wenn man den ganzen Abend geflirtet hat und dieser Flirt einen krönenden Abschluss finden soll...
 

Benutzer40336 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich grad nicht in ner Beziehung bin, knutsche ich auch schon mal mit Fremden rum, das macht einfach Spaß, finde es auch nciht so schrecklich intim.
 

Benutzer83584  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Wie intim ist ein Kuss für euch?
Kommt wohl darauf an, was es für ein Kuss ist.
Ein richtiger Zungenkuss ist schon sehr intim, wobei ich sowas auch nur zulassen würde, wenn ich Gefühle für die Person habe.

Wie lange und wie gut müsst ihr jemanden kennen, bis ihr ihn küsst?
Unterschiedlich. Kommt auf die Person an. Jedoch würde ich keine komplett Fremde Person küssen wollen. Ein bissl kennen will ich die Person schon. Kann ja sonst jeder ankommen.
 

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
Also für mich ist ein Kuss schon etwas Intimes.
Ich hasse diese leute die zur Begrüßungen jeden noch so fremden Menschen küschen auf die Backe verteilen:ratlos:

Die einzigen Menschen die von mir nen Kuss auf die Backe bekommen oder auch ein beggrüßungsküschen auf den mund sind meine beiden besten Freundinen und mein bester Kumpel.

Ein Zungen kuss oder sehr inniger Lippenkuss ist für mich eigentlich nur möglich wenn ich diese Person Liebe/verknallt bin.

Für mich ist ein tiefer Kuss intimer als Sex
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
@carstonia, Carotcake, Bowlen:
könntet ihr vielleicht noch begründen, warum für euch ein Kuss intimer als Sex ist? Das würde mich sehr interessieren. Carstonia hat es ja schon ein wenig angedeutet...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Auch wenn ich das vorher nicht behauptet habe, versuche ich mich an einer Antwort.

Ich kann da keine Rangliste aufstellen, was "intimer" ist. Klar ist Sex sehr intim, ich vereinige mich nicht mal eben mit dem Schwanz von irgendwem, der mir nichts bedeutet. Aber: Für mich ist ein Kuss etwas enorm Intimes, weil man sich da mit den Gesichtern so wahnsinnig nahkommt und das Gesicht des Gegenübers so nah sieht und bei sich hat und riecht und schmeckt wie sonst nie im normalen Alltag.
Für mich sind zärtliche Küsse etwas sehr "Bedeutsames", das ich nicht mit irgendwem haben möchte. Klar will ich auch Sex nicht mit irgendwem - aber da gehts dann "um die Leiber", beim Küssen ists Mimik, Gesicht, Ausdruck - ich denke, das Gesicht so nah zu sehen und zu fühlen ist noch persönlicher und "verräterischer", was Gefühle angeht, als der Kontakt der Genitalien. Sag ich als Augentier...

Wenn ich für irgendwen geschwärmt habe, dann war es für mich natürlicher und aufregender, einen Kuss zu fabulieren als einen Koitus. Ich könnte schon vor Aufregung und Begeisterung umkippen, wenn ich mir vorstelle, wie ein anderer Mensch und ich uns intensivst in die Augen gucken und zärtlich betrachten :schuechte. Sex ist auch aufregend, aber vermutlich träume ich eher von der Annäherung an das Gesicht als an den Schwanz, weil ich das Gesicht immerhin auch bei einem "Fremden" kenne - im Gegensatz zum Schwanz.

Hm. Verständlich?

Vielleicht hätte ich mal in meinen Solozeiten mehr knutschen sollen, dann würde ich vielleicht das Küssen nicht mit solcher Intimität überfrachten. Ich knutsche nämlich sehr gern. Aber bislang halt nur mit wenigen Männern. Von vier Männern, mit denen ich (mindestens) einen zärtlichen Kuss auf die Lippen getauscht habe, war ich mit dreien liiert. Der vierte Mann war ein Flirt in Paris, der mich mit der Kussavance überrascht hat. Den habe ich dann aber nie wiedergesehen - hätte sich was entwickeln können :zwinker:.
 

Benutzer18117 

Verbringt hier viel Zeit
Weil ich mit nichts anderem dem Gegenüber so nahe komme - der ultimative Beweis, dass ich jemanden "riechen" kann.
Mal abgesehen, dass heiße Küsse schon purer Sex sein können :cool1:

@carstonia, Carotcake, Bowlen:
könntet ihr vielleicht noch begründen, warum für euch ein Kuss intimer als Sex ist? Das würde mich sehr interessieren. Carstonia hat es ja schon ein wenig angedeutet...
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Ah ja, mich wundert es nur insofern, als dass ihr dann ja z.B. am Anfang einer Beziehung euch eher vorstellen können müsstet mit dem Partner zuerst Sex zu haben, bevor ihr ihn dann zum ersten Mal küsst, oder nicht? Was ja aber in der Realität wahrscheinlich nicht der Fall sein wird, denke ich zumindest mal. Insofern verwundert es mich doch noch ein wenig. Obwohl es (entschuldigt jetzt bitte den Vergleich, es geht wirklich nur um die Bedeutung des Küssens, also nicht falsch verstehen) bei Prostituierten z.B. ja auch so ist, dass die meisten sich wohl nicht küssen lassen.
 

Benutzer16086 

Verbringt hier viel Zeit
sympatisch müssen sie mir sein und ich muss mich von ihnen angezogen fühlen, aber ich brauch sie nicht lange zu kennen. ein paar stunden reichen.:zwinker:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
finde ich sehr intim und würde ich nur dann machen, wenn ich jemanden schon gut kenne oder mich ihm gleich hingezogen fühle.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ah ja, mich wundert es nur insofern, als dass ihr dann ja z.B. am Anfang einer Beziehung euch eher vorstellen können müsstet mit dem Partner zuerst Sex zu haben, bevor ihr ihn dann zum ersten Mal küsst, oder nicht? Was ja aber in der Realität wahrscheinlich nicht der Fall sein wird, denke ich zumindest mal.

Nein... in so einem Fall hat Sex eine andere Bedeutung - da sind dann viele Gefühle im Spiel. Zudem sind ja sowohl Küssen als auch Sex auf unterschiedliche Art und Weise intim. Es mag sich zwar an gewissen Stellen überlappen ist jedoch was anderes. Wenn ich beim Sex küsse, dann ist das mehr soetwas wie Mittel zum Zweck. Jemanden so intim zu küssen - ohne gleich auf Sex hinauszuwollen - ist was ganz anderes. Das spielt sich für mich eher auf Ebene der Gefühle und nicht auf Ebene des Triebes ab.

Insofern verwundert es mich doch noch ein wenig. Obwohl es (entschuldigt jetzt bitte den Vergleich, es geht wirklich nur um die Bedeutung des Küssens, also nicht falsch verstehen) bei Prostituierten z.B. ja auch so ist, dass die meisten sich wohl nicht küssen lassen.

Wenn ich mich mal ganz stumpf auf die Ebene meines Triebes selbst reduziere, dann denke ich eher daran, eine attraktive Frau flachzulegen anstatt sie zu küssen. Das Sex natürlich auch für mich küssen beinhaltet spielt in dem Moment keine Rolle, da es wie gesagt ein anderes Küssen ist. Das intime Küssen von dem hier die Rede ist, drückt für mich tiefergehende Dinge aus, die von der emotionalen und rationalen Ebene kommen. Zudem ist dieser Sex dann aber auch ein anderer als der mit einer potentiellen Partnerin.
Von diesem Standpunkt aus ist es also wirklich so, dass für mich ein Kuss intimer sein kann als Sex.
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Schön beschrieben, Fuchs.

Naja, also für mich ist Sex auf jeden Fall viel, viel intimer als Küssen. Man wird jemanden, den man liebt sicher anders küssen als einen Partyflirt. Und ebenso wird der Sex mit der großen Liebe ein anderer sein, als der mit der nächstbesten Schlampe. Somit kann bei beidem die Bedeutung und damit die Intimität schwanken. Aber auf einer Ebene betrachtet wäre Sex für mich immer intimer.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
MTP: Dann sag mir doch mal, warum die meisten Prostituierten ihre Freier niemals küssen, aber jeden der die Scheine auf den Tisch legt, na ja, du weißt schon...?! Weiß ich zwar nur vom Hörensagen, denke mir aber, dass das stimmt und welchen Grund sollte es sonst dafür geben?
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Danke für eure Antworten bis jetzt :smile:

Aber: Für mich ist ein Kuss etwas enorm Intimes, weil man sich da mit den Gesichtern so wahnsinnig nahkommt und das Gesicht des Gegenübers so nah sieht und bei sich hat und riecht und schmeckt wie sonst nie im normalen Alltag.

Ist das bei Sex nicht auch der Fall?


Für mich sind zärtliche Küsse etwas sehr "Bedeutsames", das ich nicht mit irgendwem haben möchte. Klar will ich auch Sex nicht mit irgendwem - aber da gehts dann "um die Leiber", beim Küssen ists Mimik, Gesicht, Ausdruck - ich denke, das Gesicht so nah zu sehen und zu fühlen ist noch persönlicher und "verräterischer", was Gefühle angeht, als der Kontakt der Genitalien. Sag ich als Augentier...

Same here: beim Sex schaut man doch auch nicht die ganze Zeit an die Decke (oder? :tongue: )? Ist genauso wie die Fragen von MTP absolut nicht böse gemeint, ich hab da nur echte Verständnisprobleme.



Jemanden so intim zu küssen - ohne gleich auf Sex hinauszuwollen - ist was ganz anderes. Das spielt sich für mich eher auf Ebene der Gefühle und nicht auf Ebene des Triebes ab.

Sex spielt sich doch aber auch nicht nur auf Ebene des Triebs ab, sondern kann auch absolut "gefühlsgeladen" sein, oder? Genauso wie ich schon viele sicherlich nicht sehr emotionale, sondern eher sexuelle Partyknutschererien beobachten durfte. Also, sowohl Küsse als auch Sex können rein gefühlsgesteuert, rein triebgesteuert oder eine Mischung davon sein.



MTP: Dann sag mir doch mal, warum die meisten Prostituierten ihre Freier niemals küssen, aber jeden der die Scheine auf den Tisch legt, na ja, du weißt schon...?! Weiß ich zwar nur vom Hörensagen, denke mir aber, dass das stimmt und welchen Grund sollte es sonst dafür geben?

Naja gut, du bringst da jetzt ein Beispiel, das doch eher wenige Personen betrifft. Ich nehme an, dass diese Frauen das deshalb machen, damit sie sich wenigstens irgendetwas persönliches am Sex bewahren können. Bei den meisten anderen Dingen können sie sich ja schlechter weigern, das Nicht-Küssen dagegen ist mittlerweile relativ allgemein bekannt.

Aber wie gesagt, das sind doch Ausnahmen. Dagegen beginnt sogut wie JEDE "normale" Beziehung (oder meinetwegen auch Affäre / ONS) mit einem Kuss, auf den dann erst irgendwann der Sex folgt. Das ist also die weitaus verbreitetere Variante.




Für mich persönlich ist beides annähernd gleich intim, da ich beides möglichst mit nur einem einzigen Partner jemals erleben möchte. Dennoch würde dann auch mit diesem Partner sicherlich zuerst das Küssen und dann erst der Sex kommen, d.h. Sex ist auch bei mir schon noch einen Tick intimer :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren