Interesse verloren oder mache ich mir zu viel Gedanken?

Benutzer98668 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

kurz zur Vorgeschichte: Vor einigen Wochen habe ich über ein Dating-Portal eine junge Frau in meinem Alter kennengelernt. Schnell haben wir Nummern ausgetauscht und uns in den ersten Wochen oft viele lange Nachrichten zugeschickt. Wir haben dabei viele gemeinsame Interessen festgestellt. Wir haben beide dieselbe Absicht (Partnersuche) und sie sagte auch einmal, dass sie bei mir recht schnell das Gefühl hatte, dass es ernst/mehr draus werden könnte. Wobei sie bei ihrer nächsten Nachricht wieder etwas zurückruderte.
Beim ersten Telefonat haben wir auch ca. 90 min gequatsct (und uns gut verstanden) und hatten eine Woche später unser erstes Treffen/Date. Es lief auch sehr gut und wir haben fast den ganzen Abend beim Essen erzählt (aber ohne Körperkontakt/Berührungen --> wegen ihrer "Unsicherheit" --> außer am Ende, wo wir uns zweimal flüchtig umarmt hatten). Es lief sehr gut und beide Seiten konnten den Eindruck aus den Nachrichten über den anderen bestätigen.
Sie sagte am Ende des Dates auch direkt zu einem 2. zu. Soweit so gut. Zu ihr: Sie selbst ist aufgrund von Unerfahrenheit sehr schüchtern und wurde in der Vergangen verletzt und hatte deswegen alle Männer gleichgesetzt.

In einigen Tagen haben wir unser zweites Treffen (ist schon alles ausgemacht): Nun zu meinem "Problem". Sie sagte bereits, dass in den nächsten Wochen aufgrund von Arbeit/familiären, ernsten Dingen ihre Freizeit sehr stark eingeschränkt sei. Der Kontakt hat sich nach dem 1. Treffen nicht intensiviert, sondern etwas abgenommen (ergo: weniger Nachrichten).
Da ich selbst auch noch recht unerfahren bin, bin ich nun verunsichert, ob ihr Interesse abgenommen hat oder es einfach nur an der wenigen freien Zeit liegt, welche sie hat. Wahrscheinlich koche ich das Ganze heißer, als es ist. Aber aufgrund meiner eigenen Unsicherheit kann ich es einfach nicht ganz zu ordnen...

Deshalb bräuchte ich auch Hilfe von jemand Mit Erfahrung. Mache ich mir zu viele Gedanken? Und: Wie kann ich das zweite Date "gut" machen? Ich würde selbst gerne Körperkontakt aufbauen ohne Krampfhaft zu sein oder das die Berührungen deplaziert wirken. Ich kann es einfach nicht zuordnen, wann ich jetzt was machen soll bzw. könnte.

Vielen Dank für die Hilfe :smile:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Aufgrund der "Vorwarnung" würde ich davon ausgehen, dass es eher nur weniger Zeit ist.

Wann ist denn das nächste Treffen?
Was unternehmt ihr da?
 
G

Benutzer

Gast
Hmm... ich glaube mir würde es ähnlich wie dir gehen...

Ich kann dir nur "viel Erfolg" wünschen und hoffe das Sie dich als anders ansieht, jemand dem man vertrauen kann!
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
- Nun zu meinem "Problem". Sie sagte bereits, dass in den nächsten Wochen aufgrund von Arbeit/familiären, ernsten Dingen ihre Freizeit sehr stark eingeschränkt sei.
- Da ich selbst auch noch recht unerfahren bin, bin ich nun verunsichert, ob ihr Interesse abgenommen hat oder es einfach nur an der wenigen freien Zeit liegt, welche sie hat.

Die Erklärung hat sie Dir eigentlich schon gegeben, nur bist Du es, der ein mögliches schlechtes Omen daraus deuten möchte. Gibt es denn einen Grund, warum Du an dem was die Dame zu Dir gesagt hat zweifelst und sie nicht beim Wort nehmen kannst/könntest?

- bin ich nun verunsichert, ob ihr Interesse abgenommen hat
- Sie sagte am Ende des Dates auch direkt zu einem 2. zu

Ihr beide lernt euch auf einem Datingportal kennen, um im besten Fall, einen potenziellen Kandidaten kennenzulernen. Warum sollte sie einem 2. Treffen zusagen, obwohl ihr Interesse eigentlich abgenommen hat?

- Sie selbst ist aufgrund von Unerfahrenheit sehr schüchtern
- Aber aufgrund meiner eigenen Unsicherheit kann ich es einfach nicht ganz zu ordnen...

Wenn sie anfangs etwas unsicher ist, ist das nichts schlimmes. Wichtig ist, dass Du nicht verunsichert bist, bzw. sie das nicht spüren lässt. Denn ansonsten verstärkt sich das unter Umständen nur noch. Es gibt auch im Moment keinen vernünftigen Grund, weshalb Du verunsichert sein müsstest.

- eine junge Frau in meinem Alter kennengelernt.
- Sie selbst ist aufgrund von Unerfahrenheit
- Da ich selbst auch noch recht unerfahren bin

Seit ihr beide wirklich 27?

Und: Wie kann ich das zweite Date "gut" machen?

Ein gutes Date ist kein Kochrezept, welches Du nach belieben nachkochen kannst. Meist entwickelt sich ein Date spontan gut oder eben schlecht. Nehme Dir am besten nichts vor und lass Dich einfach von der jeweiligen Situation überraschen. Was nützt es Dir, wenn Du Dir jetzt vornimmst, sie zu berühren, wenn sie in der Situation das eigentlich garnicht möchte?

Sei doch viel lieber, aufmerksam und nehme Dir vor, einen schönen Tag mit einer tollen Frau zu verbringen, nicht mehr und nicht weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer98668 

Verbringt hier viel Zeit
Die Erklärung hat sie Dir eigentlich schon gegeben, nur bist Du es, der ein mögliches schlechtes Omen daraus deuten möchte. Gibt es denn einen Grund, warum Du an dem was die Dame zu Dir gesagt hat zweifelst und sie nicht beim Wort nehmen kannst/könntest?



Ihr beide lernt euch auf einem Datingportal kennen, um im besten Fall, einen potenziellen Kandidaten kennenzulernen. Warum sollte sie einem 2. Treffen zusagen, obwohl ihr Interesse eigentlich abgenommen hat?



Wenn sie anfangs etwas unsicher ist, ist das nichts schlimmes. Wichtig ist, dass Du nicht verunsichert bist, bzw. sie das nicht spüren lässt. Denn ansonsten verstärkt sich das unter Umständen nur noch. Es gibt auch im Moment keinen vernünftigen Grund, weshalb Du verunsichert sein müsstest.



Seit ihr beide wirklich 27?



Ein gutes Date ist kein Kochrezept, welches Du nach belieben nachkochen kannst. Meist entwickelt sich ein Date spontan gut oder eben schlecht. Nehme Dir am besten nichts vor und lass Dich einfach von der jeweiligen Situation überraschen. Was nützt es Dir, wenn Du Dir jetzt vornimmst, sie zu berühren, wenn sie in der Situation das eigentlich garnicht möchte?

Sei doch viel lieber, aufmerksam und nehme Dir vor, einen schönen Tag mit einer tollen Frau zu verbringen, nicht mehr und nicht weniger.


Ja wir sind beide 27. Ist dioch nicht verwunderlich, dass manche Menschen andere eben erst später entdecken?

Danke für deine Tipps/Antworten. Vielleicht kannst du mir beim nächsten Punkt helfen.

Wir hatten heute unser zweites Treffen. Wir haben quasi dort weiter gemacht, wo wir nach dem ersten Treffen aufgehört haben und uns die ganze Zeit unterhalten (wie waren spazieren). Während des Treffens kam es zu keinerlei Körperkontakt bzw. Versuch (außer eine Umarmung am Anfang und Ende). Sie sagte mir, dass sie sich für körperlichen Kontakt erst noch wohler fühlen müsse. Auch sagte sie mir, dass es bei ihr noch nicht "Klick" (ihre Worte) gemacht hatte, was Verliebtsein etc. angeht (sie wollte Ehrlich sein) und sie mich momentan eher als Freund sieht. (Mir ist bewusst, dass es eben nicht immer "sofort" passiert).
Die Sache ist die, dass ich dann auch ehrlich war und gesagt habe, wie es bei mir momentan aussieht (ebenso). Wir finden und sympathisch und mögen uns auf eine gewisse Weiße. Eine gemeinsame Basis haben wir auch schon feststellen können, nur hat es noch nicht klick gemacht. So ist ja bisher ziemlich eindeutig, dass es eher in Richtung Freundschaft geht.

Jetzt kommt allerdings der Haken an der ganzen Sache: Wir haben direkt schon ein drittes Treffen ausgemacht, um zu schauen, wohin es geht...

Nach dem Treffen bedankte ich mich bei ihr per Whatsapp für den schönen Tag und sie antwortete dasselbe zurück.
Selbstverständlich werde ich das Treffen auf jeden Fall in Angriff nehmen. Da ich mich aber gerade in einer Phase finde, in welcher ich mich gar nicht auskenne. Besteht ggf. noch die Hoffnung, dass sich bei uns beiden noch Gefühle für mehr Entwickeln oder wird es eher auf einer freundschaftlichen Ebene bleiben. Das verunsichert mich gerade.

Vielen Dank für die Hilfe.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren