"Isotretinoin" - DAS Mittel gegen Akne

Benutzer30748 

Verbringt hier viel Zeit
Moinsen

Wollt euch mal meinen Erfahrungsbericht schreiben.

Also, es geht um das Medikament Isotretinoin, das sind Tabletten, die gegen hartnäckige und andauernde Akne helfen.

Ok, einige denken bestimmt, Wieder so n Mittel was nur Kostet und nicht hilft...

Falsch, ich werds mal erläutern:

Habe jahrelang diverse Mittel gegen Akne genommen, Cremes, Tabletten, ect pp. Nicht hat wirklich geholfen, es trat eher eine Art "Linderung" ein. Die Pickel blieben immer, aber nicht so viele, nicht so große.... Jedenfalls habe ich auch mehrmals die Hautärzte gewechselt, weil ich total unglücklich war.

Übrigends, meine Pickel haben mit ca 13 angefangen (mit einer rötlichen Nase), und meine Haut ist dann immer shclimmer geworden.... Achja, bin mittlerweile 18 Jahre alt.

Naja, dann kam ich zu nem genialen Arzt - meiner Meinung nach ganz sympatisch, mitte 40, recht jung im Herzen geblieben möchte ich mal meinen :zwinker:

Nachdem er mit mit die stärksten Mittel gegen Akne verschiebne hat welche u.a. 10% Cortison enthielten, also knaller Creme
Wirkung? Zuuu wenig...

Dann machte er mich auf dieses Isotretinoin aufmerksam, welches man nur bei hartnäckiger und dauerhafter Akne verwendet.

Aber nun zum Mittel:

Es sind Tabletten, die 1 mal am Tag eingenommen werden müssen. Je nach Gewicht und Körpergröße, wird es dosiert. Pro Tag = 2 Pillen. Das Medikament ist ab 18 jahren erhältich oder wenn die Eltern ein Formular ausfüllen (war ebi mir der Fall). Die Therapie geht ca 6 Monaten, und muss im Herbst/Winter statt finden. Warum? Erfahrt ihr gleich.

Nebenwirkungen:
Innerhalb der ersten 3-5 Wochen kommt der ganze "Dreck" aus den Poren. Merkte ich daran, das ich bis zu 34 kleine gelbe Pickel im Gesicht hatte, zur Rekordzeit! (Danach verbessert sich die Haut schlagartig!!!) Die Haut trocket übelst aus, die Lippen fangen an zu reißen, ect pp. Also immer irgendeine Fettcreme mithaben. Außerdem wird die Haut übelst empfindlich, besser gesagt, Sonnenempfindlich (deshalb muss die Therapie auch im Herbst/Winter statt finden!). Letztens bin ich ohne Verdeck (besitze ein Cabrio) gefahren, Sonna hatte gar nicht so stark geschienen, und hatte nen Sonnenbrand :geknickt: und mir war richtig schlecht.
Jetzt aber das schlimmste.... man darf ABSOLUT keinen Alkohol trinken! ANsonsten riskiert man einen dicken Leberschaden.
( das Medikament ist eigentlich ncihts anderes als Hoch-dosiertes Vitamin A, welches die Leber ganz schön auf trab hält, aber nicht schadet)

Jetzt zum guten :zwinker:
Das Medikament wird zu 90% von der Krankenkasse übernommen!/I] Warum? Weil es hilft! Anstatt einen Patienten jahrelang in behandlung zu haben, zahlen sie einmal das Medikament, und müssen den Patienten nicht mit anderen Pillen/Cremes versorgen.
Man muss nur 9€ zuzahlen.

Außerdem ist die Chance verdammt hoch, das man danach nie wieder Akne bekommt (klar, mal n kleinen Pickel, aber nichts derbes!) Sollte jedoch die Akne zurpckkommen, wiederholt man diese therapie im nächsten Winter für ca 2-3 Monate.



Naja, das wärs soweit. Sprecht eure Hautärzte mal drauf an, meiner meinte das sich viele noch vor dem Medikament scheuen.

MFG

P.S.: Is n bissel lang geworden :tongue:

EDIT: Wie gesagt, ist gegen hartnäckige Akne, nicht so 2-3 pickel, lasst euch am besten von eurem Hautarzt beraten. Mache die Kur seit Mitte Dezember und bin begeistert. Nur der Alk fehlt halt... :zwinker:

Achja, und ehrlichgesagt, die Nebenwirkungen, trockene Haut, kein ALk ect pp sind es mir WIKRLICH wert diese scheiß Pickel los zu sein.
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
Das werde ich einem guten Freund von mir mal empfehlen! :smile:
Der ist auch total unglücklich wegen seiner Haut.
Also danke für den tollen Post, hört sich gut an! :zwinker:

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer30748 

Verbringt hier viel Zeit
Ok, habe gerade deinen angegebenen Thread gelesen. Aber das was ich geschrieben ist halt mein Erfahrungsbericht. Einige haben in dem thread geschrieben, das sie Nebenwirkungen wie Nasenbluten ect gehabt haben/heute noch haben, aber auch einige das sie nichts dergleichen hatten (wie ich). Vll ist was bei der Dosierung flasch gelaufen oder so, denke nicht, das die Krankenkasse ein Mittel verschreibt, was einen Patienten womoglich noch kranker machen würde (die wollen schlißelich geld sparen, nicht nochmehr ausgeben ^^)

Naja, Informiert euch mal, wenn ihr interesse habt, und lasst euch durch durch den Kopf gehen. Könnt euch ja auch von verschiedenen Ärzten ne Meinung einholen :zwinker: Das hier ist wie gesagt, mein Erfahrungsbericht.

MFG
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
ich habe auch solche Kapseln genommen.. mit der Nebenwirkung dass es im Falle einer Schwangerschaft zu 90% ne Fehlgeburt wird :cry:

aber ich hab die Dinger knapp zwei Jahre genommen.. wobei im letzten halben Jahr die Dosis verringert wurde..

ich hab bei der Apotheke gesehen dass die normal 80euro kosten.. aber ich war da noch keine 18 :grin: aber Formular mussten meine Eltern glaub ich nicht unterschreiben oO weiss grad gar net..

und bezahlen tut das auch net jede KK, insbesondere wenn man älter als 18is..
dass ich die sonne meiden sollte war bei mir auch.. und Milch sollte ich auch trinken aber Alkoholverbot oO daran kann ich mich nicht erinnern btw. ich hab gerade zu der zeit seeeeeeeeehr selten was getrunken - und ich musste alle sechs Wochen großes Blutbild abgeben..

vana
 

Benutzer34088  (34)

Benutzer gesperrt
Hatte auch mal die ein oder anderen Pickel und habe dagegen auch alles mögliche genommen, doch nichts half. Es war nicht so schlimmer und nur kleine Pickel, doch mich störte es irgendwie und dann bin ich auf BPO (Benzoylperoxid) gestoßen. Habe mir davon dann in der Aphotheke (Rezeptfrei) eine Packung geholt und habe das 3 mal auf die Backen geklatscht. Ich wusste, dass es Nebenwirkungen hat, aber nicht in diesem Ausmase. Das erste war, dass es alles, was mit dem Zeug in Kontakt kam gebleicht hat, egal ob es das Shirt war, was ich nachts anhatte oder die Haut selbst. Wenn ich es morgens abgewaschen habe, war die Haut ganz hell und man sah deutlich den Unterschied zur restlichen Haut. Das Kissen war natürlich auch im Eimer, wo ich drauf lag. Das war komplett weiss und waschen bringt da auch nichts. Was ich aber viel schlimmer fand war dieses extreme brennen in der Fresse. Es fühlt sich an, als würde man eine extrem scharfe Peperoni essen und dieses Gefühl hat man jeden Tag im kompletten Gesicht. Als letztes kommt noch hinzu, dass man sich nicht nach draußen trauen darf, da die Haut überall einreißt und sich die oberen Hautschichten lösen. Man hat im Gesicht überall Haut hängen und es spannt dermaßen, dass man den Mund kaum auf bekommt.

Das Zeug gibt es in 3%, 5% und 10% und ich habe das 5er hier. Natürlich hilft das Zeug, da es die Pickel regelrecht wegätzt, doch sollte man das Zeug nur anwenden, wenn man 2-3 Wochen zuhause ist. Ich würde mich damit nicht auf die Straße trauen. Allerdings muss ich sagen, dass ich schon nach 3 Tage deutliche Verbesserungen sehen konnte. 50% der Pickel waren einfach "abgefallen". Allerdings habe ich es wieder abgesetzt, da ich wieder zur Schule musste. Zwar habe ich im Moment nicht so viele Pickel, werde die Anwendung aber in den Sommerferien wiederholen. BPO gibt es von verschiedenen herstellern und ich empfehle das CORDES BPO 3% oder 5%... an das 10er würde ich mich nicht ran drausen, da meine Fresse schon vom 5er taub genug war^^

Es wirkt auf jeden Fall, man sollte sich aber vorher die Packungsbeilage durchlesen und die Nebenwirkungen beachten.
 

Benutzer56287 

Verbringt hier viel Zeit
Hi

Isotretinoin ist eigentlich der Name des Wirkstoffes. Es gibt einige Medikamente die ihn enthalten.
Ich habe ebenfalls eine Behandlung hinter mir (schon ne Weile her) und es wirkt echt super.
Mit den starken Nebenwirkungen muss man leben; ich hätte noch einiges mehr in Kauf genommen, um die Dinger loszuwerden :zwinker:
Dass man keinen Alkohol trinken darf und die Behandlung ausschliesslich im Herbst/Winter stattfinden muss traf bei meinem Medikament nicht zu (Roaccutan (Roche)).
 

Benutzer54800 

Verbringt hier viel Zeit
Der Wirkstoff hat wesentlich(!) mehr Nebenwirkungen als die hier genannten.
Unter anderem Haarausfall bzw Haarwachstum am ganzen Körper, Depressionen, Suizidgedanken... einfach mal googeln und sich von der Schönmalerei hier nicht blenden lassen.
 

Benutzer33741  (35)

Verbringt hier viel Zeit
*Strahlemann beipflicht*

Mir wär's das nicht wert ... ich hatt Akne von 14 bis etwa 19, mir half immer ein Aloe-Konzentrat, Sonne und viel trinken ... hat ja auch Gründe, wieso man Pickel hat. Das sind nicht nur die Hormone. Und dann diese (natürlichen) Gründe einfach mit ner ultimativen, chemischen Keule niedermähen ... naja, naja ... logisch, dass da die KK was dran zahlt :grin:
 

Benutzer56287 

Verbringt hier viel Zeit
Der Wirkstoff hat wesentlich(!) mehr Nebenwirkungen als die hier genannten.
Unter anderem Haarausfall bzw Haarwachstum am ganzen Körper, Depressionen, Suizidgedanken... einfach mal googeln und sich von der Schönmalerei hier nicht blenden lassen.

Schönmalerei? Lies dir mal die Nebenwirkungen von Aspirin durch...
Das sind Reaktionen, die in seltenen Fällen eintreten _können_
(Haarausfall temporär, Depressionen/Suizidgedanken ist nicht wissenschaftlich bestätigt)

@XhoShamaN: Das Medikament wird nicht bei den klassischen "Pubertätspickeln" angewendet, sondern nur, wenn man unter einer besonders schweren Form der Akne (Akne conglobata) leidet. Da helfen keine Cremen und man ist die Dinger auch mit 25 noch nicht los
 

Benutzer54800 

Verbringt hier viel Zeit
Schönmalerei? Lies dir mal die Nebenwirkungen von Aspirin durch...
Das sind Reaktionen, die in seltenen Fällen eintreten _können_
(Haarausfall temporär, Depressionen/Suizidgedanken ist nicht wissenschaftlich bestätigt)

Falsch, Depressionen fallen bereits unter die Kategorie "selten", also 0,1% - 1%. Selbst in der Broschüre von Aknenormin steht, daß man auch nach Abbruch der Behandlung psychiatrische Hilfe brauchen könnte.

Häufige bzw sehr häufige (>10%) Nebenwirkungen:
Blutarmut
Verminderung oder Erhöhung der Zahl der Blutplättchen
Verminderung der Zahl der weißen Blutkörperchen
Kopfschmerzen
Augenlidentzündung
Bindehautentzündung
Augenreizung
Nasenbluten
Nasen-Rachen-Entzündung
Erhöhte Leberenzymwerte
Lippenentzündung
Dermatitis
Trockene Haut
Juckreiz
Hautausschlag
Verletzlichkeit der Haut
Gelenk-und Muskelschmerzen
Rückenschmerzen
Serumtriglyceride erhöht
High-density-Lipoprotein vermindert
Serumcholesterin erhöht
Blutglucose erhöht
Blut im Harn
Eiweiß im Harn


Die seltenen Nebenwirkungen, wie Krampfanfälle, hoher Schädelinnendruck, Zuckerkrankheit, Hepatitis etc erspar ich mir aufzuschreiben (sind zu viele)
 

Benutzer56287 

Verbringt hier viel Zeit
Falsch, Depressionen fallen bereits unter die Kategorie "selten", also 0,1% - 1%.

Depressionen werden mit dem Medikament in Verbindung gebracht. Ein Wirkmechanismus, der diese Nebenwirkung erklären könnte, ist nicht bekannt.

Wenn man an einer starken Form von Akne leidet, pfeift man auf einen möglichen Juckreiz oder gelegentliches Nasenbluten (ich hatte nichts von all dem).

Die Verträglichkeit des Medikaments wird durch eine Laboruntersuchung des Blutes geprüft.
Und falls doch stärkere Nebenwirkungen auftreten, kann man die Dosierung ändern/ Medikament wechseln oder auch absetzen. Einen Versuch ist es allemal wert.

over n out
 
L

Benutzer

Gast
Ja und da wären wir auch schon beim Problem! Bei diesen ganzen Nebenwirkungen, die auftreten können, rät ein guter Hautarzt von solchen Mitteln ab!
Ich hab früher auch alle möglichen Sachen ausprobiert! Salben, Tabletten, meistens nichts gebracht oder alles nur noch schlimmer gemacht! Irgendwann hab ich es dann einfach akzeptiert und als ich dann angefangen habe die Pille zu nehmen ist es sowieso besser geworden! Ok, Methode für Mädchen! :zwinker:
Mein Bruder nimmt jetzt auch Tabletten Isotret Hexal 20mg und das ist auch schon viel besser geworden! Das Problem dabei ist, dass er regelmäßig zum Blutabnehmen muss, da das Blutverdünnend wirkt!
 

Benutzer30748 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, bei richtiger Anwenudung unter Aufsicht des Arztes sollte es keine Nebenwirkungen geben. Und das Mein Medikament heisst "Isotretinoin".

MFG
 

Benutzer27833 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Güte, ihr tut so als ob man fast tot umfällt, wenn man das Medikament nimmt. Es KANN diese Nebenwirkungen haben, aber in den meisten Fällen geht alles gut.

Und wenn man wirklich übelste Akne hat, kann man wohl einmal das Risiko eingehen und ein Medikament nehmen, statt immer mit riesen Pickeln rumzulaufen und sein ganzes Leben ein vernarbtes Gesicht zu haben.

Der Freund meiner Schwester und ein weiterer Kumpel von mir nehmen beide dieses Medikament und vertragen es sehr gut. Beide haben nur trockene Lippen bekommen, aber damit kann man ja wohl leben.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, aber ich halte von den ganzen Mittelchen nicht.

Ich hab etliche Mittel und ebensoviele Hautärzte gegen meine schwere Akne getestet und nichts hat geholfen.

Irgendwann hatte ich dann keine Geld mehr, hab mir einfach nur noch milde Waschlotion gekauft und gut. Hab dann eher dafür gesorgt, dass es mir besser geht, also mal Schwimmbad, Solarium oder so.

Und sobald es mir seelisch besser ging, war die Akne auch besser.

Also mein Tipp: Lasst den Scheiss mit den zig Medikamenten, da macht man nur Haut und Geldbeutel mit kaputt.
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Sorry, aber ich halte von den ganzen Mittelchen nicht.

Ich hab etliche Mittel und ebensoviele Hautärzte gegen meine schwere Akne getestet und nichts hat geholfen.

Irgendwann hatte ich dann keine Geld mehr, hab mir einfach nur noch milde Waschlotion gekauft und gut. Hab dann eher dafür gesorgt, dass es mir besser geht, also mal Schwimmbad, Solarium oder so.

Und sobald es mir seelisch besser ging, war die Akne auch besser.

Also mein Tipp: Lasst den Scheiss mit den zig Medikamenten, da macht man nur Haut und Geldbeutel mit kaputt.

na ja das hatte ich auch hinter mir.. aber bei mir kam ne schwere Narbenbildung dazu.. und ach 8 Jahren war ich es eben satt.. und bezahlen musst ich die ja net :grin:

vana
 

Benutzer54769 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab Aknenormin auch benutzt und bin jetzt seit ca. 1 1/2 Monaten damit fertig und sehr zufrieden.

Meine Haut hat, höchstens noch, vereinzelte Pickel.

NW waren bei mir aber da und die kann kein Hausarzt wegzaubern...

Ich hatte: Dünne haare, spröde Lippen, Müdigkeit, ganz dünne haut...


Ich für meinen Teil halte es für ein sehr starkes Medikament bin froh, dass ich es nicht mehr nehmen muss aber zufrieden mit dem Ergebniss.

Lg....
 

Benutzer30748 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, als Nebenwirkungen meinte ich eigentlich sache wie zB Nasenbluten, Kopfschmerzen, ect.

Also eher ungewollte NW

Trockene Haut zähle ich da nicht zu, da das ja zu erwarten war :zwinker:

MFG
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren