Ist der Freundeskreis wichtiger?

Benutzer152473 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Community,

ich bin ja nun seit einem Monat getrennt und habe das Gefühl ich entwickle Gefühle für einen guten freund (wobei ich glaube dass das nur so eine phase ist )
Nun wenn ich mich aber wirklich verlieben sollte wird das doch zu einem Riesen Problem.
habe mit meinem bestem freund geredet und der sagte es sei sehr riskant. Klar solang alles gut läuft passt es auch mit unserm freundeskreis aber wenn man sich wieder trennen würde dann geht das ja kaputt oder?

Fand es sehr krass wie er das sagte aber im Prinzip ist das ja wirklich wichtiger.
Ich bin nun echt total durcheinander weil mir tut dieses Gefühl im moment total gut und hilft mir über die trennung. Aber wenn es nun doch liebe wird stehe ich vor einem neuen Problem was für mich sehr schwierig zu lösen ist bzw ich könnte es ja kaum lösen.

Sagt ihr man sollte lieber die freundschaft in den Vordergrund rücken?
oder dabei auch einfach ein bisschen an sich denken und nicht gleich an sowas wie trennung denken.

Vielen dank für die antworten im voraus ..
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Meiner Meinung nach ist das ein Thema, das immer sehr von den Personen abhängt und das man nicht pauschalisieren kann. Habe da in verschiedenen Freundeskreisen schon alles erlebt: Ein Paar wurde ausgegrenzt oder nach einer Trennung einer der Betroffenen, aber auch, dass man gute Freunde bleiben konnte und sich nichts geändert hat. (Oder jeder hatte was mit jedem.)

Hätte ich damals auf meine "Freundinnen" gehört, hätte ich jetzt keine fast 14-jährige Beziehung und auch keine Freundinnen mehr.
Besonders in deinem Alter stehen ja meist bald große Veränderungen an und viele Freundschaften überstehen das nicht. Wahre Freundschaften zerbrechen meiner Meinung nach nicht an sowas.

Hat dir dein bester Freund evtl. so dringend davon abgeraten, weil er vielleicht selber diesen Platz einnehmen möchte? (Jaja ich weiß, beste Freunde unter Mann und Frau kann es wirklich geben, aber nachfragen sollte man :tongue:)

Ansonsten, genieße einfach die Zeit :zwinker:
 

Benutzer165499 

Ist noch neu hier
Schwer ...
Sagt ihr man sollte lieber die freundschaft in den Vordergrund rücken?

Ich bin ja jemand, der auch sehr kopflastig ist und viel bedenkt, aber das denke ich nicht unbedingt. Ein Gefühl der Liebe, Verliebtheit, große Zuneigung, was dann auch noch beide haben / teilen, wegen der Freunde quasi zu verleugnen oder zu unterdrücken, finde ich nicht gut.

oder dabei auch einfach ein bisschen an sich denken und nicht gleich an sowas wie trennung denken.

Nicht nur an sich ... vielleicht es für den / die andere(n) auch sehr gut. Und ja, gleich an Trennung denken ... das ist so Risiko-bezogen.

Ein anderer Gedanke ich, dass sich seit ich studiere mein Freundeskreis verändert. Das war früher so schon immer, wenn ich die Klasse wechselte - was ein paar mal öfter geschah - und jetzt durch Umzug, Studium auch wieder. Ich habe Kontakt zu alten Freunden, aber eben auch zu neuen und es wirkt noch nicht abgeschlossen diese Veränderung. Daher frage ich mich, ob das was jetzt der Freundeskreis ist, sich in einiger Zeit nicht ganz anders darstellt. Das wäre ja auch ein unnötiger Verzicht.
 

Benutzer165991 

Öfters im Forum
Auch wenn das vielleicht schwer vorstellbar ist, gerade auch, weil dein bester Freund so geradeheraus seine Bedenken äußert - ich würde versuchen nicht davon auszugehen, dass Trennungen von Paaren immer auch den Freundeskreis in Mitleidenschaft ziehen. Ich durfte vor kurzem noch die Erfahrung machen, dass ich nach meiner letzten Trennung von meinen Freunden unglaublich gut aufgefangen wurde - gleichermaßen haben sie sich aber auch um meinen Ex gekümmert. Das ist möglich und meiner Meinung nach das, was ein guter Freundeskreis auch leisten kann (wenn die Trennung jetzt nicht gerade ganz unschön war). Daher habe ich mir damals auch keine großen Sorgen gemacht, als ich meine neue Beziehung mit einem guten Freund begonnen habe - und alles ist gut gegangen. Ich bin aber sicher, wenn deine Freunde es gut mit dir meinen, ist für sie die Beziehung zu dir als Mensch wichtig - egal mit wem du zusammen und von wem du vielleicht getrennt bist. Auch wenn es oft unvorstellbar klingt, es finden sich Wege. Zerbrich dir nicht zu sehr den Kopf über alles, was schief gehen könnte und tue, was sich für dich richtig anfühlt. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren