Ist das Universum endlich?

Benutzer43960  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Na klar ist dort nichts gewesen. Es war ja nicht mal überall was. Ich denke, erst einmal ist überall nichts.

Und das Vakuum ist auch nichts, wenn man mal von Strahlung absieht. Vakuum ist nur ein "Wort" dafür. :downunder
 

Benutzer39288 

Verbringt hier viel Zeit
Insomnifier schrieb:
Na klar ist dort nichts gewesen. Es war ja nicht mal überall was. Ich denke, erst einmal ist überall nichts.

Und das Vakuum ist auch nichts, wenn man mal von Strahlung absieht. Vakuum ist nur ein "Wort" dafür. :downunder

nein, vakuum ist materiefreier raum
 

Benutzer39288 

Verbringt hier viel Zeit
Insomnifier schrieb:
Und wo ist jetzt der Unterschied zwischen Nichts und materiefreiem Raum, wenn man die Strahlung berücksichtigt?

wie schon 2-aml erwähnt, der raum selbst dehnt sich aus, nicht die materie im raum
dh. nicht der materiehaltige teil des universums wird auf kosten des vakuums größer
sondern der raum, in dem sich vakuum und materie befinden
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Insomnifier schrieb:
Ich denke, erst einmal ist überall nichts.


wie kann dann überhaupt irgendwas entstehen, wenn "erstmal überall nichts" ist? was is die definition von "nichts"? was genau is "nichts"? "nichts" gibt es meiner ansicht nach nich..es is nur ein begriff für etwas, von dem wir nicht wissen was es genau ist..
 

Benutzer39288 

Verbringt hier viel Zeit
Pure Honey schrieb:
wie kann dann überhaupt irgendwas entstehen, wenn "erstmal überall nichts" ist? was is die definition von "nichts"? was genau is "nichts"? "nichts" gibt es meiner ansicht nach nich..es is nur ein begriff für etwas, von dem wir nicht wissen was es genau ist..
wir wissen nicht, was erstmal war
nichts ist die abwesenheit von jeglichem sein, also auch die abwesenheit von raum und zeit
 

Benutzer7061  (41)

Verbringt hier viel Zeit
aber "Nichts" ist ja auch etwas... nämlich das nichtvorhandensein von Dingen, die wir messen können...

also gibt es auch Dinge, die wir noch nicht messen können..


was anderes, im Titel steht: "Ist das Universum endlich?"

Wenn man mal überlegt, daß immer gesagt wird, daß Universum dehnt sich
noch aus, dann muss die Frage mit "JA" beantwortet werden.
Denn etwas, was unendlich ist, braucht sich nicht weiter ausdehnen,
denn es ist ja schon überall.

Die Frage ist, wenn das Universum endlich ist, was ist dann hinter
dem Universum? Ein anderes Universum? Was ist dazwischen?
Ein unindentifizierter Raum? Ist dieser Raum unendlich, wenn er
mehrere endliche Universen beinhalten kann??
 

Benutzer39288 

Verbringt hier viel Zeit
Zunge23 schrieb:
aber "Nichts" ist ja auch etwas... nämlich das nichtvorhandensein von Dingen, die wir messen können...

also gibt es auch Dinge, die wir noch nicht messen können..
nichts ist das nichtvorhandensein von irgendetwas
es mag dinge geben, die wir erst als nichts einstufen (früher zb wurde vakuum als nichts betrachtet), und dann unsere einstufung verändern müssen

was anderes, im Titel steht: "Ist das Universum endlich?"

Wenn man mal überlegt, daß immer gesagt wird, daß Universum dehnt sich
noch aus, dann muss die Frage mit "JA" beantwortet werden.
Denn etwas, was unendlich ist, braucht sich nicht weiter ausdehnen,
denn es ist ja schon überall.
der zahlenraum zwischen 0 und 1 ist unendlich schon wenn man nur die gebrochenen zahlen Q+ betrachtet, dennoch hat er grenzen...

Die Frage ist, wenn das Universum endlich ist, was ist dann hinter
dem Universum? Ein anderes Universum? Was ist dazwischen?
Ein unindentifizierter Raum? Ist dieser Raum unendlich, wenn er
mehrere endliche Universen beinhalten kann??
da gibt es so manchen ansatz (multiversum)...
 
B

Benutzer

Gast
Ist das Universum unendlich?

Wie kann etwas unendlich sein, was ist unendlich???
Hat nicht alles was es gibt ein Ende?
Und wenn ja, was ist aber nach diesem ende?

Sollte es ein Ende geben, ist dieses aber ja auch irgendwo..
Aber wo drin?
Also doch unendlich!
Aber unendlich, ist ja, ohne ein Ende.....

Gibt es das? Eine Unendlichkeit? Etwas, was nie ein ende kennt?
Wie groß muss da ein unendlich sein???
Ein Unendlich muss doch auch irgendwo Grenzen haben.

Nur was kommt dann?
Also sollte das All, so etwas wie ein Aquarium sein, in dem wir, die Welt schwebt, wo steht dann das Aquarium?

In was für einen Raum?
Und ist dieser Raum nicht wieder irgendwo?
Aber wo?
Und wie Groß, oder was ist er?
Ist dieser dann unendlich?
Oder steht auch dieser wieder nur irgendwo?

Sind wir vielleicht nur wie eine Hand voller Erde,
Millionen von Leben in einer Masse, welche wir All nennen?

Aber dann müsste doch diese Art von Masse auch wieder irgendwo sich befinden.
In einem Etwas, aber was ist dieses Etwas nun wieder?
Und ist dieses nun unendlich oder wieder begrenzt?

Auf diese Art der Frage gibt es keine Antwort,
Was ist das All, wie groß ist die Unendlichkeit, und was ist Unendlichkeit?
Und wenn es keine Unendlichkeit gibt, wie sieht dann eine begrenzte Sache aus, die wiederum in einer anderen ist, also vielleicht dann wieder Unendlichkeit?
Oder wo ist das zu verstehen?

Es gibt Leute, die schon an dieser Frage verrückt geworden sind, weil der Begriff Unendlichkeit für uns nicht fassbar ist, und wir keine Erklärung für diese Sache Unendlichkeit haben.
Und auch wenn wir von einen begrenzten All ausgehen, ist diese, und dieses wiederum und auch das da nach folgende, aber erst recht das danach kommt und auch das dann kommt in einem anderem.
Aber in was für einem anderem? und wann ist das Ende erreicht, also wann geht es nicht mehr weiter?
Ist dann vielleicht die Unendlichkeit erreicht?
Aber wie weit geht dann noch die Unendlichkeit?
 

Benutzer39288 

Verbringt hier viel Zeit
BOSCO schrieb:
Ist das Universum unendlich?

Wie kann etwas unendlich sein, was ist unendlich???
Hat nicht alles was es gibt ein Ende?
Und wenn ja, was ist aber nach diesem ende?

Sollte es ein Ende geben, ist dieses aber ja auch irgendwo..
Aber wo drin?
Also doch unendlich!
Aber unendlich, ist ja, ohne ein Ende.....

Gibt es das? Eine Unendlichkeit? Etwas, was nie ein ende kennt?
Wie groß muss da ein unendlich sein???
Ein Unendlich muss doch auch irgendwo Grenzen haben.

Nur was kommt dann?
Also sollte das All, so etwas wie ein Aquarium sein, in dem wir, die Welt schwebt, wo steht dann das Aquarium?

In was für einen Raum?
Und ist dieser Raum nicht wieder irgendwo?
Aber wo?
Und wie Groß, oder was ist er?
Ist dieser dann unendlich?
Oder steht auch dieser wieder nur irgendwo?

Sind wir vielleicht nur wie eine Hand voller Erde,
Millionen von Leben in einer Masse, welche wir All nennen?

Aber dann müsste doch diese Art von Masse auch wieder irgendwo sich befinden.
In einem Etwas, aber was ist dieses Etwas nun wieder?
Und ist dieses nun unendlich oder wieder begrenzt?

Auf diese Art der Frage gibt es keine Antwort,
Was ist das All, wie groß ist die Unendlichkeit, und was ist Unendlichkeit?
Und wenn es keine Unendlichkeit gibt, wie sieht dann eine begrenzte Sache aus, die wiederum in einer anderen ist, also vielleicht dann wieder Unendlichkeit?
Oder wo ist das zu verstehen?

Es gibt Leute, die schon an dieser Frage verrückt geworden sind, weil der Begriff Unendlichkeit für uns nicht fassbar ist, und wir keine Erklärung für diese Sache Unendlichkeit haben.
Und auch wenn wir von einen begrenzten All ausgehen, ist diese, und dieses wiederum und auch das da nach folgende, aber erst recht das danach kommt und auch das dann kommt in einem anderem.
Aber in was für einem anderem? und wann ist das Ende erreicht, also wann geht es nicht mehr weiter?
Ist dann vielleicht die Unendlichkeit erreicht?
Aber wie weit geht dann noch die Unendlichkeit?

nimm ein ganz normales 2D koordinatensystem
nun betrachte die fläche zwischen dem (x-achsen) intervall ]0;1[
diese ist unendlich, da die y-werte nicht beschränkt sind
also unendliche fläche trotz zweier enden!
 
G

Benutzer

Gast
öööh hab mich erst verlesen

aber was willst du uns damit sagen? mathematische abstraktion hat nicht wirklich direkt was mit realität zu tun.
 

Benutzer39288 

Verbringt hier viel Zeit
Gewitter schrieb:
öööh hab mich erst verlesen

aber was willst du uns damit sagen? mathematische abstraktion hat nicht wirklich direkt was mit realität zu tun.

unendlichkeit schließt grenzen nicht aus
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
SpiritofDeath schrieb:
und was ist mit diesen Jets ? oder waren das Tachyonen ? *grübl*
Was du mit den Jets meinst, weiß ich jetzt gerade nicht. :ratlos: Und Tachyonen sind keine physikalischen Freiheitsgrade, sie treten als mathematische Artefakte in den Stringtheorien auf. Sie entsprechen also Konfigurationen, die man als "Teilchen" ansehen könnte, aber es sind keine realen, physikalischen Teilchen. Wie genau man sie zu interpretieren hat, das übersteigt leider meinen Kenntnisstand. :frown:

PureHoney schrieb:
das universum nimmt ja dann praktisch platz ein un dieser platz muss ja vorher von "irgendetwas" belegt gewesen sein
Nein, da ist nichts-die Raum-Zeit selbst dehnt sich aus, wie schon mehrmals hier gesagt wurde. Dass man das nicht anschaulich verstehen kann ist ja ne andere Sache...
Und was die Fachbegriffe angeht: Ich benutze gerne welche, um die Aussagen zu präzisieren und für evtl. Interessierte (und nicht etwa um anzugeben, falls du das meintest), aber natürlich erwarte ich nicht, dass jeder physikalisches Fachwissen hat, wäre ja Quatsch. :zwinker:
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Dirac schrieb:
Nein, da ist nichts-die Raum-Zeit selbst dehnt sich aus, wie schon mehrmals hier gesagt wurde. Dass man das nicht anschaulich verstehen kann ist ja ne andere Sache...

hm, erklär du mir mal bitte,was denn nun das "nichts" genau is :grin:

Dirac schrieb:
Und was die Fachbegriffe angeht: Ich benutze gerne welche, um die Aussagen zu präzisieren und für evtl. Interessierte (und nicht etwa um anzugeben, falls du das meintest), aber natürlich erwarte ich nicht, dass jeder physikalisches Fachwissen hat, wäre ja Quatsch. :zwinker:

ich habe nicht gemeint,dass du damit angibst..wenn man was weiß,kann man das auch ruhig sagen :zwinker: wollt mich nur dafür entschuldigen,dass ich mich so normal ausdrücken muss,weil ich keine fachbegriffe kenne un das verstehen meiner überlegungen also nich so leicht is ..
 

Benutzer41116  (56)

Verbringt hier viel Zeit
Neuoffenbarung

das universum ist endlich.
aber unvorstellbar groß.
das universum in seiner geamtheit stellt den großen schöpfungsmenschen dar.
dieser widerum besteht aus hülsengloben. wobei eine hülsenglobe einem atom des menschlichen körpers entspricht. die erde ist nun ein teil eines atomes das sich in der limken zehe befindet.
dieser schöpfungsmensch befindet sich im unendlichen schöpfungsraume gottes.
nachfolgend noch ein link mit einer genaueeren beschreibung.
http://de.j-lorber.com/Texte/Themen/Kosmos/KosmosFil.pdf
 
T

Benutzer

Gast
Gewitter schrieb:
"ausserhalb" des universums ist leerer raum würd ich mal sagen. (....)

hm, mMn ist das Universum alles, dahinter ist nichts, also kein "Raum" oder ähnliches, sprich, das Universum erschafft erst den Raum bei seiner Expansion, der war vorher gar nicht da.....
 

Benutzer35844  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ja , das Universum erschafft sich Raum
aber woher ? Wenn sich etwas ausdehnt muss was anderes kleiner werden..

hab mich auch mal bei Wikipedia schlau gemacht
bin da auch zu dem Warpantrieb gekommen :grin: und Wurmlöchern , Schwarzen Löchern etc...

@Gofy
komm mir nicht mit Gott..:grrr:
der hat da gar nix zu suchen..
 

Benutzer41116  (56)

Verbringt hier viel Zeit
warum soll ich nicht mit gott kommen
alles kommt von gott.
kann man aber alles genau in der neuoffenbarung nachlesen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren