Ist die Beziehung noch zu retten?

kirschtee97   (23)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,
ich weiß nicht wo ich anfangen soll,weil ich mit meinen Nerven einfach nur noch am Ende bin...
ich bin 18 Jahre alt besuche die 12.Klasse eines Gymnasiums und bin gerad dabei mein Abitur zu machen.Mein Freund und ich sind seit 10 Monaten zusammen und wenn ich zurückblicke,denke ich mir,dass es keinen Monat gab wo wir uns nicht gestritten haben..
Außer im ersten Monat,da war ja die Verliebtheitsphase und waren deshalb nicht auf Streit aus.Jedenfalls würde ich gerne von euch wissen,wie oft ihr euch in der Beziehung streitet?
Wir streiten uns im Monat um die 3-4x... und am Ende stellt sich heraus,wie unnötig der Streit war.Oft ist er der Auslöser,dass es überhaupt zu einem Streit kommen muss..meistens streiten wir uns ziemlich heftig bis jemand weint..vor ein paar Monaten dachte ich auch ich wäre krank,weil ich durchgängig Kopfschmerzen hatte und mich nur noch schlapp fühlte.Er ist ein liebervoller Mensch,Gentleman,bester Freund alles in einem was sich eine Frau wünscht,doch seit einer Woche läuft es nur noch bergab.
Als wir 4 Monaten zusammen waren hatte ich beschlossen mit meinen Mädels in den Clubzu gehen,dies wiederum passte ihm gar nicht und machte mich über whats app einfach nur blöd an: Ob es mein ernst wäre usw..
Zu dem Zeitpunkt war er beim Training und seine Freunde wussten,dass irgendwas nicht stimmte und meinten zu ihm,dass er zu mir fahren soll und es klären sollte.Gesagt getan.
Um es kurz zu fassen,hab ich erst Mal eine Weile mit ihm diskutieren müssen,die Erlaubnis zu haben feiern zu gehen ( ich hab gar nichts gegen wenn er feiern geht).Irgendwann hat er mir erzählt,dass er vor einem Jahr nach Erfurt gefahren ist um ein Mädchen zu besuchen,anstatt mit seinen Kumpels wegzufahren,die deswegen immernoch sauer sind.Zu dem Zeitpunkt waren wir nicht zusammen,aber er hat mir in den 4 Monaten nie erzählt,wieso er keinen guten Kontakt zu seinen besten Freunden hat.Ein Monat wollte ich aus Neugier,einfach wissen wieso er zu ihr gefahren ist?
Er meinte,dass sie sich gegenseitig gefummelt haben,aber nicht geküsst haben,was mich echt geschockt hat,da ich nie in meinem Leben gedacht hätte,was für Aktionen er abgezogen hat.Ich dachte mir auch so: Ja,ok er macht sich den weiten Weg für das Mädchen und sie läd ihn auch noch ein,weil sie Sturm hat?Welcher normaler Typ macht sich den weiten weg von Berlin nach Erfurt zu fahren,den er gar nicht kennt?Versteh ich nicht..und dann noch die besten Freunde im Stich zu lassen,obwohl es Tradition ist jedes Jahr gemeinsam weg zu fahren.Nun ja das ist die Vorgeschichte mein roblem ist jetzt,dass wir eines abends auf das Thema Erfurt gekommen sind und ich so abgegangen bin,das er ja zu dem Mädel fahren soll und die sich ja gegenseitig fummeln können,darauf hin ist er selbst ausgetickt und meinte sie seien nur Freunde.Er hat mir in den 10 Monaten auch erzählt,mit wie viele Mädels er was hatte,was mich ziemlich abgeschreckt hat,da ich von solchen Players nichts halte.Wir haben darüber gesprochen und er meinte es sei Vergangenheit,was ich ihm auch glaube.Ok,zum eigentlichen jetzt: hat er mir eines abends gebeichtet,dass er mich angelogen hat mit der Story,dass sie sich gefummelt haben...ich meine ich war an dem Abend schon verletzt,dass ich ich nicht in den Club durfte und dann noch der ganze Stress mit dem Mädel und dann sagt er mir am Telefon er hat mich angelogen und hat es lieber verdrängt,als er es mir zu sagen.. er selbst meinte,er findet es nicht schlimm,weil er mich sonst nie anlügt.Ich dachte mir auch:Willst du mich verarschen?Seit dem fühl ich nicht mehr das Gleiche... er hat sich zwar mehrmals entschuldigt und gesagt wie Leid es ihm tut,aber es verletzt mich immernoch sehr wieso er sich Storys ausdenken muss,um mich traurig zu machen.Wir hatten vor nächstes Jahr auszuziehen..ich denke,soweit wird es gar nicht mehr kommen,weil ich ihm nicht vertraue,nicht mehr so sehr wie vorher.Er hat durch diese Lüge klar gemacht,was er mir vorgegaukelt hat..an dem Tag meinte er noch ich vertraue dir und ich erwiederte es...
Ich hab mich schon Mal von ihm getrennt,wir sind aber nochmal zusammen gekommen um es zu versuchen.Ich weiß gar nicht mehr,ob ich noch der selbe Mensch,wie vorher.
Ich bin eine Frau,die normalerweise nicht weint..ich habe aber in den 10 Monaten noch nie so sehr in meinem Leben geweint... in den vorherigen Beziehungen gab es gar kein Streit bis 1 oder 2x und da gingen meine Beziehungen fast 2 Jahre.
Ich weiß,dass ich mich durch ihm zum Positiven und zum Negativen verändert habe und denke jetzt immer mehr daran,dass ich mich zum negativen verändert habe.Gestern haben wir uns gestritten,weil er mich als dick bezeichnet hat,was er tot ernst meinte.
Ich bin zur Info 1,59 groß und wiege 48kg und mache 2 bis 3x in der Woche Sport.Ich fragte ihn ob es sein ernst wäre,weil wir uns schon oft darüber gestritte haben und er meinte ja,aber nur am Bauch... man hat sich doch so lieben und kennengelernt und das hab ich ihm oft genug gesagt.Er verbietet mimr wortwörtlich Süßes zu essen,obwohl ich jedenTag schon in meinem Leben Schokolade esse und immernoch so "dick"bin.Er sagt auch ich darf kein FastFood usw essen,aber er oder wie? Und darauf hin meint er : Ja,ich darf,weil ich in der Massephase bin." Ich bin ziemllich traurig,dass er mich nicht akzeptiert wie ich bin und das hab ich ihm auch deutlich gemacht und er meinte er akzeptier mich und wird nichts mehr dazu sagen..ich weiß trotzdem dass er dieses Thema immer wieder aufgreifen wird damit ich mich schlecht fühle...seine Ausrede ist er will mmir helfen indem er mit Motivation gibt..ich seh aber keine Motivation außer,dass er immer was auszusetzen hat.
Er hat mir vieles in der Beziehung verboten,wie rauchenAlkohol trinken,Leggins tragen wo man mein Po sieht (nur lange Pullis tragen)nicht mit einer kurzen Sporthose rumlaufen,er hatmir erlaubt in den Club zu gehen,darf aber nicht bauchfrei tragen.
Ich dachte noch vor einem Monat er wäre die Liebe meines Lebens..ich konnte zu dem Zeitpunkt noch über 1000 Dinge aufzählen,wieso ich ihn liebe,jetzt weiß ich nicht mehr ob ich mir alles gefallen lassen möchte,mich zu belügen und mir Sachen zu verbieten.
Ich habe mich an die Sche gehalten die er wollte und darf sogar bei seiner Anwesendheit mit ihm zsm was trnken,aber er entscheidet natürlich,wie viel ich trinken dar.Er meinte er will nicht,dass ich mir schade,was auch lieb gemeint ist...man kanns aber auch echt übertreiben oder ?
Achso ein Punkt hab ich vergessen.. wir wohnen 1h von einander entfernt,anfangs fand ich es noch süß,dass er mich jeden Tag sehen wollte und ich ich auch,deshalb hat er mich vor Schule abgeholt und nd direkt zu mir.Meistens war ich dann echt unproduktiv,weil wir ganze Zeit im Bett lagen und ich nichts für Schule machen konnte.Ich hab ihm schon oft gesagt,dass ich auch meine Zeit brauche und er auch,was er in den 10 Monaten nie verstanden hat.Ich hab deshalb nichts mehr gesagt,weil er jedes Mal dann eingeschnappt ist und es dann wieder zu einem Streit führt lass ihn im Moment in Ruhe und ich meinte auch ob es ok wäre wenn ich ihm heute nicht mehr schreibe,weimorgen meine erste Abiprüfng ansteht.Er selbst hat beschlossen sich schnell einzukriegen,vorallem vor Klausuren.. und es ist trotzdem bei mir vorgekommen,dass ich vor weinen nicht schlafen konnte und die Klausuren in dem Jahr verhauen hab.Ich hab mich an die "Vereinbarun" gehalten und gebe dann häufig bei Streits nach.
In dem Monat war einfach alles zu viel auf einmal..es ist echt epinlich mit ihm in der Öffentlichkeit zu streiten,er hat mich erst vor zwei Wochen an einer U-Bahnstation als dreckig bezeichnet im Sinne davon,dass ich Scheiße bin und dass ich gefällgst die Schnauze halten soll ( ist nicht das erste Mal,das er so mit mir redet)daraufhin weinte ich sehr und Passanten guckten uns an.Auslöser des Streits war: das ich zu ihm fahren wollte,um ihn zu besuchen,aber gleich beim Empfang wusste ich das was nicht stimmte und er redete so mit mir,als wäre ich nichts,obwohl ich ganz normal fragte ob alles ok ist.Daraufhin wollte ich gehen und meinte er soll sich beruhigen und ich fahr wieder nach Hause...99% der Streits sind so unötig...
Tut mit Leid für die Rechtschreibfeler und den Roman.Mich würde eure Meinung echt intressieren.Vielen Dank fürs durchlesen.
 

upside-down  

Sorgt für Gesprächsstoff
Er verbietet dir mir deinen Freundinnen feiern zu gehen? Schreibt dir vor was du essen und anziehen darfst? Beschimpft dich in der Öffentlichkeit? Bist du sein Haustier?
Fehlt ja nur noch, dass er dich schlägt wenn du nicht folgst..

Kurz und knapp:
Du solltest dir selbst viel mehr wert sein!
Beende die "Beziehung" und konzentriere dich auf dein Abi!
Viel Erfolg
:smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

MissSolistia   (42)

Ist noch neu hier
Wenn es so ist wie du schreibst, das ist in meinen Augen keine Liebe und keine gesunde Beziehung. Verliebtheit sollte auch länger als ein paar Wochen anhalten. Die Probleme kamen schon so früh bei euch.

Würdest du einer Freundin raten in einer solchen Beziehung zu bleiben?

Du bist jung und machst dein Abi. Du solltest die Zeit genießen und nicht in Tränen verbringen.

Wenn du trinken willst dann trink und selbst mit 10 Kilo mehr wärst du nicht dick, du kannst essen und anziehen was du willst. Lass dich nicht so behandeln und erst recht nicht beschimpfen. Er würde sowas nicht sagen, wenn er dich respektieren würde.
Du bist mehr wert und kannst eine erfüllende Beziehung finden.

Sicher hat er auch gute Seiten. Aber bei dem was du schreibst wäre ich schon lange weg.
 
3 Woche(n) später

skypen   (30)

Ist noch neu hier
Mittlerweile ist es zwar schon fast ein Monat hin, aber ich möchte trotzdem mein Senf dazu abgeben.

Meiner Meinung nach kennen wir nicht die ganzen Details eurer Beziehung und deshalb solltest du nicht soviel wert auf die Meinungen von uns legen, jedoch scheint dein "Freund" nach deinen Text zu folge, recht Traditionell zu handeln aka, "Frauen haben keine Rechte". Jeder sollte sich wohl fühlen, er hingegen verbietet dir so einiges. Ich denke im Leben ist Freundschaft das wichtigste im Leben, denn Freunde bleiben ein Leben lang. Außerdem solltest du mal nachdenken ob du wirklich wegen ihm riskieren willst, dein Abi zu schmeißen, es waren 12 harte Jahre die du durch gemacht hast. Bitte bedenke dran, das dass Abi für die nächsten Beruflichen Ziele eine Hohe Bedeutung hat.

Zu ihm zusammengefasst:
"Er hatte viele Weiber", fährt extra Meilen von Kilometern um mit ein Weib zu fummeln, -> Traumtyp ? Da Steigt das risiko zu Fremdgehen, ("Männer erzählen viel aka, ich habe mich geändert")

Überlegt dir, ob du solch einen Typen Verdient hast, vor allem ohne Vertrauen, ist das Leben scheiße. Überlegt dir ob du ihn rund die Uhr jetzt überwachen willst. Um endlich zu erfahren ob er doch fremdgeht.

Wäre schön wenn du ein update zu steiner Story postest.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren