Ist es normal, solange hinterherzutrauern?

Benutzer163876  (23)

Benutzer gesperrt
Also dass sie mich schon mochte ist mir eigentlich doch schon ziemlich eindeutig bewusst, aber so sehr wie ich vlt nicht. vlt war sie nur verknallt und hat dann gemerkt, dass sie sich nicht wohlfühlt oder keine Ahnung. Vlt war sie deshalb nicht entschlossen genug nicht auf den Rat ihrer Eltern zu hören. Auf jeden Fall ist sie wohl die falsche gewesen und es sollte nicht sein. Ich habe aber schon auch Fehler gemacht, so habe ich sie beispielsweise ständig unter Druck gesetzt und wollte eine Beziehung erzwingen. Also mit unter Druck gesetzt meine ich, dass ich dann ständig meinte ja ne Freundschaft kann ich mir nicht vorstellen, sie wollte erstmal locker machen, dann habe ich schon sofort drüber nachgedacht den Kontakt abzubrechen. Aber ich habe mir das verziehen würde solche Fehler heute nicht mehr machen und es muss einfach vorangehen. Also habe ich die Sache aufgearbeitet und es muss vorangehen, allerdings komme ich eben einfach nicht über sie hinweg und es ist eine Wunde in mir die immer wieder und wieder aufreißt und das obwohl ich weiß dass es eben nicht sein sollte und sie nicht die richtige sein konnte. vlt sollte ich es lassen mit den Frauen. Ich bin ein gefühlskrüppel und werde mich wohl nicht mehr 100% auf jmd einlassen können richtig schön total verknallt sein und mich komplett fallen lassen, eher wäre es viel geborgener, aber nicht mehr so rosarot, außerdem würde ich eine Frau früher oder später mit ihr vergleichen.Ich muss sie loslassen und an Leichtigkeit gewinnen, aber das kann ich allen anschein nach nicht und deshalb lasse ich es wohl besser mit den Beziehungen.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Das man seiner ersten Liebe hinterhertrauert und sich noch immer dran erinnert, ist normal. Das relativiert sich ein wenig, wenn man etwas "beziehungserfahrener" wird, aber du kennst ja überhaupt noch nichts anderes. Ich würde es einfach akzeptieren, so wie es ist. Denke eben 5 Minuten pro Tag an sie, rein mathematisch betrachtet hast du dann noch 1435 Minuten für was anderes. :zwinker:

Rein von deiner Story her glaube ich ja nicht, dass ihr eine gute Beziehung geführt hättet. Wenn sie sich von ihren Eltern so ihr Leben diktieren lässt, hätten die schon noch irgendeinen anderen Grund gefunden, ihr den Umgang mit ihr zu verbieten. Glaub kaum, dass es dein Fehler war. Und wenn sie das einfach so akzeptiert, dann weißt du auch wem ihre Treue gehört: dir nicht. Verabschiede dich von der Vorstellung, dass das alles so wunderbar gewesen wäre, denn das wäre es nicht. Beziehungen sind nie so einfach und wirken nur so schön, wenn man gerade keine hat. :grin:

Ansonsten ist es auch nicht weiter schlimm, als Single zu leben. Musst halt wissen, was du willst und dementsprechend handeln.
 

Benutzer163876  (23)

Benutzer gesperrt
fuchs:gute Antwort!
Ich denke doch mal auch, dass nur andere Frauen dabei helfen können über sie hinwegzukommen und ich nur wenn ich meinen Platz gefunden habe über sie hinwegkommen kann, statt als wenn ich mich jetzt vor allen verschließe und ihr auf ewig hintertrauer. Dann werde ich ihr bestimmt auCh öfter mal keine zeit für meine Gedanken mehr schenken müssen.
Es ist echt problematisch, wenn man die 1.liebe verliert, dann den besten Kumpel und dann mit dem besten Kumpel von früher auch nicht mehr klarkommt, dann macht man sich wohl automatisch Vorwürfe. Aber bei ihr sind der Hauptgrund ihre Eltern und bei den Kumpels will ich mir auch nicht die Hauptschuld geben.
Ich will ja eigentlich auf jeden Fall eine Beziehung, aber mittlerweile einfach ein bisschen mit Hirn und mal gucken wie sie so ist statt von 0 auf 100 und sie ist die einzige. Und genau deswegen werde ich jetzt das Mädchen dass ich immer sehe ansprechen und dann mal sehen, nur nicht mehr von 0 auf 100 sondern von 0 auf 10 auf 20 auf 30 usw. .
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
aber wie soll das gehen, wie schaffe ich das und vor allem wie soll es jetzt mit dem kennenlernen anderer weitergehen?
Loslassen darf gelernt sein. Hier ist z.B.. eine gute Seite dafür:
▷ Loslassen lernen - so gehts! Die Beziehung / Liebe loslassen
Außerdem können Meditationen lernen: hier als Bsp:

aber ich sage mir, dass ich eh nicht diese Gefühle wie für sie aufbringen werden kann, es wird abgeschwächter sein.
Wie kommst du zu dieser Annahme? Ich muss aus meiner Erfahrung sagen, bei mir waren die späteren Beziehngen auf keinen Fall weniger intensiver, wenn nicht sogar intensiver als die Erste.

soll ich sie trotzdem ansprechen oder muss ich erstmal bei mir selbst aufräumen und wie?
Ich würde eher zu "Zuerst bei dir aufräumen" tendieren. Du schreibst, das du weiß was du willst, dass du das alles bei deiner Ex gefunden hast und jetzt genau die gleichen Eigenschaften bei den Anderen suchst. Das genau meinte ich mit "Sie in den anderen suchen". Glaub mir, du hast noch keine Ahnung, weil du keine Erfahrng hast, aber zu dir passen auch vollkommen andere Menschen als deine Ex.Und du wirst auch sie genauso toll wie sie finden. Ich finde es sogar ÄUßERST kontraproduktiv ein bestimmtes Bild von dem zukünftigen Partner zu machen und krampfhaft an ihm festzuhalten. Ala "Haarfarbe blond - check. Oberweite 75C - check. Größe 165cm - nee sorry, 5cm zu niedrig - tschüß! (Jetzt mal gaaaanz übertrieben :zwinker:) Was ich sagen will, dass
das dazu führt, dass du jeden ablehnen, der nicht vollkommen diesem idealisierten (!) Bild entspricht (sprich es werden alle bis auf deine Ex sein - nur sie ist so wie sie ist, es wird keine andere "zwillingsschwester" von ihr geben!)

Ich denke doch mal auch, dass nur andere Frauen dabei helfen können über sie hinwegzukommen
Das ist 100% ein Denkfehler. Ich rate dir dringendst ab, die andere Frauen dafür zu benutzen, um dich von der Kummer "abzulenken". Ich sage es dir jetzt schon wie es asgehen wird: sie wird nie so gut sein wie deine Ex, du wirst sie nach Langem hin- und her (oder nach dem kurzen Abenteuer) sehr stark verletzen und danach selbst noch leerer und ratloser da stehen, wie jetzt.
Und genau deswegen werde ich jetzt das Mädchen dass ich immer sehe ansprechen und dann mal sehen, nur nicht mehr von 0 auf 100 sondern von 0 auf 10 auf 20 auf 30 usw.
Ich finde diese Taktik sehr gut! Also, dass man sich erstmal langsam und unvoreingenommen (!) kennenlernt und dann erst Schritt für Schritt einander öffnet und vertraut. Wichtig ist überhaupt Vertrauen aufbauen - die Geschwindigeit ist dabei erstmal egal. Und dann nach 10,20,30 kann es auch 100, 110, 200 geben usw.:zwinker: Ich wünsche dir viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren