Internet = Peinlich?

B

Benutzer

Gast
ist doch egal wie man sich kennenlernt.. hauptsache es passt..

der/die bescheuerte ausm netz kann man auch selbst sein :grin: :zwinker:
 

Benutzer52105  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben uns ja auch im Internet kennengelernt, um genau zu sein in nem Chat, haben beide eigentlich nicht direkt gesucht.....

manchmal wird man schon komisch angeguggt wenn man sagt, dass man sich im i-net kennengelernt hat, aber das is mir ziemlich egal, hätte ihn auch genauso gut auf irgendner Party kennen lernen können....

Aber muss sagen, ich bin froh, dass es das i-net gibt:herz:

LG Angel_Hof
 

Benutzer40112 

Verbringt hier viel Zeit
Heutzutage lernen sich so viele Leute übers Internet kennen, das ist schon völlig normal geworden.

Das Internet ist nichts anderes als eine Alternative um den ersten Kontakt herzustellen, eine Alternative zu allen anderen "normalen" oder bekannten Methoden. Aus diesem Grund sehe ich es als eine willkommene Ergänzung.

Schlimm finde ich nur, wenn Leute auf Partnersuchseiten streng nach einem Schema ihren "Traumtypen" suchen und dabei völlig den Sinn für Realität verlieren. Wenn sie danach noch mit einem Fragebogen zum ersten Date auftauchen, kann man ihnen wirklich nicht mehr helfen...:kopf-wand

Beispiel: eine 21-jährige sucht einen Mann zwischen 20 und 23-ig, zwischen 180 und 190cm gross, 80 bis 85kg schwer, mit schwarzen Haaren und grünen Augen, am liebsten noch dies und das und bla, bla, bla

Als erster Kontakt ist das Internet ok, aber alles andere sollte real ablaufen :zwinker:

Meine Mutter behauptet, im Internet sind nur armselige Typen zu finden, die draußen nie etwas abkriegen würden und es deshalb im Internet nötig haben.

Nachtrag: Ich habe im Internet bereits interessante und attraktive Frauen kennengelernt, kann dir aber versichern, dass ich auch "draussen" interessante und attraktive Frauen kennengelernt habe. Die Theorie deiner Mutter geht also nicht auf :zwinker:
 

Benutzer52107  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Vor einigen Monaten hätte ich auch noch gesagt, daß das internet nicht als Partnerbörse taugt...seit Weihnachten glaube ich das Gegenteil :herz:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Quatsch, man kann seinen Partner überall kennenlernen, das heißt nix. Peinlich finde ich nur eventuell, wenn jemand ausschließlich im Internet sucht. Das lässt schon auf Komplexe schließen. Wobei "peinlich" auch nicht so ganz passt, eher schade, weil derjenige wohl extrem schüchtern und unsicher ist.

Heutzutage hat fast jeder Internet, das ist nichts was weltfremde Nerds für sich gepachtete hätten. Aber natürlich läuft das Kennenlernen dort auf einer rein schriftlichen Ebene ab und das ist ungewöhnlich und lässt alles erstmal in einem diffusen Licht stehen. Man weiß zunächst nicht wie der andere aussieht (auch Fotos können ja gefälscht sein), wie er riecht, wie seine Stimme klingt, wie er sich bewegt - alles Dinge, die bei der Partnerwahl sehr wichtig sind und die man im RL auf den ersten Blick mitkriegt. Das macht die Partnersuche im Netz so riskant, man weiß noch viel weniger über den anderne als bei der Begegnung im realen Leben und die Wahrscheinlichkeit, dass man einen Reinfall erlebt ist recht hoch.
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Daran ist nichts peinlich... die Zeiten, wo ausschließlich bebrillte Jungen mit Zahnspangen vor dem PC hocken (das ist nicht bös gemeint, sondern ein ziemliches Klischee - bin auch Brillenträger *g*), ist ja längst vorbei. Heutzutage gibt es so viele Partnerbörsen... wenn man in Foren angemeldet ist, finden Forentreffen statt... ich finde nicht, dass es einen besonderen Unterschied macht, ob man den Partner im Internet oder irgendwo anders kennenlernt.
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Ist es eigentlich peinlich, wenn man Leute, bzw. seinen Partner im Internet kennenlernt?

Ach was. Ich bezeichne mich nicht als armselig oder werde von jemanden so bezeichnet.
Ich hatte bereits "normale" Beziehungen, welche alt bekannt entstanden aber auch schon eine die durch das Internet entstand.

Internet ist ein neues Medium. Es hat mittlerweile schon normalität, dass man seinen Partner über das Netz kennenlernt. Früher war das total anders, heute ist es normal.

Sicher, der Nachteil an Beziehungen die durch das Internet enstehen ist sicherlich, dass man keine "spannende" Geschichte hat wie manch andere. Der Reiz, das flirten aus dem richtigen Leben fehlt. Dennoch muss dies keine "minderwertige" Beziehung sein.

Letzten Endes ist entscheident, dass man glücklich ist.
 

Benutzer37060 

Verbringt hier viel Zeit
Pfff, ob man sich auf ne Party/beim Arzt/in der Schule/im Sexshop/im Urlaub/im Zoo/auf der Arbeit/beim Sport/über Rauchzeichen/über professionelle Partnervermittlungen oder über das verdammte Internet kennengelernt hat, ist ungefähr 3,784 mal so egal wie die Form des Fussnagels einer schwangeren Elefantenkuh!

Die Tatsache, dass man sich "getroffen" hat, Interesse füreinander hat und daraus Liebe entsteht ist entscheidend und nicht der Umstand, der dazu geführt hat. In 20 Jahren gibt es bestimmt noch 10 Möglichkeiten mehr und dann ist es noch immer das selbe.

Leute die da irgendwelche Vorurteile haben, die sollten mal ganz kräftig den Kopf schütteln und hoffen, dass diese Vorurteile freiwillig verschwinden :zwinker: Meine Güte, man kann sich echt über Sachen gedanken machen... Denkt lieber darüber nach, wie ich in ganz kurzer Zeit ganz viel Geld bekommen kann auf LEGALEM Weg, damit helft ihr wenigstens jemandem :cool1:

Edit: Hab, so nebenbei erwähnt, auch schonmal eine spätere Freundin im Inet kennengelernt, wir waren auf der selben Schule und haben in der selben Stadt gewohnt und uns in einem Chat kennengelernt, der absolut 0 und garnichts mit der Region zu tun hatte ^^ Ist doch ne positive Sache, durch das Inet werden Menschen zusammengeführt, die sich so niemals kennengelernt hätten :zwinker:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wenn man zum Beispiel fragt "Wo hast du denn deinen Freund kennengelernt?"
Und man antwortet "Aus dem Internet."
kannst ja aucheinfach den ort vonn eurem ersten treffen angeben, wenns dr so peinlich ist :zwinker:.

zum thema
am in internet kennenlernen is doch nichts peinliches oder seltsames dran.
aber "im internet zusammensein"/beziehung führen, ohne sich wirklich jemals real gegenübergestanden zu haben finde ich das schon...
man weiss ja nie, ob der andere "in echt" auch so ist, ob's da genauso gut harmoniert usw...
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
naja, wenn du dich mit den waschbrettvorzeigekerlen triffst, is doch klar, was bei rauskommt.
im internet is es genauso wie im realen leben ..
Ich habe doch nicht gesagt, dass mit derjenige nicht sympathisch war, war ein netter Abend, komplett ohne Sex, war keiner aus der Waschbrettliga! Mir gehts um das Kennenlernen an sich!
Das läuft einfach anders ab als beim normalen "brunften" ( :-D )
Viel zwanghafter alles....
 

Benutzer37573 

Kurz vor Sperre
fakt ist: im internet ist man ein total anderer mensch als in echt...
emotionen sind das stichwort

wenn ich schreibe:
fick dich

oder

fick dich ;D

dann ist der unterschied doch klar, nur weil ich 2 zeichen mehr angefügt habe...
und mit smileys kann man nicht alles ausdrücken. das spektrum an menschlichen emotionen ist so schnell erschöpft im internet. außerdem ist es ein RIESEN unterschied ob man richtig lange zeit hat, sich nen satz zu überlegen, wörter wieder "rückgängig" zu machen (löschen), smileys anzufügen etc, als im echten leben schlagfertig und ad hoc sympathisch zu sein.
im internet fällt es auch wesentlich leichter, intime informationen weiter zu geben und schüchternheit zu verstecken...

wenn mich hier jemand nach meiner schwanzlänge fragt, hab ich damit 0 problem... im echten leben, bin ich da sehr zurückhaltend, auch wenn ich gesegnet wurde.

und nen mädel anzusprechen, online, ist wesentlich unaufregender, so dass die ganze aufregung fehlt, die die schüchternheit dann auch auslöst, die man dann im echten leben hat.

meep :/
 

Benutzer11811 

Verbringt hier viel Zeit
Schon eine sehr interessante Frage.

Partnersuche per Internet, also auf Single-Seiten und online-Partnerbörsen, ist eigentlich nichts anderes wie die klassische Zeitungs-Annonce -nur in modernerem Gewand :smile:
Was ist also so schlimm daran, wenn man in der Realität kein Partner-Glück hat, mal auf derartige Angebote zurückzugreifen?

Grundsätzlich erstmal gar nichts! Wenn sich zwei Menschen gefunden haben und glücklich sind, ist alles bestens.

Ich persönlich find allerdings die große Gefahr daraus, dass die Oberflächlichkeit noch mehr Einzug erhält -gerade durch die Fülle von Möglichkeiten und von potentiellen Partnern.
Getreu dem Motto "Warum mich mit Problemen auseinandersetzen -morgen nehm ich mir den nächsten!" -und gerade dieses Denken ist es, was Ursache für soviele unnötig scheiternde Beziehungen ist.

Es kommt also auf das Niveau an und auf die Zeit, die man sich beim kennenlernen nimmt. Genau wie in der Realität.
 

Benutzer58768 

Verbringt hier viel Zeit
Ich find das ist inzwischen was ganz alltägliches geworden.....

hab meinen Noch-Ehemann vor 5 Jahren bei Love@Lycos kennengelernt, haben eine gemeinsame Tochter...naja es hat aber nicht sein sollen, deshalb würde ich aber niemals Beziehungen die sich aus Internet-Bekanntschaften ergeben haben verteufeln

klar laufen auch viele Spinner in diesen Single-Chats rum, deren 2. Frage schon lautet ob man untenrum rasiert ist, da lehne ich dann dankend ab.....aber ich hab meinen neuen Schatz :herz: auch wieder im Internet bei Ilove kennengelernt und er ist das Beste was mir je passieren konnte, er wohnt 50km weg und wir wären uns auf normalem Wege wahrscheinlich nie begegnet....

es gibt meiner Meinung nach durchaus noch ganz vernünftige und nette Menschen im Internet kennenzulernen, man muss sie nur suchen :grin:
 

Benutzer48556  (33)

kurz vor Sperre
Hmm ... okay, dann gibt es nichts peinliches :smile:

Wurde zwar erst vor wenigen Tagen wieder so enttäuscht und bin immernoch traurig ...
Aber bei Ilove habe ich auch vorher schon einen Mann kennengelernt, mit dem ich jetzt wieder richtig SMS schreibe, und der nur 60 Km von mir wegwohnt.
Auf normalen Wege hätten wir uns sowieso nie kennengelernt, zumal ich bisher in meinem Leben nur ein Stubenhocker war, und er spielt viel Fußball, wo ich ja nie hingehen würde, mangels Interesse :zwinker:
Vielleicht treffen wir uns auch mal, wenn wir längere Zeit jetzt Kontakt haben und schreiben und vielleicht mal telefonieren.

Naja ... ich denke, wenn man eben sagt, daß man seinen Freund im Internet kennengelernt hat, klingt das vielleicht irgendwie "unspektakulär" ...

Aber was soll's ... zwei haben sich gefunden und das zählt doch :zwinker:
Außerdem ist es ja nur die Anfangszeit ... wenn man sich erstmal trifft und etwas unternimt, gleicht das doch einem "normalen Kennenlernen", oder? Man lernt ja die Person außerhalb des Internetes kennen, der Chat war da nur die allererste Anlaufstelle.

:smile:
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Gibt so viele Normale, die suchen und auch finden, oder wo es sich einfach ergibt.
es gibt im internet auch leute, dich nich suchen und trotzdem finden.... zufall eben...

eigentlich isses doch sogar viel besser, seinen partner im netz kennenzulernen, weil man den menschen (seine schreibe mag) und das aussehen erst mal zweitrangig is
 

Benutzer58134 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso sollte es peinlich sein?

Ich habe meinen Schatz auch übers Netz kennengelernt wir sind mittlerweile verheiratet und seit knapp 5 Jahren glücklich.

Das beste war, ich wollte gar keine Beziehung...habe jeden Anmach-Versuch von den Kerlen sofort weggeklickt.

Bis auf den Einen...ich weiß nicht warum...im nachhinein war es für mich einfach Schicksal und das beste was mir je passieren konnte.

Peinlich....im Leben nicht, denn wir sind doch ein gutes Beispiel für jeden der nicht an die wahre Liebe im Net glaubt.
Es gibt sie!!!!!

Es kann doch nichts peinliches dran sein, vielleicht den Mann fürs Leben kennenzulernen, EGAL wo und wie es passiert. Was dabei rauskommt ist wichtig.
 
F

Benutzer

Gast
In jeder Disco können sich genauso "armselige" Typen rumtreiben, die sonst keine abkriegen. Von daher...

In einer Disko gibt es aber zum Glück auch Türsteher die im Internet wohl fehlen.

Hinzukommt das die sogenannten "armseligen Typen" (ich mag die Bezeichnung nicht) in Diskos sich in der hinteren Ecke bei einem Glas Cola verstecken (alle Klischee zusammen). Im Internet stellen sie sich aber mit ihren geistigen Ergüssen in die erste Reihe und protzen Unfug von sich.

Vielleicht kommt daher der Eindruck, das im Internet soviele "Spinner" unterwegs sind.

Wo man allerdings seinen Partner kennengelernt hat ist wohl heutzutage egal wenn es funktioniert.
Viele Singles sind ja froh das sie überhaupt jemand netten kennenlernen konnten, da ist der "Ort" doch egal.

Gruss
AleX
 

Benutzer54627  (44)

Benutzer gesperrt
in Chat gehen, Bilder anschauen und Treffen ausmachen finde ich gut.
Aber nicht ewige Chats, dann mehrere Telefonate und dann ein Treffen. Da wird nur vorgespielt und missverstanden.

Aber meine Freundin ist ein Clubaufriss :grin:
 

Benutzer9319 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es nicht peinlich; schließlich habe ich meine Freundin auch über das Internet kennengelernt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren