Gesundheit Intimsphäre in Apotheke

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Neulich stand ich in der Apotheke. Am Stand eben mir flüsterte eine junge Frau zu der Apothekerin etwas. Darauf die Apothekerin deutlich zu hören: "Welches Problem im Intimbereich haben sie denn genau? Juckreiz, Rötung... usw.?" Die Frau wurde rot und flüsterte etwas zurück.

Ich finde es sehr merkwürdig, wie vom Apothekenpersonal mit der Intimsphäre der Kunden umgegangen wird. Das war nicht das einzige Beispiel was ich erlebt habe.
Wie seht ihr das bzw. ist das bei euch auch so? :ups:
 

Benutzer131604  (24)

Benutzer gesperrt
Ich hatte bisher noch keine Probleme im Intimbereich, aber mir ist es auch schon öfters aufgefallen, dass die Apothekerinnen bzw. Apotheker sehr offen und laut mit den Krankheiten umgegangen sind.

Ich stand einmal in der Apotheke, weil ich ein Ohrgeräusch auf der rechten Seite habe und mir deswegen Tabletten vom Arzt verschrieben wurden. Daraufhin kam es mir so vor, als würde sie mein Problem durch die ganze Apotheke schreien, was ich offen gesagt auch nicht ganz in Ordnung fand.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Es gibt ja dieses "Bitte Abstand halten" für die Warteschlange. Ich glaub manchmal, die denken das reicht. Das nebenan noch jemand steht, der mithören kann, wird meistens nicht bedacht, habe ich das Gefühl. Für die ist das ja auch nie was peinliches, sondern Alltag. Im Gegensatz zu den Kunden, der am liebsten im Boden versinken würde vor Scham.
 

Benutzer150386  (25)

Benutzer gesperrt
Nach dem Vorfall würde ich mir eine neue Apotheke aussuchen. Will ja nicht das jeder meine Probleme mitbekommt^^
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
japp das kenn ich.lustigerweise steht in den apotheken doch meist so ein schild von wegen "privatssphäre achten" oder "abstand halten".macht enorm sinn,wenn die apotheker dann da rumgröhlen,dass frau schmidt juckreiz an der vagina hat.regt mich echt auf,so eine scheiße!(nicht weil ich da sehr sensibel wäre was das angeht,sondern weil gerade die angestellten auf so etwas zu achten haben!ich kann unprofessionell arbeitende menschen einfach sowas von nicht ausstehen...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Die Apotheke hier im Ort ist so klein, da kann man mit mehr als zwei Leuten im Laden keinen Abstand halten. Ganz furchtbar, da hole ich außer Erkältungszeug und Standard-Medikamente auch nur ungern was. Und dabei kennt mich hier keiner.
 

Benutzer139069  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ja kenne ich auch -.- Ganz toll war es vorallem mal, als ich mir Vagi-C kaufen musste und der Apotheker von hinten nach vorne gerufen hat:" Frau x, haben wir noch Vagi-C zum einführen?!". Ich war auch echt begeistert davon, dass die Mensch hinter mir sich wahrscheinlich sonst fast zusammengereimt haben.
Ich kenne das aber auch vom Arzt (den ich danach schnell gewechselt habe). Ich hatte einen Verdacht auf eine Blinddarmentzündung und mir wurde Blut abgenommen. Vorne an der Rezeption meine die Arzthelferin zu mir, dass ich mich doch bitte melden solle, falls die Blähungen schlimmer werden würden. Auch da standen 2-3 Leute hinter mir. Auch wenn das alles ganz normale Wehwehchen sind und das wirklich jeder Mensch hat, will ich nicht, dass fremde Menschen wissen was ich wie und in welcher Ausprägung habe, noch möchte ich das von ihnen wissen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht müsste da mal wirklich jemand aus Protest das Geschäft verlassen, damit die dazu lernen.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
in meiner Apotheke ist es nicht gar so krass, die wissen zumindest halbwegs, was sich gehört. Aber ja, auch da "beraten" sie die Kunden teilweise so, dass es jeder mitbekommt.
Normal stört es mich nicht, was ich besorge sind Magnesiumtabletten, Eisenkapseln und Ähnliches. Wegen des NuvaRings schäme ich mich auch nicht. Aber ich habe auch schon einen Schwangerschaftstest oder ein Vermizid besorgt. Gottseidank war die Dame da diskret genug.
So sorglos mit der Privatsphäre seiner Kunden umzugehen ist einfach unter aller Sau.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Als ich gefragt habe, ob man mit den ersten Blister der Pillenpackung ohne Rezept geben könne, weil mein Frauenarzt im Urlaub war, hieß es auch nur: "Ja Frau Reed, wann hatten Sie denn das letzte Mal Geschlechtsverkehr?". Natürlich durch die ganze Apotheke.
Eigentlich hätte ich dann ja "Vaginal oder Anal?" antworten müssen :grin:
Ich gehe seitdem immer zu männlichen Apothekern. Die sind sind meiner Erfahrung nach sehr viel diskreter und verständnisvoller im Umgang mit weiblichen Problemen.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Hier in der Apotheke ist es ähnlich. Wo ich es aber fast noch schlimmer finde, ist beim Arzt an der Anmeldung.:ratlos: Man spricht mit gedämpfter Stimme und dann kommt irgendwas mit Fetzen des Problems zurückgerufen. Ebenso ist der Eingangsraum recht klein, d.h. man rückt sich automatisch auf die Pelle und JEDER würde es mitkriegen, was man zu sagen hat. Ich sag seitdem immer nur noch "Das will ich mit dem Arzt besprechen".
 
3 Woche(n) später

Benutzer125554  (24)

Meistens hier zu finden
Kenn ich nur zu gut. Ich bin da nicht so sensibel, aber kann mir sehr gut vorstellen, dass es vielen sehr sehr peinlich ist, da ich auch rote Wangen bekommen als es lautstark hieß "wenn sie die Salbe gut an der Scheide verteilen, dann sollte der Pilz und damit auch die Rötung und der Juckreiz verschwinden"
Klar für die Angestellten ist es Alltag, aber für den Rest ist es doch auch peinlich
 
P

Benutzer

Gast
Bisher hatte ich in der Apotheke nie große Probleme, aber als ich letztens bei einem Arzt war, habe ich mich schon sehr unwohl gefühlt. Es war eine Scheibe zwischen Schwester an der Anmeldung und Patienten mit einem kleinen Schlitz für die Karte oder Rezepte zum unten durchschieben. Leise sprechen ist da nicht möglich. Der Warteraum ist gleich im Anschluss, der erste Stuhl vielleicht 2 m von der Anmeldung entfernt.
Man hört da also alles, was besprochen wird, vom Rezept für Stützstrümpfe über einen Mann, der kein Bargeld mithatte, aber 15€ für eine Untersuchung bezahlen sollte.
Ich finde der Warteraum sollte ein separater Bereich sein, es muss nun wirklich nicht jeder mithören, was man für ein Problem hat.
Bei meiner Frauenärztin ist es so, dass die Schwester die Leute separat zur Anmeldung reinholt und dann auch die Tür schließt. Bedeutet zwar, dass man manchmal 20 Minuten warten muss, bis man angemeldet ist, aber zumindest kann niemand mithören.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren