Ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt?

Benutzer151297  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi Leute,
ich muss hier mal was loswerden und würde gerne eure Meinung dazu hören.
Was meine Beziehung angeht bin ich im Moment sehr zwiegespalten.
Auf der einen Seite bin ich super Glücklich wenn mit meinem Freund zusammen bin, auf der anderen Seite zweifel ich an der Beständigkeit.
Das liegt an folgendem:
- mein Freund und ich sind sehr verschieden ( ich bin sehr Nähebedürftig und er braucht viel Freiraum)
- ich möchte ihn gerne oft sehe und lege wenn es darum geht jedes seiner Worte auf die Goldwaage ( so bin ich zum Beispiel enttäuscht wenn er fragt ob wir uns an einem Tag sehen, er es dann aber nicht nochmal konkret anspricht wenn dieser Tag gekommen ist.
- Außerdem fällt es mir schwer ein "Nein, wir sehen uns heute nicht" von ihm nachzuvollziehen und zu akzeptieren. Mir kommen dann oft gleich die Tränen und meine Stimmung geht in den Keller wenn ich weiß, dass wir uns an dem Tag nicht mehr sehen.
- wenn wir uns sehen ist es manchmal so, dass jeder dann was für sich macht ( in einem Raum halt). Meisten ist das für mich vollkommen ok, aber manchmal frage ich mich warum er nicht was mit mir aktiv zusammen machen will.
- so unendlich viele Gesprächsthemen und Ideen was wir zusammen machen können haben wir auch nicht

Ich würde es mal so beschreiben, dass so gut es mir geht wenn ich mit ihm zusammen bin, so schlecht geht es mir wenn er nicht bei mir ist.
ich muss dazu allerdings sagen, dass ich seit einem semester nicht studiere und daher viel freie Zeit habe ( er aber nicht da er studiert, in drei bands spielt, zockt, joggt und bald vllt nen Job hat( manchmal frage ich mich ob er überhaupt zeit für eine freundin hat))
Ich habe die Hoffnung, dass sich die Situation ändert sobald im Oktober mein Studium wieder beginnt, aber mich nimmt dass gerade sehr mit.

Ich freue mich auf eure Meinungen und Fragen, falls ich was wichtiges vergessen habe.
(achso wir sind seit 10 Monaten zusammen. er 24 ich 20 Jahre)

Liebe Grüße
 

Benutzer148906  (28)

Öfters im Forum
Mein Freund und ich sind sehr verschieden (ich bin sehr nähebedürftig und er braucht viel Freiraum)

Das ist in vielen Beziehungen der Fall. Am besten man findet ein Mittelmaß, mit dem beide Partner zufrieden sind. Wenn es allerdings zu weit auseinander klafft und einer der Partner meistens unzufrieden ist, sollte man die Beziehung zumindest überdenken! Wie ist das bei Euch? Kannst du damit leben bzw. dich arrangieren, oder würde es dich auf Dauer frustrieren?

Außerdem fällt es mir schwer ein "Nein, wir sehen uns heute nicht" von ihm nachzuvollziehen und zu akzeptieren. Mir kommen dann oft gleich die Tränen und meine Stimmung geht in den Keller wenn ich weiß, dass wir uns an dem Tag nicht mehr sehen.

Da solltest du unbedingt an dir arbeiten. Du schreibst, dass du derzeit viel Zeit für dich selber hast. Wieso nutzt du diese nicht effektiv für dich? Unternehmungen mit Freundinnen, Sport, andere Hobbies? Wenn du viel um die Ohren hast, wirst du selber nicht mehr jeden Tag Zeit und Lust haben, deinen Freund zu sehen. Du hast gar nicht mehr die Zeit, dir über so etwas Sorgen zu machen. Nur weil man eine Beziehung führt, muss man mit den Gedanken nicht immer bei dieser sein. Das Leben geht doch eigentlich ganz normal weiter. Eine Beziehung soll ja bloß eine Bereicherung für dein schon bestehendes "Leben" sein. Dein Freund ist nicht für deine Freizeitgestaltung zuständig. Warte doch erstmal ab, bis dein Studium im Oktober anfängt.

Wenn wir uns sehen, ist es manchmal so, dass jeder dann was für sich macht (in einem Raum halt). Meistens ist das für mich vollkommen ok, aber manchmal frage ich mich, warum er nicht was mit mir aktiv zusammen machen will.

Dann schlag du doch was Schönes vor! :thumbsup:
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Hilfreich wäre sicherlich, wenn du dir ein Hobby bzw. Unternehmungen suchst, die dich ablenken und dich auch fordern und Spaß machen - so kommst du gar nicht ständig "in Versuchung" deinem Freund nachzutrauern bzw. zu wehklagen, dass er ja gerade nicht bei dir ist. Geh unter Leute, an die frische Luft, treib Sport. Das alles wird dir den Kopf mal ordentlich durchschrubben.:zwinker:

Macht ihr denn nur zu zweit etwas? Oder auch mal in der Gruppe?

Dass jeder mal ein paar Minuten/ne Stunde für sich braucht ist doch völlig okay, auch wenn man gerade beim Partner zu Hause ist o.Ä.. Man möchte ja einfach mal nichts sagen, durch den TV zappen, SMS checken oder doof gucken und durchatmen. Sorgen würde ich mir allerdings machen, wenn ihr die meiste Zeit eurer "gemeinsamen" Zeit getrennt verbringt - das sollte ja nicht Sinn der Sache sein.

Wie läuft es denn ansonsten? Streitet ihr? Wie läuft's sexuell? Könnt ihr aufeinander bauen? Euch vertrauen?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren