Ist die Blasenentzündung schlimm oder nicht? Ich hab kein Plan?!

N

Benutzer

Gast
Hab ne Blasenentzündung und das schon seit 5 Tagen denk ich. Sollte ich zum Arzt gehen trinke sehr viel und hab mir Getränke gekauft musste dafür weit fahren. was sagt ihr?
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Ja, du solltest zum Arzt.
Die Symptome halten nun schon 5 Tage an, da sollte man nicht mehr rumprobieren. Vor allem weil du ja nicht wirklich konsequent warst, was das viel Trinken angeht.

Lieber ein bisschen Wartezeit, als eine Nierenbeckenentzündung.
 

Benutzer37981 

Benutzer gesperrt
eigentlich ist eine blasenentzündung nicht weiter schlimm, da sie durch viel trinken, vorallem blasentee recht schnell wieder verschindet. da es bei dir jetzt allerdings schon länger anhält würde ich zum arzt gehen. wahrscheinlich brauchst du antibiotika.
 
N

Benutzer

Gast
Ja aber es is nur morgens so, das ich es leicht spüre .. dieses brennen beim Pipi machen..
Ich versuch schon so 2 liter zu trinken so ists ja nich..
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Ja aber es is nur morgens so, das ich es leicht spüre .. dieses brennen beim Pipi machen..
Ich versuch schon so 2 liter zu trinken :grin: so ists ja nich..
Das ist egal.
Ich dachte auch mal "Och, das ist ja schon fast weg"... Ja, die Symptome waren fast weg. Während dessen ist die Entzündung aber in die Niere aufgestiegen und eine Woche später konnte ich vor Schmerzen nicht mehr aufstehen. War kein Spaß.

Wenn sowas nicht nach ein paar Tagen völlig abgeklungen ist, sollte man es nciht mehr unnötig herauszögern.
 
G

Benutzer

Gast
Mein Arzt hat als Faustregel aufgestellt, dass man nach 3 Tagen erfolgloser Bekämpfung vorbeischauen sollte. Mit Antibiotika sollte das keine große Sache sein.

Das nächste Mal kannst du's gleich wenn du merkst, dass was im Anmarsch ist mit Arctuvan oder Angocin versuchen, damit kann ich in 4 von 5 Fällen Antibiotika noch abwenden.
 

Benutzer37981 

Benutzer gesperrt
"heumann" blasen-und nierentee kann ich dir noch empfehlen. bekommt man in der apotheke.
 
N

Benutzer

Gast
so ich war noch nicht beim Arzt. Und es blutet schon beim Pipi und das brennt wie immer ist nicht viel Blut aber ich hatte sowas noch nie. Also das Gefühl immer auf die Toilette zu gehen habe ich noch ist schon wenger geworden und weh tut es immer noch.
 

Benutzer88460 

Sorgt für Gesprächsstoff
also ich hatte mal ne blasenentzündung mi but und das war nu sehr wenig blut aber glaub mir da sitzt du aufn klo und heulst weil es so weh tut also wenn blut kommt da hast du auch ständig das gefühl dass du aufs klo musst und es kann passieren dass du es ne ma unter kontrolle hast. zum arzt würde ich aber auf jeden fall gehen weil das kann ganz schnell hoch in die nieren ziehen und damit ist nicht zu spaßen
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Gegenfrage:
Warum warst du nicht längst beim Urologen, wenn du schon so oft Probleme mit einer BE hattest???
Das musst du doch nicht von deiner Hausärztin absegnen lassen. Überweisung holen und fertig!
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Frag mich auch grade warum du schon nicht längst beim Urologen warst? :ratlos:

Wenn bei mir eine BE im Anflug ist trink ich eine Tasse Blasentee und weg ist die BE. Das ist doch ganz einfach. Wenns allerdings so wie bei dir ist solltest du dich doch echt mal drum kümmern.
 
N

Benutzer

Gast
Weil ich gucken wollte obs an der Pille liegt, deshalb hab ich den Schritt zum Urologen nicht gemacht (hab aber auch angst vorm Urologen bzw. vor der Blasenspiegelung)
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Sie weiß doch das ich einmal im Monat eine Blasenentzündung habe

Wenn du wirklich so häufig eine Blasenentzündung hast, dann stehen die Chancen gut, dass das inzwischen bei dir schon chronisch ist. D.h. es ist allerhöchste Zeit, endlich zum Urologen zu gehen, das hättest du schon viel viel früher tun sollen! Diese Geschichten nach der Vogel-Strauß-Taktik zuhause auszusitzen richtet nur Schaden an.

Der Urologe macht übrigens auch nicht unbedingt sofort eine Blasenspiegelung, bei mir damals kamen erstmal eine Reihe von anderen Tests dran.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Weil ich gucken wollte obs an der Pille liegt, deshalb hab ich den Schritt zum Urologen nicht gemacht (hab aber auch angst vorm Urologen bzw. vor der Blasenspiegelung)
Eine allmonatliche Blasenentzündung liegt ganz sicher nicht an der PIlle.
Und selbst wenn die PIlle mit reingespielt hätte, hätte ein Besuch beim Urologen trotzdem nicht geschadet. Die Untersuchung wirst du schon überleben, schließlich ist sie nötig, damit es dir hinterher besser geht und damit dir geholfen werden kann. Also nur Mut!
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
(hab aber auch angst vorm Urologen bzw. vor der Blasenspiegelung)

Kurzer Erfahrungsbericht: Brauchst du nicht. Klar, es gibt angenehmere Dinge, aber es tut nicht weh, fühlt sich nur ziemlich seltsam an. Und sehr lange dauert die Prozedur auch nicht.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Schnellstens durchchecken lassen. Ich hatte das auch ne Zeitlang, ständig neue Blasenentzündungen ... kam wohl vom Sex, nach 3 Monaten regelmäßiger Einnahme von "Urotablinen" als Vorsorge und Vorsichtsmaßnahmen nach dem Sex (gleich auf Toilette usw, das übliche) hat sich das ganze dann wieder eingependelt.
 

Benutzer54961 

Verbringt hier viel Zeit
hab aber auch angst vorm Urologen bzw. vor der Blasenspiegelung

Solltest du aber nicht :zwinker: Hatte selber fast jeden Monat eine BE, nach dem dritten mal hat mich meine Frauenärztin zum Urologen geschickt. Da wurde die Blase und die Nieren mit dem Ultraschall angeschaut, eine Blasenspiegelung gemacht und ein Nierenröntgen (das ganze, um unter anderem Blasenkrebs/Tumore/Zysten auszuschließen).
Vor meiner Blasenspiegelung hatte ich auch riesen Angst. Habe vorher im Internet etwas dazu gelesen, vor allem in verschiedenen Foren, wo Frauen sowas wie "das war der schlimmste Tag meines Lebens" schreiben :kopfschue :ratlos: Und als ich da war und auf dem Stuhl saß, habe ich die schlimmsten Schmerzen und sonstiges erwartet, und war sehr überrascht, dass ich bei der Spiegelung nichts gespührt habe. Absolut nix. Das war einen Moment lang etwas kitzelig, aber an sich hat es sich nicht anders angefühlt, als beim Frauenarzt. Nur nach der Untersuchung musste ich schnell auf Toilette (die Blase wird mit Wasser gefüllt und gespüllt). Ich würde das ganze ohne Zögern noch mal machen lassen, falls es nötig wäre :smile:
 
3 Woche(n) später
N

Benutzer

Gast
jetzt hab ich die Blasenspiegelung hinter mir aber es brennt immer noch sehr sehr stark kann mir jemand sagen warum vielleicht...????
 

Benutzer30037 

Verbringt hier viel Zeit
Das die Harnröhre jetzt brennt, halte ich für normal. Schließlich wurde eine Blasenspiegelung gemacht. Ich würde einfach viel trinken, damit der Urin nicht so stark konzentiert ist.
 

Benutzer81475 

Verbringt hier viel Zeit
2 Liter?
Also wenn bei mir eine akute Blasenentzündung ansteht, versuche ich mindestens 7-8l zu trinken.
1,5l Flüssigkeit soll man ja schon ganz normal pro Tag trinken. Da sind 2 Liter nicht wirklich viel...

Ansonst kann ich auch zu Similasan Blasentropfen raten (schon bei kleinen Anzeichen für Blasenentzündung). Die sind homöopathisch und helfen bei mir sehr gut!

Ansonst einfach nur abwarten und schaun ob das komische Brennen von selbst weg geht...

LG
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren