Ist die Mitreise von Frau zu Guttenberg nach Afghanistan eine PR-Show?

Ist die Mitreise von Frau zu Guttenberg nach Afghanistan eine PR-Show?

  • Die Mitreise von Frau zu Guttenberg dient ausschließlich den Bundeswehrsoldaten in Afghanistan.

    Stimmen: 5 20,8%
  • Zu Guttenberg vermischt Dienstreise und Urlaub.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Diese Aktion ist eine PR-Show, um sich zu präsentieren.

    Stimmen: 15 62,5%
  • Zu Guttenberg fühlt sich ohne seine Frau in Afghanistan einsam :weinen:

    Stimmen: 4 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Afghanistan ist ein gefährliches Pflaster für ausländische Politiker. Deshalb tragen sie immer eine Schutzweste, wenn sie Bundeswehrsoldaten in Afghanistan besuchen. Nun hat Verteidigungsminister diesmal zum ersten Mal seine Frau mitgenommen.

Opposition kritisiert Guttenbergs Afghanistan-Reise | tagesschau.de

Haltet ihr diese Aktion für sinnvoll, weil die Bundeswehrsoldaten spüren, dass nicht nur Herr zu Guttenberg sondern auch Frau zu Guttenberg hinter ihnen steht? Oder haltet ihr sie für eine PR-Show von zu Guttenberg, um der Öffentlichkeit zu zeigen, seht her, ich habe eine wunderschöne Frau, die mich immer unterstützt, nicht so wie der Ehemann von Frau Merkel?
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab das heute in den Nachrichten gesehen und einfach nur den Kopf geschüttelt.

Mir persönlich ist das so was von egal, ob Herr Guttenberg mit oder ohne Frau reist. Was sollen diese Diskussionen? Ob PR-Show oder nicht - wen kümmerts?
Gibts in der Politik im Moment nichts brisanteres? Muss man Sendezeit mit so was füllen?

ich verstehs nicht... :schuettel:
 

Benutzer36865 

Benutzer gesperrt
Natürlich ist das nichts weiter als PR. Frau zu Guttenberg bekleidet kein politisches Amt, warum also muß sie ihren Mann nach Afghanistan begleiten? Das ist doch offensichtlich auf schöne Fotos ausgerichtet.
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Image ist alles, lang lebe Manipulation, Heuchelei und Verarsche. In dem Fall bilden Politiker und Medien eine Einheit, um die Menschen mal wieder kräftig aufs Korn zu nehmen.

Edit: Hehe, die erste Auswahlmöglichkeit in der Umfrage da oben liest sich recht zweideutig ^^
 
L

Benutzer

Gast
Wie Frau zu Guttenberg aus dem Flieger kommt und wie in einem Werbespot von Drei-Wetter-Taft die Frisur überprüft - das muss ich nun echt nicht sehen. Ich versteh den Sinn dahinter nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Kann sie ja gleich mal dort unten ein "Tatort Internet" aufmachen und kucken, ob es dort keinen Mißbrauch gibt.

Egal. Männer sterben, Kinder werden zu Soldaten ausgebildet und "von und zu" tätscheln" den Soldaten die Wange (Warum habe ich dieses Bild im Kopf, in dem gezeigt wurde, wie Hitler die 14 und 15jährigen Soldaten getätschelt hat und sie ausgezeichnet hat - um sie anschließend in den Tod zu schicken...? Oder als Marilyn Monroe zu Weihnachten den noch lebenden Soldaten in Vietnam zu Weihnachten "aufmunterung" verschaffte und Zigarretten verteilt hat.....? Die Moral der Truppe muss ja aufrecht erhalten werden...Show ist Alles!)

ICh verstehe es nicht. Ich als Soldat, würde aufs Vaterland UND auf die Show eines Ministers pfeiffen....Der Preis kann hoch sein ...sehr hoch. UNd wird eventuell mit dem LEben bezahlt.

Noch schlimmer finde ich, dass auch dieser Flachw***** von Kerner mitfliegt und dort eine Show zu machen.

In zig anderen Ländern und auf dem Meer vor Afrika sind Deutsche Soldaten vor Ort und "kämpfen für unsere Sicherheit....gegen Terrorismus".....

Haben wir nicht weiss wer auch immer andere Probleme als uns solche Heuchelei anschauen zu müssen?

Nein. Anscheinend nicht. "Hurra, wir machen eine Talkshow in Afghanistan" - Und während denen die Nase gepudert wird, sterben woanders Menschen, gehen unsere Väter, Söhne und Brüder seelisch kaputt.

Die sollten sich schämen.
 
A

Benutzer

Gast
Prinzipiell finde ich es gut, wenn sich Politiker-LebenspartnerInnen mit für die Belange engagieren, so finde cih auch den Besuch der Frau von un zu Guttenberg in Afghanistan prinzipiell in Ordnung.

Was mich aber tierisch aufregt, ist der Hype, der um die Sache gemacht wird. Im Radio kam ein Bericht darüber, was Frau von und zu Guttenberg ihren Kindern erzählt hat, warum sie da mitfliegt. Klar, darf sie als Mutter ihren Kindern erklären, warum, aber was geht das die Öffentlichkeit an? Was macht JBK auf dieser Reise? Es gibt genügend Korrespondenten, die unsere Regierungsvertreter auf Reisen begleiten, muss es dann auch Boulevard-Talker Kerner sein?

Kurzum, dass Frau von und zu Guttenberg mitfliegt ist OK, wie das aber in der Öffentlichkeit dargestellt wird, ist eine ganz andere Geschichte :-(
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, mal ehrlich... Für die Frau zu Guttenberg ist das doch nicht mehr als ein risikobehafteter Urlaub. Wie weiter oben schon geschrieben: Die hat mit Politik nix am Hut, es geht nur um irgendein Bild, was man den Menschen ins Gehirn brennen will, damit die wieder was glauben, was nicht wahr ist oder damit man es in den Medien breittreten kann.

Off-Topic:
Wie z. B. die Sache mit dem Unfall bei Wetten, dass...?
Ich mein, sorry, aber wie entwürdigend ist das bitte, einen Menschen, der nach nem Unfall im Krankenhaus liegt, wie bei Big Brother zu überwachen und dann noch über ihn zu berichten, weil ja angeblich jeder Zuschauer ein Recht darauf hat, über seinen Zustand zu erfahren?
Vor allem ganz ohne die Zustimmung.
Und natürlich wird dieser Typ, wenn er wieder fit ist, sich bei den Kameraleuten und dergleichen bedanken, obwohls ihn tierisch ankotzt, weil sonst jeder Depp wieder sagt: "Der ist ja undankbar!" und sich die Geschichte dann noch weiter breitredet... (Kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand, aus dessen Unfall ein Trara sondergleichen gemacht wird, so ne Berichterstattung über sich selbst gutheißt) und niemand, der im Krankenhaus liegt und eventuell um sein Leben bangen muss, etwas auf ein Interview gibt.

Meine Fresse, wie ich diese TV-Maschinerie hasse...
 

Benutzer101083 

Benutzer gesperrt
so wie es aussah haben sich die soldaten, vorallem die soldatinnen gefreut das sie dabei war. also wo ist das problem?
 

Benutzer70986  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Klar ist das auch PR. Aber ich fand den Auftritt jetzt auch nicht so problematisch. Und der Farmer Chic von Stephanie war doch auch adrett.
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meeresfrucht:

Dass sich die Soldaten/Soldatinnen freuen bestreitet niemand und will auch niemand ändern. Es geht einzig und allein um die Tatsache, dass das gemacht wird, um beim Idiotentum/denkresistenten Pöbel in einem besseren Licht zu stehen.
 
L

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Hackfleischautomat schrieb:
Ich mein, sorry, aber wie entwürdigend ist das bitte, einen Menschen, der nach nem Unfall im Krankenhaus liegt, wie bei Big Brother zu überwachen und dann noch über ihn zu berichten, weil ja angeblich jeder Zuschauer ein Recht darauf hat, über seinen Zustand zu erfahren?
Vor allem ganz ohne die Zustimmung.

Naja, für die Eltern wird es eine Art Bewältigung sein, öffentlich mit Gottschalk zu reden. Und der Junge mag tatsächlich dankbar sein. Die mediale Aufmerksamkeit "zwingt" das ZDF vielleicht dazu, für einige der immensen Kosten aufzukommen. Da würde ich als Opfer auch stündlich Gesundheitszustände rausgeben.

Bild.de weiß doch genau, wie viele Menschen auf die Stories klicken. Da kann ihnen niemand vorwerfen, sie würden aus eigener Sensatuonslust berichten. Es scheint ja genügend Menschen zu geben, die es interessiert.
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:


Naja, für die Eltern wird es eine Art Bewältigung sein, öffentlich mit Gottschalk zu reden. Und der Junge mag tatsächlich dankbar sein. Die mediale Aufmerksamkeit "zwingt" das ZDF vielleicht dazu, für einige der immensen Kosten aufzukommen. Da würde ich als Opfer auch stündlich Gesundheitszustände rausgeben.

Bild.de weiß doch genau, wie viele Menschen auf die Stories klicken. Da kann ihnen niemand vorwerfen, sie würden aus eigener Sensatuonslust berichten. Es scheint ja genügend Menschen zu geben, die es interessiert.

Off-Topic:
Für mich ist es menschlich eine Negierung der Intimsphäre. Kosten bei Unfällen werden sowieso von der Krankenkasse übernommen.

Und Bild? Was Bild macht IST Sensationslust. Alleine die reißerischen Titel der Artikel sind nur dazu da, um möglichst viele Leser zu bekommen um viel Kohle zu scheffeln und sich damit zu rühmen, dass man ja immer "die besten Sachen" bringt *hust* ...
Jeder, der sagt, dass Bild aus reiner Menschenfreundlichkeit über den Kerl berichtet, hat irgendwie ein Rad ab.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Haltet ihr diese Aktion für sinnvoll, weil die Bundeswehrsoldaten spüren, dass nicht nur Herr zu Guttenberg sondern auch Frau zu Guttenberg hinter ihnen steht? Oder haltet ihr sie für eine PR-Show von zu Guttenberg, um der Öffentlichkeit zu zeigen, seht her, ich habe eine wunderschöne Frau, die mich immer unterstützt, nicht so wie der Ehemann von Frau Merkel?

Die Medien selbst machen doch eine PR-Show aus der ganzen Sache:confused: - wenn ich schon in einer "seriösen" Nachrichtensendung wie der Tagesschau hören muss "aber seine Frau Stefanie stahl im die Show" fühl ich mich eher ans "goldene Blatt" erinnert als an eine Nachrichtensendung!

Warum sollte ihm seine Frau denn nicht begleiten? Anderswo geschieht das auch nur wird eben kaum darüber berichtet werden wenn eine "alte Politikergattin" ihren Mann begleitet...

Und der Einwand von einigen Gutmenschen das die Soldaten dort "in Ruhe gelassen werden wollen" ist doch absolut lächerlich! Natürlich kann ich es auch nicht beurteilen wie es wirklich ist - jedoch vermute ich viel eher das die jungen Leute froh sind wenn mal etwas "Unterhaltung" im Lager ist. Aus Erzählungen weiß ich zumindest das das Lagerleben ziemlich langweilig sein soll...
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Kenne ich zum Glück beide nicht, bzw. den Typen nur vom Aussehen.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ICh verstehe es nicht. Ich als Soldat, würde aufs Vaterland UND auf die Show eines Ministers pfeiffen....Der Preis kann hoch sein ...sehr hoch. UNd wird eventuell mit dem LEben bezahlt.

Noch schlimmer finde ich, dass auch dieser Flachw***** von Kerner mitfliegt und dort eine Show zu machen.

In zig anderen Ländern und auf dem Meer vor Afrika sind Deutsche Soldaten vor Ort und "kämpfen für unsere Sicherheit....gegen Terrorismus".....

Haben wir nicht weiss wer auch immer andere Probleme als uns solche Heuchelei anschauen zu müssen?

Nein. Anscheinend nicht. "Hurra, wir machen eine Talkshow in Afghanistan" - Und während denen die Nase gepudert wird, sterben woanders Menschen, gehen unsere Väter, Söhne und Brüder seelisch kaputt.

Die sollten sich schämen.

Mach mal halblang... denkst du die Soldaten sind nicht auf froh über etwas Abwechslung vom Truppenalltag und Lagerleben? Es gibt viele die monatelang nicht aus dem Lager rauskommen, andere wiederum "müssen" raus in feindliches Gebiet. Beides ist extrem belastend!

So etwas wie der Besuch von Johannes B. Kerner fällt meines Erachtens unter "Truppenunterhaltung". Gegner wird es immer geben aber es wird sicher kein einfacher Soldat gezwungen diesen "Trubel und der Show" beizuwohnen! Früher flog man irgendwelche "Stars" ein (und auch heute kommt das noch vor).

Natürlich ist es eine Win-Win-Situation für beide! Die Soldaten erfahren (positive) Aufmerksamkeit, für ihren Einsatz wird geworben. Das ist mal etwas anderes als die ganzen Pöbeleien auf der Straße und von Bundeswehrgegner. Aber wie man es wendet - den Deutschen kann man es nie recht machen.

Image ist alles, lang lebe Manipulation, Heuchelei und Verarsche. In dem Fall bilden Politiker und Medien eine Einheit, um die Menschen mal wieder kräftig aufs Korn zu nehmen.
Sogar eine ganz üble :kopfschue
Niemand zwingt die Medien darüber so ausführlich zu berichten das ihn seine Frau begleitet! Früher wäre darüber einfach hinweggesendet worden - die Zeiten haben sich aber geändert - es wird genau das gesendet was die Mehrheit sehen will. Und ich finde es im Gegenteil heuchlerisch die "PR-Masche" anzuprangern um sie im gleichen Atemzug weiter zu befeuern.

Meeresfrucht:

Dass sich die Soldaten/Soldatinnen freuen bestreitet niemand und will auch niemand ändern. Es geht einzig und allein um die Tatsache, dass das gemacht wird, um beim Idiotentum/denkresistenten Pöbel in einem besseren Licht zu stehen.
und wie lässt sich das eine mit dem anderen besser vereinbaren? d.h. das sich die Soldaten einerseits freuen und die Personen die daran beteiligt sind unter dem Tisch fallen? Genau das ist doch die Sache der Medien. Ich kann doch nicht erwarten das ich einen Prominenten zur Aufheiterung mitnehme und dann nicht darüber berichtet wird.
Wenn ich keine Aufmerksamkeit will dann nehme ich zusätzlich "Staatssekretär xy" mit - das erregt sicher keine mediale Aufmerksamkeit - aber auch keine Freude bei den Soldaten...
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nicht?

Naja, vielleicht ist es ja nur meine pessimistische Betrachtungsweise, aber ich finds erbärmlich, dass sich Menschen an sowas ergötzen.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Nicht?

Naja, vielleicht ist es ja nur meine pessimistische Betrachtungsweise, aber ich finds erbärmlich, dass sich Menschen an sowas ergötzen.
an was ergötzen? - an der Berichterstattung?
Naja du kannst niemanden vorschreiben was er sieht, was er liest, über was er sich "ergötzt" etc.

Dir geht die Berichterstattung auf den Keks, mir ebenfalls teilweise (wenn auch aus unterschiedlichen Gründen). Aber das hat überhaupt nichts mit den beteiligten Personen zu tun.
 

Benutzer101890 

Sorgt für Gesprächsstoff
Darum ging es mir ja auch gar nicht. Es ging mir, unabhängig vom Thema um die Art, WIE mit sowas umgegangen wird.

Deshalb auch mein Beispiel, was gar nix mit dem Thema hier zu tun hatte.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren